HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Nicht-berauschende Blüten?

Let´s talk together...

Moderator: bigbird

Nicht-berauschende Blüten?

Beitragvon Sandra89 » Mi 8. Jul 2020, 09:03

Hallo ihr Lieben!

Ich habe ein super Verhältnis zu meinem mittlerweile 18-jährigen Neffen und er ist aktuell auch eine Woche zu Besuch bei mir und meinem Mann. Jeden Tag nach der Arbeit unternehmen wir etwas gemeinsam, ansonsten beschäftigt er sich allein oder "chillt". :lol:

Gestern beim Staubsaugen im Gästezimmer bin ich allerdings auf etwas Verwirrendes gestoßen. Grüne Blüten - für mich eigentlich eindeutig. Aber mein Mann meinte bloß: Ach, das könnten genauso gut CBD Blüten sein. Gegen Schmerzen oder einfach zur rauschfreien Entspannung. Für mich sind CBD Produkte Bahnhof und daher habe ich erstmal mit dem Schlimmsten gerechnet. Wie steht ihr zu Hanf? Produkte mit dem Wirkstoff CBD enthalten teilweise nichtmal THC und sind daher nicht unbedingt mit Cannabis & Co. gleichzusetzen. Oder macht das für euch keinen Unterschied? Tabu bleibt Tabu? :?
Sandra89
Lebt sich ein
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 16. Jun 2015, 18:38

Re: Nicht-berauschende Blüten?

Beitragvon onThePath » Mi 8. Jul 2020, 17:47

Hallo, Sandra98.

Das würde ich alles versuchen zu klären.
Cannabis ist ja nicht harmlos, besonders nicht für junge Leute.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 22146
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Nicht-berauschende Blüten?

Beitragvon kingschild » Mi 8. Jul 2020, 19:27

Sandra89 hat geschrieben:Wie steht ihr zu Hanf? Produkte mit dem Wirkstoff CBD enthalten teilweise nichtmal THC und sind daher nicht unbedingt mit Cannabis & Co. gleichzusetzen. Oder macht das für euch keinen Unterschied? Tabu bleibt Tabu? :?


CBD ist nicht das gleiche wie THC ich würde Ihn einfach mal darauf ansprechen was es ist, weil feststellen kannst Du es ja sowieso nur per Analyse. Was ich davon halte, ich habe eine sehr kritische Meinung gegenüber beiden Sorten weil beides ist ein grosse Geldmacherei. Klar ist aber das CBD sicher nicht die gleichen Nebenwirkungen zeigt, wie THC.

Bei 18 Jährigen würde ich aber auch eher primär zuerst auf THC tippen, weil die geben sich meist nicht mit Placebo zufrieden, kann aber gut sein das dein Neffe da ein Ausnahme macht und darum würde ich Ihn konkret darauf ansprechen, wenn Du eine gute Beziehung hast, wirst Du sicher mal den passenden Moment finden dazu.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Nicht-berauschende Blüten?

Beitragvon Patrick78 » Mo 20. Jul 2020, 09:46

Hallo ihr alle,
ich würde CBD nicht ganz so verteufeln. Trotzdem solltest du das offene Gespräch mit deinem Neffen suchen.
CBD ist im Gegensatz zu THC keine Droge, sondern eher ein Nahrungsergänzungsmittel. Das ist auch der Grund warum CBD legal verkauft werden darf (zumindest neben Deutschland noch in einigen anderen Ländern).
In CBD Blüten ist zwar THC enthalten, aber nur sehr wenig, unter 0,2 Prozent. Das heißt die Blüten machen nicht high.
Ob es nun ein Placebo Effekt ist oder nicht.. Ist Meinungs- und Einstellungssache!
Ich hab vor einigen Monaten mal CBD Blüten oder Öl empfohlen bekommen, weil ich auf der Arbeit ziemlich unter Druck stand. Die Wirkung lässt sich schwer beschreiben. Angeblich soll es beruhigend, entspannend, bis hin zu entzündungshemmend und krampflösend wirken. Da ich letztere Beschwerden nicht hatte, kann ich dazu keine Auskunft geben, aber ich hatte das Gefühl, allgemein entspannter und besser mit dem Alltag umgehen zu können, als ich angefangen habe, mir täglich die Blüten als Tee aufzubrühen. Noch stärker soll die Wirkung sein, wenn man das CBD vaporisiert, das hab ich allerdings auch nicht ausprobiert.
Ich hab das Hanf immer im Internet bestellt und es so in Glasbehältern bekommen: https://www.puna.co.at/collections/cbd-blueten
Die sind dann mit Qualitätssiegeln versehen und da steht auch die Sorte drauf soweit ich mich erinnern kann, also Redwood Kush, Gorilla Glue oder Super Lemon Haze. Besonders das Lemon Haze ist sehr fruchtig und gut als Tee und für Einsteiger geeignet. In so Tütchen hab ich es eigentlich nie bekommen...

Da man CBD mit bloßem Auge kaum von THC unterscheiden kann solltet ihr wirklich mit ihm reden. Bei richtigen CBD Shops kann man sich nämlich auch (meistens) sicher sein, dass die Ware Qualität hat. Bei Hanf von der Straße sieht das anders aus..
Da ihr nicht seine Eltern seid kann es sein, dass er sich euch vielleicht eher öffnet. Ich wünsch viel Glück beim Gespräch!
Patrick78
Lebt sich ein
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 15:03
Wohnort: Konstanz

Re: Nicht-berauschende Blüten?

Beitragvon onThePath » Mo 20. Jul 2020, 12:14

Hallo, Patrick78

Da muss man schon genau hinschauen.
Das Beispiel Opiate als Schmerzmittel jedenfalls zeigt schon Bedenklichkeiten im Umgang mit solchen Suchtpflanzen, die das Bewusstsein und die Stimmung verändern.

Ja, wie du abwägend sagst, kann CBD medizinisch nützlich sein.Und das CBD hat wohl deutlich weniger Risiken als das Beispiel Schmerzmittel auf Opiumbasis.

Besser, man behilft sich mit CBD als mit Canabis mit THC.
Da habe ich allerdings eine Frage, ob es nicht grundsätzlich bedenklich ist, wenn ein junger Mensch ohne zu fragen, etwas mit CBD eigenständig therapiert. Wenn es nicht gar reines Cannabis ist. Womit man ja auch therapeutisch an sich herumwursteln kann dann aber deutlich mit Risiken und Nebenwirkungen bis hin zur Sucht und psychischen Problemen. Der normale Weg wäre, man merkt eine gesundheitliche Beschwerde, zieht CBD in Erwägung und spricht darüber mit den Bezugspersonen. Man sollte auf jeden Fall den Zugang zu ihm finden und gemeinsam überlegen. Wenn er dabei unzugänglich ist, wird es bedenklich bis höchst alarmierend.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 22146
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln


Zurück zu Teens und Twens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |