HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Bruderhof, eine authentische christliche Gemeinde?

Was Sie immer schon mal fragen wollten

Moderator: Thelonious

Bruderhof, eine authentische christliche Gemeinde?

Beitragvon eddy » Mi 13. Mär 2019, 10:44

Hallo,
das wurde bisher soweit ich das sehe nicht viel besprochen, die Gemeinde der Bruderhöfe.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bruderhöfer (könnte man doch die links einbinden...)
Der Internetauftritt der Bruderhöfer ebenso wie ihr Blog scheinen jedoch alles andere als fundamentalistisch zu sein. Daher die Frage, wie authentisch sie im ideellen christlichen Sinne sind, wieweit sie an das Ideal einer Urgemeinde herankommen (und ob das überhaupt nötig ist)...

Gesagt wurde bisher im Forum nur folgendes:
"Du wirst immer ein Stück Freiheit gegen die Unterordnung unter ein System tauschen müssen, dass dich als Person kaum oder nur scheinbar sieht. Dann bist du zwar nicht mehr allein, aber auch nicht mehr allein. Solche Systeme leben von der Kontrolle über Ihre "Schäfchen". "
Folgender Erfahrungsbericht einer jungen Besucherin macht das sehr gut deutlich:
https://radikal-anders-leben.jimdofree. ... n-gegeben/

Außerdem wurde noch gesagt:
"Diese Kontrolle wird meistens mit Manipulation und Seelischer Gewalt erreicht"
was m.E. hier nicht zutreffend ist.

eddy
eddy
Member
 
Beiträge: 107
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 01:05
Wohnort: Bayern

Re: Bruderhof, eine authentische christliche Gemeinde?

Beitragvon Columba » Mi 13. Mär 2019, 15:15

eddy hat geschrieben:Außerdem wurde noch gesagt:
"Diese Kontrolle wird meistens mit Manipulation und Seelischer Gewalt erreicht"
was m.E. hier nicht zutreffend ist.

eddy


Wenn ich den Erfahrungsbericht ganz genau lese, finde ich schon, dass es da nicht gerade frei zu und her geht. Die soziale Kontrolle ist doch aus dem Bericht spürbar. Wenn ich dann noch die Bilder anschaue, die auf der Homepage der Bruderhöfer sind und sehe, dass praktisch alle erwachsenen Frauen ein Kopftuch tragen. frage ich mich schon, wie frei diese Menschen sind.

Es ist sicher ein interessantes Beispiel von einer Gemeinschaft, die christusgemäss leben wollen und es vor allem auch durchhalten wollen. ...und das ist schon sehr viel und eine sehr grosse Leistung.

Im christlichen Bereich kenne ich noch die Fokolarbewegung, die intrational bekannt ist und viele Häuser besitzen. Dort gehts vor allem ums Wohnen weniger ums gemeinsame Arbeiten.

Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Bruderhof, eine authentische christliche Gemeinde?

Beitragvon eddy » Mi 13. Mär 2019, 17:05

Columba hat geschrieben:... und sehe, dass praktisch alle erwachsenen Frauen ein Kopftuch tragen. frage ich mich schon, wie frei diese Menschen sind.

Habe das mal sehr deutlich in einer Doku über ein islamisches Land gesehen. Da waren viele Frauen (wohl die meisten) mit Kopftuch, wo man eher den Eindruck hatte, dass es ein Symbol von wie Du sagst gesellschaftlicher Unterdrückung und Kontrolle ist. Aber da machten sie auch ein Interview mit einer tief orthodox-religiösen Frau, und sie sagte klar, dass es für sie ein Symbol für Freiheit ist, Freisein von den weltlichen Begierden, und damit Freisein für Gott.
Diese Fragen können eben nicht immer so pauschal beantwortet werden. Aber jeder ist frei zu gehen wenn er oder sie will...

Columba hat geschrieben: Es ist sicher ein interessantes Beispiel von einer Gemeinschaft, die christusgemäss leben wollen und es vor allem auch durchhalten wollen. ...und das ist schon sehr viel und eine sehr grosse Leistung.

Definitiv! Warum also nicht so leben??
eddy
Member
 
Beiträge: 107
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 01:05
Wohnort: Bayern

Re: Bruderhof, eine authentische christliche Gemeinde?

Beitragvon Columba » Mi 13. Mär 2019, 17:30

eddy hat geschrieben:Aber da machten sie auch ein Interview mit einer tief orthodox-religiösen Frau, und sie sagte klar, dass es für sie ein Symbol für Freiheit ist, Freisein von den weltlichen Begierden, und damit Freisein für Gott.
Diese Fragen können eben nicht immer so pauschal beantwortet werden. Aber jeder ist frei zu gehen wenn er oder sie will...

Es soll auch nicht pauschal beantwortet werden. Wer ein Kopftuch tragen will, soll die Freiheit haben, es zu tun. Aber die Freiheit muss auch da sein, ohne Kopftuch zu leben. Die Bilder zeigen aber durchgehend, dass alle ein Kopftuch tragen - und das scheint mir eher eine Gebot als eine Freiwilligkeit zu sein.

Mich stören Kopfbedeckungen von Muslima oder christlichen Ordensfrauen auf der Strasse nicht. Die einen gehen mit andere halt ohne.

Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Bruderhof, eine authentische christliche Gemeinde?

Beitragvon Thelonious » Mi 13. Mär 2019, 18:30

Hallo eddy,

eddy hat geschrieben:... (könnte man doch die links einbinden...)...


meinst Du so ? Also mit dem URL-button

VG
Thelonious - Senior-Mod.
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Bruderhof, eine authentische christliche Gemeinde?

Beitragvon eddy » Mi 13. Mär 2019, 23:06

Columba hat geschrieben:Aber die Freiheit muss auch da sein, ohne Kopftuch zu leben. Die Bilder zeigen aber durchgehend, dass alle ein Kopftuch tragen - und das scheint mir eher eine Gebot als eine Freiwilligkeit zu sein.

Ist zB dieses Kopftuch-Gebot im christlichen Kontext konsequent oder radikal?

Columba hat geschrieben:Die einen gehen mit andere halt ohne.

Wenn diese Regel religiös vertretbar ist, dann müsste das in einer religiösen Gemeinschaft schon auch verbindlich sein, würd ich sagen.
Zuletzt geändert von eddy am Mi 13. Mär 2019, 23:14, insgesamt 2-mal geändert.
eddy
Member
 
Beiträge: 107
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 01:05
Wohnort: Bayern

Re: Bruderhof, eine authentische christliche Gemeinde?

Beitragvon eddy » Mi 13. Mär 2019, 23:07

Was ich hier vergessen habe, drüben hat Columba darüber noch gesagt:

"Trotzdem verkörpern diese Bruderhöfe nicht das Christentum sondern z.B. in Bezug auf die Familie das verklärte Familienidyll der Romantik."
eddy
Member
 
Beiträge: 107
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 01:05
Wohnort: Bayern


Zurück zu Fragen zum christlichen Glauben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |