HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Die Macht des Glaubens

Was Sie immer schon mal fragen wollten

Moderator: Thelonious

Re: Die Macht des Glaubens

Beitragvon onThePath » Mo 6. Mai 2019, 12:34

Aber ein wichtiger Aspekt der erlebten Macht Gottes durch Menschen, bleibt, dass Nichtgläubige dabei gläubig werden können.


Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20573
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Die Macht des Glaubens

Beitragvon Lazar » Mo 6. Mai 2019, 16:24

Daniel_8 hat geschrieben:Es gibt genug Naturwissenschaftler die gläubig sind.

Ich erkläre mit Stolz, dass ich gläubig bin. Ich glaube an die Macht des Gebetes. Ich glaube nicht nur als gläubiger Katholik, sondern auch als Wissenschaftler.
Guglielmo Marchese Marconi (1874-1937), italienischer Ingenieur und Physiker

Die Naturwissenschaften braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. Religion und Naturwissenschaft schließen sich nicht aus, wie heutzutage manche glauben und fürchten, sondern sie ergänzen und bedingen einander. Für den gläubigen Menschen steht Gott am Anfang, für den Wissenschaftler am Ende aller Überlegungen.
Max Planck (1858-1947), deutscher Physiker, Begründer der Quantentheorie1

Die moderne Physik führt uns notwendig zu Gott hin, nicht von ihm fort. - Keiner der Erfinder des Atheismus war Naturwissenschaftler. Alle waren sie sehr mittelmäßige Philosophen.
Sir Arthur Stanley Eddington (1882-1946), englischer Astronom und Physiker

Ohne allen Zweifel konnte diese Welt, so wie wir sie erfahren, mit all ihrer Vielfalt an Formen und Bewegungen, nur und aus nichts anderem entstehen als aus dem absoluten und freien Willen Gottes, der über alles herrscht und regiert.
Sir Isaac Newton (1643-1727), englischer Physiker, Mathematiker und Astronom

Und mein liebster:

Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.
Werner Heisenberg (1901-1976), deutscher Physiker


Hi Daniel!
Ja, zum Glück gibt es mittlerweile ganz viele Wissenschaftler/Ärzte, die unverständliche "Erklärungslöcher" innerhalb der (Atom)-Physik oder Medizin vorfinden, die eigentlich nur mit Gott zu füllen und damit zu beantworten sind.

Ironischerweise ist auch die Tatsache, warum Hawking so alt geworden ist trotz seiner schweren Krankheit, vielen Medizinern unerklärbar. Seine Lebenserwartung wurde gleich um viele Jahrzehnte überstiegen. Vielleicht hat jemand für ihn gebetet, und dessen "Macht des Glaubens" hat geholfen - wer weiß das schon. Oder Gott hat gehofft, Hawking selbst würde Ihm dieses Wunder zuschreiben und an Ihn glauben.

Ich kann nicht nachvollziehen, dass man diesem Hawking irgendetwas abgewinnen kann, denn zuletzt bleibt alles Glauben. Er als bekennender Atheist dürfte sehr sehr wenig davon gehabt haben, dementsprechend sah seine Forschung aus.
Aber das wäre einen neuen Fred wert, wenn es den noch nicht gibt.
Hier geht es darum, welche Macht hat Glauben und nicht: Welche Macht hat ein Atheist in seinem Revolte gegen Gott.


Es gibt auf dem Forum z.B. einen Thread, der heißt "Wieviel können wir wissen, wieviel glauben": http://forum.livenet.ch/viewtopic.php?f=21&t=21095

Hawking hat m.E. viel vollbracht in seinem Leben. Und wenn es nur ist, dass er anderen schwerbehinderten Menschen Mut gemacht hat und ihnen Vorbild ist nicht aufzugeben im Leben. Die Physiker wollten ihn bestimmt auch nicht missen.

Ein berühmter Wissenschaftler hat in meinen Augen zumindest die Macht, Atheisten in ihrem Glauben zu bestärken oder aus Agnostikern Atheisten zu machen. Sehe ich ja live an meinem Vater. Er ist zwar der Kirche und den Christen sehr wohlgesonnen, versucht auch selbst christlich eingestellt zu sein, aber bei Gott wird er dann unsicher. Merkwürdige Kombination, die ich selbst kaum nachvollziehen kann.
Aber bei solch jemand wirken Statements wie die von Hawking natürlich entmutigend und wie Gift.. :(

HG
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 405
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Vorherige

Zurück zu Fragen zum christlichen Glauben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |