HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Wer Jesus sieht erkennt den wahrhaftigen Gott in IHM

Was Sie immer schon mal fragen wollten

Moderator: Thelonious

Wer Jesus sieht erkennt den wahrhaftigen Gott in IHM

Beitragvon John1955 » Mi 30. Okt 2019, 11:02

Ich glaube, hier scheinen einige User Jesus noch nicht wirklich zu glauben, dass Jesus vor 2000 Jahren geboren wurde um die Wahrheit zu offenbaren
Joh 18,37 Da sprach Pilatus zu ihm: So bist du dennoch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es: Ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass ich die Wahrheit bezeuge. Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stimme.


Warum er von Gott, dem Vater im Himmel vorab gezielt zu den Verlorenen Schafen des Hauses Israels gesandt wurde scheinen auch einige nicht begriffen zu haben.

Mt 10,6 sondern geht hin zu den verlorenen Schafen aus dem Hause Israel.

Mt 15,24 Er antwortete aber und sprach: Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel.


Hingegen checkten die Jünger Jesu, einfache Menschen, also keine Schriftgelehrten/Pharisäer (einige dann schon, aber sie mussten es für sich behalten, sonst drohte ihnen auch Verfolgung, Steinigung, wie den Anhängern Jesu Christi)

Im Gegensatz zu hier im Forum bezeugten mir bisher überall (auch im Urlaub im nahen Ausland) alle Christen aus verschiedenen Konfessionen, Denominationen, dass sich ihr Gottesglaube aus innerer Überzeugung einzig an dem von Jesus Christus in den Evangelien gelehrten und gezeigten orientiert.

Erstaunlicherweise taten es auch schon die damaligen, direkten Jünger Jesu Christi, wie insbesondere aus den Briefen des Johannes, Jakobus ganz klar hervorgeht.


Warum tun sich denn hier einige User so schwer, Jesus Christus volllkommen zu glauben, dass wer ihn sieht den Vater sieht und dass der Sohn nur das lehre, was der Vater im Himmel ihm aufgetragen hat was er zu lehren und zu wirken war, um die Wahrheit über glaubhafte Göttlichkeit zu verbreiten?

Johannes 14,9 Jesus spricht zu ihm: So lange bin ich bei euch, und du kennst mich nicht, Philippus? Wer mich sieht, der sieht den Vater. Wie sprichst du dann: Zeige uns den Vater? 10 Glaubst du nicht, dass ich im Vater bin und der Vater in mir? Die Worte, die ich zu euch rede, die rede ich nicht aus mir selbst. Der Vater aber, der in mir bleibt, der tut seine Werke. 11 Glaubt mir, dass ich im Vater bin und der Vater in mir; wenn nicht, so glaubt doch um der Werke willen


Warum wohl verwandelte Gottes Geist in Jesus Wasser zu Wein? Zufall oder gezielt?
Warum wohl auferweckte Gottes Geist in Jesus Tote zu neuem Leben? so auch Jesus nach der Kreuzigung durch deren Feinde, dem Hohen Rat?
Warum wohl heilte Gottes Geist in Jesus all jene aussätzigen, blinden, blutflüssigen, lahmen Menschen die zu ihm kamen oder gebracht wurden?

Gibt es hier wirklich Christen, die trotz wohl intensivem Bibelstudium nicht erkennen, dass man im damaligen Israel erst durch Jesus Christus zu wahrem Gottesglauben fand?

Ich halte es mit Johannes:
1Joh 4,12 Niemand hat Gott jemals gesehen. Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen.

1Joh 4,16 Und wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat: Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.


Gruss John
John1955
Member
 
Beiträge: 446
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 13:12

Re: Wer Jesus sieht erkennt den wahrhaftigen Gott in IHM

Beitragvon onThePath » Mi 30. Okt 2019, 11:28

John, deine Überschrift kann man voll bejahen
Wer Jesus sieht erkennt den wahrhaftigen Gott in IHM


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20690
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Wer Jesus sieht erkennt den wahrhaftigen Gott in IHM

Beitragvon Gnu » Mi 30. Okt 2019, 14:54

John, guter Beitrag, muss irgendwann noch zerpflückt und einzeln beantwortet werden. Der Pferdefuss ist, dass niemand von den von dir hochgelobten Jesusgläubigen alle Worte von Jesus meint und tut, sondern nur die Rosinen aus dem Kuchen pickt und das Schwierige zertheologisiert. Stichwort pörsonel Tschieses.

Kann fortgesetzt werden...
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11490
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Wer Jesus sieht erkennt den wahrhaftigen Gott in IHM

Beitragvon Helmuth » Mi 30. Okt 2019, 15:00

onThePath hat geschrieben:John, deine Überschrift kann man voll bejahen
Wer Jesus sieht erkennt den wahrhaftigen Gott in IHM


Auch meine Zustimmung, aber wieviele Threads mit der immer gleichen in sich bergenden Frage muss es noch geben? Oder bilde nur ich mir das ein?

Hat man keinen Zuspruch im vorigen Thread erhalten kommt es mit einem anderen Titel und es geht von vorne los.

Welchem Zwang unterliegen solche Menschen? Sie nehmen von anderen ja doch nichts an. Ich drehe die Frage mal gründlich in eine andere Richtung.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1310
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:50
Wohnort: Wien

Re: Wer Jesus sieht erkennt den wahrhaftigen Gott in IHM

Beitragvon Lazar » Mi 30. Okt 2019, 15:59

John hat geschrieben: Warum tun sich denn hier einige User so schwer, Jesus Christus volllkommen zu glauben, dass wer ihn sieht den Vater sieht und dass der Sohn nur das lehre, was der Vater im Himmel ihm aufgetragen hat was er zu lehren und zu wirken war, um die Wahrheit über glaubhafte Göttlichkeit zu verbreiten?

Hi John!
Das ist eigentlich die große „Über-Formel“ im Glauben an Jesus Christus. ICH BIN der Weinstock, ihr seid die Reben - und wir bringen dementsprechend geistige Frucht.

Wer nicht wirklich daran glaubt, dass in Jesus Christus tatsächlich Gottes Sohn war, wird die gesamte Bibel weiterhin an Mose & Jahwe ausrichten, und damit geistig automatisch in Richtung Apokalypse gelenkt, weil somit schließlich auch der„schreckliche Tag des Herrn“ kommen muss, wie es der letzte Prophet Maleachi im AT angekündigt hat (deswegen auch der Aufruf des Johannes des Täufers zur Buße und Umkehr zu Jahwe).
Das heißt, diese Gläubigen glauben für mich in Wahrheit eben genau NICHT an Jesus Christus und bleiben im Geist bei dem zornigen, jedoch angeblich alles gerecht und damit tödlich richtenden "Herrn der Heerscharen" im Tanach hängen.
Entweder aus eigener Furcht vor Jahwe, weil er für sie immer der mächtigere "Vater" von Jesus bleibt - und selbst über dem Himmelssohn Christus steht. Oder auch, weil sie sich solch einen rabiaten Gott wünschen, der sie scheinbar nur auf diese Weise wirklich schützen, rächen, und sie allein gerecht machen und alle anderen strafen kann. Dass Jahwe im Prinzip jeden Menschen von seinen Todesengeln auf Erden töten lässt, blenden sie für sich irgendwie aus. Aber das ist eben ein gewaltiger Unterschied, ob einer nur als "lebendiger Gott" gilt oder aber allein ein "Gott der Lebenden" ist - wie Christus Vater.

Mose oder ein menschlicher Messias alias "Sohn Davids" wird auf jeden Fall niemanden von uns nach dem Tod retten.
Denn sie bleiben doch nur, was sie sind:
Ein Prophet und ein "Heerführer" auf Erden.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: So 24. Feb 2019, 12:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Wer Jesus sieht erkennt den wahrhaftigen Gott in IHM

Beitragvon Thelonious » Fr 1. Nov 2019, 18:29

Hallo,

hiermit schließe ich diese thread.

Es braucht hier wirklich keinen weiteren thread, der einen - wie auch immer gearteten - Keil zwischen dem AT und dem NT treiben will.

Es kann nach 48 Stunden gelöscht werden.

Gruß
Thelonious - Senior-Mod.
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15879
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands


Zurück zu Fragen zum christlichen Glauben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |