HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Umfrage: Weihnachten ?

Was Sie immer schon mal fragen wollten

Moderator: Thelonious

Feiert ihr Weihnachten?

Ja, ich bin überzeugt, das ist biblisch und Gott gewollt.
0
Keine Stimmen
Ja, aber nicht weil es biblisch ist, sondern weil es deutsche/schweizer/österreichische Tradition ist.
3
43%
Nein, weil ich dazu keine biblische Grundlage kenne.
1
14%
Nein, das ist ein heidnisches Sonnenkultfest.
3
43%
Ich feiere es weil es fast alle tun ohne mir je darüber Gedanken gemacht zu haben.
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 7

Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Daniel_8 » Mo 2. Dez 2019, 16:36

Hallo liebe Community,

ich wollte euch fragen, wie ihr es mit dem Weihnachtsfest haltet.
Feiert ihr Weihnachten, wenn ja warum, wenn nein warum?
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 495
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Gnu » Di 3. Dez 2019, 00:54

Wenn du die Suchbegriffe "weihnachten heidnisch" eingibst, findest du 61 Treffer. Wer aufmerksam ist, hat schon längst herausgefunden, dass die geweihte Nacht auf dreieinige Sonnengötter zurückgeht und von Roms Kirche im Zuge der Kristianisierung ("Mission") der Welt durch Umbenennung heidnischer Saturn-Feste eingeführt wurde.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11664
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Daniel_8 » Di 3. Dez 2019, 09:24

Aber war das nicht intelligent von der röm. Kirche? Immerhin hat sie die Feste umgedeutet.
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 495
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Thelonious » Di 3. Dez 2019, 09:43

Das sind aber wieder ganz "alte Hüte", die hier herausgekramt werden. ;)

Wichtig ist doch: Gott wurde Mensch, Jesus kam auf diese Welt! Was gäbe es mehr zu feiern?

Das diese Erinnerungsfeier hinsichtlich der Datumslegung eine gewisse Historie hat? Klaro. Aber nichtsdestotrotz: Jesu Geburt ein mehr als nur gewaltiger Anlass, dieses feierlich zu begehen.

Die Geburt Jesu in Bethlehem ist keine einmalige Geschichte, sondern ein Geschenk, das ewig bleibt.


(Martin Luther)

Und allein dieser Hintergrund bezüglich der Datumslegung veranlasst euch - Daniel_8 und Gnu - Weihnachten nicht zu feiern?

Gruß
Thelonious
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16264
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Thelonious » Di 3. Dez 2019, 09:49

PS. Also könntest Du - Daniel_8, bei diesem poll eigentlich noch eine weitere Option anfügen:

Ja, weil ich den epochalen Anlass - Gott wurde Mensch - sehe und würdige.
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16264
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Daniel_8 » Di 3. Dez 2019, 10:45

Warum Thelonious gleich urteilen?
Ich habe mich überhaupt nicht geäußert, wie meine Sicht der Dinge dazu ist. Eher frage ich, weil ich mich meinungsmäßig diesbezüglich bis dato nicht festgelegt habe, somit habe ich selbst auch noch nicht abgestimmt.

Was deine Argumentation betrifft, so die Frage, warum nimmst du dann genau dieses "Weihnachstest" zum Wintersonnenwendetag und nicht ein anderes Datum oder Zeit?
Weil es sich einfach anbietet, weil es eben damals die Kirche so festgelegt hat und viele Christen da auch feiern?

(das ist nur eine ernstgemeinte Frage, keine Meinung von mir)
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 495
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Thelonious » Di 3. Dez 2019, 11:08

Daniel_8 hat geschrieben:Warum Thelonious gleich urteilen?
Ich habe mich überhaupt nicht geäußert, wie meine Sicht der Dinge dazu ist. Eher frage ich, weil ich mich meinungsmäßig diesbezüglich bis dato nicht festgelegt habe, somit habe ich selbst auch noch nicht abgestimmt.

Was deine Argumentation betrifft, so die Frage, warum nimmst du dann genau dieses "Weihnachstest" zum Wintersonnenwendetag und nicht ein anderes Datum oder Zeit?
Weil es sich einfach anbietet, weil es eben damals die Kirche so festgelegt hat und viele Christen da auch feiern?

(das ist nur eine ernstgemeinte Frage, keine Meinung von mir)


Hi Daniel_8,

als Urteil war das garnicht gemeint. Meine (demnach falsche), dich betreffende Einschätzung leitete ich daraus ab

Daniel_8 hat geschrieben:Aber war das nicht intelligent von der röm. Kirche? Immerhin hat sie die Feste umgedeutet.
.

Aber wie ist denn nun deine Meinung dazu? Oder willst du uns diese erst später verraten ? 8-)

Meine Antwort auf deine Frage: weil dieses Datum - 24.12. - allgemeinverbindlich existent ist. Was natürlich eben nicht bedeutet, dass mir die Kenosis an den anderen 364 Tagen (bzw. 365 in Schaltjahren) weniger bewusst ist. Und außerdem ist es auch ein geniales Familienfest - und ich stehe dermaßen auf Familienfeste. Ja - falls das jetzt von die als Einwand kommen sollte - was der Kommerz daraus gemacht hat, ist größtenteils gruselig. Mammon, Mammon, Mammon.

Zusätzlich: soooo viele Menschen (eben die, für die das an den anderen 364/365 Tagen nicht so relevant ist) werden mit der frohen Botschaft konfrontiert. Und auch das für mich ein großer Grund zur Freude. Viele Christen schauen immer ein bisschen auf die, die nur am 24. Dezember in die Kirche gehen, hinab. Ich freue mich, dass diese Massen schon mal am 24. kommen. In der Hoffnung, dass sie beginnend ab diesem Tag endlich begreifen, wer Jesus ist. Wer Jesus für sie ganz persönlich ist.

Also: mit Jesus leben an 365/366 Tagen. An einem Tag - dem 24.12. - eine ganz besondere Geburtstagsfeier. Und dieses nicht getrübt, durch "Bauschmerzen" hinsichtlich der Datumsherbeiführung.

VG
Thelonious
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16264
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Daniel_8 » Di 3. Dez 2019, 13:01

Und genau das meine ich mit intelligent!
Aktuell gehe ich nicht davon aus, dass Satan zu Beginn in der röm. Kirche regierte. Inthronisiert wurde er sogar weit später.
Somit nahmen sie bekannte Feste und deuteten diese um, um es den Menschen einfacher zu machen. Also vielleicht war die Idee eine gute.
Wie erwähnt, möchte ich meine Haltung dazu erst noch finden.

Lustig was man dabei so findet.
Ich bin gerade gelandet bei den Saturnalien, also der Festtag zu Ehren Saturns. Wer Saturn darstellt, darüber sind wir uns zumindest -so hoffe ich- einig.
Dann bin ich weiter gekommen zu der Stätte zur Abhaltung dieser Feste, nämlich dem Tempel des Saturn.

Und der sieht so aus:
serveimage.jpg


Beim Anblick ist mir dabei sofort ein anderes Bauwerk eingefallen:

Unbenannt.JPG


Aber das nur am Rande.

Andererseits geht es mir wir dir Thelonious. Ich freue mich ebenso, dass Ungläubige zu Weihnachten den Weg in die Kirchen suchen. Gern gehe ich da dann auch in eine Kirche oder Gemeinde. Ich will herausfinden, wie schafft es der Prediger die Menschen zu animieren, sich über Weihnachten hinaus Gedanken über Gott und Jesus zu machen. Ich denke mir immer, dass muss Ziel einer solchen Veranstaltung sein. Ein Krippenspiel und ein "Macht hoch die Tür, die Tor macht weit" dürfen nicht alles sein. Wie erklärst du einem Ungläubigen, dass Gott real ist, dass Jesus heute noch im Himmel lebt und dass eine persönliche Beziehung zu ihm möglich ist?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 495
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Thelonious » Di 3. Dez 2019, 13:30

Daniel_8 hat geschrieben:...Andererseits geht es mir wir dir Thelonious. Ich freue mich ebenso, dass Ungläubige zu Weihnachten den Weg in die Kirchen suchen. Gern gehe ich da dann auch in eine Kirche oder Gemeinde. Ich will herausfinden, wie schafft es der Prediger die Menschen zu animieren, sich über Weihnachten hinaus Gedanken über Gott und Jesus zu machen. Ich denke mir immer, dass muss Ziel einer solchen Veranstaltung sein. Ein Krippenspiel und ein "Macht hoch die Tür, die Tor macht weit" dürfen nicht alles sein. Wie erklärst du einem Ungläubigen, dass Gott real ist, dass Jesus heute noch im Himmel lebt und dass eine persönliche Beziehung zu ihm möglich ist?


Ja, prima, Daniel_8.

Meistens durch ein persönliches Zeugnis. Also wie und wodurch Jesus in mein Leben kam. Was Er daraus gemacht hat usw.

Biblische "fundamentals" meistens erst danach.

Gruß
Thelonious
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16264
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Daniel_8 » Di 3. Dez 2019, 14:01

Ich frage mich ob das die Leute überhaupt hören wollen oder ob sie Kirche zu Weihnachten wie eine Art Theater sehen.
Die Nachspielung einer historischen Geschichte ohne jeden Bezug zum Heute. Man kann nur hoffen.
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 495
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Thelonious » Di 3. Dez 2019, 15:25

Daniel_8 hat geschrieben:Ich frage mich ob das die Leute überhaupt hören wollen oder ob sie Kirche zu Weihnachten wie eine Art Theater sehen.
Die Nachspielung einer historischen Geschichte ohne jeden Bezug zum Heute. Man kann nur hoffen.


Das gibt es bestimmt auch. Und so etwas wie "oje, Kindheit..." und dergl. ABER: zwar oftmals in Zuckerwatte gepackt wird den Menschen das wunderbarste vor die Nase gebracht, was es geben kann: Gott wird Mensch! Und ich habe das grosse Vetrauen, dass auch in den "zuckersüssesten" Weihnachtsgottesdiensten Menschen von dieser allein frohmachenden Botschaft erreicht werden.

Weihnachten ist also genial!

Aber erstmal: allen eine frohe Adventszeit!

Gruß
Thelonious
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16264
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Zippo » Fr 6. Dez 2019, 10:33

Hallo zusammen,

Weihnachten ist besser als gar nichts !

Die noch Familie haben, müßen ja sowieso immer mitmachen. Und dann immer der ganze Stress mit den Geschenken.
Das macht nicht immer Spass.

Eigentlich ist das Weihnachtsfest ein großer Seelenzauber. Wir wollen eben ein bißchen Romantik ! Draußen ist es ungemütlich , da wollen wir es uns in der Stube ein wenig gemütlich machen. Mit dem Weihnachtsbaum und dem Adventskranz. Am Weihnachtsabend ein leckeres Essen genießen. Wenns hoch kommt geht der fromme Mensch in die Kirche und ärgert sich darüber, daß es so voll ist.
Aber ein schöner , großer Weihnachtsbaum tröstet über alles hinweg. Das Krippenspiel ist nett anzuschauen. Bei meinem letzten Weihnachtsgottesdienst habe ich auf der Empore kaum einen Sitzplatz bekommen und von der Predigt nichts mitbekommen, weil es zu leise war. Aber ich habe es trotzdem nicht bereut. Da hat man wenigstens etwas gemacht.

Familienfest gibt es bei mir nicht mehr , da die Familie nicht mehr ist. Ein wenig trauere ich um diese Zeit.

Natürlich kann man sich auch ganz fromm nur mit der Geburt Jesu beschäftigen und die Weihnachtsgeschichte lesen.

Aber fehlt einem da nicht etwas ?

Liebe Grüße Zippo
Zippo
Member
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 5. Dez 2016, 23:16

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Gnu » Fr 6. Dez 2019, 11:10

Meine Ansicht dazu habe ich schon anderswo mehrfach geschrieben, deshalb hier zur Auflockerung ein Video mit Haburu. Die Katze denkt vielleicht: „Die spinnen, die Menschen, mit ihrem frommen Getue, aber Hauptsache, ich bekomme meine Massage." Silent Night piano - christmas time for meow with meowssage
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11664
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Daniel_8 » Fr 6. Dez 2019, 12:02

Zippo das tut mir leid, die Familie ist nicht mehr? Verstritten, Unfall?

Ich frage mich bei dieser Weihnachtssituation immer wie Jesus das betrachtet...ich sollte ihn mal fragen!
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 495
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Zippo » Sa 7. Dez 2019, 12:48

Daniel_8 hat geschrieben:Zippo das tut mir leid, die Familie ist nicht mehr? Verstritten, Unfall?

Ich frage mich bei dieser Weihnachtssituation immer wie Jesus das betrachtet...ich sollte ihn mal fragen!

Meine Eltern sind verstorben und in der Familie meines Bruders gab es Trennung. Seither sucht mein Bruder sein Heil bei Freundinnen, die ein ähnliches Schicksal hatten.
Seine Frau hat einen Jugendfreund geheiratet, den aber die Kinder nicht alle so passend finden. Auch ich fühl mich nicht ganz so wohl in dieser Situation.
Wir bemühen uns zwar alle friedlich miteinander umzugehen, aber irgendwie ist es nicht normal. Kinder wollen immer ihre eigenen Eltern und nicht irgendwelche Stiefväter.

Ich selbst hatte damals mein Leben in die Hände Gottes gelegt und deshalb habe ich alles mögliche gemacht, aber keine Familie gegründet. So bleibt man schließlich allein und vermißt ein wenig die traditionelle Weihnacht.
Zum Glück ist eine Familie in meinem Haus , die auch gern mal Weihnachtslieder singt und den Weihnachtsbaum schmückt. Aber Heiligabend wollen sie meist als Familie ungestört sein.
In anderen Ländern werden am "Heiligen Abend" immer Menschen eingeladen. Das ist eine ganz gute Sitte, finde ich. War es Dänemark oder Schweden ? Da wird unser Herr sicher nicht unzufrieden sein, wenn man an solchen Tagen ein wenig zusammenrückt.
Ansonsten findet er solche Festlichkeiten wahrscheinlich eher unwichtig. Aber:

Man kann immer das Beste aus allem machen !

Liebe Grüsse Zippo
Zippo
Member
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 5. Dez 2016, 23:16

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon firebird » So 8. Dez 2019, 12:46

Lieber Zippo,

Weihnachten alleine verbringen zu müssen, ist oftmals etwas Unschönes oder auch Belastendes. An meinem Wohnort gibt es von einer Freikirche ein Angebot, wo sich Leute die an Weihnachten alleine sind, zusammenfinden um gemeinsam Weihnachten zu feiern. Solche Angebote gibt es an manchen Orten.

Wenn du gerne Weihnachten in Gemeinschaft verbringen möchtest, so erkundige dich frühzeitig nach solchen Möglichkeiten in deiner Wohngegend. Wenn du weisst, wo und wie du die Weihnachten verbringst, so kannst du gelassener auf die Weihnachtstage zugehen. Mindestens so stelle ich mir das vor.

Freundlicher Gruss
Firebird Sen. Moderator
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4279
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Daniel_8 » Mo 9. Dez 2019, 11:37

Was Zippo, hast du alles mögliche gemacht, als du Christ geworden bist?

Immerhin ist es ja auch ein Auftrag Gottes sich zu mehren. Sicher muss das aber nicht jeder tun.
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 495
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon firebird » Mo 9. Dez 2019, 14:32

Daniel_8 hat geschrieben:Was Zippo, hast du alles mögliche gemacht, als du Christ geworden bist?

Immerhin ist es ja auch ein Auftrag Gottes sich zu mehren. Sicher muss das aber nicht jeder tun.


Hallo Zippo,

wenn du gerne aus innerer Freiheit heraus auf die Fragen von Daniel_8 eingehen willst, dann nur zu.
Doch fühle dich auf gar keinen Fall verpflichtet auf solche persönlichen Fragen einzugehen.

Firebird
Sen. Moderator
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4279
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Daniel_8 » Mo 9. Dez 2019, 14:45

Ja, das unterschreibe ich. Ich frage nur, weil es interessant klingt :tongue:

du kannst auch gern sagen, daniel, was geht das dich an :x
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 495
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Zippo » Mo 9. Dez 2019, 17:04

Daniel_8 hat geschrieben:Was Zippo, hast du alles mögliche gemacht, als du Christ geworden bist?

Immerhin ist es ja auch ein Auftrag Gottes sich zu mehren. Sicher muss das aber nicht jeder tun.

Erst mal führte mich der Weg in eine bestimmte Gemeinde. Dann ging es eigentlich immer um die Lehre der Bibel und die Begleitung einzelner Menschen. Das hat mich alles sehr beschäftigt.
Ein Mensch war Epileptiker und ein schwieriger Mensch. Mit ihm bin ich auch mehrfach nach Rußland gefahren. Er bekam immer Bibelverse aus dem AT und so nach und nach kam er zu der Erkenntnis, daß er zu dem Volk Israel gehört. Das war alles ganz interessant aber auch sehr anstrengend.
Dann war da mein Arbeitskollege, der an einem Gehirntumor litt. Durch ihn war ich zum Glauben gekommen und ich habe ihm geholfen , seine kleine Fa. zu übergeben.
Dann war da die Witwe aus der Allianzgemeinschaft, die ich immer besucht habe.

Und der Flüchtling aus Jordanien, der bei mir gewohnt hat.

Schließlich waren meine Eltern so alt, daß sie Begleitung brauchten.

Über alle diese Dinge habe ich versäumt , Familienplanung zu betreiben. Ich habe ja immer alles dem Herrn Jesus übergeben und mich zur Verfügung gestellt. Es war sicher auch kein Fehler, aber es ist sicher auch kein Fehler, Familie zu haben, wenn Gott das so haben will.

Bei mir war es eben so.

Liebe Grüsse Zippo
Zippo
Member
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 5. Dez 2016, 23:16

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon lionne » Mo 9. Dez 2019, 18:35

...zur Auflockerung!
Weihnachtsquiz
Spannende Fragen rund um Weihnachten (und gleichzeitig auch noch lehrreich ;) )
https://www.br.de/radio/bayern1/weihnachtsquiz-102.html

LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9601
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Daniel_8 » Di 10. Dez 2019, 08:53

Ich liebe diese Textstellen und mir kommen fast die Tränen wenn ich sie lese:

34 Dann wird der König denen zu seiner Rechten sagen: Kommt her, ihr Gesegneten meines Vaters, und erbt das Reich, das euch bereitet ist seit Grundlegung der Welt! 35 Denn ich bin hungrig gewesen, und ihr habt mich gespeist; ich bin durstig gewesen, und ihr habt mir zu trinken gegeben; ich bin ein Fremdling gewesen, und ihr habt mich beherbergt; 36 ich bin ohne Kleidung gewesen,[3] und ihr habt mich bekleidet; ich bin krank gewesen, und ihr habt mich besucht; ich bin gefangen gewesen, und ihr seid zu mir gekommen.
37 Dann werden ihm die Gerechten antworten und sagen: Herr, wann haben wir dich hungrig gesehen und haben dich gespeist, oder durstig, und haben dir zu trinken gegeben? 38 Wann haben wir dich als Fremdling gesehen und haben dich beherbergt, oder ohne Kleidung, und haben dich bekleidet? 39 Wann haben wir dich krank gesehen, oder im Gefängnis, und sind zu dir gekommen? 40 Und der König wird ihnen antworten und sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr einem dieser meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan!
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 495
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Thelonious » Di 10. Dez 2019, 11:05

Mir ist in diesem Zusammenhang dieses Bodelschwinghsche Zitat sehr, sehr wichtig:

Weihnachten ist die Tür in Gottes heiliges Land. Da hört man heimatliche Klänge, da wird die Sprache des Herzens gesprochen.


(Friedrich von Bodelschwingh)

Also nicht (bzw. bitte nicht nur) Jingle Bells oder Leise rieselt der Kommerz und dergl., sondern: Dieser unvergleichliche Schöpfer des Universums und aller Universen wurde Mensch. Wurde uns gleich - bis auf die Sündennatur! Amen!
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16264
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Zippo » Di 10. Dez 2019, 13:04

Thelonious hat geschrieben:Mir ist in diesem Zusammenhang dieses Bodelschwinghsche Zitat sehr, sehr wichtig:

Weihnachten ist die Tür in Gottes heiliges Land. Da hört man heimatliche Klänge, da wird die Sprache des Herzens gesprochen.



(Friedrich von Bodelschwingh)

Also nicht (bzw. bitte nicht nur) Jingle Bells oder Leise rieselt der Kommerz und dergl., sondern: Dieser unvergleichliche Schöpfer des Universums und aller Universen wurde Mensch. Wurde uns gleich - bis auf die Sündennatur! Amen!

Der Sohn Gottes kam in diese Welt Mt 8,29, so wie es in der Prophetie des AT verkündigt wurde. Z. Bsp. 2 Sam 12,13 Ein Mensch der zu Gott "Vater" sagt und den Gott als seinen " lieben Sohn " bezeichnet. Mt 3,17.

Und zur Zeit der Volkszählung in Israel lag dieser Sohn Gottes , von vielen Menschen unbeachtet in einer Krippe in Bethlehem. So ein kleines Kind in der Krippe macht sich ganz gut und zur Weihnachtszeit schaut man sich so etwas gerne an.
Aber bei klugen Menschen kommt natürlich die Frage auf, ob dieses Kind wirklich die Probleme der Welt gelöst hat ?

Mit dem Blick in die Welt wird man die Antwort auf diese Frage nicht finden. Da herrscht ja Satan und es gibt viel Mord und Totschlag, viel Ungerechtigkeit, Machthunger und Geldgier.

Er ist nun mal gekommen , um sündigen Menschen zu helfen. Um uns eine Gerechtigkeit zu schaffen, mit der wir vor Gott bestehen können.

Was für eine Gerechtigkeit soll das sein ?

Ein Mensch hat sein Leben geopfert und die Strafe für unsere Sünden empfangen. Wer kann das begreifen ? Jes 53

Kann ein Mensch in unserer Gesellschaft seine Sünden überhaupt noch erkennen ?

Wenn er das nicht kann, wird der Mensch namens Jesus für ihn nicht wichtig werden. Und diese außerordentlich grausame Kreuzigung ist nichts weiter als ein unnötiges, blutiges Spektakel.

Welche Sünden würde der Herr Jesus heute ansprechen, wenn er noch mal in die Welt kommen würde ?

Liebe Grüsse Thomas
Zuletzt geändert von Zippo am Di 10. Dez 2019, 14:28, insgesamt 1-mal geändert.
Zippo
Member
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 5. Dez 2016, 23:16

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Thelonious » Di 10. Dez 2019, 13:10

Außer Deinen, lieber Zippo, sehr, sehr plausiblen Fragen wollte ich mit meinem vorherigen post also folgendes ansprechen.

(Vermutlich) jeden von uns trifft dieses weihnachtliche Geschehen noch auf einer anderer Ebene, als dieser Verstandesgeprägten.

LG
Thelo
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16264
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Zippo » Mi 11. Dez 2019, 18:54

Thelonious hat geschrieben:Außer Deinen, lieber Zippo, sehr, sehr plausiblen Fragen wollte ich mit meinem vorherigen post also folgendes ansprechen.

(Vermutlich) jeden von uns trifft dieses weihnachtliche Geschehen noch auf einer anderer Ebene, als dieser Verstandesgeprägten.

LG
Thelo

Eigentlich hat uns ja nur diese Verstandesebene zu interessieren. Ich meine, Gott gönnt uns vielleicht den Seelenschmaus und vielleicht auch den Festtagsbraten.

Aber was würdest du denn einem Menschen sagen, wenn er mit einem gewissen Unverständnis auf das Krippengeschehen schaut ?

Liebe Grüsse Thomas
Zippo
Member
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 5. Dez 2016, 23:16

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Thelonious » Mi 11. Dez 2019, 20:23

Zippo hat geschrieben:...Aber was würdest du denn einem Menschen sagen, wenn er mit einem gewissen Unverständnis auf das Krippengeschehen schaut ?...


Mit hoffentlich für die Person angemessenen Worten die Kenosis nahebringen. Da aber nicht stehenbleiben, sondern Karfreitag und Ostern mit einbeziehen.

Gruß
Thelo
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16264
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Gnu » Do 12. Dez 2019, 07:03

Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11664
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Thelonious » Do 12. Dez 2019, 09:53

Danke Gnu! Aber ich diskutiere hier ja auch unter Fachleuten.

VG
Thelo
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16264
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Thelonious » Do 12. Dez 2019, 11:18

Eine Frage bitte noch zum Weihnachtsfest:

wird bei euch noch "live" musiziert? Also Hausmusik praktiziert?

Gruß
Thelonious
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16264
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Zippo » Fr 13. Dez 2019, 11:41

Thelonious hat geschrieben:
Zippo hat geschrieben:...Aber was würdest du denn einem Menschen sagen, wenn er mit einem gewissen Unverständnis auf das Krippengeschehen schaut ?...


Mit hoffentlich für die Person angemessenen Worten die Kenosis nahebringen. Da aber nicht stehenbleiben, sondern Karfreitag und Ostern mit einbeziehen.

Gruß
Thelo

Hallo Thelo,

da hast du dir aber schon was vorgenommen, wenn du jemandem die Kenosis erklären willst. Das ist nicht leicht zu verstehen. Ich danke Gnu für den link, da konnte ich mir die Bedeutung dieses Wortes noch mal in Erinnerung bringen.

Also, wenn ich jemandem in kurzen Worten erklären wollte, was wir Weihnachten feiern, dann würde ich nicht mit der Kenosis anfangen. Da sind sich ja noch nicht einmal die Christen einig, wie man diese "Gott-Menschwerdung" verstehen soll.
Vielleicht ist es sinnvoll, den Sinn der Erscheinung Jesu vom Ende her zu betrachten und die Kreuzigung mit einzubeziehen. Dort ist ja unser Herr Jesus für unsere Sünden gestorben.

Welche Sünden würde der Herr Jesus denn heute anprangern, wenn er noch in der Welt wäre ? Würde er ähnliche Reden führen , wie Jesus in seiner Bergpredigt ? Würde er unseren Wohlstand und unsere selbstsüchtige Lebensweise ansprechen ? Oder unseren unmoralischen Lebenswandel ? In manchen Punkten hat Gott ja ein schärferes Urteil, als wir Menschen es haben.

Und dann würde er sicher sagen, daß wir ohne seine Hilfe mit unseren Sünden sterben werden. Joh 8,24 Aber wenn wir ihm nachfolgen, wollte er uns die Schuld abnehmen und unser Leben neu ausrichten. Und so unglaublich das klingen mag, würden wir nach dem Tode auferstehen und uns zu Bewohnern des Himmels bzw. einer neuen Schöpfung machen.
Joh 11,25

Das ist alles nicht ganz preiswert zu haben. Lk 14,28. Es geht nicht nur um die Last der Kreuzigung, die unser Herr Jesus für uns getragen hat, sondern auch darum, daß wir unser Kreuz tragen, um dem Herrn Jesus nachzufolgen.

Der Herr sprach davon, daß jeder, der ihm nachfolgen wollte , die Kosten überschlagen sollte.
Im übertragenden Sinne sprach er von dem Bau eines Turmes. Jedermann würde spotten, wenn da nur ein nur ein Fundament zu sehen wäre.
Oder von dem Krieg. Wenn da jemand nicht mutig genug ist, einen Krieg gegen eine doppelt so große Macht zu führen, dann sollte man besser verhandeln und sich arrangieren.

Christen sollen das aber nicht. Sie sollen im Glauben weitermarschieren und in Kauf nehmen, daß sie in der Welt viele Feinde haben werden.

Liebe Grüsse Zippo
Zippo
Member
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 5. Dez 2016, 23:16

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Gnu » Sa 14. Dez 2019, 12:55

Thelonious hat geschrieben:Eine Frage bitte noch zum Weihnachtsfest:

wird bei euch noch "live" musiziert? Also Hausmusik praktiziert?

Gruß
Thelonious

Diese Frage richtet sich an intakte Familien, welche traditionell Weihnachten feiern. Ich gehöre nicht zu diesem Kreis. Deshalb delegiere ich das Musizieren auch liebend gerne an die riesige Internetfamilie, dort gibt es Musikgenies, die das wirklich können. Es gab Zeiten, da ging ich an Gospelkonzerte und andere Musikveranstaltungen, welche um die Weihnachtszeit herum stattfinden. Vor den Zeiten der Compiüter hörte ich Radio und Grammophon und am Fernsehen übertragene Konzerte, später auch einmal Tonbänder und Cassetten und CDs. Eine Zeitlang sang ich in einem Kirchenchor mit.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11664
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon Thelonious » Sa 14. Dez 2019, 18:12

Hallo Gnu,

diese Frage war selbstverständlich in keinster Weise despektierlich gemeint, Gnu! Musik, christliche Musik ist wichtig. In welcher Form auch immer!

LG
Thelo
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16264
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Umfrage: Weihnachten ?

Beitragvon John1955 » Fr 27. Dez 2019, 19:17

Zippo hat geschrieben:Da wird unser Herr sicher nicht unzufrieden sein, wenn man an solchen Tagen ein wenig zusammenrückt.
Ansonsten findet er solche Festlichkeiten wahrscheinlich eher unwichtig. Aber:

Man kann immer das Beste aus allem machen !

Liebe Grüsse Zippo


Nicht nur an solchen Tagen sollten Menschen zusammenrücken, füreinander da sein Zippo.

Wenn die weihnachtlichen Festlichkeiten folgenlos geblieben sind oder bleiben, hat Jesus wahrlich nichts davon und noch weniger jene die bislang versäumten die ins Licht führende Lehre des Kindes in der Krippe ernst zu nehmen und umzusetzen.
Was nützen all die zugegeben schönen, melodischen alten Weihnachtslieder, wenn man nicht Christus dem Retter nachfolgt, und das alte Leben hinter sich lässt.

Und wäre Christus tausendmal in Bethlehem geboren, und nicht in dir: Du bliebest doch in alle Ewigkeit verloren.
Quelle: Angelus Silesius

Um Weihnachten wird festmässig enorm viel traditioneller Aufwand betrieben. Doch geht es darum sich im Sinne des Kindes in der Krippe zu jener Person zu verändern als die Gott sich diese gedacht hat, ja dann, schütteln viele den Kopf und beteuern, geht eh nicht, was solls, es gibt ja auch noch Karfreitag.

Gruss John
John1955
Member
 
Beiträge: 489
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 13:12


Zurück zu Fragen zum christlichen Glauben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Zippo und 3 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |