HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Zeichen der Endzeit

Diskussion und Fragen zur Bibel

Moderator: Thelonious

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Gabriel » Di 8. Okt 2002, 18:17

zudem lieber florian hörst du dich an wie ein pharisäer...

und ich möchte nur mal sagen, dass auch in der bibel steht wir sollen allezeit nüchtern bleiben und es steht auch, du sollst deinen gott nicht versuchen. also wenn ich nun extra nichts mer zu essen kaufe umd ihn so richtig auszutesten oder zu versuchen, dann ist das falsche frömmigkeit - eben es gibt schon genug so gesetzliche pharisäer-sekten. der buchstabe tötet, der geist macht lebendig - nur wirst du diesen satz nicht verstehen, denn du hast mit ziemlicher sicherheit den geist gottes nicht. also liest du nur den toten buchstaben und leites dinge daraus ab die einfach zum schreien sind...

als jesus versucht wurde, da hat der satan ihm gesagt er solle vom dach springen - denn gott würde ihn ja bewahren - und weist du was? deine sätze sind nicht anders als die des satans selber. dies ist krass, aber es zeigt, dass wer nicht wiedergeboren ist unter der macht satans steht - auch wenn er dies nicht selber merkt. weist du was jesus dem satan da geantwortet hat? du sollst deinen gott nicht versuchen!

es gibt genug falsche sekten, die genau das tun was der satan gerne möchte - Gott versuchen... es gibt solche, die verbluten lieber als dass sie hilfe von Gott annehmen. denn gott hat immer so gut wie möglich so geholfen und zu uns geredet dass es nicht übernatürlich ist. gott kann durch einen weltlichen arzt einen christen der ein leiden hat heilen. meine frau, z.B hatte vor vier jahren einen unfall - ein feuerwerkskörper ist ihr senkrecht ins auge gefallen. ihr auge lief aus. sie musste notfallmässig ins spital. und als man das auge anschaute gaben die ärzte keine hoffnung mehr - es könne sehr gut sein, dass sie für immer blind sein wird. das auge war voller schwefelrückstände die die netzhaut angreiffen - man operierte diese aus, dazu kam noch, dass die ganze linse zerfetzt war. die hornhaut war total zerstört, das auge war einfach so offen! es war ein furchtbarer anblick. für eine hornhaut transplantation muss aber der richtige mensch (dazu sterben - denn sonst löst sie sich wieder ab) man hatte keine hoffnung mehr, denn es war keine hornhaut an lager. viele wiedergeborene christen beteten sehr fest für so, trotz der wenigen hoffnung. nach drei tagen kam eine überraschende meldung, nach einem tödlichen autounfall konnte man die hornhaut dessen der gestorben war optimal für meine frau verwenden - und - sie löste sich nicht ab, gott hatte gebet erhört. doch es ging weiter. sie hat nun 4 jahre nur noch 10% auf diesem auge gesehen. vor ein paar wochen musste sie ins krankenhaus für die nächste op. man wollte ihr eine künstliche linse reinnähen, da die kapsel die die linse festhält auch zerfetzt wurde. wiederum beteten viel christen dafür, dass die op gut verlaufen wird. man hatte vor, die linse an der iris fest zu nähen, was nicht sehr optimal ist. als sie operiert wurde, da fanden sie die stücke der kapsel der linse im auge, man konnte diese wieder so herrichten, dass man diese linse einfach wieder einfliessen lassen konnte. die op verlief besser als erwartet. ein weiteres problem kam dazu, dadurch, dass sie diese auge 4 jahre lang nicht mehr brauchte, schielte dieses auge leicht nach aussen. dadurch, dass die sehschärfe erheblich verbessert wurde, wirkte dies sehr störend - sie sah alles doppelt und hatte heftige kopfschmerzen. ich selber wusste nicht wie ich ihr helfen konnte. ich sagte dies wieder den hilfsbetern weiter. und du glaubst es nicht! nach EINER WOCHE richtete sich das auge vollkommen wieder ein. sie sieht nun EIN BILD. mit einer brille kann sie nun zwischen 80% - 100% wieder sehen. es wird immer wieder schwanken - je nachdem wie müde sie ist.

Doch wenn man von der Ausgangslage ausgeht - ist dies alles EIN WUNDER! Und ohne gebet wäre dies niemals wieder alles so hergerichtet worden.

Nun in so einem falle versucht man Gott nicht - und es zeigt, dass wir uns nicht sorgen müssen - auch wenn wir es immer wieder tun. Doch Christus ist für unsere Sünden gestorben und auch hat er das Gesetz, das Wort Gottes VOLLKOMMEN erfüllt. Dadurch können wir befreit durch das Leben mit JESUS gehen, denn er hat alles erfüllt.

Lieber Florian - Ich hoffe du merkst was ich mit diesem beitrag sagen möchte.

Klar wirst du nun wie immer wieder diesen Beitrag in Stücke zerreisen - du wirst deinen nimmerlehren köcher wieder herholen um mit giftpfeilen um dich zu schiessen... und wenn du dies nicht machst dann nur aus dem grund, damit du mir wenigstens einmal unrecht in diesem satz nicht recht geben kannst...

gruss gabriel
Gabriel
Member
 
Beiträge: 489
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 16:34
Wohnort: Wallenwil TG

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Gabriel » Di 8. Okt 2002, 20:45

an florian:

wusstest du, dass die erdbeben immer mehr zunehmen? es wird für dich ein leichtes sein, eine statistik dazu zu finden - du wirst erschrecken! du weisst sehr viel ich denke auch das wirst du wissen. wusstest du, warum dies geschieht? die erdumlaufbahn ist nicht mehr so wie sie einst war - die erde hat heute schon einen leicht taumelnden gang. wenn gott sagt, die erde wird taumeln, dann meint er das so wie er es sagt.

doch das heute ist nur eine vorwehe - die erde wird so fest taumeln, dass du nicht mehr auf deinen eigenen füssen stehen werden wirst.

dazu kommen dann noch die sterne - auch diese werden wie ein tuch zusammengerollt werden! doch diese zeit, die kommt erst noch - doch dann sind die christen nicht mehr hier, wir werden vorher von jesus abgeholt, denn wir sind nicht zum gericht bestimmt!

man hat z.b herausgefunden, das wenn es auf der einen seite der erde ein beben gab später auf der anderen seite beben geschahen - eben diese taumelbewegen die die platten ins wanken bringen!

gruss gabriel
Gabriel
Member
 
Beiträge: 489
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 16:34
Wohnort: Wallenwil TG

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Harry » Di 8. Okt 2002, 21:48

Weißt du Florian,

wir haben dir was voraus:

wir verstehen die Worte des Vaters da er uns den heiligen Geist gegeben hat um seine Worte zu verstehen. Du aber wirst weiter im Dunkeln tappen und den Sinn der Worte zu erforschen suchen.
Aber alle deine Wissenschaften bringen dir nichts denn mit ihnen wirst du den Sinn der Worte nicht einmahl erahnen können.


Matthaeus 13,
10 Und die Jünger traten hinzu und sprachen zu ihm: Warum redest du in Gleichnissen zu ihnen?
11 Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Weil euch gegeben ist, die Geheimnisse des Reiches der Himmel zu wissen, jenen aber ist es nicht gegeben;
12 denn wer da hat, dem wird gegeben werden, und er wird Überfluß haben; wer aber nicht hat, von dem wird selbst, was er hat, genommen werden.
13 Darum rede ich in Gleichnissen zu ihnen, weil sie sehend nicht sehen und hörend nicht hören, noch verstehen;
14 und es wird an ihnen die Weissagung Jesajas erfüllt, die lautet: `Mit Gehör werdet ihr hören und doch nicht verstehen, und sehend werdet ihr sehen und doch nicht wahrnehmen;
15 denn das Herz dieses Volkes ist dick geworden, und mit den Ohren haben sie schwer gehört, und ihre Augen haben sie geschlossen, damit sie nicht etwa mit den Augen sehen und mit den Ohren hören und mit dem Herzen verstehen und sich bekehren und ich sie heile.
16 Glückselig aber eure Augen, daß sie sehen, und eure Ohren, daß sie hören;
17 denn wahrlich, ich sage euch: Viele Propheten und Gerechte haben begehrt zu sehen, was ihr anschaut, und haben es nicht gesehen; und zu hören, was ihr hört, und haben es nicht gehört.



Viele Grüsse

Harry
Ihr sucht die Wahrheit,
finden aber wollt ihr sie nur dort,
wo es euch beliebt.
Harry
Member
 
Beiträge: 236
Registriert: Mi 10. Jul 2002, 09:54

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon grottenolm2k » Di 8. Okt 2002, 22:39

also ich gebe Florian T. recht
"Du sollst von deinem Bruder nicht Zinsen nehmen, weder für Geld noch für Speise, noch für alles, wofür man Zinsen nehmen kann.
Vom dem Ausländer darfst du Zinsen nehmen, aber nicht von deinem Bruder,...."
2. Mose 22,24; 3. Mose 25,36
grottenolm2k
Member
 
Beiträge: 114
Registriert: So 28. Apr 2002, 22:44

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Gabriel » Di 8. Okt 2002, 23:13

ich gebe dem worte gottes recht :D
Gabriel
Member
 
Beiträge: 489
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 16:34
Wohnort: Wallenwil TG

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon grottenolm2k » Di 8. Okt 2002, 23:19

woher weisst du das in der bibel das wort gottest steht ???
"Du sollst von deinem Bruder nicht Zinsen nehmen, weder für Geld noch für Speise, noch für alles, wofür man Zinsen nehmen kann.
Vom dem Ausländer darfst du Zinsen nehmen, aber nicht von deinem Bruder,...."
2. Mose 22,24; 3. Mose 25,36
grottenolm2k
Member
 
Beiträge: 114
Registriert: So 28. Apr 2002, 22:44

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon grundi » Di 8. Okt 2002, 23:21

Jesus ist das Wort Gottes, das lebendige!
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 00:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon grottenolm2k » Di 8. Okt 2002, 23:23

jesus ist aber seid 2 tausend jahren tot - und niemand weiß 100% ob er wirklich gelebt hat - und ob er wirklich gottes sohn war usw...
"Du sollst von deinem Bruder nicht Zinsen nehmen, weder für Geld noch für Speise, noch für alles, wofür man Zinsen nehmen kann.
Vom dem Ausländer darfst du Zinsen nehmen, aber nicht von deinem Bruder,...."
2. Mose 22,24; 3. Mose 25,36
grottenolm2k
Member
 
Beiträge: 114
Registriert: So 28. Apr 2002, 22:44

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon grundi » Di 8. Okt 2002, 23:44

Also so siehst Du das.

Wenn Du selbst nur zu 99% sicher sein kannst, dass die Sonne morgen scheinen wird, dass hier kein Kriegtag beginnen wird, oder dass Du überhaupt noch leben wirst, so wirst Du heute wahrscheinlich dennoch beruhigt schlafen gehen...
Und wenn nun Gott dich vielleicht nur zu 98%-iger Sicherheit Dich Ausgangs Deiner Tage richten wird bez. Deines Glaubens an IHN, kannst Du dann trotztdem noch ruhig schlafen, ohne eine feste Entscheidung getroffen zu haben?

Es heisst nicht vergebens; glauben sei ein Hoffen auf noch verborgens! Aber einmal wird es für ein hin und her zu spät sein, solange Du noch heute sagen kannst, sage auch JA!
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 00:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Ainu Elfe » Mi 9. Okt 2002, 00:42

Hallo Gabriel...

Weisst Du wie oft die Erde schon "taumelte" und trotzdem nicht unterging? Weisst Du wie viele Meteoriteneinschläge, Erdbeben, Supervulkane, Dürrekatastrophen, Flutkatastrophen, Eiszeiten, Plattenbewegungen ect... die Erde schon alles überstanden hat? Und wir Menschen haben grad mal den Bruchteil miterlebt... Weisst Du, dass die Pole immer wieder mal stärker und schwächer werden? Dass die Erde immer schon in ihrer Umlaufbahn wackelte? Dass Sterne und Sonnen explodiert sind, bevor es uns überghaupt je gab?
Wir sind ein derart kleiner Fleck in diesem Universum und sowas von unbedeutend (ich empfehle dazu: Hitchhikers Guide to the Galaxys (Autorenname ist mir entfallen)). Es spielt für das Universum keine Rolle, ob die Erde existiert oder nicht. Für uns Menschen spielt es eine Rolle - und doch, bevor diese Erde aufhört zu existieren, wird es uns in dieser Form schon lange nicht mehr geben.

Grüsse Ainu
Tempora mutantur nos et mutamur in illis.


auch der schönste sommer wird
einmal herbst und welke spüren
halte blatt geduldig still
wenn der wind dich will entführen


ewiges ist nicht auf erden
als der wandel, als die flucht


Ainu Elfe
Wohnt hier
 
Beiträge: 2724
Registriert: Fr 20. Sep 2002, 17:15
Wohnort: nirgendwo

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon grundi » Mi 9. Okt 2002, 05:54

Hoi Gabriel

Ich muss Dich bez. den Beben leider korrigieren: Es hat weder eine Zunahme der Erdbeben insgesamt, noch eine Erhöhung der Opferzahlen bei Erdbeben stattgefunden. Jedoch ist Seismologen ein "wehenartiges" vorkommen aufgefallen, was das auch immer bedeuten mag. Des weitern sind neulich (bislang eher geringe) Beben vermehrt in besiedelte Gebiete gefallen, welche (gemäss Jesus) natürlich mehr von sich reden machen!
In der momentanen Zeit werden an mehreren Orten, rsp. in Millionenstädten in naher Zukunft Erdbeben oder andere Naturkathastrophen erwartet. Wenn Also die Geburt des Gerichts anbrechen wird, wird hier auf Erden vermutlich nicht mehr viel sein wie es einmal war!


Bislang gab es elf Beben, die nachweislich über 100´000 Todesopfer forderten; vier davon in China, vier in Japan, zwei in Indien und eines in Italien. Das schlimmste in Shansi, das letzt grösste in Tangshan.

China Tangshan; 1976; 655´000 Tote
China Shansi; 1556; 830´000 Tote

zum Vergleich:
Türkei 1999; 14´000 Tote
Atombombe über Hiroshima; 1945; unmittelbar 80´000 Opfer, an Spätfolgen mindestens weitere 200´000 Tote


Zu dem Schüttelbecher: Ein Interessanter Aspekt ist, dass einige sog. Wissenschaftler befürchten, die planetaren Magnetpole könnten sich durch die Amerikanische Geheimdienstoperation HAARP und weitere massive Umwelteinflüsse umpolen, was in erster Linie die Stabilität der Erdachse und das Weltwetter/Klima beeinflussen würde. Irgendwie nachvollziebar, dass sich dann Menschen ohne JESUS unter Bergen zu verbergen suchen, wohl dem der zuvor weise handelt!


Sei herzlich gegrüsst, Grundi :roll:
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 00:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Ainu Elfe » Mi 9. Okt 2002, 09:36

Hai grundi


Des weitern sind neulich (bislang eher geringe) Beben vermehrt in besiedelte Gebiete gefallen, welche (gemäss Jesus) natürlich mehr von sich reden machen!
In der momentanen Zeit werden an mehreren Orten, rsp. in Millionenstädten in naher Zukunft Erdbeben oder andere Naturkathastrophen erwartet.

Es ist doch logisch, dass Erdbeben vermehrt in besiedelten Gebieten auftreten, weil es immer mehr besiedelte Gebiete gibt. Die Erde hat 7 Mia. Einwohner, irgendwo müssen die ja hin. Eine kleine Vergegenwärtigung: Wenn der Vesuv irgendwann man sich wieder entschliesst auszubrechen, was durchaus jederzeit passieren kann, werden viel mehr Menschen sterben als zur Zeit der Römer, weil viel mehr Menschen dort wohnen und die Stadt Neapel bereits weit an den Hängen des Vesuv klebt.


Zu dem Schüttelbecher: Ein Interessanter Aspekt ist, dass einige sog. Wissenschaftler befürchten, die planetaren Magnetpole könnten sich durch die Amerikanische Geheimdienstoperation HAARP und weitere massive Umwelteinflüsse umpolen, was in erster Linie die Stabilität der Erdachse und das Weltwetter/Klima beeinflussen würde.

Ich hab irgendwo gelesen, dass die Pole sich immer wieder in der Ergeschichte umgepolt habe, aber ob das stimmt, weiss ich nicht.

Grüsse Ainu
Tempora mutantur nos et mutamur in illis.


auch der schönste sommer wird
einmal herbst und welke spüren
halte blatt geduldig still
wenn der wind dich will entführen


ewiges ist nicht auf erden
als der wandel, als die flucht


Ainu Elfe
Wohnt hier
 
Beiträge: 2724
Registriert: Fr 20. Sep 2002, 17:15
Wohnort: nirgendwo

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon grundi » Mi 9. Okt 2002, 10:26

Ne ne, so einfach ist das nicht! Die allergrösste Fläche unseres blauen Planeten ist nach wie vor unbesiedelt, vor allem aber der Meeresgrund ;).
Aber bezüglich dem Vesuv hast Du allerdings recht (und es gibt noch eine Zeile weiterer solcher Beispiele für menschliche Torheit!)


Grüss Dich
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 00:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Ainu Elfe » Mi 9. Okt 2002, 11:01

Hm? Aber die Erdoberfläche ist gleich gross geblieben. Klar ist der grösste Teil unbewohnt, weil Meer oder sonst irgendwie unwirtlich. Früher lebten aber viel weniger Menschen auf den gleichen Landstrichen wie heute. Sieh Dich mal an Deinem Wohnort um, wieviel der Überbauung ist in den letzten 20 Jahren dazugekommen? Wahrscheinlich einiges, es sei denn Du wohnst in einem abgeschiedenen Bergtal.
Grüessli Ainu
Tempora mutantur nos et mutamur in illis.


auch der schönste sommer wird
einmal herbst und welke spüren
halte blatt geduldig still
wenn der wind dich will entführen


ewiges ist nicht auf erden
als der wandel, als die flucht


Ainu Elfe
Wohnt hier
 
Beiträge: 2724
Registriert: Fr 20. Sep 2002, 17:15
Wohnort: nirgendwo

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon grottenolm2k » Mi 9. Okt 2002, 11:08

@Ainu Dunkelelfe

der autor heisst adam douglas glaube ich - jedenfalls hast du recht damit, dass die erde unbedeutend für das universum ist.
wenn man mal nach der zeitrechnung vom urknall bis jetzt geht und das auf einen Tag bringen würde, währe der mensch etwa 1 sekunde vor mitternacht geboren worden.
"Du sollst von deinem Bruder nicht Zinsen nehmen, weder für Geld noch für Speise, noch für alles, wofür man Zinsen nehmen kann.
Vom dem Ausländer darfst du Zinsen nehmen, aber nicht von deinem Bruder,...."
2. Mose 22,24; 3. Mose 25,36
grottenolm2k
Member
 
Beiträge: 114
Registriert: So 28. Apr 2002, 22:44

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Gabriel » Mi 9. Okt 2002, 11:53

hallo grundi,

ich habe mal eine statistik gesehen. und die beben nehmen immer mehr zu. ich müsste diese jedoch erst wieder suchen.
gruss gabriel

ps man stelle sich mal vor:
Offenbarung 14
19 Und der Engel warf seine Sichel auf die Erde und las den Weinstock der Erde ab und warf [die Trauben] in die große Kelter des Grimmes Gottes.
20 Und die Kelter wurde außerhalb der Stadt getreten, und Blut ging aus der Kelter hervor bis an die Zügel der Pferde, tausendsechshundert Stadien weit.

man rechne mal aus, wenn alle sich gegen jerusalem versammeln um es zu vernichten...
eine stadie ist ca. 185m und der blutstrom ist ca (bis zu den zügel der pferde) 1,50 Meter hoch...

also wird ein blutstrom von ca 296 km fliessen. es ist sich so schon viel leichter vor zustellen dass diese tage des endes die schlimmste zeit sein wird.

oder: offenbarung 9.16
man rechne mal aus:
zehntausend mal zehntausend mal 2 = 200000000 Soldaten werde über den Euphrat nach israel eindringen...

GOTT aber wird sein Volk beschützen!

JESUS kommt bald - das ist unsere Rettung!
Gabriel
Member
 
Beiträge: 489
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 16:34
Wohnort: Wallenwil TG

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Shadow » Mi 9. Okt 2002, 12:05

grottenolm: Wetten du meinst Douglas Adams? :) Per Anhalter durch die Galaxis? :)
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon grundi » Mi 9. Okt 2002, 12:22

@ Gabriel


Habe vor allem schon Zahlen im "factum" studiert, die nicht stärkere Vorkommnisse belegen, allerdings die ganz schwachen könnten dort vielleicht nicht verzeichnet gewesen sein. Doch werden diese wohl nicht sehr viel zum Weltgeschehen beitragen, ausser der gesamte Planet würde auf einmal leicht zu bebnen beginnen.
Also denk dran: es heisst nicht unbedingt, dass deren Zahl ansteigen muss, YESHUAH sagte, es werden da und dort solche kommen, was sich auch auf die gezielte "Platzierung" bezienen kann.

Bin aber an Deinen Statistiken gleichwohl interessiert.



Bis bald, Grundi :))
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 00:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Ainu Elfe » Mi 9. Okt 2002, 12:33

@ Shadow: Jup, den meint er. "Per Anhalter durch die Galaxis" ist die deutsche Übersetzung von "Hitchhikers Guide to the Galaxys", ich hatte das Buch empfohlen in Punkto, dass die Erde für das Universum egal ist, der Autorenname war mir aber entfallen.

@ grottenolm: danke! :D
Tempora mutantur nos et mutamur in illis.


auch der schönste sommer wird
einmal herbst und welke spüren
halte blatt geduldig still
wenn der wind dich will entführen


ewiges ist nicht auf erden
als der wandel, als die flucht


Ainu Elfe
Wohnt hier
 
Beiträge: 2724
Registriert: Fr 20. Sep 2002, 17:15
Wohnort: nirgendwo

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon grundi » Mi 9. Okt 2002, 15:41

@ Gabriel


Wir sollten vielleicht mal ein Thread öffnen, um von Gott, sener Grösse und Ueberlegenheit zu schwärmen! :)) :P :]
Der heilige Israëls wird in unendlicher Suveränität seine Pläne durchsetzten und seine Kinder sicher ans Ziel geleiten!

Hab Dir noch einen wichtigen Merksatz:
[color=orange]Gott hat keine Probleme, nur Pläne - Hab ich aber Probleme mit Gottes Plänen?


Ja wer sichdem ewig lebendigen entgegestellt, wird einen unvergessliche Lehre machen müssen.[/color]


Tschüss, Grundi
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 00:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Ainu Elfe » Mi 9. Okt 2002, 16:03

Ach grundi, wie ich schon anderswo gesagt habe, Luther dachte auch, die Welt geht zu seiner Lebzeit noch unter. Und was geschah...fast 500 Jahre sind ins Land gegangen, und die Erde dreht sich noch.

Echt, macht Dein Leben mit einer solchen Endzeit -Weltanschauung noch Sinn?

Grüsse Ainu
Tempora mutantur nos et mutamur in illis.


auch der schönste sommer wird
einmal herbst und welke spüren
halte blatt geduldig still
wenn der wind dich will entführen


ewiges ist nicht auf erden
als der wandel, als die flucht


Ainu Elfe
Wohnt hier
 
Beiträge: 2724
Registriert: Fr 20. Sep 2002, 17:15
Wohnort: nirgendwo

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Yasha » Mi 9. Okt 2002, 16:12


Das Leben scheint für sie insofern noch Sinn zu machen, weil sie in ihrem Leben Gott noch huldigen können (korrigiert mich, wenn ich was falsches sage, so habe ich euch verstanden)

Meine Mutter hat mich einmal gefragt, wofür ich eigentlich lebe. Meine Antwort: um zu leben! ich will das Leben geniessen, damit ich sagen kann, ich habe gelebt!! Versteht mich nicht falsch, ich meine damit nicht Dauerparty.

Leben ist für mich hauptsächlich mit den Leuten zusammenzusein, die ich mag.
Lasst euch nicht vertrösten!
Ihr habt nicht zu viel Zeit!
Lasst Moder den Erlösten
Denn das Leben ist am Grössten:
Es steht nicht mehr bereit

Berthold Brecht; Gegen Verführung; Vers 3
Benutzeravatar
Yasha
Wohnt hier
 
Beiträge: 1171
Registriert: Di 27. Aug 2002, 14:50
Wohnort: Freiamt, AG

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon grundi » Mi 9. Okt 2002, 22:35

@ Ainu

Genau, weil viele Leute reden wie Du, wird JESU nicht mehr erwartet werden, wenn es (ER) soweit ist!
Und die Erde wird sich übrigens in mindestens 1000 Jahren noch drehen ;).




@ Alchemistin

...sofern Du Gottesferne als Leben bezeichnen willst. Du denkst ich hätte keine Freuden im "Alltag"? Aber Du kannst Dir ja auch nur höchstens partiell die Wonne der Anbetung, oder des barmherzig selbstlosen Dienens vorstellen.
Auch ich werden einmal zurückblicken einiges feststellen müssen; hoffentlich, dass ich die Zeit gut ausgekauft hatte, mich für ewig währende Gerechtigkeit einsetzte, und es wieder genauso tun würde/möchte. Ein solches Fazit, und ein feedback Gottes dieser Art wäre schon ganz toll 8-)!



Alles gute Euch beiden
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 00:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Freya » Mi 9. Okt 2002, 23:18

@ Grundi:
Womit Du uns schon wieder Gottlosigkeit unterstellst...

Ce qui embellit le désert, c´est qu´il cache un puits quelque part...

Antoine de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
Freya
Power Member
 
Beiträge: 783
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:46
Wohnort: Lausanne / Zürich

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Florian T » Do 10. Okt 2002, 16:00

Hallo zusammen,

tja, ich stelle fest, abgesehen vom Beten lebt ihr wirklich genau wie normale Menschen. Und wer sagt, man könne Jesus nicht nachfolgen, schaut Euch die Jünger an. Sie verließen Beruf und Familie und gingen mit. Habe gerade gestern einen sehr beeindruckenden Bericht über einen Jesuitenpater gelesen, der in den Amazonas gegangen ist (1652), mit nichts als einem Holzkreuz "bewaffnet" und einem indianischen Führer. Zu Stämmen, denen er den Glauben bringen (also den alten nehmen) wollte. Er vertraute auf Gott, ihn zu schützen und zu nähren.

Ich kann mir vorstellen, dass Jesus genau das gemeint hat. Gehet hin und lehret und nehmt keine Rücksicht auf Euer Überleben. Das tut ihr alle nicht. Also frage ich mich, wo ihr denn nun Gottes Gebot befolgt.

"für eine hornhaut transplantation muss aber der richtige mensch (dazu sterben viele wiedergeborene christen beteten sehr fest für so"

Moment, lese ich das richtig, da beten wiedergeborene Christen darum, dass der "richtige" stirbt????? Das kann doch jetzt bitte nicht Dein Ernst sein. Vielleicht musste der Frau und 4 Kinder ernähren? Vielleicht hat dessen Frau gerade inständig gebeten, dass er heil nach Hause kommt. Also ehrlich, wie man so etwas auch nur im Ansatz als positiv bezeichnen kann, das ist mir ein Rätsel.

"Und ohne gebet wäre dies niemals wieder alles so hergerichtet worden."

Ohne Gebet wäre also ein anderer Mensch noch am Leben und Deine Frau auf einem Auge blind. Du solltest lieber froh sein, wenn ich hier nicht das göttliche Wirken sehe, sondern Zufälle. Denn sonst könnte man ja sagen, dass für das körperliche Heil eines wiedergeborenen Christen auch andere sterben müssten, wenn nur gebetet wird. Gott wird schon dafür sorgen. Toller Gott.

"du wirst deinen nimmerlehren köcher wieder herholen um mit giftpfeilen um dich zu schiessen"

Wenn Du bitte damit aufhören könntest, meine Aussagen zu entstellen. Traurig, dass Du es nötig hast, zu solchen Methoden zu greifen.

Florian
You can waste a whole life time
trying to be
what you think is expected of you
but you´ll never be free
Florian T
Abgemeldet
 
Beiträge: 3648
Registriert: Di 3. Sep 2002, 10:27

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon CorvusCordis » Do 10. Okt 2002, 16:19

*kreisch*........ Gabriel, das hab ich ja glatt überlesen, bitte sag mir dass ich da auch was falsch verstehe:

wiedergeborene christen beteten sehr fest für so, trotz der wenigen hoffnung. nach drei tagen kam eine überraschende meldung, nach einem tödlichen autounfall konnte man die hornhaut dessen der gestorben war optimal für meine frau verwenden

weisst Du wie man dem sagt? Schwarze Magie, Ihr habt gebetet dass jemand stirbt, ich fass es echt nicht, ich war schon geschockt als jemand betete damit ein Anderer seinen Job verliert, aber ein Gebet das den Tod eines Anderen bewirken soll, sorry aber das ist grässlicher als alles was ich je hörte.

Möge Gott Euch verzeihen, mögen die Angehörigen des Verstorbenen Euch verzeihen

es grüsst
CorvusCordis...... sich über die magischen Praktiken des Christentums wundernd
[ALIGN=center]Nur indem religiös Gläubige darauf verzichten,
ihre Überzeugung vom Besitz der Wahrheit andern aufzuzwingen,
werden sie unter der Herrschaft der Menschenrechte frei,
eben dies zu glauben, ohne dabei bedroht zu werden.

(Hubert Markl, Max-Planck-Gesellschaft)[/ALIGN]
CorvusCordis
Power Member
 
Beiträge: 546
Registriert: Fr 22. Mär 2002, 09:39
Wohnort: Turicum

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Shadow » Do 10. Okt 2002, 16:25

Tja schade... da sind meine 666 Posts auch schon wieder Geschichte ;).

Achja: Natürlich musste ein Mensch sterben, damit sie wieder richtig sehen konnte. Immerhin sind gute Christen mehr wert als irgend so ein Dödel auf der Strasse. Und noch was: Irgendwie ist das ganze fragwürdig... bei der Sintflut konnte Gott wirklich alle Naturgesetze ausser Kraft setzen, aber hier war er nicht in der Lage ein lumpiges Auge zu flicken, ohne einen Menschen sterben zu lassen... und täglich grüsst der Widerspruch...
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon DrGanja » Do 10. Okt 2002, 16:50

Gottes Wege sind unergründlich :D
Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 10:22

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon grottenolm2k » Do 10. Okt 2002, 17:58

hmmmmmmm also damit verstößt man gegen keins der 10 gebote ?

Wenn dann jemand anstatt jemanden selbst umzubringen mal eben einen Mafiosi bestellt der das für ihn erledigt ist das in den augen gottes legal oder wie ? Man selbst hat ja niemanden umgebracht - versteht ihr ? :D

abgesehen davon glaube ich sowieso nicht, dass diese arme person aufgrund von gebenten gestorben ist - wäre ja noch schöner - so ein blödsinn - da kann ich auch gleich an geisterbeschwörungen glauben :D

"Du sollst von deinem Bruder nicht Zinsen nehmen, weder für Geld noch für Speise, noch für alles, wofür man Zinsen nehmen kann.
Vom dem Ausländer darfst du Zinsen nehmen, aber nicht von deinem Bruder,...."
2. Mose 22,24; 3. Mose 25,36
grottenolm2k
Member
 
Beiträge: 114
Registriert: So 28. Apr 2002, 22:44

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon grundi » Do 10. Okt 2002, 18:57

Hallo Florian

Das tut ihr alle nicht.

Ich find die obige Aussage doch recht gewagt! Mag sein, dass sie auf viele zutrifft, doch lass mich Dich auf Deinen Hang zur Pauschalisierung aufmerksam machen.


Wünsch Dir dennoch einen gesegneten Abend ;)
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 00:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Florian T » Fr 11. Okt 2002, 08:28

Hallo Grundi,

also, die, die hier posten tun es wohl nicht, sonst könnten sie hier schlecht posten. Und Gabriel und die Bekannten seiner Frau, die beten, dass der richtige stirbt, damit seine Frau nicht auf einem Auge blind wird... Grundi, wenn Du sagst, dass ein solches Verhalten im Einklang mit den Geboten von Jesus steht, dann haben wir wohl wirklich unterschiedliche Bibeln.

Florian
You can waste a whole life time
trying to be
what you think is expected of you
but you´ll never be free
Florian T
Abgemeldet
 
Beiträge: 3648
Registriert: Di 3. Sep 2002, 10:27

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon gluglu » Fr 11. Okt 2002, 08:36

Ich glaube nicht, dass Christen dafür beten, dass jemand stirbt, damit einem anderen geholfen werden kann. Vielmehr bitten sie Gott, Ihnen zu helfen. Ich will damit nicht sagen, dass Gott extra wegen dem einen sterben lässt, sondern vielleicht eher, dass er den Tod des einen braucht um einem anderen zu helfen. Was anderes käme ja dem Voodoo-Zeug gleich. Ich denke nicht, dass Gott eine Marionette ist, die man mit etwas füttern kann, damit sie was ausspuckt.
Jedesmal wenn ich davon ausgehe, ich hätte Gott durchschaut und wisse jetzt wie er funktioniert (obwohl das ziemlich wenig vorkommt...), stosse ich auf was, das ich nicht verstehe. Eben, so ist Gott. Und seine Wege auch. Manchmal einfach unergründlich!
Was machst Du mit Deinem Leben? Mit oder ohne Jesus?
DEINE ENTSCHEIDUNG IST ENTSCHEIDEND!!!
gluglu
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 19. Mär 2002, 12:59
Wohnort: Zürich

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Shadow » Fr 11. Okt 2002, 08:48

Naja es ist aber eben DOCH wie dieses Voodoo-Zeug. Es sind Gebete und ob es euch gefällt oder nicht, ihr bittet eine höhere Kraft um etwas. Das ist mit Voodoo auch nicht gross anders. (nur dass die eben eine andere Kraft anbeten. Jjaja ich weiss, das sind Heiden, die haben keine Ahnung blablabla...)

Und egal worum sie genau gebetet haben: Es musste jemand sterben, damit sie nicht erblinden musste. Sich darüber zu freuen finde ich höchst verstörend.
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Florian T » Fr 11. Okt 2002, 08:49

Hallo gluglu,

toll, sie bitten Gott, Ihnen zu helfen (ein hoch egoistisches Gebet im übrigen) und die einzige Möglichkeit, wie geholfen werden kann ist die, dass jemand stirbt. Aber sie bitten nicht darum, dass jemand stirbt, oder wie :? :shock:

Es gab zu dem Zeitpunkt zwei Möglichkeiten: a) Es stirbt niemand, dann bleibt die Frau auf einem Auge blind b) die Frau behält ihr Augenlicht auf dem einen Auge, dann muss zwingend jemand sterben. Diese Menschen haben für b) gebetet, also darum, dass jemand stirbt.

Übrigens, noch vor 30 Jahren hätte Gott dieses "Wunder" nicht vollbringen können, seltsamer Gott, dessen Wunder von unseren technischen Möglichkeiten limitiert werden, oder?

Florian
You can waste a whole life time
trying to be
what you think is expected of you
but you´ll never be free
Florian T
Abgemeldet
 
Beiträge: 3648
Registriert: Di 3. Sep 2002, 10:27

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon soleil » Fr 11. Okt 2002, 08:54

Hallo Gluglu!!

Es könnte auch sein, dass Du einfach nicht durchschaust wie Gebete "funktionieren".

Beten ist eine magische Handlung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Egal zu welchem Gott Du betest, allein der Glaube daran macht´s aus. Man sieht daran wie mächtig die Geisteskraft ist!!

Denkst Du mal beiläufig schlecht über einen Menschen, wird dieser sich unwohl fühlen oder Dir gegenüber komisch verhalten, denkst Du mit Hass im Herzen an Diesen, kannst Du ihn krank machen, konzentrierst Du Dich mit voller Power und über längere Zeit auf denjenigen, könntest Du ihn sogar umbringen. Dasselbe funktioniert natürlich auch im Guten.

Wir machen das alle täglich. Nur den Meisten ist es scheinbar nicht bewusst, was sie tun!!!!!!!!!!!!!!

liebe grüsse
soleil
Gesperrt
 
Beiträge: 1104
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 14:35

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon soleil » Fr 11. Okt 2002, 09:07

Lieber Gabriel!!

Wenn ihr alle denselben "Heiligen GEist" hättet, würdet ihr auch alle dasselbe aussgen.

Dem ist aber nicht so!!!!!Ihr seid Euch in der Auslegung total uneinig. Und dies macht Euren angeblichen Heiligen Geist auch so unglaubwürdig.
soleil
Gesperrt
 
Beiträge: 1104
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 14:35

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Shadow » Fr 11. Okt 2002, 09:07

soleil: Sachma was bist du eigentlich? Christ, Hexe oder was?
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Kaleb » Fr 11. Okt 2002, 09:50

Hier mal eine kleine Lektion in Sachen Magie (auch wenn ihr nicht glaubt, dass Beten und Magie das Gleiche ist, aber egal):

Wenn man um etwas bittet, ist man sehr gut beraten, wenn man auch einen Hinweis gibt, wie die Hilfe zu leiten ist. Denn ansonsten wird die Hilfe ´in Eigenregie´ zustande kommen. Somit könnte es sein, dass der Mensch sterben musste, um der Frau zu helfen. Aber genau so gut könnte es sein, dass sein Tod sowieso vorbestimmt war, und es sich zeitlich einfach ´perfekt´ ergänzt hat. Who knows.
Kaleb


in allgemeiner aufbruchsstimmung

Benutzeravatar
Kaleb
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 07:54
Wohnort: St. Gallen

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon soleil » Fr 11. Okt 2002, 09:59

hi Shadow...ich bin ein Mensch, der eigene Erfahrungen macht, so wie Du ! ;)

und dabei den Verstand nicht verliert..hihi :D


soleil
Gesperrt
 
Beiträge: 1104
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 14:35

Re: Zeichen der Endzeit

Beitragvon Florian T » Fr 11. Okt 2002, 10:04

Hallo Goblin,

wenn der Tod dieses Menschen zu diesem Zeotpunkt eh vorherbestimmt war (was an sich auch irrsinnig ist), dann ist das Beten überflüssig, d.h. hier hat kein Gott gewirkt.

Und was die Sache mit der schwarzen Magie angeht, seltsam, dass so viele Tyrannen und Diktatoren dann nicht in kürzester Zeit unter heftigsten Schmerzen gestorben sind.

Florian
You can waste a whole life time
trying to be
what you think is expected of you
but you´ll never be free
Florian T
Abgemeldet
 
Beiträge: 3648
Registriert: Di 3. Sep 2002, 10:27

VorherigeNächste

Zurück zu Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |