HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Halten der Gebote im neuen Bund Jesu

Diskussion und Fragen zur Bibel

Moderator: Thelonious

Re: Halten der Gebote im neuen Bund Jesu

Beitragvon Lepitoptera » Mo 5. Jun 2017, 12:17

Ja, ist gut beschrieben! Aber gibt es jetzt nicht wieder auch ein riesiges Schlachtfeld für Diskussionen betreffend Sabbathalten oder andere jüdische Feste?

Lg Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 22:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Halten der Gebote im neuen Bund Jesu

Beitragvon Gnu » Mo 5. Jun 2017, 14:24

Lepitoptera hat geschrieben:Ja, ist gut beschrieben! Aber gibt es jetzt nicht wieder auch ein riesiges Schlachtfeld für Diskussionen betreffend Sabbathalten oder andere jüdische Feste?

Lg Lepitoptera

Von mir aus nicht, das Thema ist für mich nicht, ob Sabbat oder nicht, sondern ob die Gebote des Mose vom Teufel oder von Jesus sind. ;)
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11490
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Halten der Gebote im neuen Bund Jesu

Beitragvon Lepitoptera » Mo 5. Jun 2017, 16:36

Lieber Gnu

Diese Frage stellte sich mir gar nie! Die Gesetze Mose waren für mich nie vom Teufel! Aber bitte hilf mir weiter. Wenn die Gebote Mose auch für uns gelten und bis auf den Sabbat und die anderen jüdischen Feiertagen befolgen wir diese ja auch, richtig? Warum gibt es für dich dann keine Diskussion mehr ob Sabbat oder andere jüdische Festtage oder nicht? Ich habe dies ja nie wirklich begriffen. Hielt mich dann einfach an das, was einige User mir hier erzählten und an die Paulus-Briefe, in denen er auch verkündigt, dass wir uns nicht mehr unters Gesetz stellen sollten und uns zerfleischen sollten wegen Tagen oder Speisen. Oder habe ich dich jetzt falsch verstanden und du bist der Meinung, dass Sabbat oder andere jüdische Feiertage durchaus auch für uns gelten würden?

LG Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 22:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Halten der Gebote im neuen Bund Jesu

Beitragvon Lee » Mo 5. Jun 2017, 17:27

Gnu hat geschrieben:Von mir aus nicht, das Thema ist für mich nicht, ob Sabbat oder nicht, sondern ob die Gebote des Mose vom Teufel oder von Jesus sind

Bitte helfe mit mal auf die Sprünge Gnu, wieso sollen die Gebote vom Teufel sein :roll:
Lee
Lee
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 77
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:05
Wohnort: Hamburg

Re: Halten der Gebote im neuen Bund Jesu

Beitragvon Gnu » Mo 5. Jun 2017, 18:48

Sorry ich habe einen Verschreiber gemacht, den aber Lepitoptera bereits korrigiert hat. Ich meinte die Gesetze des Mose, nicht die Gebote. Die Gebote enthalten ja nur die 10 Worte vom Sinai/Horeb, während die danach gegebenen Gesetze detaillierte Strafbestimmungen enthalten, welche manchen zartbesaiteten Christen von heute viel zu streng vorkommen, so dass sie eine Lehre konstruieren, diese könnten unmöglich vom lieben Vater im Himmel stammen. Ich persönlich glaube das nicht, sondern für mich gilt, dass der Jahweh des alten Bundes und der Jesus des neuen Bundes die gleiche Person sind.

Die Diskussion über die Feiertage will ich deshalb nicht führen, weil das Forum schon genügend Diskussionen darüber enthält, und im aktuellen Diskussionsfaden ausdrücklich der Wunsch geäussert wurde, nicht schon wieder darüber zu schreiben.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11490
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Halten der Gebote im neuen Bund Jesu

Beitragvon maria139 » Di 6. Jun 2017, 09:13

Gottes_Freund hat geschrieben:Lasst uns nach der Bibel alles betrachten:
Joh 14:21 Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt; wer aber mich liebt, wird von meinem Vater geliebt werden; und ich werde ihn lieben und mich selbst ihm offenbaren.

und weiter sagt Jesus:

Joh14:23 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt, so wird er mein Wort halten7, und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen.

Wir sehen dass die Gebote von Jesus sind die Worte von Jesus, und die Worte von Jesus sind alle Bucher und Briefe im Neuen Testament auch Offenbarung.

Diese Worte soll man halten um von Gott und Jesus geliebt zu werden.



Hallo Gottes_Freund. :respekt:

Diese deine Worte haben mir sehr gut gefallen, weil sie genau meiner Glaubenseinstellung für glaubwürdige Nachfolge Jesus Christlus entsprechen.

Also alles, was Jesus geboten hat,( während seiner 3-jährigen Wirkungs- und Gottesoffenbarungszeit) inkl. jener Sinai-Gebote, die er vereinfachte, also zum Gebot der gelebten Liebe zu Gott dem Nächsten uns ich selbst zusammenfasste- ist für einen Christen massgebend, um mit Jesus und Gott eins zu werden, wie er eins mit ihm war.

Da gab es noch keine konzilisch abgesegnete Dogmen der religiösen Elite, die als Glaubensgrundlagen fürs Christentum zu gelten hatten und das Einhalten Jesus Lehren damit in den Hintergrund verdrängte.

Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 397
Registriert: Do 28. Jul 2016, 17:32

Re: Halten der Gebote im neuen Bund Jesu

Beitragvon maria139 » Di 6. Jun 2017, 09:35

Gnu hat geschrieben:Müssen Christen das Gesetz Mose halten?

Am 11.02.2017 veröffentlichte YouTuber „Der Botschafter“ spontan eine Kurzpredigt von 10 Minuten, die ich empfehlen kann, weil darin ganz klar der Unterschied beschrieben wird.

https://youtu.be/-CZ9peCR_GA


Hallo Gnu, einerseits finde ich die Erklärung plausibel.....Nur frage ich mich, ob die Thora (5 Bücher Mose) und die Gesetze und Propheten dasselbe sind? Das Wort Torah, oder Tora findet mein Bibelserver nicht.

Wenn ja, dann hiesse das gemäss Bibel für einen Christen, dass alle Anordnungen in der Thora, Gesetze -und Propheten- also was nicht mit gelebter Liebe zu Gott, zum Nächsten und sich selbst zusammenhängt bei Jesus Christus und seinen Anhängern/Schülern nicht mehr zählt, denn:
2.) In diesen zwei Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten. Matthäus 22.40


Jesus erklärt die Einhaltung der Gesetze -Mose?-und Propheten so:
Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch. Das ist das Gesetz und die Propheten. Matthäus 7.12


Und wie man in den Evangelien nachlesen kann, veranschaulichte Jesus, wie das Ganze dann praktiziert wird. Er hielt sich an das, was er als Einhaltung der Gesetze und Propheten im Sinne dessen der ihn gesandt hat auch lehrte und empfahl sich daran zu halten, um mit ihm im Hause SEINES Vaters im Himmel Wohnung nehmen zu können.

Ich kann mir zudem vorstellen, dass im Judentum längst nicht mehr für dies und das gesteinigt wird. Also wird auch dort nicht auf Einhaltung ALLER Gesetze in der Thora wert gelegt.

Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 397
Registriert: Do 28. Jul 2016, 17:32

Re: Halten der Gebote im neuen Bund Jesu

Beitragvon Gnu » Di 6. Jun 2017, 15:09

Liebe Maria,

Zur hebräischen Bezeichnung der Bücher der Bibel siehe https://de.m.wikipedia.org/wiki/Tanach

Das Alte Testament kannst du auch als Bilderbuch der Bibel zum besseren Verständnis der geistlichen Zusammenhänge des Neuen Testaments betrachten, dann entschärfen sich automatisch gewisse Dinge, die kulturell bedingt waren, und worüber ein aufgeklärter Abendländer des 21. Jahrhunderts den Kopf schüttelt oder verächtlich die Schultern zuckt.

Gruss vom Gnu
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11490
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Halten der Gebote im neuen Bund Jesu

Beitragvon maria139 » Di 6. Jun 2017, 19:04

Liebes Gnu, danke, werde mal gelegentlich reinschauen.... mir ging es eigentlich um die Frage, ob die Gesetze und Propheten mit der Tora gleichgestellt werden.

Jesus lehrt bezüglich Gesetze und Propheten ja, daran (an der gelebten Liebe zu Gott zum Nächsten und sich selbst)hängt das ganze Gesetz und die Propheten.Matth.22.40

Heisst das eventuell, dass die Gültigkeit der bislang verkündeten Gesetze, bei Jesus Christus, also für seine Anhänger von der Liebe abhängig ist?

Denn ebenso lehrte Jesus, dass man den Nächsten so behandeln soll, wie man von diesem behandelt werden will, das sei das Gesetz und die Propheten Matth.7.12 (sinngem.wiedergegeben von mir)

Eigentlich klare Angaben für christliches Verhalten. Jesus besteht auf gelebte Liebe unter den zu ihm Gehörenden.

Sogar Paulus lehrt, das durch gelebte Liebe, die Gebote sozusagen wie von selbst gehalten werden. Römer 13.10, die Liebe tut dem Nächsten nichts Böses, somit ist die Liebe des Gesetzes Erfüllung.

Also wäre das Christentum die Religion der gelebten Liebe? Es heisst ja auch, Gott ist die Liebe und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott in Ihm.

Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 397
Registriert: Do 28. Jul 2016, 17:32

Vorherige

Zurück zu Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |