HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Gibt es heilige Menschen?

Diskussion und Fragen zur Bibel

Moderator: Thelonious

Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon Lepitoptera » So 4. Sep 2016, 22:13

Liebes Forum

Papst Franziskus spricht Mutter Teresa heilig.

Papst Franziskus spricht Mutter Teresa heilig http://www.20min.ch/ausland/news/story/15326484

Ich bin der Meinung, dass kein Mensch heilig ist; nur Gott allein. Wenn Menschen gute Taten vollbringen, dann meinem Glauben nach alleine indem, dass Gott sie dazu befähigt und durch sie hindurch wirkt. Dass diese Menschen auch nur Gottes Werkzeuge sind. Jesus sagte ja beispielsweise, dass wir ohne ihn nichts tun könnten. Oder; nicht aus Werken, auf das sich keiner rühme. Deshalb gilt für mich sämtliche Ehre Gott allein.

Was denkt ihr?

Lg Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 23:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon maria139 » Mo 5. Sep 2016, 08:50

Hallo Lepitoptera

Ich finde es gut, wenn jemand, wie Mutter Theresa heilig gesprochen wird. Sie war ein grosses Vorbild in Sache tätige Nächstenliebe.

Ich bin der Meinung, dass kein Mensch heilig ist; nur Gott allein.


Ich finde es kommt darauf an, was man unter "heilig" sein versteht. Jesus lehrte ja, man soll "vollkommen" werden, wie der Vater im Himmel.

Setzt man heilig gleichbedeutend mit heilend (Körper/Geist) ein oder mit geheilt von Taten, die man früher unter Einfluss des Teufels tat aber nun eben davon weg kam, geheilt ist vom Tun des Bösen, dann ist sicher Gott jener, der solche befähigte, unterstützt, begleitet.

Zu Jesus Zeiten lebende Menschen hatten es weit schwieriger zu wissen, was für Werke im Sinne Gottes waren und durch welche Gesetzeswerke man vor diesem wunderbaren allein wahren Gott NICHT als Gerechter, nicht zu ihm gehörender Mensch zählte.

SOLI DEO GLORIA heisst für mich nicht, dass man sich nicht freuen darf, wenn man im Alltag erkannt hat, dass man die Fähigkeiten, die einem Gott zum Wohle von Mitmenschen geschenkt hat auch stetig, im wachsenden Ausmass einsetzt und dadurch inneren Frieden mit Gott erkannt hat und unter seiner Führung mehr und mehr zu jenem Menschen wird, den Gott sich wünscht(e).

lg Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 397
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon toemu » Mo 5. Sep 2016, 10:05

Liebe Lepitoptera,

Deine Frage war: gibt es heilige Menschen ?
Ja; wir alle, die wir an den Herrn Jesus Christus glauben, sind Heilige.
z.B. Apg 9,32 Es geschah aber, daß Petrus, indem er allenthalben hindurchzog, auch zu den Heiligen hinabkam, die zu Lydda wohnten.

Heilig bedeutet so viel wie herausgerufen, abgesondert, besonders.

Die Heiligsprechung in der RKK ist ein Dogma dieser Kirche; aus meiner Sicht unbiblisch.
Gefährlich wird es dann wenn man zu diesen "Heiligen" betet und an ihren Einfluss glaubt.

LG
Thomas
Always put God first
toemu
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: So 22. Jan 2012, 00:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon onThePath » Mo 5. Sep 2016, 10:16

maria139 hat geschrieben:
SOLI DEO GLORIA heisst für mich nicht, dass man sich nicht freuen darf, wenn man im Alltag erkannt hat, dass man die Fähigkeiten, die einem Gott zum Wohle von Mitmenschen geschenkt hat auch stetig, im wachsenden Ausmass einsetzt und dadurch inneren Frieden mit Gott erkannt hat und unter seiner Führung mehr und mehr zu jenem Menschen wird, den Gott sich wünscht(e).

lg Maria


Meine Überlegung geht auch in diese Richtung.
Und es gibt Menschen, die innerlich spüren, dass ein Mensch besonders nach dem Willen Gottes sich richtet und von Gott leiten lässt. Dann entsteht wohl auch mal das Gefühl diesem Mensch gegenüber, dass er "Engelhaftes" ausstrahlt, sodass die Gegenwart Gottes in seiner Gesellschaft erlebbar wird.
Solche Menschen sind auf jeden Fall ein Vorbild und Motivatoren, sie verschenken sichtbar die Fürsorge und Liebe Gottes und man fühlt sich wohl in ihrer Gegenwart.
:) Oder auch, man spürt sein Gewissen und bringt seine Beziehung mit Gott in Ordnung.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20485
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon Schoham » Mo 5. Sep 2016, 11:37

Die Aufforderung dazu ist jedenfalls von der Schrift her gegeben:

Als gehorsame Kinder gebt euch nicht den Begierden hin, denen ihr früher in der Zeit eurer Unwissenheit dientet;
sondern wie der, der euch berufen hat, heilig ist, sollt auch ihr heilig sein in eurem ganzen Wandel.
Denn es steht geschrieben (3.Mose 19,2): »Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig.«
1. Petr. 1, 14-16
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon kingschild » Mo 5. Sep 2016, 14:26

Lepitoptera hat geschrieben:Liebes Forum

Papst Franziskus spricht Mutter Teresa heilig.

Papst Franziskus spricht Mutter Teresa heilig http://www.20min.ch/ausland/news/story/15326484

Ich bin der Meinung, dass kein Mensch heilig ist; nur Gott allein. Wenn Menschen gute Taten vollbringen, dann meinem Glauben nach alleine indem, dass Gott sie dazu befähigt und durch sie hindurch wirkt. Dass diese Menschen auch nur Gottes Werkzeuge sind. Jesus sagte ja beispielsweise, dass wir ohne ihn nichts tun könnten. Oder; nicht aus Werken, auf das sich keiner rühme. Deshalb gilt für mich sämtliche Ehre Gott allein.

Was denkt ihr?

Lg Lepitoptera


Hallo Lepiotptera

Du hast richtig erkannt, die Ehre gehört Gott allein und nie einem Menschen, alles was darüber hinaus geht, ist nicht von Gott.

Röm. 3.22 nämlich die Gerechtigkeit Gottes, veranlaßt durch den Glauben an Jesus Christus, für alle, die da glauben.
23 Denn es ist kein Unterschied: Alle haben gesündigt und ermangeln der Herrlichkeit Gottes,
24 so daß sie gerechtfertigt werden ohne Verdienst, durch seine Gnade, mittels der Erlösung, die in Christus Jesus ist.


Sicher ist es gut wenn man sich Menschen als Vorbild nimmt, welche gewisse Dinge gut oder besser machen, jedoch hat gerade Jesus den Personenkult und eben das ansehen der Person deutlich abgelehnt. In einem Leib braucht es alle Glieder und alle tragen dazu bei, mit Ihren Gaben welche sie von Gott erhalten haben, das der Leib als ganzes funktoniert. Gewisse Gnadengaben dann als Heiliger zu betrachten wenn doch alles von Gott kommt, kann sehr gefährlich werden, weil die Gefahr vom Personenkult entsteht.

Wir sind Heilige und Priester Gottes aber nicht durch unseren Verdienst oder durch Auszeichnung von Menschen, sondern wir wurden geheiligt, durch Christus. Es gibt unzählige Christen auf dieser Welt die auch ohne Auszeichnung von Menschen, genau gleich den Willen Gottes tun.

Lu 8.15 Das in dem guten Erdreich aber sind die, welche das Wort, das sie gehört haben, in einem feinen und guten Herzen behalten und Frucht bringen in Geduld.

Es ist schön wenn man etwas würdigt aber bei aller Würdigung darf man nicht vergessen von wo eben die Gabe kam und es sollte nie zu einem Personenklult werden. Dort wo der Personenkult Raum bekommt, ist das Reich Gottes in der Ferne.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6208
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon Lepitoptera » Mo 5. Sep 2016, 15:25

Danke für die Antworten! Ich habe kürzlich mal wieder eine Predigt von einem Pastor gehört, bei dir ich aufgrund seiner Erzählung zuerst gedacht habe: Wow, dieser Mann hat solch grosses im Dienste Gottes getan, was für ein Vorbild etc. Dann hat der Pastor aber von sich aus gesagt: "Bitte gebt nicht mir die Ehre sondern Gott alleine! Ich bin nur sein Werkzeug." Und dieser Satz hat mir noch mehr Eindruck gemacht! Dass es eben Gott ist und nicht der Mensch! Ich denke somit, als Vorbild können wir Menschen in dem Sinne nehmen, die den Willen haben, sich Gott ganz zur Verfügung stellen zu WOLLEN. Dass Gott bei ihnen also freie Bahn hat, um SEINE Pläne umsetzen zu können, weil der Mensch sich dafür bereit erklärt hat sein Werkzeug sein zu wollen. Aber der Erfolg dieser Menschen, den die Menschen dann auch sehen können, führe ich alleine auf Gott zurück und nicht auf den Menschen. Hätte Gott ihm nicht die Fähigkeit dazu gegeben, hätte der Mensch nichts bewirken können.

Es hat immer wieder Zeitabschnitte gegeben, da war ich darüber betrübt gewesen, was ich dem Anschein nach alles NICHT kann! Ich hatte mit mir gehadert, an mir gezweifelt; warum kann und schaffe ich dieses und jenes nicht? Kann Gott mich denn zu gar nichts gebrauchen? Ich MÖCHTE ihm doch dienen! Ein Pastor hat mir dazu gesagt, ich solle meine Gedanken nicht auf das konzentrieren, was ich NICHT kann! Wenn ich etwas nicht könnte, dann hätte mir Gott nicht die Fähigkeit dazu gegeben. Punkt. Dann wäre es nicht meine Aufgabe. Ich solle mich darauf konzentrieren, was ich KANN. Dementsprechend, soll ich mich jetzt minderwertig fühlen, weil ich nicht halb so viel Gutes habe bewirken können wie beispielsweise eine Mutter Theresa? Nö, damit habe ich aufgehört. Ich habe Gott gesagt, dass ich ihm voll und ganz zur Verfügung stehen möchte und dass ich mir wünschte, dass er durch mich hindurch wirken und mich als Werkzeug einsetzen würde.

Wenn ich zurückblicke, bin ich heute ein völlig anderer Mensch als vor ein paar Jahren; sprich vor meiner Bekehrung zu Jesus. Also hat er in mir bereits erheblich gewirkt und mich verändert. Von mir aus hätte ich dies niemals geschafft; also gilt auch hier die ganze Ehre Gott alleine. Aber an einem Punkt wie eine Mutter Theresa bin ich bisher absolut (noch?) nicht angekommen und gut möglich, dass ich auch gar nie soweit kommen werde?? Vielleicht hat Gott einfach dermassen eine grosse Aufgabe für mich nicht vorgesehen? Soll ich mich deshalb jetzt minderwertig fühlen? Er könnte es doch tun? Er könnte aus mir doch auch eine Mutter Theresa machen oder nicht? Offensichtlich hat er mich dazu aber nicht auserwählt. Ich freue mich riesig über das, wozu er mich befähigt hat, auch wenn es im kleinen Rahmen ist. Ich freue mich so sehr, dass ich heute anders sein darf als vor ein paar Jahren, dass ich heute viel mehr einen Segen sein darf für meine Mitmenschen als vor ein paar Jahren. Für mich ist dies bereits unbeschreiblich, auch wenn es meilenweit weg von einer Mutter Theresa ist. Dennoch bin ich glücklich darüber und enorm dankbar.

Sprich: An Leuten wie Mutter Theresa sehe ich Gottes Grösse und Wirken und nicht den Menschen.

Lg Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 23:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon POW » Mo 5. Sep 2016, 15:38

Sollen nur die Toten nach Lehramt und speziell konfessionellen Ritus heilig sein? Sind es nicht die Lebenden auch?

Sind nicht auch die Menschen heilig, die in einem Hospiz für krebskranke Kinder im Endstadium deren letzte Stunden erleichtern? Sind nicht auch die Menschen heilig, die manche Tage und Nächte den Obdachlosen hilfreich zur Seite stehen? Den Menschen also, die in unserer Gesellschaft, in der nur noch der Mammon und die Macht zählt, in einer dekadenten Zeit, in denen nur noch diesen Göttern geopfert wird. Sind da nicht all die Menschen heilig, die Jesus nachfolgen, in seinem Sinn und seinem Vorbild, zuerst den Schwachen, den Verachteten, den Bitterarmen und Ausgestoßenen dieser Endzeit zu dienen und immer wieder zu dienen?

Heiligsein nach Dogma, nach Vorschrift? Heiligsein damit das Geschäft mit den Heiligen die Säcke so gewisser Konfessionen mit noch mehr Gold füllt?

Heiligsein vor Gott, das Salz dieser Erde sein, viele Menschen sind es, stille Menschen oft, oft auch bescheidene Menschen, die von ihrem Heilgsein selbst am wenigsten wissen und wissen wollen.
Ich selbst zähle nicht zu ihnen, dazu bin ich ein zu egomanisierter und bornierter Mensch, aber ich werde diese stillen Menschen immer achten und verehren, denn es gibt sie, im hier und jetzt und es wird sie immer geben, Menschen die heilig sind.
POW
Power Member
 
Beiträge: 605
Registriert: Do 22. Aug 2013, 10:39

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon onThePath » Mo 5. Sep 2016, 16:15

Ich denke, ein Mensch wie Mutter Theresa ist bescheiden und demütig und gibt Gott alle Ehre.

Und ich denke daran, dass selbst Engel Gottes keinen Ruhm wollen. Dazu steht ja eine Stelle in der Bibel.

Ich denke, dass für gute Menschen es eher eine Last ist, wenn sie angehimmelt und verehrt werden.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20485
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon firebird » Mo 5. Sep 2016, 17:07

Schoham hat geschrieben:Die Aufforderung dazu ist jedenfalls von der Schrift her gegeben:

Als gehorsame Kinder gebt euch nicht den Begierden hin, denen ihr früher in der Zeit eurer Unwissenheit dientet;
sondern wie der, der euch berufen hat, heilig ist, sollt auch ihr heilig sein in eurem ganzen Wandel.
Denn es steht geschrieben (3.Mose 19,2): »Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig.«
1. Petr. 1, 14-16



Liebe Schoham, liebe Leser,

wie siehst Du heilig sein im Kontext des von Dir zitierten Bibelverses ?

Hat heilig sein etwas zu tun mit vollkommen sein?

In einer Bibelstunde im letzten Frühling wurde etwas in Richtung vollkommen sein angetönt, als wir diesen Vers vor uns hatten. Doch die Wirklichkeit ist die, dass kein Mensch vollkommen sein kann. Wie viel Gutes Mutter Theresa auch immer getan haben mag, vollkommen war auch sie nicht.

Aber denjenigen welche hinter diesem Bibelvers eine Aufforderung zur Vollkommenheit sehen, frage ich: Was hat das zu tun mit einem Gott der Gnade, wenn er von uns etwas verlangt, das wir nie erreichen können?

Freundlicher Gruss
Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4041
Registriert: So 23. Mär 2008, 19:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon Lepitoptera » Mo 5. Sep 2016, 18:21

Sehe ich wie du Firebird. Ich bitte aus diesem Grund täglich Gott um erneute Gnade für den Tag. Ich bitte um seine Kraft, seine Führung und seinen Willen. Denn ohne ihn bin ich nichts und kann ich nichts. In Demut bin ich mir bewusst, dass ich vollkommen von ihm abhängig bin. Er schenkt mir Gnade. Diese beginnt, wenn ich morgens die Augen öffnen und aufstehen kann und ihm danken darf, dass ich es mir gut geht. Alles seine Gnade; mein Ehemann, mein Job, mein Umfeld, mein Wohnort, genug zu essen, möglichst gesund usw. Danke Gott! :praisegod:
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 23:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon Lepitoptera » Mo 5. Sep 2016, 18:34

P.s. Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, dass wir verdient hätten (Tod), Gnade ist es etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmelreich).
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 23:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon firebird » Di 6. Sep 2016, 11:03

Liebe Lepitoptera,

herzlicher Dank für Deine prägnant formulierten Inputs. Sie helfen mir, mich immer wieder an wichtige Dinge zu erinnern. (Barmherzigkeit/Gnade) Auch vermitteln mir Deine Inputs immer wieder neue Denkanstösse.

Herzlicher Gruss
Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4041
Registriert: So 23. Mär 2008, 19:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon bigbird » Di 6. Sep 2016, 12:17

Es kommt wirklich darauf an, was man unter "heilig" versteht!

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon Lepitoptera » Di 6. Sep 2016, 13:29

firebird hat geschrieben:Liebe Lepitoptera,

herzlicher Dank für Deine prägnant formulierten Inputs. Sie helfen mir, mich immer wieder an wichtige Dinge zu erinnern. (Barmherzigkeit/Gnade) Auch vermitteln mir Deine Inputs immer wieder neue Denkanstösse.

Herzlicher Gruss
Firebird


Lieber Firebird

Freut mich, sind aber auch nicht meine Gedanken, auch hier gilt die Ehre Gott! Denn Vieles, was ich schreibe, habe ich wiederum von Pastoren gehört. Gott sagt es ihnen, sie sagen es der Gemeinde und ich sage es meinem Umfeld inkl. Forum.

Glg Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 23:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Gibt es heilige Menschen?

Beitragvon Schoham » Do 8. Sep 2016, 17:00

Lieber firebird

Vollkommen
mit Gottes Heiligem Geist ausgefüllt
unheiliges
findet keinen Raum in uns

:))
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47


Zurück zu Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |