HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Diskussion und Fragen zur Bibel

Moderator: Thelonious

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Lepitoptera » So 26. Feb 2017, 01:46

@Andorra: Ich kann keinen Unterschied zwischen deiner und meiner Auffassung über den Tag des Herrn erkennen. Wenn der Vater bestimmt, jetzt ist es soweit, dann wird Jesus zurückkehren. Dann kommt das Gericht.

Lg Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 862
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 23:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » Fr 3. Mär 2017, 16:16

.....Wenn der Vater bestimmt, jetzt ist es soweit, dann wird Jesus zurückkehren. Dann kommt das Gericht.....

Nein, er ist schon da. Der Vater ist Jesus. Wenn er im Himmel ist, dann ist er der "Vater". Wenn er auf der Welt unter den Menschen lebt, dann ist er der Sohn, der "Menschensohn". Der Vater und er sind "eins" - ein und derselbe.
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Thelonious » Fr 3. Mär 2017, 20:04

Gott Vater, Gott Jesus und Gott Heiliger Geist, liebe Andorra.

VG
Thelonious
Wachet auf, ruft uns die Stimme!
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16355
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » Fr 3. Mär 2017, 22:44

.....Wie immer du es sehen möchtest.

Und nun ist der "Eigentümer" auf seiner Erde zurück.
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Mariette M. » Sa 4. Mär 2017, 00:38

Andorra hat geschrieben:.....Wenn der Vater bestimmt, jetzt ist es soweit, dann wird Jesus zurückkehren. Dann kommt das Gericht.....

Nein, er ist schon da. Der Vater ist Jesus. Wenn er im Himmel ist, dann ist er der "Vater". Wenn er auf der Welt unter den Menschen lebt, dann ist er der Sohn, der "Menschensohn". Der Vater und er sind "eins" - ein und derselbe.

War Gott während seiner Erdenzeit nicht im Himmel?

Kann Gott nur entweder als Vater im Himmel oder als Sohn auf der Erde sein?

Ist Jesus nicht als Gott und Mensch in den Himmel aufgenommen worden und sitzt zu Rechten des Vaters??
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Fr 2. Sep 2005, 00:54

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » Sa 4. Mär 2017, 08:25

Wenn Gott als Mensch auf der Erde ist, so wie jetzt, dann ist er sowohl (gleichzeitig) als Mensch und Gott auf der Erde als auch im Himmel. Er ist in beiden Welten gleichzeitig, sowie er auch an etlichen Orten gleichzeitig sein kann.
Als Mensch ist er aber nur in einem Körper (inkarniert) , er kann aber mit seinem Geist z.B. durch andere Menschen sprechen lassen, so dass du wieder mit ihm bzw. seinem Geist durch z.B. andere Menschen mit ihm sprechen kannst.
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Helmuth » Sa 4. Mär 2017, 09:06

Lepitoptera hat geschrieben:Lukas 21,27 Und dann werden alle den Menschensohn mit Macht und großer Herrlichkeit in den Wolken des Himmels kommen sehen.

Würdest du dann in der Tat nicht glauben, dass es Jesus ist? In der Bibel steht nirgends, dass Jesus bei seinem zweiten Erscheinen einfach als Mensch auf der Erde rumlaufen würde. Er wird mit seiner ganzen Herrlichkeit erscheinen. Lies die Johannes Offenbarung, darin kannst du nachlesen, wie wir Jesus Ankunft erwarten dürfen...

Du liegst mit deinen Annahmen grundlegend richtig finde ich. Es ist immer zielführender sich auf das Wort Gottes direkt abzustützen als sich zu viele theologische oder philosophische Gedanken zu machen. Nicht dass Gedanken an sich schlecht wären, nur, wenn sie vom Wort Gottes abdriften, dann "menschelt's" zu oft. :mrgreen:

Man sollte auch bedenken, dass die leibliche Erscheinung des Herrn nicht mehr mit seiner iridischen vor 2000 Jahren gleichgesetzt werden darf. Es heißt, dass wir auferstehen bzw. umgewandelt werden, d.h. wir werden alle einen himmlischen Leib erhalten, der irdische ist dann nicht mehr. Jesus hat ihn schon.

Insfofern spekuliere ich nun auch mal vorsichtig ein wenig: Nach Jesu Himmelfahrt wurde er umgewandelt, denn die Verwesung sah er ja nicht. Der Leib, den er nun hat kann kein irdischer mehr sein, es ist der himmlische.

So erkläre ich es mir auch, dass er z.B. mit diesem Leib heute nicht gegenwärtig anweisend sein kann, da wir bei seinem Anblick sonst sterben würden, also sandte er seinem Knecht Johannes seinen Engel. Und selbst bei dieser Erscheinung fiel Johannes nahezu wie tot um:
Offb 1, 17 hat geschrieben:Und als ich ihn sah, fiel ich zu seinen Füßen nieder wie tot. Und er legte seine rechte Hand auf mich und sprach zu mir: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte

Es war nicht Jesus selbst der ihm erschien, sondern sein Engel. Wenn Jesus zurückkommt, ich denke wir können uns das im Grunde genommen gar nicht vorstellen. Himmel und Erde fliehen vor ihm. Aber hat es ja im Griff, warum sollten wir es fürchten. Vielleicht hat es jetzt bei meinem Beitrag auch etwas gemenschelt, aber dafür ist ja die Diskussion da. :D
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1493
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Jure » Sa 4. Mär 2017, 09:31

Helmuth hat geschrieben:Nach Jesu Himmelfahrt wurde er umgewandelt, denn die Verwesung sah er ja nicht.
1. Kor. 15,42 hat geschrieben:42 So ist es auch mit der Auferstehung der Toten: Es wird gesät in Verweslichkeit und auferweckt in Unverweslichkeit;<od. <i>es wird gesät in Vergänglichkeit / Verderblichkeit, es wird auferweckt in Unvergänglichkeit / Unverderblichkeit.</i>>
1. Kor 15,44 hat geschrieben:44 es wird gesät ein natürlicher<od. <i>seelischer.</i>> Leib, und es wird auferweckt ein geistlicher Leib. Es gibt einen natürlichen Leib, und es gibt einen geistlichen Leib.
1. Kor. 15,20 hat geschrieben:20 Nun aber ist Christus aus den Toten auferweckt; er ist der Erstling der Entschlafenen geworden.
Jesus ist der ERSTLING der Entschlafenen. Jesus ist also mit dem Leib aus dem Grab auferstanden, mit dem auch wir auferstehen und mit dem er heute existiert.
1. Joh. 3,2 hat geschrieben:2 Geliebte, wir sind jetzt Kinder Gottes, und noch ist nicht offenbar geworden, was wir sein werden; wir wissen aber, dass wir ihm gleichgestaltet sein werden<Andere Übersetzung: <i>dass wir ihm ähnlich / wie er sein werden.</i>>, wenn er offenbar werden wird; denn wir werden ihn sehen, wie er ist.
Dass dieser Leib anders ist, geht auch aus den folgenden Schriftstellen hervor: Maria, die ihm zuerst begegnete, erkannte ihn nicht, sie dachte, er sei einer der Gärtner.
Joh. 20,14-16 hat geschrieben:14 Und als sie das gesagt hatte, wandte sie sich um und sah Jesus dastehen und wusste nicht, dass es Jesus war. 15 Jesus spricht zu ihr: Frau, warum weinst du? Wen suchst du? Sie meint, es sei der Gärtner, und spricht zu ihm: Herr, wenn du ihn weggetragen hast, so sage mir, wo du ihn hingelegt hast, und ich will ihn holen! 16 Jesus spricht zu ihr: Maria! Da wendet sie sich um und spricht zu ihm: Rabbuni! (das heißt: »Meister«).
Erst als er sie anspricht, erkennt sie ihn. Dass sein Auferstehungsleib noch immer die Kreuzigungswunden trägt, wird deutlich in
Joh. 20,26-28 hat geschrieben:26 Und nach acht Tagen waren seine Jünger wiederum drinnen, und Thomas war bei ihnen. Da kommt Jesus, als die Türen verschlossen waren, und tritt in ihre Mitte und spricht: Friede sei mit euch! 27 Dann spricht er zu Thomas: Reiche deinen Finger her und sieh meine Hände, und reiche deine Hand her und lege sie in meine Seite, und sei nicht ungläubig, sondern gläubig! 28 Und Thomas antwortete und sprach zu ihm: Mein Herr und mein Gott!
Jesus konnte also mit seinem Auferstehungsleib durch geschlossene Türen gehen. Jeder Mensch konnte diesen Auferstehungsleib ansehen, der zwar aners, als sein ursprünglicher Leib war, aber dennoch Jesus zeigte. Und er ließ sich von Thomas als "mein Herr und mein Gott" ansprechen, was er nicht zugelassen hätte, wäre er, Jesus, nicht wirklich Gott!

So war und so ist das, Jesu Leib war umgewandelt direkt nach der Auferstehung. Keine Bibelstelle lässt den Schluss zu, dass es eine weitere Verwandlung gäbe.
Jure
Member
 
Beiträge: 239
Registriert: Do 23. Feb 2017, 12:28

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » Sa 4. Mär 2017, 09:34

..."Es war nicht Jesus selbst, sondern ein Engel"......

Darf ich dich mal fragen , was du denkst, wer dieser Engel ist/war ?
"Der Engel des Herrn", "der Herr der Heerscharen", der, in dessen Namen "der Name Gottes" enthalten ist, "der mit dem Satan um Seelen kämpft", der "die Seelen "abwiegt" " ?
Gott tritt zum Endkampf gegen Satan persönlich an.... - mit seinen Heerscharen. Als Erz (oberster) Führer dieser Engelsscharen.
Was denkst du, wer dieser "Engel" ist ?
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Jure » Sa 4. Mär 2017, 10:40

Helmuth hat geschrieben:Es war nicht Jesus selbst der ihm erschien, sondern sein Engel.
Zu jemandes Füßen nieder zu fallen ist in der Schrift immer die normale Reaktion für jemand, der die Herrlichkeit des Herrn erblickt. (1. Mo.17,3 | 4. Mo. 16,22 | Hesek. 1,28 | Apg. 9,4). "Ich bin der erste und der Letzte" -> der alttestamentliche Name Jahwes, mit dem Jesus sich hier selbst bezeichnet und sich damit unbezweifelbar als Gott zu erkennen gibt.

Kein Engel! Jesus der Herr!
Jure
Member
 
Beiträge: 239
Registriert: Do 23. Feb 2017, 12:28

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon kingschild » Sa 4. Mär 2017, 14:21

Helmuth hat geschrieben:Es war nicht Jesus selbst der ihm erschien, sondern sein Engel.


Hallo Helmuth

Die Offenbarung bezeugt aber folgendes:

Off.1.17 Und als ich Ihn sah, fiel ich zu seinen Füßen wie tot. Und er legte seine rechte Hand auf mich und sprach: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte
18 und der Lebendige; ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und des Totenreichs.


God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6410
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Helmuth » Sa 4. Mär 2017, 14:38

kingschild hat geschrieben:Die Offenbarung bezeugt aber folgendes: ...

Dein Zeugnis ist korrekt. Aber Berichte sollte man immer von Anfang an lesen, wenn man den Kontext nicht aus den Augen verlieren will:
Offb 1, 1 hat geschrieben:Offenbarung Jesu Christi, die Gott ihm gegeben hat, um seinen Knechten zu zeigen, was rasch geschehen soll; und er hat sie bekannt gemacht und durch seinen Engel seinem Knecht Johannes gesandt,

Weiter lesen wir, dass Gott Jesus Christus diese Offenbarung gegeben hat. Ist einfach nur was da steht. Nicht mehr, nicht weniger.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1493
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon kingschild » Sa 4. Mär 2017, 14:50

Helmuth hat geschrieben:
kingschild hat geschrieben:Die Offenbarung bezeugt aber folgendes: ...

Dein Zeugnis ist korrekt. Aber Berichte sollte man immer von Anfang an lesen, wenn man den Kontext nicht aus den Augen verlieren will:
Offb 1, 1 hat geschrieben:Offenbarung Jesu Christi, die Gott ihm gegeben hat, um seinen Knechten zu zeigen, was rasch geschehen soll; und er hat sie bekannt gemacht und durch seinen Engel seinem Knecht Johannes gesandt,

Weiter lesen wir, dass Gott Jesus diese Offenbarung gegeben hat. Ist einfach nur was da steht. Nicht mehr, nicht weniger.


Gut jetzt weiss ich wie Du zu der Aussage kamst.

Ich habe da eben mehr auf die Vision Bezug genommen, wo Johannes den Herrn sah.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6410
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Helmuth » Sa 4. Mär 2017, 15:03

Meine Aussagen basieren immer auf Wort Gottes. Also fast immer! :D
Oder ich sage auch klar dazu, wie z.B. zuletzt erfolgt, dass ich etwas vorsichtig spekuliere. Ich meine es wäre doch nicht von der Hand zu weisen.

Während er sich den Jüngern 40 Tage nach der Auferstehung noch in irdischer Leibesgestalt zeigte, war das bei Paulus nicht mehr der Fall. Wir lesen:
Apg 9, 3 hat geschrieben:Als er aber hinzog, begab es sich, dass er sich Damaskus näherte; und plötzlich umstrahlte ihn ein Licht vom Himmel.

Das war Jesus höchstpersönlich, wie ihn die Stimme direkt angesprochen hatte. Allerdings sah Paulus hier keine Gestalt. Außerden konnte nur er allein den Wortlaut verstehen. Das ist wiederum ein Phänomen, dass sich dieser physischen Welt entzieht, denn es wird bezeugt, dass die Begleiter sie auch hörten, aber nicht verstanden.

Man darf nun sehr wohl legiitim fragen, ob sich nach der Himmelfahrt mit Jesu Wesen etwas verändert hat. Jedenfalls ist er nach erfolgter Himmelfahrt soweit mir bekannt nie wieder in der Gestalt aus Fleisch und Blut erschienen und wird es auch nicht, wie Petrus bezeugt:
Apg 3, 21 hat geschrieben:So tut nun Buße und bekehrt euch, dass eure Sünden ausgetilgt werden, damit Zeiten der Erquickung vom Angesicht des Herrn kommen und er den sende, der euch zuvor verkündigt wurde, Jesus Christus, den der Himmel aufnehmen muss bis zu den Zeiten der Wiederherstellung alles dessen, wovon Gott durch den Mund aller seiner heiligen Propheten von alters her geredet hat.

Paulus sagt noch Folgendes::
1Kor 15, 50 hat geschrieben:Das aber sage ich, Brüder, dass Fleisch und Blut das Reich Gottes nicht erben können; auch erbt das Verwesliche nicht die Unverweslichkeit.

Ich glaube genau an diesen Jesus, der durch Petrus und Paulus bezeugt wird, an keinen anderen.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1493
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » Mo 6. Mär 2017, 11:38

....... "Jedenfalls ist er nach erfolgter Himmelfahrt soweit mir bekannt nie wieder in der Gestalt aus Fleisch und Blut erschienen und wird es auch nicht,.........."

Diese Aussage ist falsch.
Das ist ja auch kein Wunder, wenn man ihn hier auf dieser Erde gar nicht erwartet.

Da ist dann der Jesus im Himmel oder der Vater im Himmel auf besserem Sicherheitsabstand, als man würde ihn hier unter den Menschen vermuten und sich mit seiner Anwesenheit arrangieren/auseinander setzen müssen......
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Schoham » Mo 6. Mär 2017, 12:16

Andorra hat geschrieben:Der Vater ist Jesus. Wenn er im Himmel ist, dann ist er der "Vater".


Wie bist Du zu dieser Meinung gekommen?
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » Mo 6. Mär 2017, 12:47

Der Vater und Jesus sind eins ("Ich und der Vater sind eins"), das meint : Jesus und der Vater sind ein- und derselbe. Wenn er auf der Erde ist, nennt er sich "der Sohn" (Menschensohn) , agiert er aus den anderen Welten (den für uns unsichtbaren) ist er "der Vater". Trotzdem handelt es sich dabei um ein- und denselben, ein und dasselbe Wesen, nur hat er als Mensch Gestalt (Fleisch und Blut) angenommen, ist Mensch geworden, aber ist trotzdem ein- und derselbe. So kann er auch als Mensch sowohl göttlich als auch menschlich handeln, denn er lebt und agiert in "beiden Welten" gleichzeitig.
Ich denke er spricht vom "Vater", weil es für Menschen einfacher vorstellbar ist. Trotzdem ist er ein und derselbe Mensch sowie ein und derselbe Gott - das gleiche Wesen - gleichzeitig.
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Gnu » Mo 6. Mär 2017, 13:09

@Andorra

Diese Betrachtungsweise finde ich interessant. Ist sie bibelkompatibel, oder gibt es Stellen in der Schrift, die nur schlecht dazu passen, und wie würdest du mit diesen Stellen umgehen?

Gruss von Gnu
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11825
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » Mo 6. Mär 2017, 13:21

Welche Stellen in der Bibel sind dazu nicht kompartibel ?

Ich hätte da mal eine andere Frage : Geht es in den Foren und anderen Kreisen eigentlich immer in erter Linie darum, dass man viel diskutiert , oder geht es in erster Linie darum, dass man sich wünscht, dass Jesus wieder kommt ?
Ich habe oft den Eindruck, es geht um ersteres, denn eine reale Vorstellung davon, Jesus könnte schon zurück sein, scheint es gar nicht zu geben. Das scheint ja schon quasi abstrus zu sein, Jesus auf der Erde und nicht nur im Himmel.......
Also wird denn seine "Wiederkehr" überhaupt erwünscht, oder wirklich real erwartet ?
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon firebird » Mo 6. Mär 2017, 14:21

Andorra hat geschrieben:Ich hätte da mal eine andere Frage : Geht es in den Foren und anderen Kreisen eigentlich immer in erster Linie darum, dass man viel diskutiert , oder geht es in erster Linie darum, dass man sich wünscht, dass Jesus wieder kommt ?
Ich habe oft den Eindruck, es geht um ersteres, denn eine reale Vorstellung davon, Jesus könnte schon zurück sein, scheint es gar nicht zu geben. Das scheint ja schon quasi abstrus zu sein, Jesus auf der Erde und nicht nur im Himmel.......
Also wird denn seine "Wiederkehr" überhaupt erwünscht, oder wirklich real erwartet ?


Liebe Andorra,

in all den Jahren seit ich in diesem Forum bin habe ich erlebt, dass viel diskutiert und ausgetauscht wird. Dies gefällt mir auch. Die Erwartung der Wiederkunft Jesu Christi ist eines der vielen Themen über die hier diskutiert werden. Die Intensität der Naherwartung mag unter den an Jesus Christus Gläubigen hier im Forum sehr unterschiedlich sein. Aber ich denke unter den an Jesus Christus Gläubigen wird die Wiederkunft Jesu Christi erwünscht und auch real erwartet.

In meinem Innern empfinde ich, dass Du die Naherwartung der Wiederkunft Jesu Christi gegen die Diskussionen in diesem Forum ausspielen willst. Vor allem wenn es um den ersten Platz geht. Deshalb irritiert mich Dein Posting schon ziemlich.

Freundlicher Gruss
Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4309
Registriert: So 23. Mär 2008, 19:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Gnu » Mo 6. Mär 2017, 14:42

Andorra hat geschrieben:Welche Stellen in der Bibel sind dazu nicht kompatibel?

Zum Beispiel die, wo Jesus in Gethsemane betet. Redet er da mit sich selbst?
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11825
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » Mo 6. Mär 2017, 14:53

Hallo firebird,
........Die Erwartung der Wiederkunft Jesu Christi ist eines der vielen Themen über die hier diskutiert werden. Die Intensität der Naherwartung mag unter den an Jesus Christus Gläubigen hier im Forum sehr unterschiedlich sein.


Also das versteh ich nicht ganz. Jeder der seinen Herrn aus vollstem Herzen und mit ganzer Seele liebt, der sollte doch kein anderes Interesse mehr haben, als den geliebten Vater / Jesus endlich sehnlichst in die Arme zu schließen.
"Trachtet in erster Linie nach dem Reich Gottes", "...Dein Reich komme" usw.
Da kann doch die Intensität der Erwartung nicht unterschiedlich oder eines unter vielen Themen sein. Denn entweder liebe und sehne ich aus tiefstem Herzen und mit tiefstem Wunsch und dann wünsche ich mir auch denGeliebten herbei - hier auf die Erde (dein Reich komme!) oder ich erwarte und wünsche nur halbherzig und lau.
Aber rein logisch erscheint mir, dass wenn ich jemanden liebe, dass ich ihn aus ganzem Herzen auch sehen und in die Arme schließen will und nicht erst, wenn ich tot bin !
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Schoham » Mo 6. Mär 2017, 15:29

Andorra, wie bist Du dazu gekommen, wo hast Du was gehört oder gelesen, es so zu sehen, wie Du es erklärst?
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » Mi 8. Mär 2017, 13:01

Er kam in sein Eigentum und die Seinen erkannten ihn nicht.

Könnte es sein, dass sich die Geschichte wiederholen könnte ?
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon kingschild » Mi 8. Mär 2017, 20:30

Andorra hat geschrieben:Er kam in sein Eigentum und die Seinen erkannten ihn nicht.

Könnte es sein, dass sich die Geschichte wiederholen könnte ?



Hallo Andorra

Dazu meint Jesus:

Joh 10:27 Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir nach.

Und Gott der Vater meint dazu:

Hes 34:15 Ich will selbst meine Schafe weiden und sie lagern, spricht Gott, der HERR.

Von dem her wird die Erkenntnis der Schafe zunehmen.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6410
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » Mi 8. Mär 2017, 21:05

....Solange die Lagerung und Erkenntniszunahme der Schafe dann auch in einer/unserer Lebensspanne vonstatten geht, ist ja alles gut.
Wenn der Rahmen dieser Lebensspanne allerdings überzogen wird, so haben die Schafe, die seine Stimme kennen/erkannt haben, die Verheißungen nicht mehr erhalten (während der Lebensspanne). Und dann würde er nicht nach seinem gegebenen Wort handeln.....
Es sei denn, die volle Zahl der Schafe ist immer noch nicht erreicht .....
Und dann müsste sich jeder selbst hinterfragen, ob jeder auch auf seinem Posten ist und seine zugeteilten Arbeiten voll und ganz erledigt.....
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Lee » Mi 8. Mär 2017, 21:16

Andorra hat geschrieben:....Solange die Lagerung und Erkenntniszunahme der Schafe dann auch in einer/unserer Lebensspanne vonstatten geht, ist ja alles gut.
Wenn der Rahmen dieser Lebensspanne allerdings überzogen wird, so haben die Schafe, die seine Stimme kennen/erkannt haben, die Verheißungen nicht mehr erhalten (während der Lebensspanne). Und dann würde er nicht nach seinem gegebenen Wort handeln.....
Es sei denn, die volle Zahl der Schafe ist immer noch nicht erreicht .....
Und dann müsste sich jeder selbst hinterfragen, ob jeder auch auf seinem Posten ist und seine zugeteilten Arbeiten voll und ganz erledigt.....

Ich würde mich freuen wenn die Beitrag nicht so kryptisch geschrieben wäre besonders der farblich markierte.Einige Bibelstellen wären zum Verständnis für mich auch sehr hilfreich.
Lee
Lee
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 77
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 13:05
Wohnort: Hamburg

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » Mi 8. Mär 2017, 21:30

Warum kryptisch ?
Wenn Schafe in dieser Lebensspanne Verheißungen erhalten haben und die Erkenntniszunahme weltweit noch nicht erfolgt ist, dann sind die Verheißungen in/und für diese Lebensspanne (der Mensch lebt ja nun mal im Durchschnitt seine 60zig, 70zig,80zig Jahre und dann kommt irgendwann der Tod) nicht erfüllt worden.
Das betrifft ja nun mal auch die offizielle Wiederkunft von Jesus.
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Helmuth » Do 9. Mär 2017, 20:17

Andorra hat geschrieben:....... "Jedenfalls ist er nach erfolgter Himmelfahrt soweit mir bekannt nie wieder in der Gestalt aus Fleisch und Blut erschienen und wird es auch nicht,.........."

Diese Aussage ist falsch.

Welches Zeugnis könntest du dazu angeben?
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1493
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Gnu » Fr 10. Mär 2017, 03:39

Dieses fleischliche Verlangen, Jesus zu umarmen, kommt aus einer bibelfremden Wunschtheologie. Geh doch mit dem Hippiejesus auf eine Party und erzähl uns dann, wie ihr miteinander umschlungen wart.
:lol:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11825
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » So 12. Mär 2017, 20:25

Helmuth hat geschrieben:
Erweiterte Suche



Ihn !
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » So 12. Mär 2017, 20:26

Helmuth hat geschrieben:
Andorra hat geschrieben:....... "Jedenfalls ist er nach erfolgter Himmelfahrt soweit mir bekannt nie wieder in der Gestalt aus Fleisch und Blut erschienen und wird es auch nicht,.........."

Diese Aussage ist falsch.

Welches Zeugnis könntest du dazu angeben?



Ihn !
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » So 12. Mär 2017, 20:28

Gnu hat geschrieben:Dieses fleischliche Verlangen, Jesus zu umarmen, kommt aus einer bibelfremden Wunschtheologie. Geh doch mit dem Hippiejesus auf eine Party und erzähl uns dann, wie ihr miteinander umschlungen wart.
:lol:



Ich freu mich jetzt schon auf`s Jenseits, wo wir beide dieses kleine Missverständnis aufklären werden ! :-)
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon maria139 » Sa 1. Apr 2017, 05:53

Gnu hat geschrieben:
Andorra hat geschrieben:Welche Stellen in der Bibel sind dazu nicht kompatibel?

Zum Beispiel die, wo Jesus in Gethsemane betet. Redet er da mit sich selbst?


Dasselbe gilt auch für das Gebet in Joh.17. Wo er vom EINS SEIN all jener spricht, die glaubten dass der allein wahre Gott ihn gesandt hat um von ihm zu zeugen. 17.21 auf dass SIE ALLE EINS seien gleichwie du Vater, in mir und ich in dir dass auch SIE IN UNS EINS SEIEN aufdass die Welt glaubt, du hast mich gesandt.In 22 und 23 wird das EINSSEIN nochmals erwähnt.
Wenn man mit dem Vater und mit dem Sohn eins ist, also lebt, liebt, handelt, vergibt wie Jesus im Auftrag seines Vaters lehrte und vorlebte ist man GLEICHGESINNT, EINES SINNES, geistlich vereint mit den Beiden, aber nicht Gott.Gott und sein Wille wohnte/wohnt in Menschen, welche sich an Jesus Lehren hielten/halten. Von solchen redet Jesus zum Vater im Himmel.
Wenn Jesus bezeugt, ich und der Vater sind EINS, respektive, wer mich sieht, sieht den Vater im Himmel, dann diente Jesus als Orientierungshilfe betreffend wahrer Gottesvorstellung all jener,die verunsichert waren in jener Zeit. (und auch heute offenbar noch)
Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 397
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » Sa 1. Apr 2017, 07:34

maria139 hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:
Andorra hat geschrieben:Welche Stellen in der Bibel sind dazu nicht kompatibel?

Zum Beispiel die, wo Jesus in Gethsemane betet. Redet er da mit sich selbst?


Dasselbe gilt auch für das Gebet in Joh.17. Wo er vom EINS SEIN all jener spricht, die glaubten dass der allein wahre Gott ihn gesandt hat um von ihm zu zeugen. 17.21 auf dass SIE ALLE EINS seien gleichwie du Vater, in mir und ich in dir dass auch SIE IN UNS EINS SEIEN aufdass die Welt glaubt, du hast mich gesandt.In 22 und 23 wird das EINSSEIN nochmals erwähnt.
Wenn man mit dem Vater und mit dem Sohn eins ist, also lebt, liebt, handelt, vergibt wie Jesus im Auftrag seines Vaters lehrte und vorlebte ist man GLEICHGESINNT, EINES SINNES, geistlich vereint mit den Beiden, aber nicht Gott.Gott und sein Wille wohnte/wohnt in Menschen, welche sich an Jesus Lehren hielten/halten. Von solchen redet Jesus zum Vater im Himmel.
Wenn Jesus bezeugt, ich und der Vater sind EINS, respektive, wer mich sieht, sieht den Vater im Himmel, dann diente Jesus als Orientierungshilfe betreffend wahrer Gottesvorstellung all jener,die verunsichert waren in jener Zeit. (und auch heute offenbar noch)
Gruss Maria


Gut, eins sein bezieht sich wohl sowohl auf "gleichgesinnt ", "eines Sinnes", "geistlich", "vereint" oder gleichen Zieles (das Vorwärtsbringen der geistlichen Erkenntnis auf der Erde, bzw. das zut Kenntnis nehmen/gelangen höherer Welten in der nichtmateriellen Welt/Jenseits).
Eins ist auch ein Zustand, wenn ein anderer Geist/Gottes Geist in dich "hineinfährt"/ in dich ein steigt. Dann bist du im wahrsten Sinne des Wortes "eins". ;-)
Ich weiß, jetzt brüllt die Fraktion "das sind alles nur Dämonen, die so was machen" wieder ganz laut. Und mal zur Beschwichtigung : Nein, leider nicht, so was kann Gott auch machen ! :-)
Und noch mal ne andere Frage :
Hat von allen Diskutierenden hier eigentlich schon mal jemals jemand die Stimme Gottes gehört ? Und ich meine wirklich seine Stimme - die klar und deutlich eine Männerstimme ist und man sie wieder erkennt, wenn sie spricht - klar, deutlich und laut. Hat die eigentlich schon mal jemand hier gehört ?
Gott "wohnt" auch nicht in den Menschen, sondern er gibt Ziele, Offenbarungen oder Wissen in deinen Geist oder in dein Herz. Das ist dann wie ein Brandmal, was in dich eingestempelt wurde. Damit "sammelt" er seine Schafe oder gibt sich zu erkennen.
"Er und der Vater sind eins" - weil er Gott ist - ein und derselbe ! "Ich bin der ich bin", der "brennende Dornbusch", der "Her der Heerschaaren", "der Engel des Herrn" usw. ist eins - meint : ein und derselbe.
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon kingschild » Sa 1. Apr 2017, 11:14

Andorra hat geschrieben:....Solange die Lagerung und Erkenntniszunahme der Schafe dann auch in einer/unserer Lebensspanne vonstatten geht, ist ja alles gut.
Wenn der Rahmen dieser Lebensspanne allerdings überzogen wird, so haben die Schafe, die seine Stimme kennen/erkannt haben, die Verheißungen nicht mehr erhalten (während der Lebensspanne). Und dann würde er nicht nach seinem gegebenen Wort handeln.....
Es sei denn, die volle Zahl der Schafe ist immer noch nicht erreicht .....
Und dann müsste sich jeder selbst hinterfragen, ob jeder auch auf seinem Posten ist und seine zugeteilten Arbeiten voll und ganz erledigt.....


Andorra, die Schafe haben Frieden mit Gott, hier und jetzt.

Jesus selbst hat gesagt:

Joh 6:35 Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.


Unser Fleisch will uns immer in Unruhe versetzen, leben wir aber im Geist und in der Wahrheit, erkennen wir mehr.

Die Schafe hören und wer hört, der wird gesättigt werden.

Off 3:20 Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, so werde ich zu ihm hineingehen und das Nachtmahl mit ihm einnehmen und er mit mir.


Wer von diesem Mahl noch nicht gegessen hat, der hat immer noch Hunger. Weder Sünde noch irdische Speise kann diesen Hunger stillen! Verdrängen ja, überdecken ja, stillen nein.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6410
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon kingschild » Sa 1. Apr 2017, 11:26

Andorra hat geschrieben:Hat von allen Diskutierenden hier eigentlich schon mal jemals jemand die Stimme Gottes gehört ? Und ich meine wirklich seine Stimme - die klar und deutlich eine Männerstimme ist und man sie wieder erkennt, wenn sie spricht - klar, deutlich und laut. Hat die eigentlich schon mal jemand hier gehört ?


Es spielt keine Rolle, wie man hört. Hauptsache man hört. Wenn aber die Christen nicht hören würden, dann würden sie ja Jesus nicht nachfolgen. Dann würden sie Ihrer Stimme folgen oder sonst einem Irrlehrer oder den Wissenschaftlern dieser Welt.

Konkret aber für mich, wenn ich nicht deutlich gehört hätte, ich würde nicht ihm nachfolgen.


Gott "wohnt" auch nicht in den Menschen, sondern er gibt Ziele, Offenbarungen oder Wissen in deinen Geist oder in dein Herz. Das ist dann wie ein Brandmal, was in dich eingestempelt wurde. Damit "sammelt" er seine Schafe oder gibt sich zu erkennen.
"Er und der Vater sind eins" - weil er Gott ist - ein und derselbe ! "Ich bin der ich bin", der "brennende Dornbusch", der "Her der Heerschaaren", "der Engel des Herrn" usw. ist eins - meint : ein und derselbe.


Sicher wohnt er in uns:

1Kor 6:19 Oder wisset ihr nicht, daß euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden heiligen Geistes ist, welchen ihr von Gott empfangen habt, und daß ihr nicht euch selbst angehöret?

Joh 14:20 An jenem Tage werdet ihr erkennen, daß ich in meinem Vater bin und ihr in mir und ich in euch.

Also man kann Gegenteilig Glauben oder Aussagen tätigen aber dann müsste man sie dann auch Biblisch fundiert belegen können. Einfach etwas behaupten, kann jeder viel.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6410
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon kingschild » Sa 1. Apr 2017, 11:36

Andorra hat geschrieben:
Helmuth hat geschrieben:
Andorra hat geschrieben:....... "Jedenfalls ist er nach erfolgter Himmelfahrt soweit mir bekannt nie wieder in der Gestalt aus Fleisch und Blut erschienen und wird es auch nicht,.........."

Diese Aussage ist falsch.

Welches Zeugnis könntest du dazu angeben?



Ihn !


Das kann nicht sein Andorra und darum frage Helmuth nach.

Joh 20:27 Dann spricht er zu Thomas: Reiche deinen Finger her und siehe meine Hände, und reiche deine Hand her und lege sie in meine Seite, und sei nicht ungläubig, sondern gläubig!

In Joh 20.17 Jesus spricht zu ihr: Rühre mich nicht an, denn ich bin noch nicht aufgefahren zu meinem Vater. Gehe aber zu meinen Brüdern und sage ihnen: Ich fahre auf zu meinem Vater und eurem Vater, zu meinem Gott und eurem Gott.
18 Da kommt Maria Magdalena und verkündigt den Jüngern, daß sie den Herrn gesehen und daß er solches zu ihr gesprochen habe.
19 ¶ Als es nun an jenem ersten Wochentag Abend geworden war und die Türen verschlossen waren an dem Ort, wo sich die Jünger versammelt hatten, aus Furcht vor den Juden, kam Jesus und trat mitten unter sie und spricht zu ihnen: Friede sei mit euch!
20 Und als er das gesagt hatte, zeigte er ihnen seine Hände und seine Seite. Da wurden die Jünger froh, als sie den Herrn sahen.

Auf die Erste Begegnung trifft deine Aussage zu auf das was danach folgt nicht.

Wenn Du aber Ihn als Zeugnis angibst, kann dieser "Ihn" es nicht sein, denn Gottes Wort ist ewig und zuverlässig.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6410
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon kingschild » Sa 1. Apr 2017, 11:47

Andorra hat geschrieben:.....Wie immer du es sehen möchtest.

Und nun ist der "Eigentümer" auf seiner Erde zurück.


Die Erde sieht noch nicht nach dem Friedensreich aus, das uns verkündet wurde. Es haben sich noch nicht alle Prophezeihungen erfüllt, die es braucht bis dieser Tag kommt.

Mt 24:27 Denn wie der Blitz vom Osten ausfährt und bis zum Westen scheint, so wird auch die Ankunft des Menschensohnes sein.

Off 1:7 Siehe, er kommt mit den Wolken, und jedes Auge wird ihn sehen, auch die, welche ihn durchstochen haben, und es werden sich seinetwegen an die Brust schlagen alle Geschlechter der Erde! Ja, Amen.

Wann war dieser Tag? Es kann nicht sein das jemand diesen verpasst hat.


God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6410
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Warum Menschen Jesus nicht erkennen.

Beitragvon Andorra » Sa 1. Apr 2017, 11:59

kingschild hat geschrieben:
Andorra hat geschrieben:....Solange die Lagerung und Erkenntniszunahme der Schafe dann auch in einer/unserer Lebensspanne vonstatten geht, ist ja alles gut.
Wenn der Rahmen dieser Lebensspanne allerdings überzogen wird, so haben die Schafe, die seine Stimme kennen/erkannt haben, die Verheißungen nicht mehr erhalten (während der Lebensspanne). Und dann würde er nicht nach seinem gegebenen Wort handeln.....
Es sei denn, die volle Zahl der Schafe ist immer noch nicht erreicht .....
Und dann müsste sich jeder selbst hinterfragen, ob jeder auch auf seinem Posten ist und seine zugeteilten Arbeiten voll und ganz erledigt.....


Andorra, die Schafe haben Frieden mit Gott, hier und jetzt.


Jesus selbst hat gesagt:

Joh 6:35 Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.


Unser Fleisch will uns immer in Unruhe versetzen, leben wir aber im Geist und in der Wahrheit, erkennen wir mehr.

Die Schafe hören und wer hört, der wird gesättigt werden.

Off 3:20 Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, so werde ich zu ihm hineingehen und das Nachtmahl mit ihm einnehmen und er mit mir.


Wer von diesem Mahl noch nicht gegessen hat, der hat immer noch Hunger. Weder Sünde noch irdische Speise kann diesen Hunger stillen! Verdrängen ja, überdecken ja, stillen nein.

God bless
Kingschild



Also, der Gott den ich gehört habe war eher aufmischend und wachschüttelnd : weniger im Ruhemodus als eher "Seid wachsam,..." - die Ankündigung zur Endzeit.
Eben nicht Ruhe und einschlafen, sondern aufwachen und aufstehen und anderen davon erzählen.
Die Wetterkapriolen und Unwetter der letzten Jahre hat er eingeleitet zur Einleitung der Endzeit. Aber seine Schafe verweilen wohl eher noch im Ruhemodus....
Andorra
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:58

VorherigeNächste

Zurück zu Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |