HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Hebräischkenntnisse gesucht

Diskussion und Fragen zur Bibel

Moderator: Thelonious

Hebräischkenntnisse gesucht

Beitragvon Oiner » Di 6. Feb 2018, 23:27

Servus!

Also heilsentscheidend ist meine Frage nicht, aber es interessiert micht halt doch.
Es geht um die Übersetzung von 1Sam 1:24.
Schlachter2000: "... samt 3 Jungstieren ..."
Luther1984: "... dazu einen dreijährigen Stier ..."
Was ist nun die richtige Übersetzung? Oder ist das Hebräische so indifferent, daß man das gar nicht erkennen kann?
Es wäre nett, wenn jemand, der sich damit auskennt, mir die Frage beantworten würde.
Danke!

Oiner
Der erste Schluck aus dem Becher der Wissenschaft führt zum Atheismus, aber auf dem Grund wartet Gott.
(Werner Heisenberg)
Benutzeravatar
Oiner
Member
 
Beiträge: 143
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 11:46
Wohnort: Bayern

Re: Hebräischkenntnisse gesucht

Beitragvon Helmuth » Mi 7. Feb 2018, 18:34

Bin kein Experte, aber dreijährig steht nicht im Text nur das Zahlwort 3 (shlosha), und das mit der Feminin Endung, also würde man ein weibliches Nomen erwarten. Stier bzw Rind (par) ist aber maskulin und hat die männliche Pluralendung "im" also parim.

Es steht dort also frei übersetzt. drei (weibliche) Stiere, denn im Hebr werden auch die Zahlworte nach Geschlecht unterschieden. Das macht mich stutzig.

Jedenfalls steht nicht das Wort Jahr (shana), d.h. keine drei Jahre sondern nur "drei" und "Stiere" in der Mehrzahl was auf 3 Rinder hindeutet.

Nächste Woche geht mein Hebr. Kurs wieder los. Da frage ich einfach unsere Lehrerin, die wird das hoffentlich exakt beantworten können.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Power Member
 
Beiträge: 678
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:50
Wohnort: Wien

Re: Hebräischkenntnisse gesucht

Beitragvon Johelia » Mi 7. Feb 2018, 21:41

Helmuth hat geschrieben:Jedenfalls steht nicht das Wort Jahr (shana), d.h. keine drei Jahre sondern nur "drei" und "Stiere" in der Mehrzahl was auf 3 Rinder hindeutet.

Die meisten Übersetzungen die sich auf Genauigkeit berufen übersetzen so wie von Helmuth beschrieben.

24 Und als sie ihn entwöhnt hatte, nahm sie ihn mit sich hinauf nach Silo - dazu drei Stiere und ein Efa Mehl und einen Schlauch Wein,…. (Elb 2006)

24 Und sobald sie ihn entwöhnt hatte, brachte sie ihn mit sich hinauf nebst drei Farren und einem Epha Mehl und einem Schlauch Wein,… (unrev. Elb 1969 (50. Aufl.)

24 And when she had weaned him, she took him up with her, with three bullocks, and one ephah of flour, and a bottle of wine,….. (King James)

Das Wort um das es im Prinzip geht ist H7969 shalowsh shaw-loshe' Und das kann man kaum mit „3 jährig" übersetzen. Die Luther Bibel enthält eben leider viele fehlerhafte Übersetzungen.

Oiner hat geschrieben: Oder ist das Hebräische so indifferent, daß man das gar nicht erkennen kann?

Hebräisch ist sicher nicht indifferent, sondern hoch präzis. Luther konnte leider nicht genügend davon.

Äs Grüessli
Johel :praise:
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1804
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Hebräischkenntnisse gesucht

Beitragvon Helmuth » Do 8. Feb 2018, 07:12

Johelia hat geschrieben:Die Luther Bibel enthält eben leider viele fehlerhafte Übersetzungen.

Das ist heute auch meine jahrelange Erfahrung. Eine Lutherbibel wird von mir daher für eingehenderes Studium strikt abgelehnt, denn manchmal sind die Fehler geradezu grotesk.

Manche lieben sie wegen des etwas poesievolleren Sprachstils. Doch das kann kein Motiv für die Wahrheit sein.

Genau aus solchen Gründen habe ich damit angefangen Hebräisch zu lernen. Das hat sich gelohnt weil mittlerweile auch Fehler bei anderen Übersetzungen aufgedeckt worden sind.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Power Member
 
Beiträge: 678
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:50
Wohnort: Wien

Re: Hebräischkenntnisse gesucht

Beitragvon Gnu » Mi 18. Apr 2018, 04:18

Ich habe unterdessen gelernt, dass es auch ein Paläohebräisch gab, welches sich vor allem in anderen Schriftzeichen darstellte. Ob das auch eine andere Grammatik war, weiss ich nicht. Aber die aktuellen Schnörkelschriftzeichen widerstreben mir maximal, weil sie sich untereinander zu sehr gleichen. Langsam frage ich mich nämlich, ob es stimmt, dass Adam hebräisch sprach. Behauptet ist schnell einmal.... 8-)
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino


Zurück zu Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |