HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Fragen zur Bibel

Diskussion und Fragen zur Bibel

Moderator: Thelonious

Fragen zur Bibel

Beitragvon PEDRO1 » Mi 14. Feb 2018, 07:14

Mein Glaube an die Unfehlbarkeit der Bibel hat durch diese Widersprüche und Fehler grossen Schaden erlitten. Ich weiss nicht, wie ich damit umgehen soll. Wer kann mir vernünftige Antworten geben?

1 RECHENFEHLER IN DER BIBEL:

Die eingefügten Zahlen sind von mir, damit ihr nicht selbst zählen müsst:

Josua 15,21-32:
Dies sind die Städte des Stammes Juda im Südland von Edom: 1 Kabzeel, 2 Eder, 3 Jagur, 4 Kina, 5 Dimona, 6 Adada, 7 Kedesch, 8 Hazor, 9 Jitnan, 10 Sif, 11 Telem, 12 Bealot, 13 Hazor-Hadatta, 14 Kerijot-Hezron - das ist Hazor -, 15 Amam, 16 Schema, 17 Molada, 18 Hazar-Gadda, 19 Heschmon, 20 Bet-Pelet, 21 Hazar-Schual, 22 Beerscheba und seine Ortschaften, 23 Baala, 24 Ijim, 25 Ezem, 26 Eltolad, 27 Kesil, 28 Horma, 29 Ziklag, 30 Madmanna, 31 Sansanna, 32 Bet-Lebaot, 33 Schilhim, 34 En-Rimmon. Das sind neunundzwanzig Städte mit ihren Gehöften. (aber eigendlich halt 34 und nicht 29)

Josua 15,33-36:
Im Hügelland sind 1 Eschtaol, 2 Zora, 3 Aschna, 4 Sanoach, 5 En-Gannim, 6 Tappuach, 7 Enam, 8 Jarmut, 9 Adullam, 10 Socho, 11 Aseka, 12 Schaarajim, 13 Aditajim, 14 Gedera und 15 Gederotajim. Das sind vierzehn Städte mit ihren Gehöften.

Josua 19,2-6:
Und sie bekamen 1 Beerscheba, 2 Schema, 3 Molada, 4 Hazar-Schual, 5 Baala, 6 Ezem, 7 Eltolad, 8 Betul, 9 Horma, 10 Ziklag, 11 Bet-Markabot, 12 Hazar-Susa, 13 Bet-Lebaot, 14 Scharuhen. Das sind dreizehn Städte mit ihren Gehöften.

In 4. Mose 3,22-39 hat man einfach ein paar Zahlen zusammengezählt und hat sie am Schluss gerundet. Sowas ist ja noch ok.

Gott hat Himmel und Erde erschaffen. Er hat den Bibel-Autoren sein Wort eingehaucht. Er ist allwissend, allmächtig, allgegenwärtig, ewig, unendlich, souverän, unwandelbar, heilig, gerecht, gnädig, barmherzig usw. Und er ist eben auch vertrauenswürdig (5 mose 32,4) – doch mein Vertrauen in ihn ist erschüttert. Wieso hat Gott soll solche groben und einfachen Fehler übersehen? Das ist doch einfach unmöglich. Oder?

2 SIND GOTT UND SATAN DIESELBEN PERSONEN?

Wie ihr sicherlich wisst, berichten Samuel und Chroniker teilweise von den gleichen Begebenheiten. Sie legen dabei lediglich verschiedene Schwerpunkte: Während Samuel hauptsächlich ein Geschichtsbuch schreiben wollte, war die Intension der Chroniker eher die besondere Stellung Judas und Israels als das Volk Gottes herauszuheben. Doch ich bin auf Ungereimtheiten gestossen (Elberfelder Übersetzung):

2. Samuel 24,1-2
Wieder richtete sich der Zorn des HERRN gegen Israel. Er (also Gott!) veranlasste David dazu, seinem Volk zu sagen: Geht und zählt Israel und Juda. Der König [=David] sprach zu seinem Heeresführer Joab: Reise durch die Stämme Israels von Dan bis Beerscheba und zählt das [kriegsfähige] Volk. Ich möchte wissen, wieviele es sind.

1. Chronik 21,1-2
Und Satan richtete sich gegen Israel und reizte David dazu, Israel zu zählen. Daraufhin sprach David zu Joab und zu den führenden des Volkes: Reist durch Israel von Beerscheba bis Dan und berichtet mir, wieviele es sind.

Wer veranlasste David dazu, Israel zu zählen? Gott oder Saten? Oder ist Satan Gott?

3 IST JOHANNES ELIA?

Was sagt Johannes, als er gefragt wird?

Johannes 1,19ff: (Die Priester und Leviten fragten: 'Wer bist du?')"Ich bin nicht der Messias. Was bist du dann? Fragten sie ihn. Bist du Elia? Darauf sagte er: Ich bin es nicht. Bist du der Prophet? Er antwortete: Nein..."

Was sagt Jesus?

Matthäus 11,14: "Ja, er ist Elia, der wiederkommen soll."

Beide Stellen reden unmissverständlich von Johannes dem Täufer.

Es bleiben doch nur drei Konstruktionen:

Konstruktion 1: Johannes war Elia und wusste es nicht.
Konstruktion 2: Johannes hat die Leute belogen.
Konstruktion 3: Jesus hat sich geirrt.

Ist Johannes jetzt Elia oder nicht?

Noch ein Text von Jesus:

Matthäus 17,10-13 Die Jünger fragten ihn : Warum sagen denn die Schriftgelehrten, dass zuerst Elia kommen muss? Er antwortete: Ja, Elia wird kommen (in der Zukunft!), und wird alles wiederherstellen. Ich sage euch sogar: Elia ist schon da, doch sie haben ihn nicht erkannt, sondern mit ihm gemacht, was sie wollten. Auch der Menschensohn wird durch sie leiden müssen. Daraufhin wurde den Jüngern klar, dass er von Johannes dem Täufer redete.

Kommt Elia jetzt noch, oder war er schon da? Richtet er noch irgendwas auf, oder hat er's schon getan und es hat nicht geklappt. Für mich ergibt das nicht viel Sinn.

4 TIERE

Was soll das für ein Tier sein? So ein Tier gibt es doch nicht, oder?

3. Mose 11,20: Außerdem soll euch alles kleine Getier, das Flügel hat und auf vier Beinen geht, ein Gräuel sein.

Warum sagt die Bibel, der Hase sei ein Widerkäuer?

3. Mose 11,6 und den Hasen; denn obgleich er wiederkäut, hat er keine gespaltenen Klauen; darum soll er für euch unrein sein.

Der Hase frisst zwar seinen eigenen Kot, aber das hat ja nichts mit widerkäuen zu tun. Sonst wäre ja der Hund auch ein Widerkäuer – der frisst seine eigene Kotze.

Mein Glauben an die Bibel ist erschüttert. Wie kann das alles sein? Wie kann man da noch von der Unfehlbarkeit der Bibel sprechen, wenn da einfache Rechenfehler wie in einer Grundschulklasse drinnen sind? Was ist denn dann tatsächlich noch unfehlbar in der Bibel - und wie kann man das mit Bestimmtheit sagen?

Vielen Dank im vorraus für die Beantwortung der Fragen.

Gottes Segen
Was ist der Glaube wert, wenn er nicht in die Tat umgesetzt wird? - Mahatma Gandhi
PEDRO1
Lebt sich ein
 
Beiträge: 49
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 14:04

Re: WER KANN DIESE FRAGEN ZUR BIBEL BEANTWORTEN

Beitragvon lionne » Mi 14. Feb 2018, 12:10

Noch Fragen Kienzle? Ja Hauser, eine ganze Menge! :lol: :oops:
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8054
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: WER KANN DIESE FRAGEN ZUR BIBEL BEANTWORTEN

Beitragvon Lepitoptera » Mi 14. Feb 2018, 14:14

Lieber Pedro

Deine gezielten Fragen kann ich nicht beantworten. Dies können andere hier im Forum vermutlich besser. Ich finde es interessant, dass mich im Gegensatz zu dir, diese Fragen nicht beunruhigen. Auch ich habe manchmal beim Lesen der Bibel ein kleines Fragezeichen gehabt, ob hier oder dort ein Widerspruch sein könnte. Aber irgendwie war ich bei dem nie lange verharrt. Wir haben im Deutschen ja nicht mehr den Urtext. Vielleicht gibt es da und dort mal einen Formulierungs- oder Übersetzungsfehler, dies schliesse ich nicht aus. Aber ich stelle mir dann die Frage, ob ich trotz dieser Wahrscheinlichkeit weiterhin der "Grundmessage" der Bibel noch vertrauen kann und diese Frage kann ich mit einem glasklaren Ja beantworten. Für mich sind somit nicht einzelne Passagen wichtig, sondern die Kernbotschaft der Bibel. Auf jeden Fall fühle ich eine enorme Ruhe in mir. Einfach eine Sicherheit, dass ich der Bibel und somit Gott glauben und vertrauen darf. Was ist für dich die Kernbotschaft der Bibel? Worauf will die Bibel von Anfang an hinaus? Worauf weist sie hin? Was möchte Gott erreichen? Diesbezüglich gibt es natürlich auch Abspaltungen, auch hier im Forum.

Liebe Grüsse
Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 900
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 23:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: WER KANN DIESE FRAGEN ZUR BIBEL BEANTWORTEN

Beitragvon Gnu » Mi 14. Feb 2018, 16:28

An alle: Diese Fragen zirkulieren im Internet. Mittels Copy+Paste erscheinen sie hie und da in Foren. Man kann alle 101 Widersprüche aufklären, aber der Aufwand lohnt sich nicht. Vielleicht findet einer eine Webseite, die das erledigt.

:lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10705
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Fragen zur Bibel

Beitragvon Thelonious » Mi 14. Feb 2018, 19:33

Hallo Pedro1,

was du hier bringst, spricht eher nicht (resp. noch nicht einmal ansatzweise) in Richtung deines

PEDRO! hat geschrieben:Mein Glaube an die Unfehlbarkeit der Bibel hat durch diese Widersprüche und Fehler grossen Schaden erlitten.


sondern entweder in Richtung

1. ich will pauschal diskreditieren oder
2. (und das würde auch mir deutlich besser gefallen, weil nämlich zumindest ein konstruktiver Einstieg) ich verstehe nicht, lasst uns also einzelne, effektive und differenzierte Verständnisfragen klären.

Vieles von dem, was du hier ansprichst war und bist bereits Threadthema und gehört wirklich nicht in den Bibelthread. Bitte schaue also, wo es in bereits existierende und offene "Fäden" passt.

Also schließe ich hier, es kann nach 48 Stunden gelöscht werden.

Gruß
Thelonious - Senior-Mod.
Das Evangelium weiß: das Verstehen kommt erst nach dem Gehorsam, nicht vorher.
(Søren Aabye Kierkegaard)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14692
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands


Zurück zu Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |