HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Brandopfer - Widerspruch

Diskussion und Fragen zur Bibel

Moderator: Thelonious

Brandopfer - Widerspruch

Beitragvon Rattenfreundin » Fr 7. Sep 2018, 12:31

Hallo,

ich verstehe die Worte unseres Herrn nicht. In Jeremia sagt er, dass das Volk Israels keine Brand- oder Sühneopfer bringen soll, weil Gott das nie wollte.

Aber in vorherigen Kapiteln der Bibel (ich weiß nicht mehr welche) war Gott doch immer sehr angetan von den Brandopfern.

Ist das nur für mich ein großer Widerspruch in Gottes Worten? Wer kann mir das erklären?

MfG
Rattenfreundin
Lebt sich ein
 
Beiträge: 44
Registriert: So 4. Jun 2017, 20:18

Re: Brandopfer - Widerspruch

Beitragvon Gnu » Fr 7. Sep 2018, 18:56

Ich kann dir auf die Schnelle antworten: Einzelstellen, aus dem Zusammenhang gerissen, ergeben im Vergleich mit anderen Einzelstellen schnell scheinbare Widersprüche.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10705
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Brandopfer - Widerspruch

Beitragvon Thelonious » Fr 7. Sep 2018, 20:27

Rattenfreundin hat geschrieben:Hallo,

ich verstehe die Worte unseres Herrn nicht. In Jeremia sagt er, dass das Volk Israels keine Brand- oder Sühneopfer bringen soll, weil Gott das nie wollte.

Aber in vorherigen Kapiteln der Bibel (ich weiß nicht mehr welche) war Gott doch immer sehr angetan von den Brandopfern.

Ist das nur für mich ein großer Widerspruch in Gottes Worten? Wer kann mir das erklären?

MfG


Meinst Du evtl. Jesaja? Also dieses aus dem 1. Kapitel?

Der HERR fragt: »Was soll ich mit euren vielen Opfern anfangen? Ich habe genug von euren Schafböcken und dem Fett eurer Mastkälber; das Blut eurer Opfertiere ist mir zuwider, sei es von Stieren, Ziegenböcken oder Lämmern. ... aber ich verabscheue sie, weil ihr an euren Sünden festhaltet. 14 Darum hasse ich alle diese Festversammlungen! Sie sind mir eine Last, ja, sie sind für mich unerträglich geworden!

Gott stellt den Opferritus keineswegs in Frage. Nur: je mehr damals gesündigt, abgeirrt wird, desto mehr wurde geopfert. Und das kann es nun wirklich nicht sein! DAS verwirft Gott.

VG
Thelonious
Das Evangelium weiß: das Verstehen kommt erst nach dem Gehorsam, nicht vorher.
(Søren Aabye Kierkegaard)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14692
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Brandopfer - Widerspruch

Beitragvon kingschild » Sa 8. Sep 2018, 09:41

Rattenfreundin hat geschrieben:Hallo,

ich verstehe die Worte unseres Herrn nicht. In Jeremia sagt er, dass das Volk Israels keine Brand- oder Sühneopfer bringen soll, weil Gott das nie wollte.

Aber in vorherigen Kapiteln der Bibel (ich weiß nicht mehr welche) war Gott doch immer sehr angetan von den Brandopfern.

Ist das nur für mich ein großer Widerspruch in Gottes Worten? Wer kann mir das erklären?

MfG


Hallo Rattenfreundin

Thelo hat etwas bereits erwähnt. Gott ist nicht gegen das Gebot in diesem Text, sondern er sah die Herzen welche dieses Gebot missbrauchten, damit sie weiter sündigen durften und für das war es nicht gedacht.

Einfach gesagt, Gott sah die aufrichtige Busse nicht, sondern den Religiösen Ritus. Ich kann schön weitersündigen und dann gehe ich halt schön brav wieder Opfern und damit ist die Sache erledigt.

Auf die heutige Zeit wo der Opferritus ja nicht Bestandteil unseres Leben ist, sind damit Menschen gemeint die einfach sagen: Ich sündige getrost weiter, auch für diese Sünden ist ja Christus gestorben, was muss ich ändern, nichts. Dies führt zu keiner Heiligung und der welcher so handelt hat längst die Ehrfurcht vor Gott verloren.

Das ist Missbrauch und eben nicht aufrichtige Busse und Reue, für die Sünde die man tat.

Es ist eben noch fast schlimmer als die Sünde die man begeht, weil man glaubt mit diesem Religiösen Ritus Spiel, könne man Gott, der unsere Herzen ja sieht und prüft, betrügen.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5894
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Brandopfer - Widerspruch

Beitragvon Rattenfreundin » So 9. Sep 2018, 19:29

Nein ich meinte Jeremia 7, 21-23:

21So spricht der HERR Zebaoth, der Gott Israels: Tut eure Brandopfer und anderen Opfer zuhauf und esset Fleisch. 22Denn ich habe euren Vätern des Tages, da ich sie aus Ägyptenland führte, weder gesagt noch geboten von Brandopfer und anderen Opfern; 23sondern dies gebot ich ihnen und sprach: Gehorchet meinem Wort, so will ich euer Gott sein, und ihr sollt mein Volk sein; und wandelt auf allen Wegen, die ich euch gebiete, auf daß es euch wohl gehe.…
Rattenfreundin
Lebt sich ein
 
Beiträge: 44
Registriert: So 4. Jun 2017, 20:18

Re: Brandopfer - Widerspruch

Beitragvon Thelonious » So 9. Sep 2018, 19:40

Rattenfreundin hat geschrieben:Nein ich meinte Jeremia 7, 21-23:

21So spricht der HERR Zebaoth, der Gott Israels: Tut eure Brandopfer und anderen Opfer zuhauf und esset Fleisch. 22Denn ich habe euren Vätern des Tages, da ich sie aus Ägyptenland führte, weder gesagt noch geboten von Brandopfer und anderen Opfern; 23sondern dies gebot ich ihnen und sprach: Gehorchet meinem Wort, so will ich euer Gott sein, und ihr sollt mein Volk sein; und wandelt auf allen Wegen, die ich euch gebiete, auf daß es euch wohl gehe.…


Gott befahl Seiner Volk des ersten Bundes nicht so sehr den Opferritus, aber umso mehr die richtige Herzenshaltung, bzw. -Gehorsam dafür, aus dem dann die Opfer resultieren.

VG
Thelonious
Das Evangelium weiß: das Verstehen kommt erst nach dem Gehorsam, nicht vorher.
(Søren Aabye Kierkegaard)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14692
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Brandopfer - Widerspruch

Beitragvon Gnu » Mo 10. Sep 2018, 12:05

Opfer werden erst dann benötigt, wenn zuvor Ungehorsam stattgefunden hat. So wie ich die Stelle aus Jeremia verstehe, ging es dem Propheten darum, das Volk von der Idee abzubringen, dass Sündigen nicht schlimm sei, weil man ja danach schnell mit einem Sündopfer und einem Brandopfer aus der Schuldenfalle erlöst werden konnte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10705
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Brandopfer - Widerspruch

Beitragvon Habatom » Mi 12. Sep 2018, 19:57

Brandopfer im AT waren nötig um dem Volke Gottes vor Augen zu halten,
was --- und das --- es ihnen etwas kostet -- wert ist...

was Gott ist.. bzw. was sie ihm an Schuld angetan haben... Schuld, die nach Wiedergutmachung schreit...

Gott gefällt der Tod von Tieren grundsätzlich nicht... ist aber dort im AT noch ein notwendiger Bestandteil für die für ihn noch wichtigeren Menschen (nach seinem Bilde geschaffen), damit Gott sieht, dieser Mensch gibt etwas her von seinem Besitz um hierin seine Dankbarkeit oder seine Bereitschaft zur Versöhnung auszudrücken.

Die 10 Geboten sollten den Menschen eine Hilfe sein, zu erkennen, was ihnen gut tut...worin sie sich in dem Befinden, was Gott selbst auch ist. Selbstlose Liebe zum anderen.


Da der natürliche Mensch von Natur aus nicht in der Lage ist, hier Gottes Gesetzen/Anforderungen gerecht zu werden, -- sündigt ...

möchte Gott nun den Menschen dahin bringen, das er ganz auf Gott hingerichtet und dann - später im NT - aus Gott heraus ..aus Christus ... leben kann.

Und das ist halt für jeden Menschen oft ein langer Prozeß.
Habatom
Member
 
Beiträge: 166
Registriert: Di 19. Aug 2008, 15:43


Zurück zu Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |