HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Wo finde ich in der Bibel das Internet?

Diskussion und Fragen zur Bibel

Moderator: Thelonious

Wo finde ich in der Bibel das Internet?

Beitragvon Gnu » Mi 5. Dez 2018, 07:05

Wo steht in der Bibel angedeutet oder deutlich, dass in den letzten Tagen eine technische weltweite Vernetzung möglich sein wird?

Sachdienliche Angaben bitte hier posten.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11221
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Wo finde ich in der Bibel das Internet?

Beitragvon Columba » Mi 5. Dez 2018, 22:49

Markus 16,15
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3189
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Wo finde ich in der Bibel das Internet?

Beitragvon PEDRO1 » Do 6. Dez 2018, 02:15

Genau diese Frage habe ich mir auch schon gestellt.

Man sollte nichts in die Schrift hineininterpretieren. Bitte die folgende kurze Ausfuehrung (sie ist nicht von mir, sondern von einem Typen Namens Armin Risi) mit grosser Vorsicht geniessen und nur als Gedankenanstoss ansehen (Sie ist schon aelter - hier Auszuege davon - hat meine Gedanken ein wenig angeregt zu diesem Thema)):

Off13:15-18 Und es bewirkt, dass allen, den Kleinen und den Großen, den Reichen und den Armen, den Freien und den Knechten, ein Malzeichen gegeben wird auf ihre rechte Hand oder auf ihre Stirn, 17 und dass niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, welcher das Malzeichen hat oder den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. 18 Hier ist die Weisheit! Wer das Verständnis hat, der berechne die Zahl des Tieres, denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist 666.

Macht über die Armen und die Reichen, kaufen und verkaufen - unzweideutig geht es hier um das Thema Geld! Und genau jetzt geschieht es, daß das Kaufen und Verkaufen immer mehr monopolisiert, zentralisiert und globalisiert wird. In all diesen Entwicklungen spielt der Code 666 eine zentrale Rolle!

In Offb 13,17 wird eben gesagt, daß eine Zeit kommen werde, in der niemand mehr etwas kaufen oder verkaufen könne, ohne ein ganz bestimmtes Zeichen zu verwenden. Noch im Jahr 1980 war eine solche Möglichkeit unvorstellbar: Jeder Artikel, den wir kaufen oder verkaufen wollen, soll mit einem gleichen bzw. gleichartigen Zeichen markiert sein? Aber nur ein paar Jahre später ist dieses Zeichen etwas völlig Normales, ja schon fast Allgegenwärtiges geworden. Wir nennen es Strichcode. Offiziell heißt es EAN (Europäische Artikelnummer) oder UPC (Universal Product Code). Der binäre Strichcode enthält auch eine dreifache Sechs!

Neben dem Strichcode wird jeder Handel und jede Geldtransaktion immer mehr vom globalen Computernetz abhängig. Und auch hier finden wir uebrigends den 666—Code. Um ihn zu sehen, müssen wir wissen, daß es Sprachen gibt, die für Zahlen Buchstaben verwenden. Bekannt sind die römischen Zahlen, die sich aus den Buchstaben I, V, X, L, C, D und M zusammensetzen. Auch im Griechischen und im Hebräischen, den beiden Sprachen des Johannes, werden Zahlen mit Buchstaben dargestellt. In diesen Sprachen hat jeder Buchstabe einen Zahlenwert. Im Hebräischen entspricht die Zahl 6 dem Buchstaben W. Der Code 666 wird also als www geschrieben. Heute ist genau diese Buchstabenfolge der Zugangsschlüssel zum globalen Computernetzwerk, dem Internet.

Der Code www ist die Abkürzung für world wide web, „weltweites Netz“, wobei das Wort web im Englischen vor allem im Zusammenhang mit Spinnennetz verwendet wird. Ansonsten ist für „Netz“ im Sinn von „Vernetzung“ das Wort net gebräuchlich, wie am Wort Internet (und nicht Interweb) leicht ersichtlich ist. Ebenso spricht man von Network, nicht von Webwork, z.B. Network Marketing. Warum wurde also nicht der Begriff world wide net (wwn) geprägt? Die Formulierung mit web führt dazu, daß alle Netzbenutzer gezwungen sind, auf eine verschlüsselte Weise mit der dreifachen Sechs zu operieren. Der Strichcode und das weltweite Computernetz — beide enthalten die Codierung 666. Wie sehr Geld, Computer und Internet heute miteinander vernetzt sind, zeigt der bargeldlose Verkehr. Mit diesen Hinweisen soll jedoch nicht gesagt werden, daß Computer, Internet und Strichcode „Teufelswerke“ seien, die man boykottieren müsse.

Wiegesagt nehme diese etwas aeltere Ausfuehrung nur als Gedankenanstoss her. Ich habe keine einzige Bibelstelle gefunden, in der man nicht umstaendlich "irgendetwas hineininterpretieren" muss.
Wahrer Glauben: Immer der eigene Glauben und kein anderer. Volker Dittmer
PEDRO1
Member
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 14:04

Re: Wo finde ich in der Bibel das Internet?

Beitragvon Helmuth » Do 6. Dez 2018, 03:16

Gnu hat geschrieben:Wo steht in der Bibel angedeutet oder deutlich, dass in den letzten Tagen eine technische weltweite Vernetzung möglich sein wird?

Nirgendwo.

Gegenfrage: Wo steht, dass es einen Gnu oder Helmuth geben wird? Ist aber ebenso Realität, oder? Lieber Gnu, möchtest due bitte die Motivation deiner Fragestellung etwas erläutern?
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1056
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Wo finde ich in der Bibel das Internet?

Beitragvon Gnu » Do 6. Dez 2018, 09:15

Die Motivation dieser Frage ist mir auch noch nicht klar. Einesteils würde ich gerne wissen, ob es möglich ist, die Homepage Gottes im Himmel herauszufinden, andererseits könnte es sein, dass wir im Internet in eine Falle des Gottes dieser Welt hineintappen, wenn wir nicht verstehen, dass es in der Bibel verborgene Warnungen gibt.

Ich erinnere mich zum Beispiel, dass es im AT irgendwo eine Stelle gibt, wo geschrieben steht, dass Menschen Spinnennetze bauen, auf Spinnenfäden vertrauen oder so ähnlich.

Ich werde mich später noch einmal drum kümmern.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11221
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Wo finde ich in der Bibel das Internet?

Beitragvon Thea » Fr 7. Dez 2018, 12:02

Ich verstehe auch die Motivation der Frage nicht ganz, auch nach der Antwort darauf. Wozu brauchen wir eine Homepage Gottes?

Mir fällt daher nur der Spruch ein, der durchs Netz geistert:
Glaube ist wie WLAN - es ist unsichtbar und verbindet dich mit dem, was Du brauchst.
Was mich auf den Gedanken bringt - unser Glaube ist das, was un alle vernetzt und verbindet, und wenn wir zum Beispiel an die Kraft von Fürbitten-Gebeten glauben, dann unterstellen wir ja genau solche starken Verbindungen auch....

Lieben Gruß,
Thea (Kirchenbotschafterin)
Thea Kirchenbotschafter
https://kirchenbotschafter.de/
Benutzeravatar
Thea
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 78
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 10:30

Re: Wo finde ich in der Bibel das Internet?

Beitragvon Helmuth » Sa 8. Dez 2018, 00:24

Gnu hat geschrieben:Die Motivation dieser Frage ist mir auch noch nicht klar. Einesteils würde ich gerne wissen, ob es möglich ist, die Homepage Gottes im Himmel herauszufinden, andererseits könnte es sein, dass wir im Internet in eine Falle des Gottes dieser Welt hineintappen, wenn wir nicht verstehen, dass es in der Bibel verborgene Warnungen gibt.

Es gibt in der Tat eine himmlische Datenbank. Sie nennt sich "Buch des Lebens", allerdings ist sie nicht auf Erden einsehbar. Kein Internet wird das zuwegebringen, aber am Tage des Gerichts werden diese Bücher geöffnet.

Hast du etwas gegen das Internet? Es ist eine großartige technische Errungenschaft, vorausgestzt man handhabt es entsprechend sinnvoll. Ohne dies hätten wir kein Forum und wir hätten z.B. nie Kontakt bekommen. So aber ist's möglich.

Das www kann für Missbrauch nichts dafür, auf den Gebrauch kommt es an, wie bei etlichen anderen Dingen auch.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1056
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Wo finde ich in der Bibel das Internet?

Beitragvon bigbird » Mi 26. Dez 2018, 12:35

Helmuth hat geschrieben:
Das www kann für Missbrauch nichts dafür, auf den Gebrauch kommt es an, wie bei etlichen anderen Dingen auch.


Genau! Es ist wie mit dem Fleischermesser: Kannst dir damit deinen Sonntagsbraten schneiden oder es deinem Bruder in den Bauch rammen! Es liegt an dir - nur an dir! :roll:

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45834
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Wo finde ich in der Bibel das Internet?

Beitragvon Gnu » Do 10. Jan 2019, 21:57

Das Web, also das Spinnennetz, findet bibleserver.com in Hiob 8,14.

Spinnengewebe in Jesaia 59,5
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11221
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino


Zurück zu Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |

cron