HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Bibelstelle, Jesus heilt nicht jeden..

Diskussion und Fragen zur Bibel

Moderator: Thelonious

Bibelstelle, Jesus heilt nicht jeden..

Beitragvon viva » Di 7. Jan 2020, 07:11

Hallo ihr Lieben,
ich suche die Bibel-Stelle in der beschrieben wird, dass Jesus eine Frau erst nicht heilen wollte, es dann aber doch tat, weis jemand wo das steht?
Psalm 32,8..Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen,
den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.
Benutzeravatar
viva
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 55
Registriert: So 20. Mai 2012, 20:58

Re: Bibelstelle, Jesus heilt nicht jeden..

Beitragvon Thelonious » Di 7. Jan 2020, 11:24

Hallo Viva,

meinst Du Jesu Umgang mit der kanaanäische Frau in Mt. 15, 22-28, also

Und Jesus ging von dort weg und zog sich in die Gegend von Tyrus und Zidon zurück. 22 Und siehe, eine kanaanäische Frau kam aus jener Gegend, rief ihn an und sprach: Erbarme dich über mich, Herr, du Sohn Davids! Meine Tochter ist schlimm besessen! 23 Er aber antwortete ihr nicht ein Wort. Da traten seine Jünger herzu, baten ihn und sprachen: Fertige sie ab, denn sie schreit uns nach! 24 Er aber antwortete und sprach: Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel. 25 Da kam sie, fiel vor ihm nieder und sprach: Herr, hilf mir! 26 Er aber antwortete und sprach: Es ist nicht recht, dass man das Brot der Kinder nimmt und es den Hunden vorwirft. 27 Sie aber sprach: Ja, Herr; und doch essen die Hunde von den Brosamen, die vom Tisch ihrer Herren fallen! 28 Da antwortete Jesus und sprach zu ihr: O Frau, dein Glaube ist groß; dir geschehe, wie du willst! Und ihre Tochter war geheilt von jener Stunde an. (SCHL2000)

Allerdings ging es hierbei nicht um die Heilung der Frau direkt, sondern um ihre Tochter.

Gruß
Thelonious
Wachet auf, ruft uns die Stimme!
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16355
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Bibelstelle, Jesus heilt nicht jeden..

Beitragvon viva » Di 7. Jan 2020, 12:42

Thelonious hat geschrieben:Hallo Viva,
meinst Du Jesu Umgang mit der kanaanäische Frau in Mt. 15, 22-28, also

Allerdings ging es hierbei nicht um die Heilung der Frau direkt, sondern um ihre Tochter.

Gruß
Thelonious


ja, genau das meinte ich, danke dir, kannst du mir sagen was es bedeutet,
was er da sagte.?
Psalm 32,8..Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen,
den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.
Benutzeravatar
viva
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 55
Registriert: So 20. Mai 2012, 20:58

Re: Bibelstelle, Jesus heilt nicht jeden..

Beitragvon Thelonious » Di 7. Jan 2020, 12:59

viva hat geschrieben:ja, genau das meinte ich, danke dir, kannst du mir sagen was es bedeutet,
was er da sagte.?


Gern, sehr gern! Darf ich trotzdem zuvor fragen, was Du daraus für Dich schlussfolgerst? Also wenn Du magst, viva?

Gruß
Thelonious
Wachet auf, ruft uns die Stimme!
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16355
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Bibelstelle, Jesus heilt nicht jeden..

Beitragvon viva » Di 7. Jan 2020, 14:01

Thelonious hat geschrieben:Gern, sehr gern! Darf ich trotzdem zuvor fragen, was Du daraus für Dich schlussfolgerst? Also wenn Du magst, viva?
Thelonious


ja klar, ich suche alles zusammen was darauf hinweist ob es eine Allversöhnung geben wird, oder ob es Menschen gibt, die nicht erlöst werden.

Die meisten Stellen, die darauf hinweisen, dass nicht jeder Mensch errettet wird hab ich zwar, aber ich bin mir nicht sicher, denn das griechische Wort was Luther mit "Versöhnung" übersetzt hat, bedeutet eigentlich "Wiederherstellung", also Zurückversetzung in den ursprünglichen Zustand.

und dann steht da z.B. in Matthäus 25..Matthäus 25, 12
Er aber antwortete ihnen und sprach: Amen, ich sage euch: Ich kenne euch nicht.

das bedeutet, dass der Eine mitgenommen wird, der andere nicht, Bibelstelle wo zwei auf dem Feld sind und nur einer wird erlöst, weis grad nicht wo das steht.

Da Gott will, dass alle erlöst werden, warum sollte er seinen Plan nicht zu Ende führen, was er will, wird er vollbringen.
1 Tim.2,4..welcher will, daß allen Menschen geholfen werde und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.

8-)
Psalm 32,8..Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen,
den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.
Benutzeravatar
viva
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 55
Registriert: So 20. Mai 2012, 20:58

Re: Bibelstelle, Jesus heilt nicht jeden..

Beitragvon Thelonious » Do 9. Jan 2020, 10:24

Hallo Viva,

zuletzt sprichst du ja das Thema der Prädestinationslehre an. D.h. die Fragestellung, ob Gott jedes persönliche Menschenschicksal "so und nicht anders" vorherbestimmt hat. Und damit eben auch die super spannende Frage "vorherbestimmt zum Heil?" bzw. dann auch "vorherbestimmt zum ewigen Leben oder zur ewigen Verdammnis?".

Aber anfänglich ging es dir ja um Jesu Umgang mit der kanaanäische Frau in Mt. 15, 22-28, also diesen Text

Und Jesus ging von dort weg und zog sich in die Gegend von Tyrus und Zidon zurück. 22 Und siehe, eine kanaanäische Frau kam aus jener Gegend, rief ihn an und sprach: Erbarme dich über mich, Herr, du Sohn Davids! Meine Tochter ist schlimm besessen! 23 Er aber antwortete ihr nicht ein Wort. Da traten seine Jünger herzu, baten ihn und sprachen: Fertige sie ab, denn sie schreit uns nach! 24 Er aber antwortete und sprach: Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel. 25 Da kam sie, fiel vor ihm nieder und sprach: Herr, hilf mir! 26 Er aber antwortete und sprach: Es ist nicht recht, dass man das Brot der Kinder nimmt und es den Hunden vorwirft. 27 Sie aber sprach: Ja, Herr; und doch essen die Hunde von den Brosamen, die vom Tisch ihrer Herren fallen! 28 Da antwortete Jesus und sprach zu ihr: O Frau, dein Glaube ist groß; dir geschehe, wie du willst! Und ihre Tochter war geheilt von jener Stunde an.

Präzise darum, warum Jesus nicht sofort auf die Heilungsbitte dieser Frau für ihre Tochter eingeht, sondern dieses zumindest anfänglich sogar strikt verneint. Das war doch deine eigentliche Fragestellung, richtig?

Ich verstehe das so: Jesus befindet sich - wie Er ganz klar sagt "Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel." - da mitten in der Mission des Volkes des ersten Bundes. Und dazu gehört diese Frau - als Fremde - eindeutig nicht. Aber die Frau lässt eben nicht locker, lässt sich auch nicht durch das dann erfolgte Einschreiten der Jünger davon abhalten, Ihn weiter anzuflehen. Sie kann sich aber eben nicht als Jüdin an Ihn wenden. Dann wendet sie sich aber glaubend, vertrauend als Geschöpf an ihren Schöpfer und Jesus "honoriert" ihren großen Glauben und heilt ihre Tochter.

Aber - wie gesagt - im Kontext mit der Fragestellung zur Prädestination sehe ich diese Textstellen nicht.

Okay so für Dich?

Gruß
Thelonious
Wachet auf, ruft uns die Stimme!
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16355
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands


Zurück zu Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |