HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Frühling, Jesus und Mensch

Express yourself! Be creative!

Moderator: firebird

Frühling, Jesus und Mensch

Beitragvon Sunnästrahl » Fr 9. Dez 2005, 19:52

Frühling Jesus & Mensch

es summt dröhnt und raschelt im dürren Laub
die Luft wird wärmer und die Grille zirpt ich glaub
die Amsel schmettert ihr Lied hoch vom Zaun
niergendwo liegt der weisse Flaum
Krokus und Narzissen
Zieren den Garten mit ihren Kissen
Blatt an Blatt reiht sich hellgrün an einem Stiel
unser Schöpfer ist ein Gott mit Profil
Er hat sich doch alles so fein ausgedacht
und Er immer noch über dieser Erde wacht
die Biene mit ihrem emsigen treiben
uns im Winter beim Honig in Erinnerung bleiben
die Kuh auf der saftigen Wiese steht, ins Gras beisst
darüber was Du weisst
wer verwandelt jetzt das Gras?
zum richtigen Maas?
Milch , gibts draus
das hat auch gern die Maus
da hat doch Go was studiert
das ist nicht nur probiert
die ganze Schöpfung hat einen Sinn
und wir sind mitten drin
Gott möchte Gemeinschaft mit uns haben
Er schenkte uns verschiedene Gaben
seinen Sohn schickte ER uns auf die Erde
das wir nicht stürzen ins Verderben
denn ein Graben trennt uns von Gott
wir kommen ohne Ihn in grosse Not
in uns lebt nicht Gott automatisch, wenn wir werden geboren
er ruft uns in unserem Leben mögen wir Ihn hören mit unseren Ohren
"Ich bin da, auch wenn Du mich nicht siehst
Du findest mich, wenn Du in meinem Wort, die Bibel liest
dort steht genau, der Weg zu mir
ich bin der gute Hirte, und Ihr sind wie Schafe, wissen nicht welchen Steg
gehen alleine über Berge, Täler
und suchen ihren eigenen Weg
warten auf die Erleuchtung vom Budda, einem studierten Mann
oder sind überzeugt vom "Vatikan"
doch Gott ist in aller Munde
auch in der Kirche oder Bibelstunde
Jesus Christus Gottes Sohn, hat seinen Namen noch Platz?
oder ist er gefüllt mit eienem anderen Schatz?
mit Rosenquarz, Engeln, Duftlämpchen, Kristall,
das ist alles für die Harmonie
wenn es nützt ist es doch gut, so wird gesprochen,
aber überdenkt man wirklich nie?
auf sichtbare Sachen lassen wir uns ein
beten an ein Wunderstein
in ganz verschiedenen Farben,
für Montag bis Sonntag eine andere Sorte
oder man besucht Wahlfahrtsorte
die weinende Maria, die zieht Leute an
das ist ein Wunder wirklich? sag ist das nicht ein Wahn?
von Jesus will man nichts mehr wissen
wo bleibt unser Gewissen
Er in einem kleinen Kind auf die Erde kam
und sie verliess als Mann
gestorben an einem Kreuz, für alle Menschen dieser Welt
doch haben wir keine Zeit, rennen nach dem Geld
durch Ihn ist die Tür zu Gott offen auch noch heut
Warum macht Ihr es Euch so kompliziert ihr lieben Leut
Verstehen wir diese Liebesbotschaft nicht mehr?
suchen viel und sind doch leer?
doch einer sich ins Fäustchen lacht
auch der Teufel wacht
er ist der Gegenspieler von Gott allein
macht Kopien täuschend echt, und tritt auf als Engel des Lichts
dabei ist es der Bösewicht

Lieber Mensch setzt Dich ,mal zur Ruhe hin
es wird Dir sein nur Gewinn!
Jesus ist das Geschenk von Gott an alle Leute
die leben heute
*Ged:liv-susanna05*








Sunnästrahl
Lebt sich ein
 
Beiträge: 27
Registriert: So 4. Dez 2005, 22:27

nie tiefer

Beitragvon Bernhard » Mi 14. Dez 2005, 08:20

Hallo Sunnästahl

Vielen Dank für dein Gedicht. Ich habe mich über die mutmachenden Worte sehr gefreut.

Ich kann nicht verstehen, dass niemand bis jetzt darauf geantwortet hat?

Wir dürfen alles aus Gottes Hand nehmen und glaube, dass Gott nur das zugelassen hat, das uns zum Besten dienst.

Man fällt nie tiefer als in die Arme Gottes.
Gottes Gnade trägt uns nach Hause, egal wie der Weg ist.
Egal wie es um uns tobt und stürmt, egal ob wir schwach oder stark sind.
Jesus ist der gute Hirte, der seine Schafe führt.

Auch uns fangen die starken Vaterarme auf und bringen dich sicher zum Ziel.

Aber alle, die ihre Hoffnung auf den Herrn setzen, bekommen neue Kraft. Sie sind wie Adler, denen mächtige Schwingen wachsen. Sie gehen und werden nicht müde, sie laufen und sind nicht erschöpft. Jesaja 40,31

Egal was auf einen zukommt
oder in welch einer schwierigen Situation man sich befindet,
man wird nie so tief fallen, dass man von Gott unerreichbar ist,
sondern er weiß um alles,
er sieht seine Kinder,
wir können mit allem zu ihm kommen - er gibt uns Kraft,
richtet uns immer wieder auf - er trägt uns durch Freud und Leid!
Dabei haben wir es gar nicht verdient!

Seine Liebe,
Gnade,
Barmherzigkeit ist so unbegreiflich groß
und wir können ihm von Herzen nur dankbar sein,
wenn wir das erkennen durften.

Ich wünsche dir und allen Lesern Gottes segnende Gegenwart!
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5348
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz


Zurück zu Gedichte/Weisheiten/Zitate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |