Seite 1 von 1

Wer kennt diese Geschichte? Warum verstehen wir nicht immer was Gott m

BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2008, 23:42
von fth90
Ich suche schon seit langem diese Geschichte. Ich habe sie leider nur noch bruchstückhaft im Kopf:

"Ein Mann und Gott gingen einen Weg entlagang. Da kam eine Frau und lud sie über Nacht ein. Sie gab ihnen viel zu Essen und zu Trinken und bewirtete sie sehr gut. Auch war es eine angenehme Nacht. Am nächsten Morgen verliessen die beiden die Frau, jedoch zündete der Gott das Haus an bevor sie gingen - es brannte völlig nieder. Der Mann war geschockt und wollt den Grund dafür wissen. Der Gott sagte du wirst es später erfahren.

Als sie weiter gingen kamen sie über eine Brücke. Auf der Brücke war ein Mann mit seinem Kind. Als dieser Mann nicht hinschaute warf Gott das Kind über die Brücke so dass es starb. Der Mann war geschockt und wollt den Grund dafür wissen. Der Gott sagte du wirst es später erfahren.

....

Ganz zu Schluss erklärte der Gott seine Taten. "Das Haus habe ich niedergebrannt, weil beim Aufräumen die Frau einen sehr kostbaren Schatz finden wird. Das Kind habe ich hinuntergestossen, weil es in der Zukunft seinem Vater nur Sorge bereitet hätte. So habe ich es jetzt schon zu mir geholt."

Wie erwähnt kenne ich diese Geschichte nur sehr sehr lückenhaft. Mir wäre sehr geholfen, wenn jemand einen Link zu dieser Geschichte hat oder die Geschichte ins Forum stellen würde.


Be blessed
Fabian

Re: Wer kennt diese Geschichte? Warum verstehen wir nicht immer was Go

BeitragVerfasst: So 20. Jan 2008, 23:40
von Fellow
Hallo fth90,

deine nacherzählte Geschichte kenne ich nicht, aber sie erinnert mich stark an die folgende:

Zwei reisende Engel...

... machten einmal Halt, um im Haus einer wohlhabenden Familie zu vübernachten. Die Familie war sehr unhöflich und verweigerte den Engeln doch tatsächlich, im Gästezimmer des Haupthauses zu schlafen. Statt dessen wies man den beiden Engeln einen Platz im kalten Keller zu. Als sie sich auf dem harten, feuchten Boden ausstreckten, sah der ältere Engel ein Loch in der Wand und reparierte es. Als der jüngere Engel kopfschüttelnd fragte, warum, antwortete der ältere Engel nur sanft: "Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen."

In der nächsten Nacht rasteten die beiden im Haus einer sehr armen, aber gastfreundlichen Bauernfamilie. Nachdem der Bauer und seine kleine Familie das wenige Essen, das sie hatten, mit ihnen geteilt hatten, ließen sie die Engel in ihrem Bett schlafen. Als die Sonne am nächsten Tag den Himmel aufging, fanden die Engel den Bauern und seine Frau in Tränen aufgelöst. Ihre einzige Kuh, deren Milch ihr alleiniges Einkommen gewesen war, lag tot auf dem Feld. Der jünger Engel wurde wütend und fragte den älteren Engel, wie er das habe geschehen lassen können?

"Der erste Mann hatte alles, trotzdem halfst du ihm", meinte er anklagend. "Die zweite Familie hatte wenig, und du ließest zu, dass die Kuh stirbt."

"Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen", sagte der ältere Engel geduldig. "Als wir im kalten Keller des Haupthauses ruhten, bemerkte ich, dass viel Gold in diesem Loch in der Wand steckte. Weil der Eigentümer eh´ so von Gier besessen war und sein Glück nicht teilen wollte, versiegelte ich die Wand, so dass er das Gold nicht finden konnte. Als wir dann in der letzten Nacht im Bett des Bauern schliefen, kam der Engel des Todes, um seine Frau zu holen. Ich gab ihm stattdessen die Kuh. Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen."

Auch hier nachzulesen.

Hast du wohl diese Geschichte gemeint? 8-)

lg, fellow

Re: Wer kennt diese Geschichte? Warum verstehen wir nicht immer was Go

BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2008, 15:40
von Humphrey
Ganz zu Schluss erklärte der Gott seine Taten. "Das Haus habe ich niedergebrannt, weil beim Aufräumen die Frau einen sehr kostbaren Schatz finden wird. Das Kind habe ich hinuntergestossen, weil es in der Zukunft seinem Vater nur Sorge bereitet hätte. So habe ich es jetzt schon zu mir geholt."

Sory, aber die Geschichte finde ich, ist totaller Schwachsin und hat mit der Bibel nichts zutun. :)