HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Nur ein kleiner, eckliger Wurm

Express yourself! Be creative!

Moderator: firebird

Nur ein kleiner, eckliger Wurm

Beitragvon rainbow » Fr 15. Nov 2002, 17:09

Nur ein kleiner, ekliger Wurm

Traurig und frustriert saß Wurmi auf einem auf den Boden gefallenen Pflanzenblatt und fragte sich zum x-ten Mal, wofür er denn eigentlich da sei. Auf einmal gesellte sich die Feldmaus Mausi zu ihm. Sie sah in das traurige Gesicht und wollte ihn etwas aufmuntern.
„Was ist denn heute los mit dir, Wurmi? Warum bist du so traurig?“

„Ach weißt du“, entgegnete er und stiess einen tiefen Seufzer aus, „ich habe eben über den Sinn des Lebens nachgedacht, wofür ich denn eigentlich da sei. Weißt du, die Pflanzen sind dafür da, den Tieren und Menschen Nahrung zu geben, die Kühe, um die Menschen mit Milch zu versorgen, die Schweine, um Fleisch zu spenden, die Schafe, um die Menschen mit ihrer Wolle zu wärmen usw. Aber ich, ich bin nur ein kleiner, ekliger Wurm. Unbedeutend und hässlich.
Die andern zertreten mich, beschimpfen mich und ekeln sich vor mir. Was bin ich schon. Was hat Gott sich bloss dabei gedacht, als er mich erschaffte?“
Einen Moment lang war Mausi ziemlich ratlos. Sie selber hatte sich noch vor nicht allzu langer Zeit etwas vor Wurmi geekelt, weil er sich so dreckverschmiert durch die Erde wühlte. Doch da erinnerte sie sich wieder an die Worte, die ihr mal der Grossvater gesagt hatte, als sie mal wieder über die Regenwürmer herabgeschimpft hatte.
„Hehe, du bist ein ganz wichtiges Wesen hier auf Erden! Und du kannst Dinge, die die Andern nicht können. Sie mal, der Maulwurf braucht Schaufeln, um sich durch die Erde graben zu können, wie ich die Füsse gebrauche. Du aber besitzt nichts davon, sondern benutzt lediglich deine kräftigen Muskeln am Kopf, um die Erde wie mit einem Keil auseinander zu drücken. Den Gegendruck, den es dazu braucht, steckt in den Druckkissen, die du in jedem Segment hast. Du kannst ganze 10 Jahre alt werden. Und du kannst ganze 100 Tage unter Wasser überleben. Ich wäre da schon längst Mausetot.
Du bist nicht so schnell zu töten wie ich, denn wenn dir jemand ein Teil des Körpers abreisst, dann können die wieder nachwachsen, sogar dein Kopf!! Stell dir das mal vor. Wenn mir einer den Schwanz abhaut, ist er weg, für immer.

Der Schöpfer hat dich dazu beauftragt, das Erdreich zu lockern und zu düngen. Du kommst auch durch das harteste Erdreich, denn in diesem Fall spuckst du die Erde einfach an und weichst es dadurch auf. Du räumst den Erdboden auf, indem du organischen Abfall frisst, den Kot, den du ausscheidest, ist wertvoller Dünger, wovon die Pflanzen profitieren können. Stell dir mal vor, wie es auf der Erdoberfläche aussehen würde, wenn ihr nicht immer wieder für Ordnung sorgen würdet!
Opi hat mir erzählt, dass ihr Regenwürmer in einem Hektar guten Bodens in 24h mehr als zwei Zentner Humus erzeugt. Das sind pro Jahr gute 40 Tonnen, die ihr gleichmässig über die Oberfläche verteilt. „
Auf einmal kommt Wurmi ins Schwärmen: „ Ja und stell dir vor, auf einem Fussballfeld leben ca. 150000 Regenwürmer, auf fetter Wiese sogar mehrere Millionen. In 300 – 400 Jahren können wir die gesamte Erdmasse bis zu einer Tiefe von 40cm durch unseren Darm wandern lassen. So leisten wir ungeheure Umschichtungs- und Verarbeitungsleistungen!
Stimmt, Mausi, du hast recht. Gäbe es mich und meine Artgenossen nicht, so könnten die Pflanzen gar nicht mehr richtig gedeihen, weil der Boden nie gelockert würde. Dadurch wäre die Ernährungs-
grundlage für Mensch und Tier zerstört. Ja, trotz unserer Kleinigkeit hat uns der Schöpfer einen großen Auftrag gegeben. Unser Dasein, so unscheinbar es auch vorkommen mag, dient zu seiner Verherrlichung. Er hat mich von Anfang an geliebt und mir eine wichtige Aufgabe zugeteilt. Danke Mausi, dass du mir die Augen geöffnet hast. Und ich dachte immer, man müsse gross sein, um etwas bewirken zu können.“


r a i n b o w

Meinen Bogen habe ich in die Wolken gesetzt; der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde.
1.Mose 9.14
Benutzeravatar
rainbow
Member
 
Beiträge: 325
Registriert: Di 22. Okt 2002, 18:53
Wohnort: von Gott

Re: Nur ein kleiner, eckliger Wurm

Beitragvon Eremit » Fr 15. Nov 2002, 17:38

Die Bäume sind grün, weil grün gut für die Augen ist. Ich gab ihm recht und fügte hinzu, daß Gott das Rindvieh erschaffen, weil Fleischsuppen den Menschen stärken, daß er die Esel erschaffen, damit sie den Menschen zu Vergleichungen dienen können, und daß er den Menschen selbst erschaffen, damit er Fleischsuppe essen und kein Esel sein soll.


Heinrich Heine, ´Die Harzreise´
Benutzeravatar
Eremit
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 65
Registriert: So 10. Nov 2002, 16:39

Re: Nur ein kleiner, eckliger Wurm

Beitragvon Desiree » Fr 15. Nov 2002, 17:41

@rainbow:
:] :)) :]
Das ist schön....
Bild
Sancti Dymphna et Isidore orate pro nobis.
Benutzeravatar
Desiree
Power Member
 
Beiträge: 630
Registriert: Do 14. Mär 2002, 18:40
Wohnort: bäuerlich

Re: Nur ein kleiner, ekliger Wurm

Beitragvon Pumi » Fr 15. Nov 2002, 17:48

:) Schööön :)
Ist das von dir? Oder woher hast du die Geschichte?
Gott hat uns tüchtig gemacht zu Dienern des neuen Bundes,
nicht des Buchstabens, sondern des Geistes.
Denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig
2.Korinther 3,6
Benutzeravatar
Pumi
Wohnt hier
 
Beiträge: 1864
Registriert: Do 10. Okt 2002, 18:16
Wohnort: www.pumi.net

Re: Nur ein kleiner, ekliger Wurm

Beitragvon rainbow » Fr 15. Nov 2002, 19:14

@pumi

ich würde es nicht wagen, einfach so eine Geschichte aus einem Buch hier abzudrucken.
Willst du mehr so Geschichten lesen, so bist du am Mittwochabend jeweils um 22Uhr im chat genau richtig.

und fröhlich leuchtend zieht der Regenbogen davon......
r a i n b o w

Meinen Bogen habe ich in die Wolken gesetzt; der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde.
1.Mose 9.14
Benutzeravatar
rainbow
Member
 
Beiträge: 325
Registriert: Di 22. Okt 2002, 18:53
Wohnort: von Gott

Re: Nur ein kleiner, ekliger Wurm

Beitragvon j.liecht » Do 2. Jan 2003, 12:55

Original von rainbow
@pumi

ich würde es nicht wagen, einfach so eine Geschichte aus einem Buch hier abzudrucken.
Willst du mehr so Geschichten lesen, so bist du am Mittwochabend jeweils um 22Uhr im chat genau richtig.

und fröhlich leuchtend zieht der Regenbogen davon......



Hallo Rainbow

Ja Gott hat nicht den kleinen,ekligen Wurm, erbarmungslos zertreten,sowie wir Menschen es getan hätten.
Sondern er hat ihn vom Staub hochgehebt und ihn mit seiner ganzen Liebe erfüllt um ihn rein zu machen.


Warum würdest Du Dich nie getrauen, eine Geschichte aus einem Buch hier aufzuschreiben ?

Eine Lampe die zündest Du ja auch nicht an um Sie unter den Tisch zu stellen, sondern Du stellst Sie auf den Tisch,damit Sie allen leuchten und Licht schenken kann.

Wenn Du also eine schöne Geschichte liesst aus der Bibel oder aus einem andern Buch, dann gib Sie weiter und lass auch daran daran Freude haben.

Falsch wäre es, wenn Du unter die Geschichte welche Du wo liesst, deinen eignen Namen hinschreiben würdest, bzw den Autor einfach wegliessest.

Wenn ich in der Bibel lese und dann in einer Situation bin erinnere ich mich genau an das richtige was jetzt anspricht und Gott sagt mir, schreibe es.
Doch oftmals habe ich dann die Bibelstelle nicht dazu.
Ich lass es deshalb nicht einfach sein, denn jeder weiss ja,dass dies was ich jetzt schreibe aus dem Wort Gottes kommt.

Jeder wiess ja, dass ich es zum Segen geschrieben habe.
Es wäre töricht daraus einen Streit machen zu wollen.

J.Liecht grüsst Dich und freut sich auf das Licht,welches Dir durch andere Schreiber offenbart wird, wo Dich Christus hinführt.

j.liecht
Member
 
Beiträge: 114
Registriert: Sa 14. Dez 2002, 20:32

Re: Nur ein kleiner, ekliger Wurm

Beitragvon rainbow » Do 2. Jan 2003, 19:00

@j.liecht

Warum würdest Du Dich nie getrauen, eine Geschichte aus einem Buch hier aufzuschreiben ?


wegen dem Copyright. Müsste man wohl erst abklären, ob das o.k. sei.

herzliche Grüsse
r a i n b o w

Meinen Bogen habe ich in die Wolken gesetzt; der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde.
1.Mose 9.14
Benutzeravatar
rainbow
Member
 
Beiträge: 325
Registriert: Di 22. Okt 2002, 18:53
Wohnort: von Gott

Re: Nur ein kleiner, ekliger Wurm

Beitragvon j.liecht » Do 2. Jan 2003, 19:22


Copyright ?

Ich denke wenn Du ein Bild von einem Künstler herauskopierst, dann wäre es nicht fair, weil man seinen eigenen Namen darunter setzen könnte.

Aber ich spreche nicht von Bildern, sondern von Texten.
Wenn ich aus der Bibel ein Satz nehme und dann mein Name drunter setze dann ist es Trug.
Ebenso bei allen anderen Geschichten.

Aber ich bekomme öfters Geschichten und Gott sagt mir dann, diese sollst Du dort oder dort weiterschenken, denn es ist ein Licht welches jemandem von Gott eingegeben wurde und dieses dürfen wir in guten Vertrauen auf Gott weitergeben.

Ich frage Jesus ob ich darf und wenn er mir sein Ok gibt, dann habe ich bei der ganzen Sache ein gutes Gefühl.
Auch wünsche ich mir,dass meine Geschichten ud meine Gedanken weiterfliessen und mich muss niemand fragen, obs mir Recht ist, denn ich bin kein Egoist und schon gar nicht wenn es um die Lebensquelle geht.

Was mir der Geist Gottes eingibt und was ich lerne in Gottesdienste aus Büchern und Schriften, soll weiterverkündet werden.
j.liecht
Member
 
Beiträge: 114
Registriert: Sa 14. Dez 2002, 20:32


Zurück zu Gedichte/Weisheiten/Zitate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |