Seite 1 von 1

Ungerechtigkeit

BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2011, 17:48
von Robby
Lange geglaubt, dass Menschen nicht böse seien
doch kommt es drauf an, wollen sie sich entzweien
nutzt es dem eigenen Ego nur
ist bald von Freundschaft keine Spur
berechnend kalt und schnell ist gezogen
das Messer in den Rücken des Freundes geflogen
wer vorher noch geliebt und geschätzt
wird verleumdet mit viel Geschwätz
die Bosse sie wissen
dass der Aufrichtige nicht will missen
die Leistung und der Umgang
aber das nützt nicht wie unter Zwang
treibt die Bosheit die Lüge voran
obwohl jeder kann erkennen woran
gesucht wird etwas, Hauptsache böse
damit sich sein Ruf von selber auflöse
derjenige der hätte, die Macht es zu stoppen
verrät den Getroffenen, kaum mehr zu toppen
und statt der Gerechtigkeit den Raum zu schaffen
spielt man sich auf und lässt sich begaffen
die Wahrheit, sie habe stets zwei Seiten
dabei will er doch nur die eine Seite begleiten
Entlastung wird beileibe nicht gesucht
dafür ist die Belastung so gut wie gebucht
Verhältnismässigkeit ist zu einem Unwort verkommen
Hauptsache drauf hauen, er soll nur bekommen
meine Härte, damit ich gut dastehe
und jeder verzweifelt mich anflehe
um Gnade mich bitte
stattdessen gibt's Tritte
die Wahrheit, es scheint, bleibe auf der Strecke
aber der HERR schläft nicht, dass ich IHN wecke
sondern zieht zur Verantwortung zu SEINER Zeit
und zur Herstellung meiner Ehre ist's nicht weit
das Einzige, was ich bringe ist Vertrauen
und voller Zuversicht auf das Geschehen zu schauen
wie schon David vor vielen Jahren
wird auch mich der HERR in der Ungerechtigkeit bewahren!
:praisegod:



Lieber Gruss
Robby

Re: Ungerechtigkeit

BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2011, 21:09
von Savonlinna
Robby, dieses Gedicht hast Du selber geschrieben, nicht wahr?
Ich bin irgendwie bestürzt.

Re: Ungerechtigkeit

BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2011, 21:24
von Robby
Savonlinna hat geschrieben:Robby, dieses Gedicht hast Du selber geschrieben, nicht wahr?
Ich bin irgendwie bestürzt.


Liebe Savonlinna

Ist es so schlecht? 8-)
Ja das habe ich geschrieben, darum fehlt die Quellenangabe.


Lieber Gruss
Robby

Re: Ungerechtigkeit

BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2011, 21:34
von Savonlinna
Nein, es ist überhaupt nicht schlecht, sondern es hat mir die Tränen in die Augen getrieben. Da blutet etwas, und ich habe sofort angefangen, mich selber auf den Prüfstand zu stellen. Ich werde das Gedicht bestimmt noch öfter lesen.

Re: Ungerechtigkeit

BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2011, 22:19
von Robby
Savonlinna hat geschrieben:Nein, es ist überhaupt nicht schlecht, sondern es hat mir die Tränen in die Augen getrieben. Da blutet etwas, und ich habe sofort angefangen, mich selber auf den Prüfstand zu stellen. Ich werde das Gedicht bestimmt noch öfter lesen.


Danke liebe Savonlinna. Ich habe dir PN geschrieben.


Lieber Gruss
Robby

Re: Ungerechtigkeit

BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2011, 23:30
von doro
Hey Robby

:umarm: Geht's dir aktuell nicht gut oder ist das rückblickend?

lg, doro

Re: Ungerechtigkeit

BeitragVerfasst: Mi 22. Jun 2011, 09:21
von sugi
Es ist super schön.. Ich erkenn eine Reife/Erkennen in diesem Gedicht!

Es beschreibt der Zustand der Welt, eben, das Ungerechte, so les ich das!!

Danke, für deine Zeilen lieber Robby..hab dich ja schon vermisst hier :)

Hab auch schon Gedichte geschrieben, sie waren kurz, sehr traurig und hoffnungslos!!

Danke Herr :praisegod:

Re: Ungerechtigkeit

BeitragVerfasst: Fr 24. Jun 2011, 13:41
von Robby
doro hat geschrieben:Hey Robby

:umarm: Geht's dir aktuell nicht gut oder ist das rückblickend?

lg, doro


Hi Doro

Das ist rückblickend ;-)


Lieber Gruss
Robby

Re: Ungerechtigkeit

BeitragVerfasst: Fr 24. Jun 2011, 13:42
von Robby
sugi hat geschrieben:Danke, für deine Zeilen lieber Robby..hab dich ja schon vermisst hier :)


:umarm:

Hab auch schon Gedichte geschrieben, sie waren kurz, sehr traurig und hoffnungslos!!


Hast du auch schon hier gepostet?


Lieber Gruss
Robby

Re: Ungerechtigkeit

BeitragVerfasst: Fr 24. Jun 2011, 14:13
von doro
Grüessech

Robby hat geschrieben:Das ist rückblickend ;-)

Dann bin ich froh! :))
Also: es tut mir natürlich trotzdem leid. Aber du weisst schon, wie ich's mein. :)

lg, doro