Seite 2 von 2

Re: Gemeinschafts-oder Einzelkelche beim Abendmahl

BeitragVerfasst: Mo 15. Jun 2009, 05:33
von parepidimos
SunFox hat geschrieben:also willst du sagen, das man auch mit innerer Unheiligkeit Erlösung erlangt, denn nichts anderes wäre die Konsequenz!

Nein, das will ich nicht sagen. Was ich sagen will ist dass das, was du als "Heiligkeit" verkaufen willst nichts mit dem zu tun hat, was die Bibel darunter versteht. Heiligkeit ist eine Konsequenz der Errettung durch Jesus Christus, und nicht eine Voraussetzung, um die wir uns irgendwie selbst zu kuemmern haben. Und selbst wenn Pelagius recht haette und man Erloesung simpel dadurch erlangt, dass man aufhoert zu suendigen, so waerest du immer noch den Nachweis schuldig, dass der maessige Genuss von Wein in "Unreinheit" resultiert. Jesus sagte selber, dass nicht was durch den Mund eingenommen wird den Menschen verunreinigt, sondern was aus ihm herauskommt.

Viele Menschen weisen Getreideunverträglichkeit auf. Sie vertragen praktisch keine von den bekannten Getreidesorten. Eine Alternative wäre, Backprodukte aus Getreideähnlichen Mehlen zu verzehren. Zu Beispiel käme Mais oder Hirse in Frage."

Aber die Konsequenz, dass an dem ungesaeuerten Brot welches Jesus darreichte demzufolge etwas "Schaedigendes" war, die magst du dann nicht ziehen, wie du das beim Wein tust?

Wenn in einer Gemeinde ein Problem dieser Art bekannt ist, dann werden die lieben Glaubensgeschwister dafür Sorge tragen, das der Allergiker keine Probleme bekommt und man wird das Brot backen wo eine Verträglichkeit zu besteht!

Eben das tun wir bei uns auch, indem wir unvergorenen Traubensaft anbieten. Wozu die Bibel vergewaltigen?

Aber suche ruhig weiter, dir wird bestimmt etwas neues einfallen, womit du aufwarten kannst! :baby:

Ich habe nichts zu beweisen, sondern du. Alles was ich tue ist deine exegetischen Verrenkungen als das benennen, was sie sind: Interessegeleitete Instrumentalisierungen des Wortes Gottes.

Re: Gemeinschafts-oder Einzelkelche beim Abendmahl

BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2009, 00:40
von SunFox
parepidimos hat geschrieben:
Aber suche ruhig weiter, dir wird bestimmt etwas neues einfallen, womit du aufwarten kannst! :baby:

Ich habe nichts zu beweisen, sondern du. Alles was ich tue ist deine exegetischen Verrenkungen als das benennen, was sie sind: Interessegeleitete Instrumentalisierungen des Wortes Gottes.


Was muß ich denn beweisen lieber pare?

Und wieso bist du der Beweislast entbunden? :roll:

Genauso könnte ich von deinen Behauptungen sagen, das alles was ich tue ist deine exegetischen Verrenkungen als das benennen, was sie sind: Interessegeleitete Instrumentalisierungen des Wortes Gottes. ;)

Liebe Grüße von SunFox

Re: Gemeinschafts-oder Einzelkelche beim Abendmahl

BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2009, 03:00
von parepidimos
SunFox hat geschrieben:Genauso könnte ich von deinen Behauptungen sagen ...

Das kannst du selbstverstaendlich. Sagen kann man alles. Ob du es nachvollziehbar begruenden kannst waere eigentlich die interessantere Frage.

Re: Gemeinschafts-oder Einzelkelche beim Abendmahl

BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2009, 16:23
von Pilgrim
parepidimos hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Genauso könnte ich von deinen Behauptungen sagen ...

Das kannst du selbstverstaendlich. Sagen kann man alles. Ob du es nachvollziehbar begruenden kannst waere eigentlich die interessantere Frage.

What's the matter with cats these days.....? :mrgreen: