HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Die Schöpferexistenz des Universums

Aus der Sicht und im Vergleich zum christlichen Glauben

Moderator: bigbird

Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon manden » Do 28. Dez 2017, 13:32

Das Universum kann nur von einer unvorstellbar überlegenen Existenz erschaffen worden sein .
Wir Menschen haben von ihr insbesondere Vernunft , Logik und Moral .
Um erkennen zu können , was unsere Aufgabe hier ist :
Wir müssen lernen , wirklich harmonisch mit unserer Schöpferexistenz und deren Schöpfung zusammenzuleben .
Leider hat die Menschheit hierbei bisher fast völlig versagt .
Verantwortlich dafür waren und sind ihre egoistischen Umtriebe , die auch alle Religionen betreffen .
Es bleibt zu hoffen , dass die Menschheit sich endlich auf ihre Aufgabe besinnt .
manden
Member
 
Beiträge: 257
Registriert: Di 31. Jan 2017, 09:17

Re: Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon Thelonious » So 31. Dez 2017, 18:02

Hallo Manden,

auch hier fehlt ein klarer Diskussions- bzw. Frageansatz. Was genau möchtest Du zur Diskussion stellen?

Gruß
Thelonious - Senior-Mod.
Das Evangelium weiß: das Verstehen kommt erst nach dem Gehorsam, nicht vorher.
(Søren Aabye Kierkegaard)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14692
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon manden » So 31. Dez 2017, 18:33

Wer ist die wirkliche Schöpferexistenz des Universums ?
Was ist von ihr erkennbar ?
Was möchte sie von der Menschheit ?
manden
Member
 
Beiträge: 257
Registriert: Di 31. Jan 2017, 09:17

Re: Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon onThePath » Do 4. Jan 2018, 14:22

Bisher fragst du nur. Aber besser wäre es wenn du von deinen Gedanken dazu reden würdest. Und somit zu Antworten beiträgt.

LG otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19277
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon manden » Do 4. Jan 2018, 15:23

otp , im ersten Beitrag findest Du alle Antworten .
Zur Schöpferexistenz ist noch zu ergänzen : Mehr als dass sie unvorstellbar überlegen ist und das Universum (alles)
erschaffen hat , ist von ihr selbst NICHT erkennbar .
manden
Member
 
Beiträge: 257
Registriert: Di 31. Jan 2017, 09:17

Re: Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon onThePath » Fr 5. Jan 2018, 11:53

Ich denke, nur wenn man an eine Schöpferexistenz glaubt, kann man an den Sinn des eigenen Lebens glauben.
Wenn du annimmst Sinn unseres Lebens sei in Harmonie mit allen Menschen und der Schöpfung zu leben, hat das auch eine Gemeinsamkeit damit, was Jesus lehrt und vorgelebt hat.

Wie ich mir die Schöpferintelligenz vorstelle bestimmt, wie ich mich verhalten möchte. Und wir sollten uns so orientieren dass wir klare Vorstellungen davon haben wie wir praktisch Handeln sollen.

Wenn man die Tierwelt beobachtet könnte man meinen es soll der stärkere gewinnen. Und sieht man all das sinnlose Leid versteht man nicht, warum Gott nur gut sein soll.
Das will verarbeitet sein sonst wird man konfus und glaubt zumindest nicht an einen gut meinenden und gerechten Gott.

LG otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19277
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon manden » Fr 5. Jan 2018, 15:10

otp ,
richtig , nur wenn man die Existenz der Schöpferexistenz des Universums erkennt , kann man auch einen Sinn
seines Lebens erkennen .
Dann folgt daraus mit Vernunft , Logik und Moral :
wir müssen lernen , wirklich harmonisch unserer Schöpferexistenz und ihrer Schöpfung zusammenzuleben .
Der Mensch Jesus hat davon einiges gelehrt und gemacht , die wirkliche Schöpferexistenz des Universums hat er
allerdings nicht erkannt .
manden
Member
 
Beiträge: 257
Registriert: Di 31. Jan 2017, 09:17

Re: Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon Hanspeter » Fr 5. Jan 2018, 16:11

manden hat geschrieben:Zur Schöpferexistenz ist noch zu ergänzen : Mehr als dass sie unvorstellbar überlegen ist und das Universum (alles) erschaffen hat , ist von ihr selbst NICHT erkennbar .


Und was ist dann mit Jesus? Wer mich sieht, sieht den Vater, hat Jesus gesagt. Gott, den du die Schöpferexistenz, hat sich in Jesus offenbart. Wenn wir Jesus kennen, erkennen wir auch Gott den Vater.

Oder meinst du mit Schöpferexistenz nicht den dreieinigen Gott, an den wir glauben (jedenfalls die allermeisten hier in diesem Forum)?

Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do 24. Apr 2008, 19:27
Wohnort: Raum Bern

Re: Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon manden » Fr 5. Jan 2018, 19:48

Ich meine damit die wirkliche Schöpferexistenz des Universums .
Die unvorstellbar überlegen sein muss , sonst hätte sie ja das Universum nicht erschaffen können .
Mehr ist von ihr selbst nicht erkennbar .
Natürlich auch nicht das , was all die menschengemachten Religionen den Menschen weismachen wollen .
manden
Member
 
Beiträge: 257
Registriert: Di 31. Jan 2017, 09:17

Re: Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon onThePath » Sa 6. Jan 2018, 00:07

Manden, wenn du sagst, Jesus habe die Schöpferintelligenz nicht erkannt, dann sagst du das als ein normaler Mensch der gar nicht erkennen würde wenn Jesus die Schöpferintelligenz kennt.
Woran würdest du denn erkennen dass Jesus die Schöpferintelligenz genau kennt oder nicht ?

LG otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19277
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon manden » Sa 6. Jan 2018, 10:39

otp ,
Jesus hat sich zu dem "Gott" des AT bekannt . Geht's noch klarer ?
manden
Member
 
Beiträge: 257
Registriert: Di 31. Jan 2017, 09:17

Re: Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon Hanspeter » Sa 6. Jan 2018, 16:40

manden hat geschrieben:otp ,
Jesus hat sich zu dem "Gott" des AT bekannt . Geht's noch klarer ?


Damit ist für mich eines klar: Jahwe ist für dich nicht der Schöpfer des Universums, und nicht identisch mit demjenigen Gott, den Jesus seinen Vater nannte, und Jesus ist damit auch damit nicht ganz Mensch und ganz Gott, und Jesus damit auch nicht das menschgewordenen Wort Gottes, durch welches das Universum und alle Dinge geschaffen wurden. Damit bist du ganz auf der Linie der Gnosis, dann ist für dich diese allmächtige Schöpferexistenz derjenige, den die Gnosis "Demiurg" nennt. Dann bist du ganz offensichtlich kein Christ.

Sollte meine Schlussfolgerung nicht zutreffen, dann solltest du endlich aufhören mit deinen kryptischen Formulierungen und dich vielleicht endlich klar positionieren.

Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do 24. Apr 2008, 19:27
Wohnort: Raum Bern

Re: Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon onThePath » Sa 6. Jan 2018, 18:09

manden hat geschrieben:otp ,
Jesus hat sich zu dem "Gott" des AT bekannt . Geht's noch klarer ?


Selbst das ist nicht das endgültige Argument. Auch das muss man wegen der Grenzen der menschlichen Möglichkeiten abwägen. Jesus brachte ja keinen anderen Gott als Gott. Nur korrigierte er die Vorstellungen der Juden gemäss des einzig wahren Gottes den sie anbeteten. Das war schon dermassen radikal, dass man ihn anfeindete als habe er einen anderen Gott gepredigt.
Und ein Aspekt ist, dass er nicht Vieles von den Geheimnissen Gottes preisgab. Hätte auch wenig Nutzen, da Gott ja nur zu einem geringen Teil begreifbar gemacht werden kann. Da genügt es sinnvoller Weise den Menschen den Weg zu und mit Gott zu zeigen. Ich kenne ja viele Lehren von Neuoffenbarungen und weiß, dass es schnell zuviel wird mit umfangreichen Offenbarungen, zusätzlichen Offenbarungen und abweichenden Offenbarungen und kann sie deshalb Schwätzer nennen.

Also: Ich lasse dein Argument nicht gelten.

lg otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19277
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon John1955 » So 7. Jan 2018, 12:49

manden hat geschrieben:otp ,
Jesus hat sich zu dem "Gott" des AT bekannt . Geht's noch klarer ?


Ach, und wo im NT hat er das deiner Ansicht nach, manden? Hast du hierfür klare Aussagen von Jesus, aufgrund derer du darauf schliesst? Im AT stossen wir hin und wieder ja auf teils unterschiedliche Gottesvorstellungen, je nach Buch, je nach Propheten und deren Wahrnehmungen, Aussagen.

Gruss John
John1955
Member
 
Beiträge: 128
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 14:12

Re: Die Schöpferexistenz des Universums

Beitragvon John1955 » So 7. Jan 2018, 13:21

manden hat geschrieben:Ich meine damit die wirkliche Schöpferexistenz des Universums .
Die unvorstellbar überlegen sein muss , sonst hätte sie ja das Universum nicht erschaffen können .
Mehr ist von ihr selbst nicht erkennbar .
Natürlich auch nicht das , was all die menschengemachten Religionen den Menschen weismachen wollen .


Die Schöpferexistenz wird ja selbst von Jesus als unsichtbar bezeichnet. In Johannes 4.24 lehrt Jesus. Gott ist Geist und die ihn anbeten müssen ihn im Geist und in Wahrheit anbeten.(und das tat er selber ja auch)

Zu Vernunft, Moral, Logik im Zusammenhang mit der von dir erwähnten Schöpferexistenz passt ja auch Weisheit.
Denn Gott hat die Erde durch Weisheit gegründet...Sprüche 3.19. Oder wie siehst du das?

Gruss John
John1955
Member
 
Beiträge: 128
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 14:12


Zurück zu Weltreligionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |