HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Gott als Fülle

Moderator: bigbird

Gott als Fülle

Beitragvon gbg » Mo 30. Nov 2009, 16:21

Hallo.

Was meint ihr?

Könntet ihr euch als Symbol für Gott auch einen aus einem weisen und einem schwarzen Raum zusammengesetzten grauen Raum vorstellt?

Meine Begründung:
Das wäre ja dann vielleicht ein Raum der keinen andersfarbigen Raum mehr neben sich hat! (etwas das da für die Sinne nicht wahrnehmbar wie eine "Leere" erscheint in Wahrheit (der DialektiK wegen) aber einer Fülle gleicht!) dafür aber das Potential besitzen würde den weisen wie den schwarzen Raum wieder hervorzubringen.

Und gilt ähnliches nicht auch für Polaritäten als weisem und schwarzem Raum und für das "Eine neben dem kein zweites ist" als grauem Raum?

Und kann man letztlich sagen: Das Zurückgehen zur Urknallsingularität durch Entfernungsverkürzung wäre analog dem Zurückgehen zum Göttlichen durch die Aufhebung der Polaritäten (als letztes durch die Aufhebung der Subjekt/Objekt Spaltung).

Aber wie dem auch sei...
Was meint ihr könnte man noch alles dazu (oder dagegen) sagen?!? :)

L.G. gbg
gbg
Member
 
Beiträge: 387
Registriert: Di 4. Mär 2008, 18:05

Re: Gott als Fülle

Beitragvon ImHermes » Sa 5. Dez 2009, 01:29

Ich weiss nicht wie du es meinst... eine graue Suppe aus vielen schwarzen und weissen Tüpfchen?

Ausserdem weiss ich nicht, ob es in das Thema von Abbild Gottes machen geht....

Gruss
Hermes
Wir sind alle Rohdiamanten die erst durch Schmerz, Trauer und Wut geschliffen werden, um für Gott in dieser Welt glänzen zu können.
Benutzeravatar
ImHermes
Member
 
Beiträge: 282
Registriert: Mi 23. Sep 2009, 21:04
Wohnort: ZH-Oberland

Re: Gott als Fülle

Beitragvon Haimax » Mi 9. Dez 2009, 13:30

Ich stell mir Gott alt und mit einem grossen weissen Bart, neben Zeus sitzen und dikutierend auf dem Berg Olymp einen Wein trinkend vor.

Heras bringt Kuchen und die Athene redet Weisheiten während Eros mit seinem Pfelbogen spielt.

Harmonisch oder?
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1237
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:23

Re: Gott als Fülle

Beitragvon erbreich » Di 22. Dez 2009, 18:43

gbg hat geschrieben:... dafür aber das Potential besitzen würde den weisen... Raum hervorzubringen.

Ja, gegen das Potenzial, dass den weisen Raum hervorbringt habe ich eigentlich nichts einzuwenden! :lol:

Gruss, erbreich
Die Frage, die ich bin, sucht nicht die Antwort in dem Sinn, dass ein Wort mir könnte klären, was nur die Frage kann gewähren.
Benutzeravatar
erbreich
Wohnt hier
 
Beiträge: 1437
Registriert: Di 1. Feb 2005, 14:31
Wohnort: Ämmitau


Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |