HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Brot vom Himmel?

Moderator: bigbird

Brot vom Himmel?

Beitragvon gbg » Di 2. Feb 2010, 15:53

Der Urknall war eine Singularität niedrigster Entropie

Pflanzen leben im Temperaturgefälle Sonne Erde.

Tiere leben im Nährstoffgefälle zugeführte Nährstoffe ausgeschiedene Nährstoffe.

Dabei nimmt die Gesamtentropie System Umwelt ständig zu.

Leben wir also nicht in Selbstorganisation wie Inseln der Ordnung in einem Meer beständig zunehmender Unordnung?

Und könnte man deshalb vielleicht auch sagen wir Lebewesen Tiere und Pflanzen leben gegen das Entropiegefälle dem Urknall bzw. was von ihm übrig blieb entgegen?

Und eine letzte Frage noch:

Könnte man im Urknall weil wir von ihm als entropieärmstem Zustand auch heute noch zehren nicht etwas "göttliches" sehen womöglich wie Brot vom Himmel o.ä. ?

L.G. gbg
gbg
Member
 
Beiträge: 387
Registriert: Di 4. Mär 2008, 18:05

Re: Brot vom Himmel?

Beitragvon Taube » Di 2. Feb 2010, 16:44

Klar, es ist schlicht und einfach die Schöpfung! Zwar ist nicht der Urknall selbst göttlich, er ist aber von Gott Geschaffenes.
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Brot vom Himmel?

Beitragvon Haimax » Di 2. Feb 2010, 16:50

Taube hat geschrieben:Klar, es ist schlicht und einfach die Schöpfung! Zwar ist nicht der Urknall selbst göttlich, er ist aber von Gott Geschaffenes.


Das ist aber auch wieder eine Glaubensfrage, beweisen kann mir das niemand!
Solange es keine Gott gibt der sich uns zu erkennen gibt, solange kann ich das nicht als Real betrachten.
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1237
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:23

Re: Brot vom Himmel?

Beitragvon gbg » Di 2. Feb 2010, 17:03

Taube hat geschrieben:Klar, es ist schlicht und einfach die Schöpfung! Zwar ist nicht der Urknall selbst göttlich, er ist aber von Gott Geschaffenes.


Hallo Taube. :)

Habe jetzt lange hin und her überlegt und bin zu dem Schluß gekommen dass Du recht hast.

(Dachte zuerst dass es sich bei der Urknallsingularität vielleicht sogar um "Gott" selbst handeln würde).

P.S.: Damit hängt wohl auch die Feinabstimmung der Naturkonstanten zusammen.
Also Ordnung im Anfang auf der einen und Feinabstimmung im Anfang auf der anderen Seite.

L.G. gbg
gbg
Member
 
Beiträge: 387
Registriert: Di 4. Mär 2008, 18:05

Re: Brot vom Himmel?

Beitragvon gbg » Di 2. Feb 2010, 17:36

Haimax hat geschrieben:
Das ist aber auch wieder eine Glaubensfrage, beweisen kann mir das niemand!
Solange es keine Gott gibt der sich uns zu erkennen gibt, solange kann ich das nicht als Real betrachten.


Für dich Haimax:

Wie zeigt sich dir dein Gegenüber anders als durch Körpersprache?

Dazu ein Schützenfestlied:

Rund um mich her ist alles Freude

Rund um mich her ist alles Freude!
Verschönt ist, Schöpfer, Deine Welt.
Es prangt in seinem Feierkleide,
Gebirg und Tal und Wald und Feld.
Wie heilig wird mir jede Stätte!
Wohin ich seh, wohin ich trete,
erblick ich Dich, o Schöpfer, Dich;
wohin ich seh auf allen Fluren,
in allen Deinen Kreaturen
erblick ich, aller Vater, Dich.


Das Murmeln in belaubten Bäumen
ruft: Freudig müsst Ihr Gott erhöhn!
Die Zeit in Schwermut zu verträumen,
ist Gottes Welt zu voll, zu schön.
Mir sagt, beglänzt vom Morgentaue,
die Flur, der Garten und die Aue:
Wie segnet unser Gott so gern!
Mir sagt das Rauschen seiner Fluten:
Gott ist der Urquell alles Guten!
Der Bach sagt lispelnd: Lobt den Herrn!

Weit um mich her ist alles Freude,
o freu auch, meine Seele, dich
in Gottes schönem Weltgebäude!
Wie reichlich segnet er auch mich!
Lasst dessen Lob umher erschallen,
der dir so wohl tut, allen, allen,
so wohl tut, der so gütig ist!
Stimmt ein in der Geschöpfe Chöre:
Dir Gott sei Preis, Dir Dank und Ehre,
der Du der Ewiggute bist!

Dieses Lied nur so am Rande.

Denn ich weiß schon auch dass sowohl die Existenz Gottes wie auch seine Nichtexistenz nicht bewiesen werden können. :)

L.G. gbg
gbg
Member
 
Beiträge: 387
Registriert: Di 4. Mär 2008, 18:05


Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |