HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Endzeitzeichen

Moderator: bigbird

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Fr 17. Apr 2020, 16:04

Helmuth hat geschrieben:
kingschild hat geschrieben:Schau Helmuth, wenn Du mit meinen Auslegungen nicht einverstanden bist, so sage doch Du mal was als nächstes kommen muss oder anders gefragt: Welche Prophetie muss gem. Dir sich noch erfüllen, das die 7 letzten Jahre anbrechen können?

Ich wiederhole mich nicht gerne ständig. Aber weil ich dich nicht im Regen stehen lassen will noch ein letztes Mal:

Joel 3,4 die mit Offb. 6,12 konform geht und von Jesus noch ein wenig genauer erläutert wird z.B. in Lk 21,25-26 bzgl. angesagter geologischer Katastrophen.

Meine Auffassung habe ich nun wie ich meine ausreichend kundgetan. Auch, dass unser Fokus ein anderer sein sollte, nämlich das Evangelium zu predigen, solange es noch geht. Das sollte nun reichen.


Das haben wir eigentlich schon geklärt. Joel 3 geht in die Zeit der letzten 7 Jahre, wir stehen aber davor das diese letzten 7 Jahre zuerst anbrechen müssen.

Das heisst wir erwarten die Zeichen, das die letzten sieben Jahre anbrechen können, nicht die Zeichen die dann am Anfang, Mitte oder Ende der 7 Jahre stattfinden.

Der Focus das Evangelium predigen, ja sicher, das heute der Tag ist Frieden zu schliessen, bevor diese 7 letzten Jahre anbrechen, ist wohl dringender den je, seit den letzten 2000 Jahren Gnadenzeit.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Fr 17. Apr 2020, 17:02

kingschild hat geschrieben:Der Focus das Evangelium predigen, ja sicher, das heute der Tag ist Frieden zu schliessen, bevor diese 7 letzten Jahre anbrechen, ist wohl dringender den je, seit den letzten 2000 Jahren Gnadenzeit.

Na endlich hast du Jesu Auftrag Nummer 1 akezeptiert. Nun tun wir das auch.

Gerade erst sehe ich, dass der Thread im Talk unter Philosophie steht. Wie das eigentlch? Jesu Warnung für die Endzeit nur ein "Talk"? Eine "Philosophie"?
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Mo 20. Apr 2020, 07:55

Ich muss gestehen, dass es mir teils schwerfällt in den Textstellen zu unterscheiden, was geschehen muss so ich an eine Vorentrückung glaube und was passiert wenn der HERR nach den 7 Jahren kommen wird. Ich meine bei einer Vorentrückung werden es die Menschen nicht wirklich sehen, dass der HERR uns hinweggenommen hat, weil nach den 7 Jahren der HERR in Herrlichkeit für alle sichtbar erscheinen wird? Es werden dann (nach der (Vor)entrückung) nur plötzlich viele Menschen weg sein. Werden dann unsere Körper hier als tote Hülle herumliegen oder werden wir komplett verschwunden sein?
Die Weltherrscher werden sich eine Ausrede überlegen müssen wieso Menschen plötzlich verschwunden oder tot sind.
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Mo 20. Apr 2020, 09:58

Daniel_8 hat geschrieben:Ich muss gestehen, dass es mir teils schwerfällt in den Textstellen zu unterscheiden, was geschehen muss so ich an eine Vorentrückung glaube und was passiert wenn der HERR nach den 7 Jahren kommen wird.

Verzettel dich nicht so, sondern tue was für heute ansteht: Deine Heiligung.

Ich weissage dir: Wenn du zurerst auf deine Heiligung achtest, mit Sünde brichst, gerechtere Wege gehst, der Liebe Gottes mehr Raum gibst, dann wird es kommen, dass dir die Worte Gottes immer mehr durch den HG erklärt werden.

Dazu braucht aber heute keiner die detaillierten Kenntnis der letzten 7 Erdenjahre. Ich habe sie nicht. Hier ist das Ego ein fleischlicher Wissendrang, der vom Wichtigen ablenkt. Es kriegt so und so keiner das alles hin, also priorisiere einfach.

Unsere Heiligung ist was allezeit notwendig ist, wie schon der Prophet und dein Namensvetter über die Endzeit weissagte:
Daniel 12,4 hat geschrieben:Du aber, Daniel, verschließe diese Worte und versiegle das Buch bis zur Zeit des Endes! Viele werden darin forschen, und die Erkenntnis wird zunehmen.

Aber er ergänzt: Nur wenn man sich auch heiligt! Denn weiter heißt es:
Daniel 12,10 hat geschrieben:Viele sollen gesichtet, gereinigt und geläutert werden; und die Gottlosen werden gottlos bleiben, und kein Gottloser wird es verstehen; aber die Verständigen werden es verstehen.

Vielleicht sollte man hier ergänzen: "Zunehmend" verstehen, denn niemand versteht alles. Das gestand sich selbst Daniel ein bzw. der weise König Salomo.

Erkenntnis geht einher mit Heiligung, anders wird man verführt. So übt man sich auch in der notwendigen Demut, was wichtig ist zu erforschen und was für deine Zeit irrelevant bleibt.

Sich einzugestehen, dass man nicht alles wissen kann und wird, ist dazu ein erster Demutsschritt.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Mo 20. Apr 2020, 11:24

Daniel_8 hat geschrieben:Die Weltherrscher werden sich eine Ausrede überlegen müssen wieso Menschen plötzlich verschwunden oder tot sind.


Hallo Daniel_8

Also wenn es heute passieren würde, könnte ich mir gut vorstellen, das sie dann sagen wir seien alle Opfer des Coronas geworden.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Mo 20. Apr 2020, 11:38

Helmuth hat geschrieben:Vielleicht sollte man hier ergänzen: "Zunehmend" verstehen, denn niemand versteht alles. Das gestand sich selbst Daniel ein bzw. der weise König Salomo.


Wie wir ja sehen gibt es viele Menschen die auch die Gabe der Auslegung haben. Viele von denen sagen ich kann nicht alles zu 100% im Moment sehen aber neben dem was unklar ist im Moment, ist die Grundrichtung, mehr als deutlich.

Jetzt gibt es ja auch die Gabe der Geistunterscheidung und die kann man einsetzen, das gute zu behalten das Menschliche zu verwerfen indem man sich eben damit beschäftigt, was erzählen die Ausleger, was sagt die Bibel und was sagt mir der Herr der in mir lebt, zu dem allen.

Wenn ich Grundrichtung meine: So wissen wir ein Hochmütiges Weltliches System, das weiter Gottloses (Dämonisches) handeln fördert und das Göttliche bekämpft und dadurch unfähig ist zur Busse. Wir wissen nicht den genauen Zeitpunkt, wir wissen aber der Zeitpunkt kann jederzeit passieren. Wir wissen nicht wie es passieren wird aber wir wissen, was passieren muss, damit es überhaupt weiter gehen kann.

Zudem wissen wir um die Erschütterungen die um des Fluches willen, immer schneller und häufiger auftreten und um die Zunahme der Wehen und das zuerst der Antichrist offenbar werden muss und dann der Christ. Bei beiden stehen Wehen und Erschütterungen an, damit offenbar werden kann, zuerst das Gottlose und dann das Wahre.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Mo 20. Apr 2020, 11:48

kingschild hat geschrieben:Wir wissen nicht den genauen Zeitpunkt, wir wissen aber der Zeitpunkt kann jederzeit passieren.

Korrekt. Doch dazu bedarf es KEINER weiteren Gabe außer der des Lesens. Nur ist es nicht jedermann gegeben, da es auch heißt, dass manche weder sehen noch hören können, wiewohl sie Augen und Ohren haben.

Wer aber Ohren hat zu hören, den fordert Jesus auch auf sie zu gebrauchen.

Nochmals die Frage: Warum steht so ein Theme in dem Quatschbereich "Talk" und "Philosophieren"? Ein Antwort wäre, der TE wollte das so. Ist es aber dort richtig untergebracht? Jesu Warnungen, die über ewiges Leben und Tod entscheiden ein "Small Talk"?
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Mo 20. Apr 2020, 12:52

Helmuth hat geschrieben:
Korrekt. Doch dazu bedarf es KEINER weiteren Gabe außer der des Lesens. Nur ist es nicht jedermann gegeben, da es auch heißt, dass manche weder sehen noch hören können, wiewohl sie Augen und Ohren haben.


Nun die Offenbarungen lesen und verstehen, da braucht es schon die Gabe der Auslegung.


Nochmals die Frage: Warum steht so ein Theme in dem Quatschbereich "Talk" und "Philosophieren"? Ein Antwort wäre, der TE wollte das so. Ist es aber dort richtig untergebracht? Jesu Warnungen, die über ewiges Leben und Tod entscheiden ein "Small Talk"?


Ich gehe davon aus das Gnu seine guten Gründe hatte, das er das Thema hier platziert hat und mich persönlich stört es eigentlich nicht, das jeder seine Gedanken dazu auch äussern darf.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Mo 20. Apr 2020, 14:05

Helmuth hat geschrieben:
Ich weissage dir: Wenn du zurerst auf deine Heiligung achtest, mit Sünde brichst, gerechtere Wege gehst, der Liebe Gottes mehr Raum gibst, dann wird es kommen, dass dir die Worte Gottes immer mehr durch den HG erklärt werden.



DIese Erfahrung habe ich tatsächlich gemacht :praisegod:

Dennoch untersagt mir die Schrift nicht, zu forschen zum Ende der Zeit, wie es deine Danielzitate wiedergeben.
Ich finde es eben interessant, besonders deshalb weil es die Wahrhaftigkeit der Schrift unterstreicht! Und deshalb, weil es die Angst vor menschlicher Panikmache nimmt, denn ich weiß was mich erwartet und auf wen ich hören muss und wer siegen wird.
Die Schrift hat schon immer geholfen Lügner zu entlarven!
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Mo 20. Apr 2020, 15:33

Daniel_8 hat geschrieben:Die Schrift hat schon immer geholfen Lügner zu entlarven!

Ja, aber die Schrift allein nicht, sondern die Schrift und der HG. Gott arbeitet stets mit einem Mehr-Zeugen-Prinzip. Und dazu musst du auch lernen Geister zu unterscheiden.

Stell dir vor es tritt in einer Stadt ein Wunderheiler auf, der scharenweise Menschen heilt und er beruft sich dabei auf Christus. Dazu predigt er noch: „Bekehrt euch, denn die Zeit ist nahe.“ Dann werden sich die Medien auf ihn stürzen und alles mögliche darüber schreiben. Nun sagt die Schrift:
Mt. 24:14 hat geschrieben:Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen.

Die Schrift sagt aber auch:
Mk. 16:16-17 hat geschrieben:Diese Zeichen aber werden die begleiten, die gläubig geworden sind: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben .... , Kranken werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohl befinden.‭‭

Ich sage allein aufgrund der Schrift und der zumeist verzerrten Medienberichterstattung wird man das nicht beurteilen können.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Gnu » Mo 20. Apr 2020, 17:01

Heute 11:48 ►
Helmuth hat geschrieben:Nochmals die Frage: Warum steht so ein Theme in dem Quatschbereich "Talk" und "Philosophieren"? Ein Antwort wäre, der TE wollte das so. Ist es aber dort richtig untergebracht? Jesu Warnungen, die über ewiges Leben und Tod entscheiden ein "Small Talk"?

Weil bisher niemand es nötig fand, das Thema zu verschieben. Ich konnte damals nicht wissen, was aus einem simplen, und erst noch englischen, YouTube-Zitat werden würde. Es war – wie immer bei neuen Themen – auf Messers Schneide, zugelassen oder gesperrt zu werden.
Noch 68 Beiträge bis zum Ende des Forums.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12277
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Do 23. Apr 2020, 12:27

200009600852_150336.jpg


Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen
25
1 Dann wird das Reich der Himmel zehn Jungfrauen gleichen, die ihre Lampen nahmen und dem Bräutigam entgegengingen. 2 Fünf von ihnen aber waren klug und fünf töricht. 3 Die törichten nahmen zwar ihre Lampen, aber sie nahmen kein Öl mit sich. 4 Die klugen aber nahmen Öl in ihren Gefäßen mitsamt ihren Lampen. 5 Als nun der Bräutigam auf sich warten ließ, wurden sie alle schläfrig und schliefen ein.
6 Um Mitternacht aber entstand ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam kommt! Geht aus, ihm entgegen! 7 Da erwachten alle jene Jungfrauen und machten ihre Lampen bereit. 8 Die törichten aber sprachen zu den klugen: Gebt uns von eurem Öl, denn unsere Lampen erlöschen! 9 Aber die klugen antworteten und sprachen: Nein, es würde nicht reichen für uns und für euch. Geht doch vielmehr hin zu den Händlern und kauft für euch selbst!
10 Während sie aber hingingen, um zu kaufen, kam der Bräutigam; und die bereit waren, gingen mit ihm hinein zur Hochzeit; und die Tür wurde verschlossen. 11 Danach kommen auch die übrigen Jungfrauen und sagen: Herr, Herr, tue uns auf! 12 Er aber antwortete und sprach: Wahrlich, ich sage euch: Ich kenne euch nicht!
13 Darum wacht! Denn ihr wißt weder den Tag noch die Stunde, in welcher der Sohn des Menschen kommen wird.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Mo 27. Apr 2020, 08:45

Was mir früher bereits auffiel aber in dieser Zeit wieder besonders: Viele Christen wollen nicht, dass man über die Endzeit redet!
Sie tuen das ab, wie "das geziemt sich nicht". Das ist alles ungewiss, reine Spekulation.
Bücher wie Offenbarung, oder Daniels Standbild wurden in meiner gesamten Freikirchengeschichte nie wirklich betrachtet. Die roten Bücher der Bibel?
Immer wenn etwas augeklammert, unterlassen wird, ist es ein Grund für mich, da mal näher hinzuschauen.

Mir ist klar, dass wir nicht alles oder tatsächlich wenig gerade aus Offenbarung erfassen können, doch sollten wir es deshalb sein lassen in diesen Büchern zu forschen? Ich meine das sei ferne!

3 Als er aber auf dem Ölberg saß, traten die Jünger allein zu ihm und sprachen: Sage uns, wann wird dies geschehen, und was wird das Zeichen deiner Wiederkunft[2] und des Endes der Weltzeit sein?

Wie können die Jünger nur wagen ihn nach dem Ende der Weltzeit zu fragen?
Ist das hier die richtige Frage?
Nein!
Jesus antwortete nicht, was geht es euch an! Oder kümmert euch nur ums Evangelium! Nein! Jesus tat folgendes: Er beantwortete einfach ihre Frage!
Er sagte ihnen sogar ziemlich präzise was alles passieren wird! Er schilderte in vielen Worten den genauen Hergang.
Und jetzt sollen wir nicht danach fragen dürfen und dazu Gottes Wort selbst und Bücher wie die Offenbarung dazu befragen dürfen?
Wieso soll das Thema immer ausgeklammert werden, wo es doch gerade die Zeit ist, in welcher wir aktuell leben?
Ich erwarte nicht, dass das Hauptpredigtthema der Kirchen werden soll. Nein niemals. Aber ich werde wohl unter Christen noch Fragen zur Endzeit stellen dürfen? Ich finde es absurd, dass mir einige Christen das verbieten wollen und mir durch die Blume andauernd sagen "das geziemt sich nicht!"

P.S.
Damit meine ich hier vorrangig niemand aus dem Forum, sondern das ist eine Reallife Erfahrung! Ja soetwas gibt es auch noch in Zeiten der digitalen Transformation.

Niemals werde ich mir verbieten lassen in allen Schriften der Heiligen Schrift zu forschen wie es mir beliebt.
Das musste mal gesagt werden :)
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Mo 27. Apr 2020, 15:25

Es ist auffällig, dass man nach dem Willen vieler Christen, nicht den Staat hinterfragen darf!

Ja der Staat ist von Gott gesetzt, das waren aber alle Unrechtsregime dieser Welt. Es geht aber soweit, dass der Staat nicht hinterfragt werden darf, weil angenommen wird dieser sei gut und tue immer das Richtige.

Ich meine so hat das Jesus nie gemeint. Für ihn spielte lt meiner aktuellen Recherche nur der Staat eine untergeordnete Rolle, weil sein Reich eben ein anderes, ein geistliches ist.
Jesus legte sich offensichtlich mit den damals aktuellen Machthabern an, ja es gab Wutreden gegen sie. Weil die Wahrheit einfach von Gott durch Jesus geoffenbart werden musste, Heucheleien mussten benannt werden.

Im Zuge der Recherche bin ich aktuell auf Simon den Apostel gestoßen. Dieser war Zelot, wie es die Schrift erwähnt. Die Zeloten waren seinerzeit Gegner der Besatzung durch Rom, auch waren sie somit Gegner jener Hohenpriester, welche die Diktate der Römer auf die jüdischen Menschen durchdrückten. Zudem forderten sie hohe Abgaben. Teils so hohe Abgaben, dass es sich andere Priester nicht mehr leisten konnten und verarmten.

Simon nun jener Zelot, der in Opposition zur herrschenden Klasse stand. Zugegebenermaßen erkenne ich mich in jenem Zeloten wieder. Viele Bevölkerungsteile symphatisierten mit den Zeloten, weil sie Freiheit von den Besatzern bringen wollten. Die Zeloten gingen soweit und verübten sogar Anschläge gegen die Besatzer. Auch eventuell andere Jünger symphatisierten vermutlich sogar mit den Zeloten.
Doch jetzt kommt es: Matthäus war ein Handlanger der Römer im jüdischen Volk, ein Zöllner. So gesehen dürften sich Simon und Matthäus nicht gerade grün gewesen sein. Anscheinend waren sie sich aber doch grün. Warum? Durch die gemeinsame Basis Jesus dem Messias.
Ich bin wie Simon der Zelot, von Natur Rebell, Aufsteher gegen Unrechtsregime und doch durch Christus geleitet sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: Die Nachfolge Christi. Jesus hatte anscheinend kein Problem einen Zeloten als seinen engsten Freund zu wählen, das freut mich. Jesus hat es mir aufs Herz gelegt, dass ich auch mit meiner rebellischen Ansicht ein Jesusnachfolger sein kann. Von Simon ist nichts weiter zu lesen, dass er unter Jesus noch gegen das Unrechtsregime aufgestanden ist, das hat er offensichtlich Jesus überlassen, der sich mit den Hohenpriestern anlegte. Ich will hinter Jesus stehen! Wenn er mich braucht, so bitte ich ihn mir es zu zeigen, tut er das nicht, so stehe ich hinter ihm und schaue was er macht.
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Mo 27. Apr 2020, 17:05

Jetzt wird auch mir klar, warum das Thema im Smalltalk steht. :]
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Di 28. Apr 2020, 10:56

Daniel_8 hat geschrieben:Ja soetwas gibt es auch noch in Zeiten der digitalen Transformation.


Ich möchte hier beim Stichwort Digitalte Transformation noch einen Link vom letzten Oktober posten:

https://www.rtl.de/cms/werbewahnsinn-be ... 18487.html

Die Aktion war soviel ich weiss ein Totaler Flopp, jedoch zeigt es doch wohin eben die Reise gehen wird und wenn halt nicht freiwillig dann halt mit Panikmache und guten Argumenten wie: Sicherheit, Frieden, Gesundheit, Wohlstand.

Zudem sieht man sehr gut, wie man eben Schritt für Schritt auf ein Ziel hinarbeitet: Sünde gleich Normalität und ein Chip, ein weiteres cooles Gadget.

Die Firma in Schweden die Ihre Mitarbeiter freiwillig chippt, findet zudem immer mehr Mitarbeiter, die sich dafür interessieren, weil es ja so praktisch ist.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Gnu » Di 28. Apr 2020, 16:46

Schon wieder ein Zeichen aus der Reihe der Naturkatastrophen: Der Klyuchovskoy Vulkan kommt nicht zur Ruhe. Mein Internet hat mir diese Nachricht nicht gerade nachgeschmissen, vermutlich weil Kamchatka in Russland liegt und von Putin sowieso nichts Gutes kommen kann. Ich vernahm es von Steven Ben-Nun in seinem Kanal Israeli News Live. https://youtu.be/T78lIOHGrBg
Noch 68 Beiträge bis zum Ende des Forums.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12277
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Di 28. Apr 2020, 19:03

Gnu hat geschrieben:Mein Internet hat mir diese Nachricht nicht gerade nachgeschmissen, vermutlich weil Kamchatka in Russland liegt und von Putin sowieso nichts Gutes kommen kann. Ich vernahm es von Steven Ben-Nun in seinem Kanal Israeli News Live.

Wär‘s hier nicht gepostet hätt ich überhaupt nichts davon mitbekommen. Ist mir für mich also kein Zeichen.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Mi 29. Apr 2020, 14:49

@Gnu: weißt du noch als wir gebetet haben, dass Olli Janich zum Glauben kommen könnte?

->in seinem letzten Interview mit Xavier Naidoo sagte er, er beschäftige sich gerade intensiv mit der Bibel.

Eventuell spricht Gott gerade zu ihm und er hat offene Ohren?
:praisegod:
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Do 30. Apr 2020, 08:26

Erstaunlich was gerade passiert.
Der Bild-Chef stellt die Corona-Maßnahmen in Frage! Ist er jetzt auch Verschwörungstheoretiker?

Dazu muss man wissen, der Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts (KKR) ist letztes Jahr beim Springerverlag eingestiegen und ist Hauptaktionär, er hat sogar Springer von der Börse genommen!

Kravis der Co-Gründer hat Verbindungen zu Trump, der diesen sogar als Finanzminister einsetzen wollte.

Beobachten was hier passiert.

Auch merkwürdig, das dieser Elon Musk derart gegen den Covidfake wettert und andauernd Krankenhausstatistiken publiziert, die zeigen die Belegung aktuell ist ein Witz.
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Do 30. Apr 2020, 08:44

Henry Kissinger (Anhänger der Wahrheitsbewegung wissen um diesen Mann), sagte eine neue Weltordnung nach der Corona-Krise voraus. In dieser gibt es einen Wettkampf zwischen USA und China. Europa wird völlig geschwächt nunmehr eine untergeordnete Rolle spielen. Dies sagte er dem Wallstreet Journal.
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Do 30. Apr 2020, 09:35

Daniel_8 hat geschrieben:Henry Kissinger (Anhänger der Wahrheitsbewegung wissen um diesen Mann), sagte eine neue Weltordnung nach der Corona-Krise voraus.

Gilt er für dich damit als Prophet? Und was hat es mit unseren Endzeitzeichen auf sich? Seichtes Gerede kennzeichent alle Menschen, nicht nur Politiker, mich ebenso.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Daniel_8 » Do 30. Apr 2020, 09:41

Nun Helmuth, der Teufel hat offensichtlich auch Propheten und das nicht zu knapp, jeder Wahrsager ist ein solcher.
Wachet !
Daniel_8
Wohnt hier
 
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 13:23

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Fr 1. Mai 2020, 09:49

Daniel_8 hat geschrieben:Nun Helmuth, der Teufel hat offensichtlich auch Propheten und das nicht zu knapp, jeder Wahrsager ist ein solcher.

Weiß ich doch, aber kommt zum Thema von dir wieder mal was?

Jesu Warnungen vor Verführung gelten seit der ersten Gemeindegründung nach Pfingsten in Jerusalem. Diese kennzeichnen die Endzeit allgemein, aber es sind keine Zeichen im Sinne der Ankündigung auf das unmittelbar bevorstehende Ende.

Darum spricht Jesus von den Anfängen der Wehen. Man könnte sich dazu einmal die Mühe machen und die Entwicklung einer natürlichen Geburt studieren. Ich habe zwei persönlich dabei miterlebt. Sehr erhellend, kann ich dazu nur sagen.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Fr 1. Mai 2020, 11:21

Helmuth hat geschrieben:
Daniel_8 hat geschrieben:Nun Helmuth, der Teufel hat offensichtlich auch Propheten und das nicht zu knapp, jeder Wahrsager ist ein solcher.

Weiß ich doch, aber kommt zum Thema von dir wieder mal was?

Jesu Warnungen vor Verführung gelten seit der ersten Gemeindegründung nach Pfingsten in Jerusalem. Diese kennzeichnen die Endzeit allgemein, aber es sind keine Zeichen im Sinne der Ankündigung auf das unmittelbar bevorstehende Ende.

Darum spricht Jesus von den Anfängen der Wehen. Man könnte sich dazu einmal die Mühe machen und die Entwicklung einer natürlichen Geburt studieren. Ich habe zwei persönlich dabei miterlebt. Sehr erhellend, kann ich dazu nur sagen.


Sehe ich ein wenig anders.

Wenn Menschen die Weltherrschaft anstreben und dies auch offen kundtun und wir in einem Technologischen und Globalisierten Welt angekommen sind, wo durch Technologie und Verbünde eine Totale Kontrolle über das niedere Volk möglich wäre, so sind die Zeichen sichtbar, wohin die Reise gehen soll. Wenn durch Interantionle Verträge auch Schritt für Schritt die Länder geknechtet werden auf ein einheitliches Ziel hin, so sind das auch Zeichen.

Und ja apropos Wehen, wenn das was jetzt passiert keine Wehe ist und keine weitere Wehen nach sich ziehen wird, was sind dann für Dich Wehen? Nur die schlimmsten, in den letzten 7 Jahren?

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Fr 1. Mai 2020, 11:27

Hier noch ein Seite auf welche Ziele man hinarbeitet und unter welchem Vorwand, man die Menschen dafür gewinnen will:

https://id2020.org

Wird interessant werden zu erfahren, welche Projekte sich dann durch setzen werden.

Leider nur in English.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Fr 1. Mai 2020, 11:43

kingschild hat geschrieben:Und ja apropos Wehen, wenn das was jetzt passiert keine Wehe ist und keine weitere Wehen nach sich ziehen wird, was sind dann für Dich Wehen?

Der Anfang der Wehen in Jesu Worten. Wie gesagt, du kannst deine Kaffeesudlese gerne weiter vortragen, ist ja jeder berechtigt seine Meinung auch zu haben. Meine ändert es derart leider nicht. Es ist hier nur überhaupt nicht das zentrale Thema, wieder nur meine Meinung. ;)

kingschild hat geschrieben:Nur die schlimmsten, in den letzten 7 Jahren?

Beherzige doch meinen vorigen Rat über das Studium einer natürlichen Geburt. Ich würde dies mit den Presswehen vergleichen.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Fr 1. Mai 2020, 13:26

Helmuth hat geschrieben:Beherzige doch meinen vorigen Rat über das Studium einer natürlichen Geburt. Ich würde dies mit den Presswehen vergleichen.


Wenn man sich mit den Wehen beschäftigen will, dann nicht nur mit der letzten, wenn die ersten da sind betrifft es die Frau oder eben im geistigen Sinne die Braut.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Fr 1. Mai 2020, 15:23

kingschild hat geschrieben:Wenn man sich mit den Wehen beschäftigen will, dann nicht nur mit der letzten, wenn die ersten da sind betrifft es die Frau oder eben im geistigen Sinne die Braut.

Völlig richtig, aber politisches Verhalten charakterisiert keine Wehe. Mir bereitet was Politiker verbocken keine Schmerzen, und ich bin Teil der Braut wie ja du auch. Mir zeigt nun deren Verhalten nichts an.

Eine Frau schmerzt also nicht was ihre Nachbarn so treiben, sondern was sich in ihrem Leib abspielt. Insofern entstehen diese Anzeichen der Wehen daher nicht menschenbedingt.

Was ich sagen will: Sie sind klar gottgesteuert. Wenn du mit mir diesen Gedankengang weiter verfolgen willst, bin ich gerne dabei.

PS: Kleine Korrektur zu deiner Aussage gefällig: Ich bevorzuge den Begriff „geistlich“ und nicht geistig. Wir sind die reale Braut nach Gottes Wort und keine geistige Abstraktion.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Fr 1. Mai 2020, 16:58

Helmuth hat geschrieben:
Was ich sagen will: Sie sind klar gottgesteuert. Wenn du mit mir diesen Gedankengang weiter verfolgen willst, bin ich gerne dabei.



Das Gott das ganze Geschehen in seiner Hand hat darüber müssen wir nicht diskutieren, das müssen wir einfach glauben.

Nicht über die Zeichen der Zeit zu sprechen, nicht über die Propheten, nicht über die Offenbarung usw sehe ich nicht als zielführend an.

Wenn man nur über die letzten 7 Jahre sprechen will und nicht über die Zeit in der wir uns gerade befinden, ja dann könnten wir ja den Thread schliessen und sagen wir eröffnen dann wieder wenn der Antichrist sich in den Tempel Gottes setzt und die Welt den falschen Erlöser angenommen hat.

Ich bin der festen Überzeugung, Gott hat uns nicht umsonst informiert was für Zeichen dem kommen des Antichristen voran gehen müssen und wenn uns die Schrift lehrt:

2Th 2:3 Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise; denn er kommt nicht, es sei denn, daß zuvor der Abfall komme und offenbart werde der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens,....

So müssen wir gerade in Zeiten des letzten Abfalles, sehr wachsam sein was die Abgefallenen so alles denken, sagen und am planen sind, weil genau dort können wir dann eben sehen, erfüllt sich eine Prophetie oder bleibt sie weiter unerfüllt.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Sa 2. Mai 2020, 05:36

kingschild hat geschrieben:Nicht über die Zeichen der Zeit zu sprechen, nicht über die Propheten, nicht über die Offenbarung usw sehe ich nicht als zielführend an.

Wie schon gesagt steht es dir frei, nur folge ich bestimmten Auslegungen nicht.

kingschild hat geschrieben:Wenn man nur über die letzten 7 Jahre sprechen will und nicht über die Zeit in der wir uns gerade befinden, ja dann könnten wir ja den Thread schliessen und sagen wir eröffnen dann wieder wenn der Antichrist sich in den Tempel Gottes setzt und die Welt den falschen Erlöser angenommen hat.

Korrekt, dem Vorschlag stimme ich zu. Es wurden konkrete Zeichen der Schrift das Thema betreffend von mir hier taxativ gelistet. Sollten noch Schriftstellen fehlen bitte diese zu ergänzen.

Für die Zeichen der Zeit könnte man durchaus einen weiteren Thread eröffnen. Auch dazu gäbe es genug zu sagen.

kingschild hat geschrieben:So müssen wir gerade in Zeiten des letzten Abfalles, sehr wachsam sein was die Abgefallenen so alles denken, sagen und am planen sind, weil genau dort können wir dann eben sehen, erfüllt sich eine Prophetie oder bleibt sie weiter unerfüllt.

Der Abfall und die Aufforderung zur Wachsamkeit ist längst geoffenbart und bearf keiner weiteren Zeichen. Dazu muss ich mich nicht mit all dem abartigen *****, den die Welt propagiert, befassen.

Wenn du weiter Kaffeesudlesen willst, dann beginnt sich der Glaube in eine ungute Richtung zu bewegen und das sei meine warnende Botschaft als ein Mitbruder.

Ich gedenke das nicht wie ein Hamsterrad weiterzudrehen, sondern gehe auf das ein, was es zu konkreten Endzeitzeichen noch zu evaluieren gäbe.

Einen Vorschlag bzgl. Wehen habe ich gemacht. Hier wieder mein Vorschlag, daran weiterzuarbeiten. Das andere führt zu keinem Ziel, da ich es nicht so vertrete, wie du oder z.B. Daniel mir das aus euren Kaffeehäferln serviert. ;)
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Sa 2. Mai 2020, 11:20

Helmuth hat geschrieben:
Wenn du weiter Kaffeesudlesen willst, dann beginnt sich der Glaube in eine ungute Richtung zu bewegen und das sei meine warnende Botschaft als ein Mitbruder.



Nun wenn die Welt daran ist Technologisch die Menschen an den Chip unter der Haut zu gewöhnen, mit Werbefilmchen und Angeboten und wenn grosse Organisationen daran arbeiten der ach so armen Bevölkerung ein Digitale ID zu entwickeln damit sie dann endlich ein besseres Leben haben könnten, so ist das nicht Kaffesudlesen, sondern Fakten die nachgeprüft werden können.

Zudem sind auch die Ziele der UNO öffentlich auf deren eigenen Hompage verfügbar und ja darunter gibt es Punkte die Sodom und Gomorrah in der Bevölkerung Weltweit legalisieren möchten. Weitere grosse Player arbeiten mit den gleichen und ähnlichen Zielen. Die Neo Marxistischen Ideen, sind zudem in der Welt der Weltverbesserer eindeutig erkennbar, gleich wie sie alle 10 Gebote Gottes ablehnen durch Ihre Ideologien.

Das System der Totalen Kontrolle des Menschen ist ja gar nicht möglich, ohne das eben alle Regierungen mitmachen oder eben zum mitmachen gezwungen werden. Wie in den öffentlichen Medien mit den Regierungen umgegangen wird, die noch nicht eingelenkt haben, ist zumindest auch ein Fakt der sichtbar ist.

Apropos Warnungen, wie sagte Jesus einmal so schön:

Lu. 12.56 Heuchler! das Angesicht der Erde und des Himmels wisset ihr zu beurteilen; wie aber ist es, daß ihr diese Zeit nicht beurteilet?

Dies gilt zwar für den erschienenen Messias. Gilt aber eben auch für Zeiten, wo das zweite kommen Jesus vor der Türe steht und auch für die Zeit, wo zu rerst der Antichrist offenbar werden muss.

Ein ewiges ablenken mit Worten wie Kaffesud Leserei, in Anbetracht dessen, das die Gesellschaft dabei ist Handy Tracking und ähnliches ein zu führen, empfinde ich eher als Kontra Produktiv.

Ich kann gut verstehen, wenn es Dich nicht interessiert. Wenn Du nicht auf die geposteten Punkte eingehen willst wie ID 2020, Handytracking, Verchippung von Menschen, grosser Abfall und Du Dich mit dem nicht auseinander setzen magst, so respektiere einfach das es Menschen gibt die finden: Dies zu Beobachten, gehört sehr wohl auch dazu wachsam zu bleiben und um eben zu erkennen, in was für einer Zeit wir uns im Moment befinden.

Genau darum haben die Propheten prophezeit und hat Jesus auch auf diese Zeiten hingewiesen.

Evangelisieren kann man auch nur wenn man weiss wie es um den Zustand der Arche steht, wie die falsche Arche aussieht und wann die Zeit kommt, sich in die Arche zu bewegen. Dazu gehört es, wach zu bleiben.

Eines ist aber sicher, die stärken der Charismatik war noch nie sich mit den Zeichen der Zeit ausführlich zu beschäftigen. Infolge Ihrer vielen falschen Propheten mit Ihren falschen Prophezeiungen, war es immer eher schwierig das man sich in deren Kreisen mit der Endzeit ausführlich befasste.

Dies hat zum Teil mit der Enttäuschung zu tun, das die Prophetien der falschen Propheten nicht eintrafen. Dies ist aber kein Anlass, sich nicht mit der wahren Prophetie und der Schrift ausführlich zu beschäftigen.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Sa 2. Mai 2020, 11:50

Mit anderen Worten, wir reden nicht weiter über Wehen?

editiert

Es hat eigentlich nichts mit dem Thema direkt zu tun, editiert

Vielleicht wollen andere sich noch über die Wehen genauer austauschen.
Zuletzt geändert von bigbird am Sa 2. Mai 2020, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: bitte nicht persönlich werden
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Sa 2. Mai 2020, 13:17

Helmuth hat geschrieben:
Es hat eigentlich nichts mit dem Thema direkt zu tun, aber das checkst du nicht.


Das ist deine Einschätzung. Meine Feststellung ist, das Du auf keinen Punkt der hier eingebracht wurde eingehst und jeweils mit dem Titel Kaffesudleseri versucht ab zu lenken auf die Zeichen zu schauen, die andere User als wichtig erachten.

Wenn Chip, ID 2020, Abfall, Pläne von UNO und anderen Organisationen usw. nichts mit dem Thema zu tun haben sollte, ist das deine Einschätzung, eine Einschätzung welche ich nicht teile. Im Gegenteil ich sehe darin die Erfüllung der Propehtien.

2 Tim 3.1 Dieses aber wisse, daß in den letzten Tagen schwere Zeiten da sein werden;
2 denn die Menschen werden eigenliebig sein, geldliebend, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, heillos,
3 ohne natürliche Liebe, unversöhnlich, Verleumder, unenthaltsam, grausam, das Gute nicht liebend,
4 Verräter, verwegen, aufgeblasen, mehr das Vergnügen liebend als Gott,
5 die eine Form der Gottseligkeit haben, deren Kraft aber verleugnen;
und von diesen wende dich weg.
6 Denn aus diesen sind, die sich in die Häuser schleichen und Weiblein gefangen nehmen, welche, mit Sünden beladen, von mancherlei Lüsten getrieben werden,
7 die immerdar lernen und niemals zur Erkenntnis der Wahrheit kommen können.
8 Gleicherweise aber wie Jannes und Jambres Mose widerstanden, also widerstehen auch diese der Wahrheit, Menschen, verderbt in der Gesinnung, unbewährt hinsichtlich des Glaubens.
9 Sie werden aber nicht weiter fortschreiten, denn ihr Unverstand wird allen offenbar werden, wie auch der von jenen es wurde.

Wenn solche Dinge offenbar werden, in einem Ausmass wie noch nie zuvor dagewesen, so sind das Zeichen die sehr wohl mit dem Thema etwas zu tun haben.

Die Religion, der Grünen Neo Marxisten, will eine bessere Welt, sie verstossen aber klar ersichtlich gegen alle 10 Gebote und ja wenn man Endzeitzeichen betrachten will, so muss man sehen was ist Ihr Ziel, wie wollen sie die bessere Welt erreichen und wie stehen sie zu den Geboten Gottes.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Sa 2. Mai 2020, 14:46

kingschild hat geschrieben:Wenn solche Dinge offenbar werden, in einem Ausmass wie noch nie zuvor dagewesen, so sind das Zeichen die sehr wohl mit dem Thema etwas zu tun haben.

Inwieweit betreffen sie dich? Schon genug Klopapiervorrat gekauft? War ja echt eine Zeitlang Mangelware. :]

editiert
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Sa 2. Mai 2020, 15:53

Helmuth hat geschrieben:
kingschild hat geschrieben:Wenn solche Dinge offenbar werden, in einem Ausmass wie noch nie zuvor dagewesen, so sind das Zeichen die sehr wohl mit dem Thema etwas zu tun haben.

Inwieweit betreffen sie dich? Schon genug Klopapiervorrat gekauft? War ja echt eine Zeitlang Mangelware. :]

Melde dich wieder wenn die erste richtige Wehe kommt. Du reagierst wie eine Frau die das erste Mal schwanger ist uns sich zuvor nicht wirklich informiert hat. Sie hat dann Angst vor jedem Zucker im Bauch und rennt sofort ins Spital. Solche schickt man wieder nach Hause und erklärt ihr wie sich das zeigt.


Ablenkung von den Punkten welche ich tatsächlich einbrachte führt nur dazu, das wir das Ziel aus den Augen verlieren.

Um nur auf deinen Punkt des Klo Papier hamstern ein zu gehen: Was über die Menschen der Endzeit in 2 Tim erwähnt wird, hat dies auch mit den falschen Früchten, die dort beschrieben werden, zu tun. Ist also auch ein Zeichen dieser Endzeit aber eben solange der Mond nicht verdunkelt wird und die Zornschalen ausgeschüttet werden oder die Posaunen geblasen werden, keine Endzeitzeichen?

Wie die Welt darauf vorbereitet wird, auf das kommen des Sohn des Verderbens über soche Dinge willst Du ja nicht mit mir diskutieren. Wenn der Antichrist sich in den Tempel setzt, dann ist es aber meiner Meinung nach viel zu spät über diese Dinge zu sprechen, welche genau diese Zeit im hier und jetzt betreffen.

Dort wo Blindgänger, ihm gerade den Roten Teppich ausrollen und die Welt darauf vorbereitet wird, sein System zu akzeptieren und zu bejubeln, darüber zu sprechen erachte ich als wichtig.

Wenn Du nicht über ID 2020, über den Chip oder Handy Tracking, System China usw. diskutieren magst dann lass es doch einfach aber mache Dich nicht lustig über die welche darüber ernsthaft disktutieren möchten oder es als wichtig erachten, das man genau über solche Dinge spricht, beim Thema: Endzeitzeichen oder eben Zeichen dieser Zeit.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Sa 2. Mai 2020, 16:20

Wie gehen wir hier weiter?
editiert
Zuletzt geändert von bigbird am Sa 2. Mai 2020, 20:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: bitte nicht persönlich werden
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » Sa 2. Mai 2020, 16:49

Helmuth hat geschrieben:Und der Machtkampf geht weiter. Wie gehen wir hier weiter? Du bist Moderator. Meiner Meinung nach hatte der TE nicht vor deinen Kaffeesud zu lesen oder ist er auf einen einzigen deiner Beitrage eingegangen?

Du kannst gerne wie andere deinen Monolog fortsetzen. Wie gesagt, stehst du hier in der mächtigeren Position als Mod. Sich selber zu sperren geht halt nicht. :]


Ich bin nicht Moderator in diesem Thread.

Wenn niemand auf ID 2020, Chip, Peace und Prosperty Plan und ähnliche Punkte eingeht, damit kann ich leben. Mit ständiger unsachlicher Ablenkung damit muss man auch leben lernen auch wenn es einem mehr freuen würde, wenn ein Sachlicher Dialog entstehen würde.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon Helmuth » Sa 2. Mai 2020, 18:33

kingschild hat geschrieben:Mit ständiger unsachlicher Ablenkung damit muss man auch leben lernen auch wenn es einem mehr freuen würde, wenn ein Sachlicher Dialog entstehen würde.

Das ist das Dilemma, dass wir das beide meinen. Nur brauche ich nicht dabei die Fetzerei um die Themenvorherrschaft.

Wir könnten aber systematisch vorgehen. Die Endzeit betreffend sehe ich drei Bereiche:

- Die Endzeit als solches
- Die Begleiterscheinungen
- Die Endzeitzeichen des Weltendes

Alle drei Themen sind für sich diskussionswürdig. Einigen wir uns mal was was ist und worüber hier geredet werden soll. Dies wird dann hier fortgsetzt. Wer etwas anderes besprechen möchte, eröffnet einfach ein neues Thema. Es kann auch der Häuptling "Großer Vogel" Klartext reden. Soweit kann ich mich unterordnen. ;)

Grundsätzlich meine ich du redest hier über Begleiterscheinungen, nicht über Endzeitzeichen. Beides ist leicht voneinander abgrenzbar.

Was Trump macht ist eine Begleiterscheinung der Endzeit. Alles was er macht, das tat im Prinzip auch schon Nero oder der Papst oder sonst irgendwer. Und keiner davon ist DER Antichrist.

Zeichen setzt Gott und nicht der Mensch. Darum meinte ich es geht hier um Wehen. Die Wehenschmerzen selbst sind wiederum die Begleiterscheinungen kurz vor der Geburt, die Wehen selbst leitet Gott ein.

Wir können es aber auch für uns selbst hier definieren, denn der TE scheint eh kein Interesse mehr am Thema zu haben, und wir müssen darüber nicht fetzen.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1705
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Endzeitzeichen

Beitragvon kingschild » So 3. Mai 2020, 14:23

Helmuth hat geschrieben:
Wir könnten aber systematisch vorgehen. Die Endzeit betreffend sehe ich drei Bereiche:

- Die Endzeit als solches
- Die Begleiterscheinungen
- Die Endzeitzeichen des Weltendes


Grundsätzlich meine ich du redest hier über Begleiterscheinungen, nicht über Endzeitzeichen. Beides ist leicht voneinander abgrenzbar.



Hallo Helmuth

Vielleicht mal was ich unter Endzeit verstehe.

Für mich ist Endzeit, weiter zu fassen als die letzten 7 Jahre. Also müssen wir über die Zeit im hier und jetzt sprechen. Weil nur diese Zeichen die heute passieren können wir sehen. Diese zu sehen gibt uns dann aber auch einen Hinweis darauf, wie in etwa das ganze weiter gehen könnte und eben wie fort geschritten wir in der Zeit stehen oder eben wie viel Fieber der Patient Erde bereits hat.

Selbst viele Christen vor uns, die sehr wenig von dem sahen, was wir heute sehen können waren ständig in der Naherwartung, obschon sie eben wussten, das Evangelium wurde noch nicht allen Nationen verkündet und ja die Juden waren noch nicht in das Land Israel zurück gekehrt.

Wir leben in einer Zeit, wo sich dies erfüllt hat. Zudem leben wir auch in der Zeit wo wir sehen, das die Juden nach Israel zurückgekehrt sind. Gerade seit 1882 bis heute sehen wir das sich viele Dinge häuften, in einem Ausmass wie nie zuvor in der Weltgeschichte. Technologische Fortschritte, Kriege, Seuchen, Unruhen, Erdbeben, Abfall usw. das findest du in dem Aussmass nie in der Weltgeschichte. Schon allein die Zeit von 1882 bis 1982 ist enorm betreffend der Zunahme aller Ereignisse zusammen gezählt, in diesen 100 Jahren.

Nehmen wir aber jetzt die Zeit von 1982 bis heute, wirst Du merken, die Geschwindigkeit nimmt enorm zu, sei es vom geistigen Abfall gesehen, Technologisch gesehen oder eben die Bemühungen der Welt Menschen, Ihr Reich Global zu bauen. Jetzt sehen wir dieses Reich wird eben nicht durch Kriege gebaut, sondern durch Wirtschaftlichen Druck und unter dem Vorwand einer schönen neuen Weltordnung, welche allen Frieden und ein besseres Leben verspricht. (Krisen und Krieg sind aber immer auch Mittel zum Zweck und eben auch eine Folge der Sünde.)

Also müssen wir doch schauen, was sind die schönen Worte und Dinge wo der Weltliche Mensch heute verführt wird, dieses Reich anzunehmen, das dann die letzten 7 Jahre einläuten wird und zwar einerseits, was stellen sich die Weltenherrscher unter dieser schönen neuen Welt vor! Wie wollen sie ans Ziel kommen und wie werden Ihre Ziele vom kleinen Bürger eben angenommen, als einzige Lösung, für eine bessere Welt. Stichwort: Zweistaaten Lösung.

Desgleichen müssen wir eben auch schauen, wie werden die Kirchen und Religiösen Gruppen auf diese schöne neue Welt des Antichristen vorbereitet. Was wird als Ziel vorgegeben. Wie weit sind die Leute bereit diese Ziele als einzige Lösung zu sehen und eben wer übernimmt den Lead im verbreiten von diesen Antichristlichen Ideen oder wer streut sie Stück für Stück in die Köpfe, so das am Ende eben falsche Vorstellungen über das Reich Gottes existieren in den Köpfen der Weltmenschen.

Und eben was wir auch anschauen müssen, die Technologischen Möglichkeiten, wie viel nehmen sie Einfluss, wie wird der Mensch beeinflusst, wie bereit ist er das Neue zu akzeptieren, wenn man ihm unter dem Namen: Gesundheit, Frieden, Bessere Welt, Liebe dies Dinge schmackhaft machen will, von dem die Bibel sagt, es wird zwar angenommen werden aber es wird das Gegenteil bewirken, nämlich das genau dadurch, die Menschheit in die schlimmste Katastrophe der Menschheitsgeschichte eintreten wird.

Wenn ich also sage, die Welt wird vorbereitet auf die letzten 7 Jahre, durch die Weltenherrscher, so kann ich nicht wissen, welche Krise dann dazu führen wird, das diese beginnen kann aber was ich sehen kann, es müssen sich gewisse Dinge zwingend vorher erfüllen und damit das erfüllt werden kann, muss eben Vorarbeit geleistet werden durch Indoktrination, Ablenkung, Krisen usw.

Also die Indoktrination ist fatal und schreitet zügig voran. Die Krisen kommen ständig in regelmässigen Abständen, welche die letzte sein wird, welche das Fass zum überlaufen bringen wird, wird sich zeigen.

Ohne Zwei Staaten Lösung, keine Opfer auf dem Tempelberg. Also muss dort eine Lösung kommen und ja Israel wird dies nicht alleine durchziehen, weil Daniel sagte klar: Es muss ein Bund geschlossen werden, der dann gebrochen wird. Ohne diesen Bund, geht es dort nicht weiter. Es muss aber sonst können sich die nächsten Prophetien gar nicht erfüllen.

So muss doch das Augenmerk heute sein: Wer oder welche Krise hat das Potential, das der Durchbruch kommt für die Mulitkulti Religion und eben wie werden die Menschen systematisch heute genau darauf vorbereitet.

Oder eben anders ausgedrückt: Wie trimmt, das Tier seine Bewohner Medial, so das sie IHM seine falschen Ideen abkaufen und sie als einzige Lösung akzeptieren werden.

Das ist ja der Focus, weil das ist ja das wir heute beobachten können, das dies massiv zunimmt, mal abgesehen von den Kriegen, Erdbeben, Unruhen, Hungersnöten, Seuchen, Christenverfolgung usw.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6569
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |