HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Unterstützung und Diskussion zu persönlichen Fragen, Problemen und Nöten

Moderator: kingschild

Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon Humphrey » Sa 2. Aug 2008, 20:06

Hallo, ich wolte mal fragen ob Hipnose okkult ist ?
Steht was darüber in der Bibel ?

Bitte antwortet schnell, es ist sehr wichtig.

mfg,
Humphrey
Bitte überdenkt noch mal kurz meine Beiträge, da sie Irrlehre enthalten könnten.
Seit bitte forsichtig mit meinen Beiträgen !!!
Humphrey
Abgemeldet
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 15. Okt 2007, 19:15
Wohnort: Wohnort

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon kingschild » Sa 2. Aug 2008, 20:22

Humphrey hat geschrieben:Hallo, ich wolte mal fragen ob Hipnose okkult ist ?
Steht was darüber in der Bibel ?

Bitte antwortet schnell.

mfg,
Humphrey


Hallo Humphrey

Eph 5:14 Darum spricht er: Wache auf, der du schläfest, und stehe auf von den Toten, so wird dich Christus erleuchten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hypnose

Lies nach und dann sollte Dir eigentlich klar werden was es ist.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6410
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon Humphrey » Sa 2. Aug 2008, 20:25

Ich habe das schon mal gelesen habe immer noch keine antwort gefunden.
Es ist sehr wichtig, hat vileicht jemand von euch Erfahrung ?

mfg
Bitte überdenkt noch mal kurz meine Beiträge, da sie Irrlehre enthalten könnten.
Seit bitte forsichtig mit meinen Beiträgen !!!
Humphrey
Abgemeldet
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 15. Okt 2007, 19:15
Wohnort: Wohnort

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon kingschild » Sa 2. Aug 2008, 20:34

Humphrey hat geschrieben:Ich habe das schon mal gelesen habe immer noch keine antwort gefunden.
Es ist sehr wichtig, hat vileicht jemand von euch Erfahrung ?

mfg


Wieso musst Du es wissen?

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6410
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon elamich7 » Sa 2. Aug 2008, 21:18

Alex

Möchtest du Christus fragen ob Er dir da voraus gehen will?

Und still warten wenn du unsicher bist bis du die innere Gewissheit hast ob es recht ist?

Oder willst du deine Entscheidung von der Meinung der Menschen abhängig machen?

Aus der Bibel wissen wir das Jesus Christus unser HERR und Meister ist. Sein Geist möchte uns heute führen und leiten. Die Bibel ist für uns ein sehr wertvolles Buch und wir wollen dankbar sein dafür. Doch wenn es um ganz persönliche und aktuelle Fragen des modernen Alltags geht brauchen wir auch die ganz persönliche Führung von Gott Selbst.
Die Liebe ist das viel wahrere und echtere als alles andere.
H. (Rocco)
Benutzeravatar
elamich7
Member
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 24. Dez 2007, 21:53

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon onThePath » Sa 2. Aug 2008, 21:35

Humphrey hat geschrieben:Hallo, ich wolte mal fragen ob Hipnose okkult ist ?
Steht was darüber in der Bibel ?

Bitte antwortet schnell, es ist sehr wichtig.

mfg,
Humphrey


Hallo, Humphrey
Da ich einige aussergewöhnliche Zustände unterscheide, kann ich mir vorstellen, dass Hypnose auch ein Zustand ist, den man besser vermeiden sollte. Es ist bedenklich, dass man (freiwillig) seinen Willen aufgibt und sich einem fremden Willen aussetzt. Was der dem Hypnotisierten alles suggerienen kann und wie das Suggerierte wie eine Einprogrammierung selbsttätig später wirken kann ohne dem ehemals Hypnotisierten bewußt zu sein, warum er dieses tut, das macht ebenfalls nachdenklich.

Ähnliche Zustände veränderten Bewußseins kennt man ja aus der spiritistischen Trance und ähnlichen Zuständen. Und es ist zerstörisch, wenn man unsichtbaren Geistern sein Hirn quasi zur Verfügung stellt, denn dann haben sie einen Zugang und sie können Schaden zufügen. Auch hier Öffnung für einen fremden Willen, und so dass man die Kontrolle darüber verliert.

Das wäre also nichts für mich. Ich denke, das könnte die Persönlichkeit schädigen. Und ich möchte weder den Willen des Hypnotiseurs noch igendwelche Dämonen in meiner Persönlichkeit rumspuken haben.

Warum möchtest Du Dich denn hypnotisieren lassen ? Gibt es keine anderen Möglichkeiten ?

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21141
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon Humphrey » Sa 2. Aug 2008, 21:49

Warum möchtest Du Dich denn hypnotisieren lassen ? Gibt es keine anderen Möglichkeiten ?

Ich leide unter einer psychischen Krankheit.
Fieleicht könnte ich mich von einem gläubigen Menschen hipnotisieren lassen.
Sonst kann ich nur schwäre Medikamente nehmen.

Steht den nichts klares in der Bibel darüber ?

Ihr wisst ja ich habe ja bereits über mein Problem hier geschrieben.

mfg
Bitte überdenkt noch mal kurz meine Beiträge, da sie Irrlehre enthalten könnten.
Seit bitte forsichtig mit meinen Beiträgen !!!
Humphrey
Abgemeldet
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 15. Okt 2007, 19:15
Wohnort: Wohnort

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon elamich7 » Sa 2. Aug 2008, 22:07

Humphrey hat geschrieben:Steht den nichts klares in der Bibel darüber ?


Es steht das wir zu Christus kommen sollen.

Alle unsere Sorgen auf Ihn werfen und da sind auch alle unsere Fragen mit eingeschlossen.

Es steht das Er uns Ruhe schenkt und Er uns frei macht.

Wir möchten vielleicht von diesem oder jenem übel befreit werden und Er möchte uns ein neues Herz schenken.

Wenn wir alles Ihm überlassen und ruhig werden und Ihm vertrauen dann werden wir nicht unbedingt das erleben was wir wollten - doch immer das was für uns das allerbeste ist - der Wille Gottes des Vaters im Himmel.
Die Liebe ist das viel wahrere und echtere als alles andere.
H. (Rocco)
Benutzeravatar
elamich7
Member
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 24. Dez 2007, 21:53

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon Humphrey » Sa 2. Aug 2008, 22:24

Ja, das alles will ich.

Also besser keine Hypnose ...
Bitte überdenkt noch mal kurz meine Beiträge, da sie Irrlehre enthalten könnten.
Seit bitte forsichtig mit meinen Beiträgen !!!
Humphrey
Abgemeldet
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 15. Okt 2007, 19:15
Wohnort: Wohnort

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon onThePath » Sa 2. Aug 2008, 22:58

Hallo, Humphrey

Du mußt Deine Möglichkeiten alle nutzen.
Kontakt zu Gott, Sündenvergebung, Seelsorge, Christen die an Deinem Leben und Innenleben teilhaben und Dich mittragen, auch Medikamente wenn nötig.

Die entsprechenden Menschen mußt Du auch suchen, die findet man nicht immer sofort. Menschen, die Dich so annehmen, wie Du bist.
Ich muß mir darüber Gedanken machen, denn in unserem Hauskreis gibt es auch junge Menschen mit Problemen. Und für die leiden und kämpfen wir auch mit.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21141
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon onThePath » Sa 2. Aug 2008, 23:00

Hallo, quigor. ;)

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21141
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon quigor » Sa 2. Aug 2008, 23:06

@Humphrey,

ich bin sehr froh, daß Du Dich bereits gegen eine Hypnose entschieden hast.
Sie wäre nämlich bei Dir kontraindiziert - das heißt, sie darf bei Dir nicht angewendet werden.

Humphrey hat geschrieben:Ich leide unter einer psychischen Krankheit.
Fieleicht könnte ich mich von einem gläubigen Menschen hipnotisieren lassen.
Sonst kann ich nur schwäre Medikamente nehmen.

Steht den nichts klares in der Bibel darüber ?

Ich habe keine Ahnung, was die Bibel zum Thema der Hypnose sagt. Aber gemäß dem aktuellen medizinischen Wissensstand muß von einer Hypnose bei Patienten, deren Zustandsbild "schwere (psychiatrische) Medikamente" erforderlich macht, unbedingt abgesehen werden, da sonst eine drastische Verschlimmerung der Symptome droht.
Nochmals ganz deutlich: Wenn Du das probieren solltest, würde es Dir dann viel schlechter gehen. Tu das nicht.

mfg
Quigor
"Ich habe Gott überall erblickt und niemals begriffen." - Alphonse de Lamartine, Poetische Meditationen
*********
"Darum leget die Lüge ab und redet die Wahrheit..." (Eph 4,25)
Benutzeravatar
quigor
Abgemeldet
 
Beiträge: 375
Registriert: So 22. Jan 2006, 17:31

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon quigor » Sa 2. Aug 2008, 23:12

Hi, oTp!

Hast Du Dein Bibelstudium erfolgreich abgeschlossen? Oder mußt Du noch pauken?

Die Möglichkeiten, die Du Humphrey genannt hast, mag er alle nutzen; nur von Hypnose und Tiefenentspannung sollte er seine Finger lassen.
Und er sollte seine - offenbar recht ablehnende - Haltung zu seinen Medikamenten überdenken: Das Zeug ist nicht halb so schlecht wie sein Ruf.

Einen schönen Abend wünsche ich Dir noch!

Liebe Grüße,
Quigor
"Ich habe Gott überall erblickt und niemals begriffen." - Alphonse de Lamartine, Poetische Meditationen
*********
"Darum leget die Lüge ab und redet die Wahrheit..." (Eph 4,25)
Benutzeravatar
quigor
Abgemeldet
 
Beiträge: 375
Registriert: So 22. Jan 2006, 17:31

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon Such_Find » Sa 2. Aug 2008, 23:24

Wer schon mal vor einem Fernseher(Tele-Vision) saß, der weiss auch was Hypnose ist.

Zitat aus Wikipedia zu Hypnose:
Den Hypnosetechniken ist gemeinsam, dass sie das Bewusstsein mit wenig aufmerksamkeitsfordernden Tätigkeiten beschäftigen, so dessen Kritik gezielt umgehen und schrittweise ausschalten. Auf diese Weise verliert das Bewusstsein seine beherrschende Stellung, die Kritikfähigkeit wird eingeschränkt und das Unterbewusstsein wird direkt ansprechbar. ...

Förderlich bis notwendig sind für die Induktion Sicherheit und Geborgenheit, beides kann auch suggeriert werden, Musik kann ebenfalls helfen. Die Suggestionen werden meist wiederholt oder enthalten selbst Wiederholungen, auch Monotonie wirkt hypnotisierend. Die Körperhaltung ist eigentlich egal, jedoch sollte sich der Proband entspannen können.
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon pirate23 » Sa 2. Aug 2008, 23:25

Humphrey hat geschrieben:Hallo, ich wolte mal fragen ob Hipnose okkult ist ?

Es ist etwas völlig normales. Viele Menschen befinden sich den halben Tag in einem Trance-Zustand, ohne es überhaupt zu bemerken: Wenn man zum Beispiel intensiv ein Buch liest, so dass man das Telefonklingeln überhört, dann ist das schon eine Form von Hypnose. Man ist dann bloß für Suggestionen empfänglicher, was zum Beispiel auch auf Massenveranstaltungen oder in der Werbung ausgenutzt wird.

Steht den nichts klares in der Bibel darüber ?

Nein. Ich denke auch nicht dass man sich damals über Gehirnwellen oder verschiedene Wachheitsgrade so viele Gedanken gemacht hat.
pirate23
Gesperrt
 
Beiträge: 2928
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 12:46

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon onThePath » Sa 2. Aug 2008, 23:27

quigor hat geschrieben:Hi, oTp!

Hast Du Dein Bibelstudium erfolgreich abgeschlossen? Oder mußt Du noch pauken?

Die Möglichkeiten, die Du Humphrey genannt hast, mag er alle nutzen; nur von Hypnose und Tiefenentspannung sollte er seine Finger lassen.
Und er sollte seine - offenbar recht ablehnende - Haltung zu seinen Medikamenten überdenken: Das Zeug ist nicht halb so schlecht wie sein Ruf.

Einen schönen Abend wünsche ich Dir noch!

Liebe Grüße,
Quigor


Hallo, quigor
Ja, das Bibeljahr von ganz Vorne bis ganz zuende ist um. Hab endlich wieder Ruhe und schiebe keine Monatsaufgaben mehr vor mir her. Die Urkunde gibt es im September. Und es war erfreulich erfolgreich, ja :praisegod:

Aber dass Du persönlich nicht zu Hypnose und Tiefenentspannung rätst, wundert mich etwas. Andererseits müßte man da einen neuen Thread aufmachen. Entspannung an sich kann für den Zustand der Psyche ja sehr wichtig sein.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21141
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon onThePath » Sa 2. Aug 2008, 23:30

pirate23 hat geschrieben:
Humphrey hat geschrieben:Hallo, ich wolte mal fragen ob Hipnose okkult ist ?

Es ist etwas völlig normales.


Für Dich vielleicht. Ob das eine durch Reflektion und Wissen über Bewußtseinszustände gereifte Meinung ist, wissen wir nun noch nicht.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21141
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon elamich7 » Sa 2. Aug 2008, 23:49

Humphrey hat geschrieben:Ja, das alles will ich.

Wunderbar

Humphrey hat geschrieben:Also besser keine Hypnose ...


Humphrey hat geschrieben:Könnte, jemand für mich beten ?

Ja und Gott hat dich lieb und du darfst selber zu Ihm beten.
Die Liebe ist das viel wahrere und echtere als alles andere.
H. (Rocco)
Benutzeravatar
elamich7
Member
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 24. Dez 2007, 21:53

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon quigor » Sa 2. Aug 2008, 23:49

onThePath hat geschrieben:Ja, das Bibeljahr von ganz Vorne bis ganz zuende ist um. Hab endlich wieder Ruhe und schiebe keine Monatsaufgaben mehr vor mir her. Die Urkunde gibt es im September. Und es war erfreulich erfolgreich, ja :praisegod:

Ich gratuliere Dir herzlich! :applause:

Aber dass Du persönlich nicht zu Hypnose und Tiefenentspannung rätst, wundert mich etwas. Andererseits müßte man da einen neuen Thread aufmachen. Entspannung an sich kann für den Zustand der Psyche ja sehr wichtig sein.

Das ist keine generelle Empfehlung von mir, oTp: Den meisten Menschen tut Tiefenentspannung gut - und ist voll anzuraten. Auch Hypnose ist eine durchaus wertvolle therapeutische Maßnahme - so sie von einem seriösen Fachmann durchgeführt wird.
Ein solcher wird aber VOR dem Beginn einer Hypnose anamnestisch abklären, ob bei dem Patienten eventuell Gründe vorliegen, die gegen eine solche Maßnahme sprechen... und die wichtigste Kontraindikation ist bei Humphrey wohl gegeben. Bei ihm wäre es ein Kunstfehler, eine Hypnose durchzuführen, da sie zu einer massiven Verschlechterung seines Beschwerdebildes führen würde.

Ich kann den Jungen ja verstehen, daß er nach jeder Form von Hilfe sucht - aber eine Hypnose würde ihm nur schaden, egal, ob sie jetzt von einem Atheisten oder einem gläubigen Christen durchgeführt wird.
Da ich mir nicht sicher war, ob er einen Arzt dafür konsultieren würde, wollte ich ihn warnen. Die Kontraindikationen diverser Therapieformen sind in Laienkreisen nicht unbedingt bekannt, und so könnte eine - durchaus in bester Absicht durchgeführte - Hypnose ihm ernsthaft schaden. Damit wäre niemandem gedient.

Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal!
Quigor
"Ich habe Gott überall erblickt und niemals begriffen." - Alphonse de Lamartine, Poetische Meditationen
*********
"Darum leget die Lüge ab und redet die Wahrheit..." (Eph 4,25)
Benutzeravatar
quigor
Abgemeldet
 
Beiträge: 375
Registriert: So 22. Jan 2006, 17:31

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon onThePath » So 3. Aug 2008, 00:37

quigor hat geschrieben: Die Kontraindikationen diverser Therapieformen sind in Laienkreisen nicht unbedingt bekannt, und so könnte eine - durchaus in bester Absicht durchgeführte - Hypnose ihm ernsthaft schaden. Damit wäre niemandem gedient. Quigor


Erst mal Danke für Deine Aufmerksamkeit.

Ich weiß zumindest, dass die Beschaffenheit der Psyche schon mal ein medizinisches Ausschlußkriterium für die Anwendung bei einem bestimmten Menschen sein kann ( das vermutete ich auch in Bezug auf Humphries Erfordernisse) , und uns Christen geht es darum, ob es für uns überhaupt in Frage kommt.

Entspannung ist wichtig, weil sie sich auch heilsam auf die Psyche auswikt, aber da geht es wieder darum, wie sie erzielt wird.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21141
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon Sandra73- » So 3. Aug 2008, 23:30

Aufgrund meiner Ausbildung und siebenjähriger Erfahrung in der Arbeit mit Menschen, die an einer psychischen Erkrankung leiden, schliesse ich mich der Empfehlung von quigor unbedingt an: Da der Hirnstoffwechsel bei solchen Betroffenen anders funktioniert oder medikamentös behandelt wird, können Massnahmen wie Hypnose oder Tiefenentspannungstechniken oftmals kontraproduktiv wirken! Da es an Stellen andockt, die die Erlebniswelt dann wieder in die ungünstige Richtung beeinflussen.
Also z.B. ins Wahnhafte führen. und genau davon sucht Humphrey ja z. B. Hilfe und eine andere Lösungsmöglichkeit, als damit leben zu müssen.

@Humphrey: Ich würde Dir auch unbedingt abraten, Dich von der medikamentösen Bahandlung abzusetzen! Aber wäre es evtl. möglich, mit deinem Arzt eine Änderung des Präparates auszuprobieren? Ein Präparat z.B., das zwar noch die zu bekämpfenden Symptome behandelt, aber nicht so sehr "zudröhnt" und evtl. weniger Nebenwirkungen hat? Ich habe in meiner Arbeitspraxis oft die Erfahrung gemacht, dass das helfen konnte, die Lebensqualität zu steigern.

Mit lieben Grüssen,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8233
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 17:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon onThePath » Mo 4. Aug 2008, 12:48

Die Hypnose, so selbstverständlich sie heutzutage auch ist, hat sicher Probleme.
Ich habe gestern mit dem Stichwort >Hypnose Koch< in seinem Buch online nachlesen können. Das Buch habe ich sowieso. Aber so ist es Jedem zugänglich.
Er bringt seine Gedanken zur Hypnose und einige Beispiele. Z.B. berichtet Kurt Koch von Symptomverlagerungen, die dabei vorkommen. Das bedeutet, dann verschwinden Symptome psychischer Probleme, aber sie werden ersetzt durch andere gravierende. Auch wenn die medizinische Hypnose anscheinend umsichtiger geworden ist, kann sie solche schädigenden Wirkungen ausschließen ?
Daneben findet man hypnotische Zustände im religiösen Bereich des Fernen Ostens. Von angeblichen Rückführungen in vorherige Leben in unserer westlichen Welt ganz zu schweigen.


Solche Überlegungen mahnen mich zur Vorsicht.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21141
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon Grasy » Mo 4. Aug 2008, 23:41

onThePath hat geschrieben:Daneben findet man hypnotische Zustände im religiösen Bereich des Fernen Ostens. Von angeblichen Rückführungen in vorherige Leben in unserer westlichen Welt ganz zu schweigen.


Solche Überlegungen mahnen mich zur Vorsicht.


Gerade solche und andere Überlegungen mahnen mich nicht mehr nur zur Vorsicht sondern führen überhaupt zum gänzlichem Ablehnen davon (also konkret Hypnose). Da will ich gar nicht mehr über Nebenwirkungen diskutieren als ob es sich hier um etwas vielleicht bedingt empfehlenswertes handelt. Gibt's denn 'ne Brille für Dämonen oder 'ne Pille für gute Absichten oder eine welche okkulte Einflüsse ruck zuck aufhebt? Ich würde in diesem Sinne auch nicht "vorsichtig" zum Wahrsager oder Wunderheiler gehen wollen. Ich kann mir schon denken daß es hier auch andere Meinung gibt. Ich würde definitiv klar davon abraten.


Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon onThePath » Di 5. Aug 2008, 02:38

Hallo Grasy,

Meine Vorsicht ist sowieso, die Finger ganz davon zu lassen. Und es ist auch meine Empfehlung an alle, sich anders behandeln zu lassen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21141
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon hyperporea » Do 7. Aug 2008, 19:20

onThePath hat geschrieben:Hallo Grasy,

Meine Vorsicht ist sowieso, die Finger ganz davon zu lassen. Und es ist auch meine Empfehlung an alle, sich anders behandeln zu lassen.

lg, oTp


Eine Hypnose ist eine Reise in die eigene Innenwelt, so wie auch der Traum nur das innere des Menschen als Lösung von Problemen bietet.
In der Hypnose wird niemand fremdes befragt und da der Schöpfer uns mit einem Unterbewusstsein ausgestattet hat, das alle Erfahrungen wie auf einer Festplatte abgelegt hat, warum sollte man dann nicht Erfahrungen wieder in die Erinnerung bringen dürfen.


Hypo
hyperporea
Wohnt hier
 
Beiträge: 2691
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 16:08
Wohnort: von oben

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon bigbird » Do 7. Aug 2008, 22:49

hyperporea hat geschrieben:warum sollte man dann nicht Erfahrungen wieder in die Erinnerung bringen dürfen.
Erst mal, weil es Leute gibt, die es nicht vertragen ...
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46263
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon Grasy » Fr 8. Aug 2008, 22:03

hyperporea hat geschrieben:warum sollte man dann nicht Erfahrungen wieder in die Erinnerung bringen dürfen.


Weil all zu leicht eine Tür zum Spiritismus aufgestossen wird und dann sind's nicht mehr unbedingt deine Erinnerung die da ausgegraben werden sondern daneben ebenso gut irgendwelche Geschichten von Dämonen - sei es über angebliche "frühere Leben" oder was auch immer. Das ist nicht harmlos. Ich würde aus tiefer Überzeugung nicht nur manchen sondern wirklich jedem davon abraten.

Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon SunFox » Fr 8. Aug 2008, 22:07

Grasy hat geschrieben:
hyperporea hat geschrieben:warum sollte man dann nicht Erfahrungen wieder in die Erinnerung bringen dürfen.


Weil all zu leicht eine Tür zum Spiritismus aufgestossen wird und dann sind's nicht mehr unbedingt deine Erinnerung die da ausgegraben werden sondern daneben ebenso gut irgendwelche Geschichten von Dämonen - sei es über angebliche "frühere Leben" oder was auch immer. Das ist nicht harmlos. Ich würde aus tiefer Überzeugung nicht nur manchen sondern wirklich jedem davon abraten.

Mfg,
Grasy

Hallo lieber Grasy,

dem kann ich mich nur anschliessen, denn man kommt schnell an dem Punkt, das man alles hinterher glaubt, was man in der Hypnose erzählt hat: "Es muß doch wahr sein, es wurde doch aus meinem tiefsten Inneren zurück geholt!"

Das uns aber so ganz leicht Unwahrheiten vermittelt werden können, das ist einem kaum bewußt!

Epheser 6,12: "Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in dieser Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel."

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon jes_25913 » So 10. Aug 2008, 17:43

Ich muss sagen, von vielen Christen werden erst Dämonen geschaffen mit dieser ewigen Dämonenangst. Rationales, christliches Denken ist nötig.
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4747
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon wahrheit48 » So 10. Aug 2008, 22:48

Grasy hat geschrieben:
hyperporea hat geschrieben:warum sollte man dann nicht Erfahrungen wieder in die Erinnerung bringen dürfen.


Weil all zu leicht eine Tür zum Spiritismus aufgestossen wird und dann sind's nicht mehr unbedingt deine Erinnerung die da ausgegraben werden sondern daneben ebenso gut irgendwelche Geschichten von Dämonen - sei es über angebliche "frühere Leben" oder was auch immer. Das ist nicht harmlos. Ich würde aus tiefer Überzeugung nicht nur manchen sondern wirklich jedem davon abraten.

Mfg,
Grasy


Gott sorgt für sein Geschöpf, den Menschen, auf seine Weise. Darum gibt er für das seelische, geistliche und körperliche Wohlergehen auch Gaben, die diese Fürsorge Tat werden lassen und im Alltagsleben Anwendung finden sollen.
1.Ko.12, 4-10 "Es sind verschiedene Gaben; aber es ist "ein" Geist. Und es sind verschiedene Ämter; aber es ist "ein" Herr. Und es sind verschiedene Kräfte; aber es ist "ein" Gott, der da wirkt alles in allen. In einem jeden offenbart sich der Geist zum Nutzen aller; dem einen wird durch den Geist gegeben, von der Weisheit zu reden; dem andern wird gegeben, von der Erkenntnis zu reden, nach demselben Geist; einem andern Glaube, in demselben Geist; einem andern die Gabe, gesund zu machen, in dem "einen" Geist; einem andern die Kraft, Wunder zu tun; einem andern prophetische Rede; einem andern die Gabe, die Geister zu unterscheiden;"
und
1.Ko.12, 28-30 "Und Gott hat in der Gemeinde eingesetzt erstens Apostel, zweitens Propheten, drittens Lehrer, dann Wundertäter, dann Gaben, gesund zu machen, zu helfen, zu leiten und mancherlei Zungenrede. Sind alle Apostel? Sind alle Propheten? Sind alle Lehrer? Sind alle Wundertäter? Haben alle die Gabe, gesund zu machen? Reden alle in Zungen? Können alle auslegen?"
Da ist kein Platz für irgendwelche Scharlatane, Tiefenpsychologen, Hypnotiseure. Die Gesundheitsfürsorge Gottes ist im Gegensatz zu den Versprechungen der esoterischen Gesundheitsgurus wirklich ganzheitlich, geht über das körperliche, psychisch/geistige hinaus, weil sie auch das geistliche "Wohlergehen" einschließt.
So sorgt der einzig, real existierende Gott für seine Leute. Sie können auf die untauglichen Hilfskonstruktionen selbstberufener Gurus leicht und gerne verzichten!
Bis hierhin zunächst einmal.
lg
Denn das Wort vom Kreuz ist denen, die verloren gehen, Torheit; uns aber, die wir errettet werden, ist es Gottes Kraft.(1.Ko.1,18)
Benutzeravatar
wahrheit48
Abgemeldet
 
Beiträge: 1524
Registriert: Sa 19. Jul 2008, 13:38

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon hyperporea » So 10. Aug 2008, 23:30

onThePath hat geschrieben:
pirate23 hat geschrieben:
Humphrey hat geschrieben:Hallo, ich wolte mal fragen ob Hipnose okkult ist ?

Es ist etwas völlig normales.


Für Dich vielleicht. Ob das eine durch Reflektion und Wissen über Bewußtseinszustände gereifte Meinung ist, wissen wir nun noch nicht.

lg, oTp


Was steht denn eigentlich in der Bibel über Bewusstseinszustände oder das Unterbewusstsein drin?
Soviel ich weis, darf man keine Totenbeschwörungen machen, aber ist in unserem Bewusstsein ein Toter drin, oder wie sieht das die Bibel?

Hypo
hyperporea
Wohnt hier
 
Beiträge: 2691
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 16:08
Wohnort: von oben

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon onThePath » Mo 11. Aug 2008, 10:53

jes_25913 hat geschrieben:Ich muss sagen, von vielen Christen werden erst Dämonen geschaffen mit dieser ewigen Dämonenangst. Rationales, christliches Denken ist nötig.


Ist verharmlosen besser ? Jesus Christus selber hat uns durch Worte und Taten auf die Dämonen aufmerksam gemacht.
Sag das ihm doch, er habe Dämonenangst geschürt.

Aber er wird Dir sicher antworten, dass er die Menschen aufmerksam gemacht hat, damit sie Bescheid wissen. Wir wissen aus der Bibel, dass Spiritismus und Zauberei ( bewerkstelligt mit finsteren Mächten) verboten ist, und dass Dämonen Krankheiten des Körpers und psychische Probleme bewirken können.

Epheser 6,12: "Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in dieser Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel."


Dieses Bibelzitat sagt doch, dass Jesus die Machtausübung Satans und seiner Gesellen sehr ernst nimmt.
Er sagt damit, dass wir auf der Hut sein müssen vor diesen Mächten.

Weil sie nicht aus Fleisch und Blut sind, ist es natürlich schwerer zu erkennen, wo dieser Feind uns bekämpfen und schaden will. Es ist sicherlich das Feld unserer Gedanken, gegen diese Gedanken können wir uns wehren und sie von uns weisen. Wenn er eingedrungen ist, dann kann er sogar uns Beeinflussen oder knechten ohne dass wir es merken oder dagegen etwas tun können. Ursache dafür sind Sünden, wirksam gewordene Flüche und Sünden der Zauberei wie Spielchen mit Spiritismus. Möglich als Ursache nimmt man sogar Traumatisierungen an.

Hypnose ist eine unnatürliche Manipulation an der Psyche, und spätestens, wenn die Ursache von Krankheit in angeblichen vorherigen Leben gesucht wird in der Hypnose und dann Blödsinn ans Tageslicht kommt, der dann auch noch geglaubt wird, bemerkt man die unnatürliche Manipulationsmöglichkeiten durch die Hypnose.

Über Aspekte der religiösen Selbsthypnose im fernen Osten kann ich auch noch was schreiben.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21141
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon onThePath » Mo 11. Aug 2008, 11:01

hyperporea hat geschrieben:Was steht denn eigentlich in der Bibel über Bewusstseinszustände oder das Unterbewusstsein drin?
Soviel ich weis, darf man keine Totenbeschwörungen machen, aber ist in unserem Bewusstsein ein Toter drin, oder wie sieht das die Bibel?

Hypo


In meiner vorherigen Antwort habe ich versucht, auch darauf schon Hinweise zu geben.

Für die Totenbeschwörung ( auch wenn sich nur Dämonen melden) ist ein veränderter Zustand der Psyche nötig. Auch Hypnose ist ein unnatürlicher psychischer Zustand. Trance des Mediums hat sicher Gemeinsamkeiten mit hypnotischen Zuständen, und wenn es zunächst nur der ist, dass sie beide unnatürlich sind. Ist etwa auszuschließen, dass Hypnose das psychische Gefüge schädigen kann ? Und ist es erst mal geschädigt, darf man sich über psychische Probleme nicht zu wundern.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21141
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon jes_25913 » Mo 11. Aug 2008, 14:22

wahrheit48 hat geschrieben:
Grasy hat geschrieben:
hyperporea hat geschrieben:warum sollte man dann nicht Erfahrungen wieder in die Erinnerung bringen dürfen.


Weil all zu leicht eine Tür zum Spiritismus aufgestossen wird und dann sind's nicht mehr unbedingt deine Erinnerung die da ausgegraben werden sondern daneben ebenso gut irgendwelche Geschichten von Dämonen - sei es über angebliche "frühere Leben" oder was auch immer. Das ist nicht harmlos. Ich würde aus tiefer Überzeugung nicht nur manchen sondern wirklich jedem davon abraten.

Mfg,
Grasy


Gott sorgt für sein Geschöpf, den Menschen, auf seine Weise. Darum gibt er für das seelische, geistliche und körperliche Wohlergehen auch Gaben, die diese Fürsorge Tat werden lassen und im Alltagsleben Anwendung finden sollen.
1.Ko.12, 4-10 "Es sind verschiedene Gaben; aber es ist "ein" Geist. Und es sind verschiedene Ämter; aber es ist "ein" Herr. Und es sind verschiedene Kräfte; aber es ist "ein" Gott, der da wirkt alles in allen. In einem jeden offenbart sich der Geist zum Nutzen aller; dem einen wird durch den Geist gegeben, von der Weisheit zu reden; dem andern wird gegeben, von der Erkenntnis zu reden, nach demselben Geist; einem andern Glaube, in demselben Geist; einem andern die Gabe, gesund zu machen, in dem "einen" Geist; einem andern die Kraft, Wunder zu tun; einem andern prophetische Rede; einem andern die Gabe, die Geister zu unterscheiden;"
und
1.Ko.12, 28-30 "Und Gott hat in der Gemeinde eingesetzt erstens Apostel, zweitens Propheten, drittens Lehrer, dann Wundertäter, dann Gaben, gesund zu machen, zu helfen, zu leiten und mancherlei Zungenrede. Sind alle Apostel? Sind alle Propheten? Sind alle Lehrer? Sind alle Wundertäter? Haben alle die Gabe, gesund zu machen? Reden alle in Zungen? Können alle auslegen?"
Da ist kein Platz für irgendwelche Scharlatane, Tiefenpsychologen, Hypnotiseure. Die Gesundheitsfürsorge Gottes ist im Gegensatz zu den Versprechungen der esoterischen Gesundheitsgurus wirklich ganzheitlich, geht über das körperliche, psychisch/geistige hinaus, weil sie auch das geistliche "Wohlergehen" einschließt.
So sorgt der einzig, real existierende Gott für seine Leute. Sie können auf die untauglichen Hilfskonstruktionen selbstberufener Gurus leicht und gerne verzichten!
Bis hierhin zunächst einmal.
lg


@ Wahrheit u. Grasy
An den Bibelversen, die Du zitierst, gibt es nichts auszusetzen. Wenn ich mir aber ansehe, was Du dazu bzw. zum Thema Hypnose schreibst, würde ich mich bei seelischen Problemen unter keinen Umständen in Deine Hände begeben (es sei denn ich wäre noch so unwissend, wie ich es einmal war).
Es geht nicht darum etwas zitieren zu können - das kann jeder, der des Lesens mächtig ist - sondern darum, dass derjenige, der meint helfen zu können auch qualifiziert ist.
Da habe ich leider bei uns Christen den größten Zweifel.
Ein christlicher Seelsorger muss Durchblick in geistig - seelischen Dingen haben.
Er muss Kenntnisse von Tiefenpsychologie und Hypnose haben. Wenn er darüber hinausgehen oder in den weltlichen psychologischen Erkenntnissen etwas richtig stellen kann, ist es gut. Wer aber dergleichen gar nicht oder nur oberflächlich zur Kenntnis nehmen will, ist ein größerer Scharlatan, als die von Dir kritisierten.
Durch Unkenntnis geben wir Gott keine Ehre!

Es ist völlig abwegig zu behaupten, dass durch die hypnotische Aufdeckung von Konflikten „die Tür zum Spiritismus“ aufgestoßen würde.
Hast Du noch nie was von „Verdrängungen“ gehört? - Da geschehen, meinetwegen in der Kindheit, oder auch später Dinge im Leben, die so schmerzhaft sind und mit denen das Kind oder der Erwachsene nicht fertig wird, so dass er davon nichts mehr wissen will. Er versucht das zu vergessen, was auch in gewisser Hinsicht gelingt. Aber es rumort im Unbewussten weiter.
Hypnose schaltet diesen Mechanismus der Verdrängung aus, und lässt das Verletzende wieder ins Bewusstsein kommen, denn nur über das Bewusstsein kann Heilung kommen.
Christen machen es anderen Christen mit seelischen Problemen durch ihren dämonischen Aberglauben unnötig schwer.
Lasst ruhig dem Humphrey eine Rückführung machen! Sie war bisher bei jedem heilsam. Sagte nicht Jesus selbst: Ich bringe das Verborgene ans Licht? „Nichts ist verborgen, was nicht offenbar würde.“?
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4747
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon jes_25913 » Mo 11. Aug 2008, 14:24

onThePath hat geschrieben:
jes_25913 hat geschrieben:Ich muss sagen, von vielen Christen werden erst Dämonen geschaffen mit dieser ewigen Dämonenangst. Rationales, christliches Denken ist nötig.


Ist verharmlosen besser ? Jesus Christus selber hat uns durch Worte und Taten auf die Dämonen aufmerksam gemacht.
Sag das ihm doch, er habe Dämonenangst geschürt.

Aber er wird Dir sicher antworten, dass er die Menschen aufmerksam gemacht hat, damit sie Bescheid wissen. Wir wissen aus der Bibel, dass Spiritismus und Zauberei ( bewerkstelligt mit finsteren Mächten) verboten ist, und dass Dämonen Krankheiten des Körpers und psychische Probleme bewirken können.

Epheser 6,12: "Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in dieser Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel."


Dieses Bibelzitat sagt doch, dass Jesus die Machtausübung Satans und seiner Gesellen sehr ernst nimmt.
Er sagt damit, dass wir auf der Hut sein müssen vor diesen Mächten.

Weil sie nicht aus Fleisch und Blut sind, ist es natürlich schwerer zu erkennen, wo dieser Feind uns bekämpfen und schaden will. Es ist sicherlich das Feld unserer Gedanken, gegen diese Gedanken können wir uns wehren und sie von uns weisen. Wenn er eingedrungen ist, dann kann er sogar uns Beeinflussen oder knechten ohne dass wir es merken oder dagegen etwas tun können. Ursache dafür sind Sünden, wirksam gewordene Flüche und Sünden der Zauberei wie Spielchen mit Spiritismus. Möglich als Ursache nimmt man sogar Traumatisierungen an.

Hypnose ist eine unnatürliche Manipulation an der Psyche, und spätestens, wenn die Ursache von Krankheit in angeblichen vorherigen Leben gesucht wird in der Hypnose und dann Blödsinn ans Tageslicht kommt, der dann auch noch geglaubt wird, bemerkt man die unnatürliche Manipulationsmöglichkeiten durch die Hypnose.

Über Aspekte der religiösen Selbsthypnose im fernen Osten kann ich auch noch was schreiben.

lg, oTp


Wer redet von „verharmlosen“? Es geht um eine sachliche, unvoreingenommene Handlungsweise.
Jesus hatte den Durchblick. Für ihn waren Dämonen keine ihn ängstigenden, rätselhaften Wesen. Aber Christen wissen nicht, was Dämonen sind. Sie kennen nur das Wort und stellen bei einem Menschen irgendwelche Symptome fest, die sie einfach so etikettieren.
Dämonen sind nichts anderes als fehlgeleitete Kräfte der eigenen Seele. Gelegentlich kann es noch vorkommen, dass ein verstorbener Mensch sich einmischt. Aber das ist schon sehr selten.
Ein Christ, ohne umfangreiche psychologischen Kenntnisse, sollte da nicht rumpfuschen. Da wurde schon viel Unheil angerichtet.
Mit Totenbeschwörung hat Hypnose nichts zu tun. Totaler Blödsinn!
Totenbeschwörung gescheht dadurch, dass ich irgendwelche Zeremonien veranstalte um gezielt einen Toten zu sprechen.
Wo macht man das in der Psychologie oder bei Rückführungen? - Nirgends!
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4747
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon onThePath » Mo 11. Aug 2008, 14:33

jes_25913 hat geschrieben:[Wer redet von „verharmlosen“? Es geht um eine sachliche, unvoreingenommene Handlungsweise.
Jesus hatte den Durchblick. Für ihn waren Dämonen keine ihn ängstigenden, rätselhaften Wesen. Aber Christen wissen nicht, was Dämonen sind. Sie kennen nur das Wort und stellen bei einem Menschen irgendwelche Symptome fest, die sie einfach so etikettieren.
Dämonen sind nichts anderes als fehlgeleitete Kräfte der eigenen Seele. Gelegentlich kann es noch vorkommen, dass ein verstorbener Mensch sich einmischt. Aber das ist schon sehr selten.
Ein Christ, ohne umfangreiche psychologischen Kenntnisse, sollte da nicht rumpfuschen. Da wurde schon viel Unheil angerichtet.
Mit Totenbeschwörung hat Hypnose nichts zu tun. Totaler Blödsinn!
Totenbeschwörung gescheht dadurch, dass ich irgendwelche Zeremonien veranstalte um gezielt einen Toten zu sprechen.
Wo macht man das in der Psychologie oder bei Rückführungen? - Nirgends!


Das würde ich als halbe Antworten bezeichnen, weil sie sich nur auf einen Teil meiner Ausführungen beziehen. Deshalb ist sie einseitig und unfertig.

Und dies sehe ich als völlige Fehlleitung:
Dämonen sind nichts anderes als fehlgeleitete Kräfte der eigenen Seele

Ist das eine Feststellung Deiner gelobten psychologischen Experten ? Zur Weiterbildung würde ich sie zu einem längeren Vortrag zu Pater Amorth schicken.

Na dann viel Spaß beim weiteren Umdeuten der Bibel.

Ich argumentiere gegen die Hypnose auch deswegen, weil es ein gewagter Eingriff in die Psyche ist.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21141
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon jes_25913 » Mo 11. Aug 2008, 15:02

onThePath hat geschrieben:
Ist das eine Feststellung Deiner gelobten psychologischen Experten ? Zur Weiterbildung würde ich sie zu einem längeren Vortrag zu Pater Amorth schicken.

Nein, sondern eigene Erkenntnis, die sich aber mit denen, die wirklich etwas verstehen, deckt.
Na dann viel Spaß beim weiteren Umdeuten der Bibel.
Aha, nur wenn man das unverstandene Vokabular vor zweitausend Jahren benutzt, legt man die Bibel richtig aus!
Ich argumentiere gegen die Hypnose auch deswegen, weil es ein gewagter Eingriff in die Psyche ist.

lg, oTp


Wieso gewagt? Das ist ganz banal. Mut muß da nur der haben, der nichts versteht und so viel Angst hat, wie Du!
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4747
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon hyperporea » Mo 11. Aug 2008, 15:10

onThePath hat geschrieben:
Na dann viel Spaß beim weiteren Umdeuten der Bibel.

Ich argumentiere gegen die Hypnose auch deswegen, weil es ein gewagter Eingriff in die Psyche ist.

lg, oTp


Hallo oTP,

was in der Bibel nicht drin steht, kann man auch nicht umdeuten. Gott hat nichts aber auch garnichts von Hypnose gesagt.
Viele Dinge die wir heute kennen, die hat Gott überhaupt nicht gekannt.

Hypo
hyperporea
Wohnt hier
 
Beiträge: 2691
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 16:08
Wohnort: von oben

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon Pilgrim » Mo 11. Aug 2008, 16:19

jes_25913 hat geschrieben:Hast Du noch nie was von „Verdrängungen“ gehört? - Da geschehen, meinetwegen in der Kindheit, oder auch später Dinge im Leben, die so schmerzhaft sind und mit denen das Kind oder der Erwachsene nicht fertig wird, so dass er davon nichts mehr wissen will. Er versucht das zu vergessen, was auch in gewisser Hinsicht gelingt. Aber es rumort im Unbewussten weiter.

Hypnose schaltet diesen Mechanismus der Verdrängung aus, und lässt das Verletzende wieder ins Bewusstsein kommen, denn nur über das Bewusstsein kann Heilung kommen.

Quatsch....warum das "Schmerzhafte" wieder aufwärmen? Gott hat uns in Seinem Wort alles gegeben, das wir benötigen. Fehlerhafte Verhaltensweise sollten wir anerkennen und diese Konzepte und Attitüden wechseln und zu Gottes Wahrheit übereinstimmen. Aber Gottes Wort genügt um uns in Christus zu einer GANZEN Person zu machen. Es allein offenbart Gott wie Er ist und das menschliche Herz wie es ist.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10821
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Hypnose? ich weiß nicht weiter..

Beitragvon onThePath » Mo 11. Aug 2008, 16:49

jes_25913 hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:
Ist das eine Feststellung Deiner gelobten psychologischen Experten ? Zur Weiterbildung würde ich sie zu einem längeren Vortrag zu Pater Amorth schicken.

Nein, sondern eigene Erkenntnis, die sich aber mit denen, die wirklich etwas verstehen, deckt.
Na dann viel Spaß beim weiteren Umdeuten der Bibel.
Aha, nur wenn man das unverstandene Vokabular vor zweitausend Jahren benutzt, legt man die Bibel richtig aus!
Ich argumentiere gegen die Hypnose auch deswegen, weil es ein gewagter Eingriff in die Psyche ist.

lg, oTp


Wieso gewagt? Das ist ganz banal. Mut muß da nur der haben, der nichts versteht und so viel Angst hat, wie Du!


Quark mit Soße :applause:

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21141
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Persönliche Glaubensfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |