HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Unterstützung und Diskussion zu persönlichen Fragen, Problemen und Nöten

Moderator: kingschild

Re: Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Beitragvon Schoham » So 2. Aug 2009, 22:10

Gulaschsuppe hat geschrieben:wieso sündige ich dann nach wie vor


Kennst du sie mit Namen die eine Sünde die du tust Gulaschsuppe?
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Beitragvon Reginald 32 » So 2. Aug 2009, 22:18

Gulaschsuppe schreibt:
Zu Punkt 2: Ist es denn so, dass die Sünde mich von Gott trennte und mir das wahre Leben nahm? Und wenn nur die vollkommene Verbindung mit Gott mich fähig macht, die Sünde zu unterlassen, wieso sündige ich dann nach wie vor, wenn ich die Verbindung wieder aufgenommen hab? Was ist das denn, was Adam falsch machte bzw. was ein jeder von uns in sich hat und wieso trennt es von Gott...?
Ich glaube, ich komme da grad nicht weiter.

Liebe Gulaschsuppe, ich sehe Deine Fragen und die Antworten darauf weniger philosophisch, sondern mehr pragmatisch. Im Sinne von Strafe und Wiedergutmachung.
Als Adam und Eva sich entschlossen, lieber der Schlange (Satan) Glauben zu schenken statt Gott, entschieden sie sich freiwillig für einen anderen Herren. Sie verrieten damit Gott. Sie sagten sich gewissermaßen von ihm los. Sie fielen in Sünde, d.h., sie trennten sich von ihrem Herrn.
Gott ist aber die einzige Quelle des Lebens. Alles, was Lebt, hat sein Leben von Gott, sowohl das jetzige wie auch das ewige Leben.
Adam und Eva trennten sich also von der Quelle des Lebens.

Weil sie gleichzeitig Gott ungehorsam waren und sein Gebot übertzraten, zogen sie sich Strafe zu.
Bei Gott gibt es aber nur eine einzige Art von Strafe: der zeitliche und ewige Tod.
In seiner Gnade und Langmut tötete Gott die beiden nicht sofort (was er gekonnt hätte), sondern er gab ihnen noch über 900 Jahre Gnadenfrist, um wieder zu Gott um zu kehren.. Doch das einmal ausgesprochen Urteil konnte Gott nicht einfach wegwischen, denn dann hätten ja auch Satan und seine gefallenen Engel darauf einen Anspruch gehabt. Also wählte Gott den Weg, dass er als der Gesetzgeber auch den Todesfluch der gefallenen Wesen auf sich nahm und stellvertretend für sie starb und das Gesetz erfüllte. Das geschah aber nicht sofort, sondern erst, als die Zeit erfüllt war. Bi s dahin sollten die Menschen im Tieropfer das Wesen der Liebe und Gnade Gottes erkennen (Das Tier starb an Stelle des Menschen, ein Symbol für Jesus). Dann starb Gott in Gestalt von Jesus Christus den Tod, den ich und Du eigentlich hätten sterben müssen. Er bezahlte damit die Sünden- "Schulden" aller Menschen.
Jeder, der das glaubt und sein Leben fortan unter Gottes Leitung stellt, kann dadurch und nur allein auf diesem Weg frei von trennender Schuld werden.
Er bietet nun allen Menschen an, diese "Schuldbezahlung" als Geschenk an zu nehmen und sich seiner Leitung zu unterstellen. Doch noch längst nicht alle Menschen haben dazu Lust. Wer sieht schon gerne ein, dass er eigentlich mit dem Tod bestraft werden müsste, weil er soooo schlecht ist?. Und viele Menschen trauen sich auch nicht, solch ein Geschenk an zu nehmen. Und viele wollen sich auch nicht Gott unterstellen, weil sie sonst ihr Leben ändern müssten.

Liebe Grüße von Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 12:40

Re: Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Beitragvon Tirza » So 2. Aug 2009, 23:50

Gulaschsuppe schreibt:
Und wenn nur die vollkommene Verbindung mit Gott mich fähig macht, die Sünde zu unterlassen, wieso sündige ich dann nach wie vor, wenn ich die Verbindung wieder aufgenommen hab?


Hallo Gulaschsuppe
Erlaube mir noch einige Gedanken zum Tema Sünde; Wir sündigen auch als Christen, weil die Sündige Natur in uns ist, das bleibt bis wir sterben!
Die Bibel sagt uns, dass wir den Alten Menschen "ausziehen" sollen und den neuen Menschen anziehen wie ein Kleid Eph. 4. 22-24 ausziehen und anziehen meint nicht etwas einmaliges, sondern etwas das wir immer wieder tun sollen, das ist ein Prozess!
Um so mehr uns bewusst wird, das es Jesus alles gekostet hat, er litt am Kreuz für unsere Sünden den Tod, damit wir Vegebung haben! Um so mehr wollen wir nicht mehr bewusst Sündigen.
Da wäre noch die Frage, will ich diese "bewusste" Sünde überhaupt lassen? diese Frage kannst nur Du selber beantworten!
Es braucht auch Demut immer wieder mit dem gleichen zu kommen und es Jessu zu bekennen, da spielt auch unser Stolz mit!
Aber wie auch immer, die gute Nachricht ist; Wo die Sünde mächtig geworden ist, ist die Gnade noch viel mächtiger, (überreich, andere Üb.) geworden! Röm. 5. 20 b


Gottes Segen
Lg Tirza
Die Güte des Herrn hat kein Ende, sein Erbarmen hört niemals auf, es ist neu jeden Morgen! Gross ist deine Treue, o Herr! Klagel. 3. 22 -23
Benutzeravatar
Tirza
Wohnt hier
 
Beiträge: 3089
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 04:12
Wohnort: Schweiz

Re: Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Beitragvon Such_Find » Mo 3. Aug 2009, 13:57

Tirza hat geschrieben:Hallo Gulaschsuppe
Erlaube mir noch einige Gedanken zum Tema Sünde; Wir sündigen auch als Christen, weil die Sündige Natur in uns ist, das bleibt bis wir sterben!

"Jesus hat gesagt, alle Gebote wären in dem Gebot der Liebe erfüllt. D. h., wer seinen Nächsten liebt, der lebt ohne Sünde. Jetzt wird aber gesagt, es sei dem Menschen nicht möglich, ohne Sünde zu leben, was nichts anderes heißt, als dass keine Nächstenliebe sei."
Scardanelli :]
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Beitragvon bigbird » Mo 3. Aug 2009, 14:39

Such_Find hat geschrieben:
Tirza hat geschrieben:Hallo Gulaschsuppe
Erlaube mir noch einige Gedanken zum Tema Sünde; Wir sündigen auch als Christen, weil die Sündige Natur in uns ist, das bleibt bis wir sterben!

"Jesus hat gesagt, alle Gebote wären in dem Gebot der Liebe erfüllt. D. h., wer seinen Nächsten liebt, der lebt ohne Sünde. Jetzt wird aber gesagt, es sei dem Menschen nicht möglich, ohne Sünde zu leben, was nichts anderes heißt, als dass keine Nächstenliebe sei."
Scardanelli :]


Aha, und was der Scardi sagt, ist massgebend? :roll: :roll:
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Beitragvon Gulaschsuppe » Mo 3. Aug 2009, 14:43

Hallo Such_Find,

Such_Find hat geschrieben:@Γκούλας σούπα ;)


:lol:



Für was steht denn dieses "Gott" ?
Das muß ja ein Platzhalter für irgendwas sein...

Ich versteh dich nicht so recht. Platzhalter? Das klingt so danach, als ob danach jemand kommt, der ihn ablöst...
Oder wolltest du mich nur fragen, was für mich Gott ist? Die Liebe, der Schöpfer der Welt, der Ursprung der Welt und des Lebens an sich, die Quelle für Kraft, Stärke... man kann da unzählige Worte finden, die doch letztlich unvollkommen sind...


Ist es denn so, dass die Sünde mich von Gott trennte und mir das wahre Leben nahm?

Mit welchen Menschen willst du denn Gemeinschaft haben? Leute die dir wesens-fremd sind? Wenn du Fußball als Leben hast dann wirst du die Gesellschaft von anderen Fußball-Be-Geist-erten suchen, wer Fußball ablehnt der wird dir (auf dieser Ebene) fremd sein.
Dementsprechend: wer liebt was Gott liebt der liebt Gott, wer sich von dem begeistern lässt von dem sich sich Gott begeistern lässt, dem ist Gott nah. Ist Gott von nichts begeistert, dann kann er seine Begeisterung(>Freude) auch nicht teilen, hat er aber so eine Begeisterungsquelle dann "glaubt" er auch an diese (man nutzt nichts woran man nicht glaubt), kurz: auch Gott glaubt!

das klingt irgendwie so, als ob Gott und ich auf einer Stufe stehen??!! Sozusagen Gott und ich als zwei Mitglieder des Clubs "Leben" und weil wir beide davon begeistert sind, können wir es miteinander teilen... Wie?was? *seufz*, Such_Find, du hast mich mit deinen Antworten und Denkaufgaben bisher schon gut weitergebracht aber diesmal check ich gar nix, sorry...
Gulaschsuppe
Newcomer
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 20. Jun 2008, 23:51

Re: Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Beitragvon Such_Find » Mo 3. Aug 2009, 15:07

Hallo, Zuppa di gulasch
Gulaschsuppe hat geschrieben:
Für was steht denn dieses "Gott" ?
Das muß ja ein Platzhalter für irgendwas sein...

Ich versteh dich nicht so recht. Platzhalter? Das klingt so danach, als ob danach jemand kommt, der ihn ablöst...
Oder wolltest du mich nur fragen, was für mich Gott ist? Die Liebe, der Schöpfer der Welt, der Ursprung der Welt und des Lebens an sich, die Quelle für Kraft, Stärke... man kann da unzählige Worte finden, die doch letztlich unvollkommen sind...

Bäcker = Brot
Gott = ?

Dieses "Gott" muß für irgendwas stehen, genauso wie Bäcker für Brot steht, ansonsten ist "Gott" wie Bäcker ohne Brot. Nennt man einen Bäcker der kein Brot gibt überhaupt Bäcker?
Das "Gott" für vieles stehen kann ist klar, aber der Begriff selbst macht so wenig satt wie eine Bäckerwerbung.

das klingt irgendwie so, als ob Gott und ich auf einer Stufe stehen??!! Sozusagen Gott und ich als zwei Mitglieder des Clubs "Leben" ...

Paulus beschreibt es als "mit dem Messias auferweckt sitzend zur Rechten [......]"

Jesus wurde verfolgt weil er sich als Sohn Gottes bezeichnete, und die Juden damals wussten das man sich mit so einer Aussage zu einem Gott macht (die meisten "Christen" die ich kenne bezeichnen sich als Kinder Gottes).

Wenn Gott seine Basis, also das was ihn zu dem macht was er ist, wie ein Brot bricht, dann wird jeder der dieses ebenso als Basis nimmt auch immer mehr so werden müssen wie er ist.
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Beitragvon Gulaschsuppe » Mo 3. Aug 2009, 15:09

Hallo Leute,
eine Sache bereitet mir grundsätzlich Probleme. Sie wurde in mehreren Beiträgen (u.a. von Reginald, Tirza u.a.) angesprochen:

"Mit der Sünde haben wir uns Schuld aufgeladen und nichts anderes verdient als den Tod."

Woher kommt der Begriff "Schuld"? Was bedeutet "schuldig sein"? Vor wem sind wir schuldig? Warum sind wir schuldig, wenn wir sündigen? Wer hat das festgelegt, warum soll das so sein? Woher kommt das Verständnis von Gerechtigkeit a la: "wer was schlechtes tut, verdient Strafe"?
Meiner Meinung nach ist das eine Erziehungsmethode, also ein gemachtes Mittel, aber keine natürliche Konsequenz einer Sache. (Wenn ich im Lawinengebiet laut schreie,obwohl man mir gebot,das nicht zu tun, kommt vielleicht eine Lawine runter und ich werde mich verletzen, vielleicht sterben. Das ist eine natürliche Folge meiner Tat, aber keine Strafe.)

Und wenn ich einen Menschen verletze bin ich ihm gegenüber schuldig und sollte mich ent-schuldigen. Aber Gottes Gebote gab er, weil er wusste, dass sie UNS gut tun. Wenn ich sie missachte, dann hab ICH ein Problem, aber wieso bin ich ihm dann "etwas schuldig" bzw. "schuldig vor Gott"?

Tja und wenn es so ist, dass Gott den Tod als Strafe einsetzt als eine Erziehungsmethode des Menschen, dann kapier ich meinen Gott überhaupt nicht mehr... Ich hatte glücklicherweise eine Erziehung ohne Strafen sondern immer nur mit "Erklären möglicher Konsequenzen". Daher kann ich ein "wir sind schuldig vor Gott und haben den Tod verdient" nicht begreifen.

(eher noch begreife ich die auch hier angesprochene Unterscheidung zwischen irdischem und "wahrem" Leben und den Gedanken, dass wir letzteres verlieren als Folge der Sünde)
Gulaschsuppe
Newcomer
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 20. Jun 2008, 23:51

Re: Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Beitragvon Such_Find » Mo 3. Aug 2009, 15:15

bigbird hat geschrieben:
Such_Find hat geschrieben:
Tirza hat geschrieben:Hallo Gulaschsuppe
Erlaube mir noch einige Gedanken zum Tema Sünde; Wir sündigen auch als Christen, weil die Sündige Natur in uns ist, das bleibt bis wir sterben!

"Jesus hat gesagt, alle Gebote wären in dem Gebot der Liebe erfüllt. D. h., wer seinen Nächsten liebt, der lebt ohne Sünde. Jetzt wird aber gesagt, es sei dem Menschen nicht möglich, ohne Sünde zu leben, was nichts anderes heißt, als dass keine Nächstenliebe sei."
Scardanelli :]


Aha, und was der Scardi sagt, ist massgebend? :roll: :roll:

I.d.F. zumindest diskussionswürdig, bigbird, diskussionswürdig...

Das etliche "Christen" auf dieses Sünderdasein geradezu bestehen macht deren Weg nicht gerade glaubwürdig, als ob es keine Veränderung -und zwar wesentliche,fundamentale- gegeben hätte.
Es ist ein Unterschied ob jemand mal vom Weg abkommt, oder ob jemand dem Wesen nicht auf dem Weg des Lebens (>"Sünder") ist.
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Beitragvon Such_Find » Mo 3. Aug 2009, 15:27

Gulaschsuppe hat geschrieben:Woher kommt der Begriff "Schuld"? Was bedeutet "schuldig sein"? Vor wem sind wir schuldig? Warum sind wir schuldig, wenn wir sündigen? Wer hat das festgelegt, warum soll das so sein?

Wenn ich zu dir sage: Du hast Schuld an meinem Zustand!
dann sage ich damit das du Macht über mich hast.

Schuld = Ohnmacht
Unschuld = Macht

Wer will dir sagen das du schuldig bist wenn du die Macht bist, du bist derjenige der die Regeln aufstellt (das kann nur wer Macht hat). Schuldig werden kannst du nur an deinen eigenen Regeln die du intus hast, diesen gegenüber musst du heil-ig sein.
Nur wer unmündig ist bekommt fremde Gesetze aufgebrummt...
Wer nach Freiheit strebt, der strebt Macht an (frei von..., frei über...), wer nicht nach Macht strebt(und zwar der höchsten) der wird immer irgendwie schuldig sein weil einem fremde Gesetze immer fremd sind(es sei denn man hat die Sklavenmentalität intus).
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Beitragvon Gulaschsuppe » Mo 3. Aug 2009, 15:28

Argh...ich muss eigentlich arbeiten und sachen packen...morgen gehts in den urlaub...aber jetzt schreib ich doch noch (du bist immer so schnell im antworten, sitzt du den ganzen tag im forum? :) )

Ok:
Bäcker = Brot
Gott = Leben, Liebe (ist vielleicht auch nicht ganz treffend, also das was du ausgedrückt hast mit "seine Basis, also das was ihn zu dem macht was er is")

und dieses etwas bekomme ich von Gott wie das Brot vom Bäcker und dazu muss ich zu ihm ins Geschäft gehen, also in Verbindung mit Gott treten. Und wenn ich kein Brot mehr hab, bin ich anscheinend nich mehr im Geschäft gewesen und meine Frage war jetzt: passiert das durch Sünde? Was hat Abraham denn gemacht? Was machen wir denn andauernd? Warum haben wir denn kein Brot mehr? Und warum musste Jesus kommen und sterben, damit wir wieder ins Bäckergeschäft gehen können?
Gulaschsuppe
Newcomer
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 20. Jun 2008, 23:51

Re: Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Beitragvon Schoham » Mo 3. Aug 2009, 16:47

Gulaschsuppe hat geschrieben:Ich glaube, ich komme da grad nicht weiter.


Wir kommen weit - sehr weit
und doch bleiben wir steh'n
weil wir im Kreise uns dreh'n

Schönen Urlaub Gulaschsuppe.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Beitragvon tiktak » Mo 3. Aug 2009, 17:13

Gulaschsuppe hat geschrieben:Hallo Leute,
eine Sache bereitet mir grundsätzlich Probleme. Sie wurde in mehreren Beiträgen (u.a. von Reginald, Tirza u.a.) angesprochen:

"Mit der Sünde haben wir uns Schuld aufgeladen und nichts anderes verdient als den Tod."

Woher kommt der Begriff "Schuld"? Was bedeutet "schuldig sein"? Vor wem sind wir schuldig? Warum sind wir schuldig, wenn wir sündigen? Wer hat das festgelegt, warum soll das so sein? Woher kommt das Verständnis von Gerechtigkeit a la: "wer was schlechtes tut, verdient Strafe"?
Meiner Meinung nach ist das eine Erziehungsmethode, also ein gemachtes Mittel, aber keine natürliche Konsequenz einer Sache. (Wenn ich im Lawinengebiet laut schreie,obwohl man mir gebot,das nicht zu tun, kommt vielleicht eine Lawine runter und ich werde mich verletzen, vielleicht sterben. Das ist eine natürliche Folge meiner Tat, aber keine Strafe.)

Und wenn ich einen Menschen verletze bin ich ihm gegenüber schuldig und sollte mich ent-schuldigen. Aber Gottes Gebote gab er, weil er wusste, dass sie UNS gut tun. Wenn ich sie missachte, dann hab ICH ein Problem, aber wieso bin ich ihm dann "etwas schuldig" bzw. "schuldig vor Gott"?

Tja und wenn es so ist, dass Gott den Tod als Strafe einsetzt als eine Erziehungsmethode des Menschen, dann kapier ich meinen Gott überhaupt nicht mehr... Ich hatte glücklicherweise eine Erziehung ohne Strafen sondern immer nur mit "Erklären möglicher Konsequenzen". Daher kann ich ein "wir sind schuldig vor Gott und haben den Tod verdient" nicht begreifen.

(eher noch begreife ich die auch hier angesprochene Unterscheidung zwischen irdischem und "wahrem" Leben und den Gedanken, dass wir letzteres verlieren als Folge der Sünde)

Richtig erkannt!
Alles ist Sache von Ursache und Wirkung!
Das mit belohnen und strafen ist eine Erfindung der Menschheit-nix andres!
Aber ok-jedem Menschen steht frei zu glauben und denken -wie er meint
Es gibt Naturgesetze und geistliche Gesetze -und wenn man die ned einhält,tja gibts Chaos
Und wer verursacht das meiste Chaos? Der Mensch -jop so is das halt!
Was ist Schuld? Na wenn du ned tanzt-wies andre vorpfeiffen-dann machst dich schuldig :mrgreen:
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Jesus - Könnt ihr mir das bitte nochmal erklären??

Beitragvon Tirza » Di 4. Aug 2009, 10:55

Hallo Gulaschsuppe

Auch ich wünsche Dir erholsame Ferien. Ich bleibe dran mit :pray:

Lg Tirza
Die Güte des Herrn hat kein Ende, sein Erbarmen hört niemals auf, es ist neu jeden Morgen! Gross ist deine Treue, o Herr! Klagel. 3. 22 -23
Benutzeravatar
Tirza
Wohnt hier
 
Beiträge: 3089
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 04:12
Wohnort: Schweiz

Vorherige

Zurück zu Persönliche Glaubensfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |

cron