HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Buch: Ich rufe euch

Unterstützung und Diskussion zu persönlichen Fragen, Problemen und Nöten

Moderator: kingschild

Buch: Ich rufe euch

Beitragvon Liebe » Do 31. Dez 2009, 17:43

Hallo ihr lieben Leute

Habe eine Frage an die Christen die wiedergeboren sind.

Kennt jemand das gelbe Büchlein "Ich rufe euch"
Ich liebe es sehr. An jedem 1. Januar will ich mir wieder neu vornehmen es zu lesen. Es ist eine Ermutigung für jeden Tag. Nach 2-3 Monaten gebe ich das Lesen aber wieder auf. Ich habe Mühe das Geschriebene für mich zu nehmen. Wieso sollte ich denn glauben, dass Jesus genau mich meint mit diesem Text? Vielleicht würde mir Jesus genau an dem einen bestimmten Tag etwas ganz anderes sagen wollen als das was gerade im Buch steht?
Und wenn ich zweifle, nützt mir das ganze Lesen dieses Buches nichts. Denn ich kann ja dann auch nicht glauben und etwas für mich nehmen. Der Zweifler empfängt nichts. :roll:
Es gibt ja auch noch das "Ich rufe euch 2" Das gefällt mir jedoch nicht. Dort ist mir das was Jesus den Frauen mitgeteilt hat zu kompliziert. Hmm! Kann dann jeder für sich nehmen, was ihm gerade passt und das soll dann das Reden Gottes für mich sein?
Ich weiss natürlich, alles ist nur Stückwerk und ich weiss auch, dass wir uns vom H. Geist leiten lassen sollen. Ich meine ich kann Jesus fragen soll ich das oder jenes für mich nehmen/lesen/studieren? Aber die Antwort kommt ja auch nicht einfach so klar zu mir. Ja/Nein.
Welche Erfahrung habt ihr gemacht mit diesem gelben Büchlein? Liebe Grüsse und wünsche noch allen einen guten Start ins neue Jahr. :party: Liebe
Benutzeravatar
Liebe
Lebt sich ein
 
Beiträge: 28
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 22:24
Wohnort: CH

Re: Buch: Ich rufe euch

Beitragvon Vagabundus » Do 31. Dez 2009, 17:50


Habe eine Frage an die Christen die wiedergeboren sind.


Lol, was soll das denn sein, wiedergeborene Christen ? Ich dachte immer, Hindus werden wiedergeboren.

Kennt jemand das gelbe Büchlein "Ich rufe euch"
Ich liebe es sehr. An jedem 1. Januar will ich mir wieder neu vornehmen es zu lesen. Es ist eine Ermutigung für jeden Tag. Nach 2-3 Monaten gebe ich das Lesen aber wieder auf. Ich habe Mühe das Geschriebene für mich zu nehmen. Wieso sollte ich denn glauben, dass Jesus genau mich meint mit diesem Text? Vielleicht würde mir Jesus genau an dem einen bestimmten Tag etwas ganz anderes sagen wollen als das was gerade im Buch steht?

Dann frag doch einfach oben nach ... brauchst dafür kein gelbes Büchlein :))

Und wenn ich zweifle, nützt mir das ganze Lesen dieses Buches nichts. Denn ich kann ja dann auch nicht glauben und etwas für mich nehmen. Der Zweifler empfängt nichts. :roll:

Wer nicht zweifelt, glaubt irgendwann jeden Mist :tongue:

Es gibt ja auch noch das "Ich rufe euch 2" Das gefällt mir jedoch nicht. Dort ist mir das was Jesus den Frauen mitgeteilt hat zu kompliziert. Hmm! Kann dann jeder für sich nehmen, was ihm gerade passt und das soll dann das Reden Gottes für mich sein?

Was sagt Jesus denn über die Frauen ? Machen doch die meisten so, sich das nehmen was ihnen passt, aber so tun, als glauben sie alles. Wach auf Liebe. :baby:

Ich weiss natürlich, alles ist nur Stückwerk und ich weiss auch, dass wir uns vom H. Geist leiten lassen sollen. Ich meine ich kann Jesus fragen soll ich das oder jenes für mich nehmen/lesen/studieren? Aber die Antwort kommt ja auch nicht einfach so klar zu mir. Ja/Nein.

Wenn keine Antwort kommt, entscheide doch einfach selbst

Welche Erfahrung habt ihr gemacht mit diesem gelben Büchlein? Liebe Grüsse und wünsche noch allen einen guten Start ins neue Jahr. :party: Liebe

Wünsche dir auch einen guten Rutsch :)) Kenne das Büchlein aber nicht :P
Wegbleiben ! Wegbleiben !
Benutzeravatar
Vagabundus
Member
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 00:11

Re: Buch: Ich rufe euch

Beitragvon Pilgrim » Do 31. Dez 2009, 17:54

Liebe hat geschrieben:Ich weiss natürlich, alles ist nur Stückwerk und ich weiss auch, dass wir uns vom H. Geist leiten lassen sollen. Ich meine ich kann Jesus fragen soll ich das oder jenes für mich nehmen/lesen/studieren? Aber die Antwort kommt ja auch nicht einfach so klar zu mir. Ja/Nein.

Aber auf jede Frage ist doch in Gottes Schrift selbst die Antwort...warum ein "gelbes Büchlein", warum nicht einfach Gottes Anweisungen lesen, studieren und befolgen?
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Buch: Ich rufe euch

Beitragvon Vagabundus » Do 31. Dez 2009, 17:57

Pilgrim hat geschrieben:Aber auf jede Frage ist doch in Gottes Schrift selbst die Antwort...warum ein "gelbes Büchlein", warum nicht einfach Gottes Anweisungen lesen, studieren und befolgen?

Frage: Ist die Goldbachsche Vermutung wahr ? Dazu finde ich nichts in der Bibel, sonst wäre ich steinreich. Vielleicht braucht man dafür ein gelbes Büchlein. Könnte doch sein. :tongue:
Wegbleiben ! Wegbleiben !
Benutzeravatar
Vagabundus
Member
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 00:11

Re: Buch: Ich rufe euch

Beitragvon Liebe » Do 31. Dez 2009, 18:07

Hallo!
Natürlich das weiss ich. Im Buch der Bücher soll ich lesen. :P :lesen: aber dann leg die Bibel weg und lese andere christliche Bücher. Ich meine das Reden Gottes kann ja auch durch ein christliches Buch kommen, nicht nur durch die Bibel. Oder warum sollte ich mir dann eine Predigt anhören? Es gibt ja die Bibel, die predigt genug. Eine Predigt kann ja auch ein Reden Gottes für mich sein.
Oder bin ich vielleicht mit meiner Frage am falschen Ort? "Grossezweifelhab"
Benutzeravatar
Liebe
Lebt sich ein
 
Beiträge: 28
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 22:24
Wohnort: CH

Re: Buch: Ich rufe euch

Beitragvon tiktak » Do 31. Dez 2009, 18:08

Pilgrim hat geschrieben:
Liebe hat geschrieben:Ich weiss natürlich, alles ist nur Stückwerk und ich weiss auch, dass wir uns vom H. Geist leiten lassen sollen. Ich meine ich kann Jesus fragen soll ich das oder jenes für mich nehmen/lesen/studieren? Aber die Antwort kommt ja auch nicht einfach so klar zu mir. Ja/Nein.

Aber auf jede Frage ist doch in Gottes Schrift selbst die Antwort...warum ein "gelbes Büchlein", warum nicht einfach Gottes Anweisungen lesen, studieren und befolgen?

Gottes Anweisungen kann man es dann nennen-wenn man von Ihm persönlich sie bekommt!
Und um mit Gott eine"persönliche" Beziehung zu haben,brauch ich keine Lehrer, die irgendwas vorkauen-noch ein Buch zu studieren!

(Ist das jetzt auch zynisch) ;)
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Buch: Ich rufe euch

Beitragvon Schoham » Do 31. Dez 2009, 18:23

Komplizierte Bücher würd ich auch nicht zu Ende lesen wo doch das Evangelium so einfach ist. Das von Dir genannte Buch kenne ich nicht. Ich habe mehrere Andachtsbücher von ganz unterschiedlichen Autoren. Jeder hat seine ganz eigene Sprache und doch geht es bei allen vor allem um Einen: Um Jesus Christus.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47


Zurück zu Persönliche Glaubensfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |