HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Verschwörungstheorien

Über aktuelles in der Gesellschaft

Moderator: Thelonious

Verschwörungstheorien

Beitragvon jes_25913 » Di 26. Jun 2018, 08:41

Hallo,
da es ja hier im Forum einige gibt, die für Verschwörungstheorien anfällig sind, lohnt es sich ja vielleicht, diese Serie zu verfolgen:
https://www.higgs.ch/haette-man-die-ans ... ter/10597/

LG,
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4451
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 12:32

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon onThePath » Di 26. Jun 2018, 11:56

Ich bin dafür nicht anfällig.
Worüber man hier im Forum nachdenken kann ist die Wahrheit die Christus verkündet. Und man sollte sich etwas auskennen mit der Macht, die im Geheimen sich gegen Gott gestellt hat. Das stellt genug Anforderungen an den gesunden Verstand und den gesunden Glauben. Ist allemal besser als seine Zeit mit dubiosen Verschwörungstheorien zu verschwenden. Die Existenz einer widergöttlichen Macht, die Einfluss auf Menschen und Gesellschaften nimmt, ist jedenfalls keine christliche Verschwörungstheorie.

Lg otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19438
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Salomons Reader » Fr 21. Sep 2018, 12:10

onThePath hat geschrieben:Ich bin dafür nicht anfällig.
Worüber man hier im Forum nachdenken kann ist die Wahrheit die Christus verkündet. Und man sollte sich etwas auskennen mit der Macht, die im Geheimen sich gegen Gott gestellt hat. Das stellt genug Anforderungen an den gesunden Verstand und den gesunden Glauben. Ist allemal besser als seine Zeit mit dubiosen Verschwörungstheorien zu verschwenden. Die Existenz einer widergöttlichen Macht, die Einfluss auf Menschen und Gesellschaften nimmt, ist jedenfalls keine christliche Verschwörungstheorie.

Lg otp


Sehe ich genauso.

Übrigens heisst es gleich eingangs Artikel, dass am Beispiel von 9/11 rund 40 Prozent der Amerikaner und 13 Prozent der Deutschen glauben, dass es die US-Regierung dahintersteckt. Angenommen hier im Forum glauben das weniger als 10 Prozent, so ist die Anzahl von Verschwörungstheorie-Freunden ausserhalb des Forums grösser als innerhalb.

Was die Mondlandung angeht: Die wurde wegen ungünstigem Licht tatsächlich NICHT auf dem Mond gedreht. Weil die Ausleuchtung auf dem Jupiter ungleich besser ist, geschah eigens deshalb eine Reise mit einem noch geheimgehaltenen Spezialantrieb zum Jupiter wo das ganze dann nachgestellt wurde. Warum es nicht gleich als Reise zum Jupiter verkündet wurde? Die USA wollte zuerst auf dem Mond sein, und nun Schritt für Schritt die nächsten Planeten besuchen und den Erfolg weltweit jedes Mal aufs neue feiern.
Salomons Reader
Lebt sich ein
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 11:11

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon onThePath » Fr 21. Sep 2018, 12:15

Ui,Ui

Also der Jupiter. Stimmt da etwa auch nur die Anziehungskraft ? :mrgreen:

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19438
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Salomons Reader » Fr 21. Sep 2018, 13:15

onThePath hat geschrieben:Ui,Ui

Also der Jupiter. Stimmt da etwa auch nur die Anziehungskraft ? :mrgreen:

lg, oTp


Die Anziehungskraft ist das reinste Fitness-Programm: Arnold Schwarzenegger war dabei. Er flog schlank wie eine Bohnenstange mit - als er zurückkam, konnte er direkt seine Schauspiel-Karriere starten und bei der "Mr. Olympia"-Wahl mitmachen. :mrgreen:
Salomons Reader
Lebt sich ein
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 11:11

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon onThePath » Fr 21. Sep 2018, 13:45

Salomons Reader hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Ui,Ui

Also der Jupiter. Stimmt da etwa auch nur die Anziehungskraft ? :mrgreen:

lg, oTp


Die Anziehungskraft ist das reinste Fitness-Programm: Arnold Schwarzenegger war dabei. Er flog schlank wie eine Bohnenstange mit - als er zurückkam, konnte er direkt seine Schauspiel-Karriere starten und bei der "Mr. Olympia"-Wahl mitmachen. :mrgreen:


jojo
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19438
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Salomons Reader » Fr 21. Sep 2018, 14:11

onThePath hat geschrieben:
Salomons Reader hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Ui,Ui

Also der Jupiter. Stimmt da etwa auch nur die Anziehungskraft ? :mrgreen:

lg, oTp


Die Anziehungskraft ist das reinste Fitness-Programm: Arnold Schwarzenegger war dabei. Er flog schlank wie eine Bohnenstange mit - als er zurückkam, konnte er direkt seine Schauspiel-Karriere starten und bei der "Mr. Olympia"-Wahl mitmachen. :mrgreen:


jojo


jojo-Effekt gibt es auf dem Jupiter nicht, nur Muskeln :mrgreen:
Salomons Reader
Lebt sich ein
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 11:11

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Johelia » Fr 21. Sep 2018, 22:04

Salomons Reader hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Ich bin dafür nicht anfällig.
Worüber man hier im Forum nachdenken kann ist die Wahrheit die Christus verkündet. Und man sollte sich etwas auskennen mit der Macht, die im Geheimen sich gegen Gott gestellt hat. Das stellt genug Anforderungen an den gesunden Verstand und den gesunden Glauben. Ist allemal besser als seine Zeit mit dubiosen Verschwörungstheorien zu verschwenden. Die Existenz einer widergöttlichen Macht, die Einfluss auf Menschen und Gesellschaften nimmt, ist jedenfalls keine christliche Verschwörungstheorie.

Lg otp


Sehe ich genauso.


Das Problem an Verschwörungstheorien ist, dass die Macht die oTp anspricht genau diese Theorien gegen alle Seiten hin dermassen überspitzt, dass es einerseits am Schluss unmöglich wird die Wahrheit heraus zu filtern und diese Theorien andererseits dann dazu verwendet werden Diejenigen die der Sache näher kommen lächerlich zu machen.
(Ist einer der Punkte der in den Protokollen klar beschrieben ist) :roll:

Äs Grüessli
Johel :praise:
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1804
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Strahli » Fr 21. Sep 2018, 23:33

Johelia hat geschrieben:
Salomons Reader hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Ich bin dafür nicht anfällig.
Worüber man hier im Forum nachdenken kann ist die Wahrheit die Christus verkündet. Und man sollte sich etwas auskennen mit der Macht, die im Geheimen sich gegen Gott gestellt hat. Das stellt genug Anforderungen an den gesunden Verstand und den gesunden Glauben. Ist allemal besser als seine Zeit mit dubiosen Verschwörungstheorien zu verschwenden. Die Existenz einer widergöttlichen Macht, die Einfluss auf Menschen und Gesellschaften nimmt, ist jedenfalls keine christliche Verschwörungstheorie.

Lg otp


Sehe ich genauso.


Das Problem an Verschwörungstheorien ist, dass die Macht die oTp anspricht genau diese Theorien gegen alle Seiten hin dermassen überspitzt, dass es einerseits am Schluss unmöglich wird die Wahrheit heraus zu filtern und diese Theorien andererseits dann dazu verwendet werden Diejenigen die der Sache näher kommen lächerlich zu machen.
(Ist einer der Punkte der in den Protokollen klar beschrieben ist) :roll:

Äs Grüessli
Johel :praise:

Welche Protokolle? Von wem?
Strahli
Newcomer
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 12. Sep 2016, 19:32
Wohnort: Langenhagen

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Gnu » Sa 22. Sep 2018, 06:17

Strahli hat geschrieben:
Johelia hat geschrieben:(Ist einer der Punkte der in den Protokollen klar beschrieben ist) :roll:

Äs Grüessli
Johel :praise:

Welche Protokolle? Von wem?

Ich habe mir die gleiche Frage auch gestellt. Meint Johelia die Protokolle der Weisen von Zion, oder meint er die 9/11-Protokolle, oder die Mondlandungs-Protokolle?

Immerhin habe ich jetzt einmal den Link im ersten Beitrag des Threads gelesen. Ist ja hochinteressant, dass der Professor Michael Butter sich mit diesem Problem ernsthaft beschäftigt. Nur scheint mir der Typ sehr schlecht informiert zu sein. Aber Professoren sind das im allgemeinen sowieso, wie ich selbst erfahren habe.

PS. Ich glaube weiterhin an die Verschwörung von 9/11, Mondlandung, JFK-Mord, flache Erde und noch einige darüber hinaus. Oliver Janich hat ein Buch geschrieben, in welchem er die 9/11-Verschwörung auf 5 Beteiligte zurückführt. Ich liebe Kriminalromane und werde deshalb dieses Buch irgendwann kaufen.

Wer von euch glaubt an die Evolutionstheorie, die Verschwörung der Amöben? Ich nicht. Ich glaube an die Theorie der Schöpfung in 6+1 Tagen. :praisegod:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Gnu » Sa 22. Sep 2018, 06:45

Salomons Reader hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Ich bin dafür nicht anfällig.
Worüber man hier im Forum nachdenken kann ist die Wahrheit die Christus verkündet. Und man sollte sich etwas auskennen mit der Macht, die im Geheimen sich gegen Gott gestellt hat. Das stellt genug Anforderungen an den gesunden Verstand und den gesunden Glauben. Ist allemal besser als seine Zeit mit dubiosen Verschwörungstheorien zu verschwenden. Die Existenz einer widergöttlichen Macht, die Einfluss auf Menschen und Gesellschaften nimmt, ist jedenfalls keine christliche Verschwörungstheorie.

Lg otp


Sehe ich genauso.

Übrigens heisst es gleich eingangs Artikel, dass am Beispiel von 9/11 rund 40 Prozent der Amerikaner und 13 Prozent der Deutschen glauben, dass es die US-Regierung dahintersteckt. Angenommen hier im Forum glauben das weniger als 10 Prozent, so ist die Anzahl von Verschwörungstheorie-Freunden ausserhalb des Forums grösser als innerhalb.

Was die Mondlandung angeht: Die wurde wegen ungünstigem Licht tatsächlich NICHT auf dem Mond gedreht. Weil die Ausleuchtung auf dem Jupiter ungleich besser ist, geschah eigens deshalb eine Reise mit einem noch geheimgehaltenen Spezialantrieb zum Jupiter wo das ganze dann nachgestellt wurde. Warum es nicht gleich als Reise zum Jupiter verkündet wurde? Die USA wollte zuerst auf dem Mond sein, und nun Schritt für Schritt die nächsten Planeten besuchen und den Erfolg weltweit jedes Mal aufs neue feiern.

Stanley Kubrick hat die Mondlandung heimlich filmisch vorbereitet. In seinem Film Odyssee 2001, der eine Reise zum Jupiter beschreibt, bereitet er das Publikum auf 9/11 vor und auch auf weitere NASA Fakes, die du aktuell im Internet anschauen kannst. Die am meisten gehirnverdrehten Wissenschaftler, die ich kenne, sind die Astronomen.

Der Papst bereitet sich auf Aliens vor, die er taufen will. :respekt:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Johelia » Sa 22. Sep 2018, 09:24

Hallo Leute

Ich habe mich früher oft mit Verschwörungstheorien befasst, habe es aber aufgegeben, weil es schlussendlich nicht möglich ist die "Wahrheit" herauszufinden.
Bei mir führte die Suche in diesen Theorien nur zu Hass auf Vieles und schon das zeigte mir, dass dieser Weg weg von Jesus führt.

Gnu hat geschrieben:
Strahli hat geschrieben:
Johelia hat geschrieben:(Ist einer der Punkte der in den Protokollen klar beschrieben ist) :roll:
Welche Protokolle? Von wem?

Ich habe mir die gleiche Frage auch gestellt. Meint Johelia die Protokolle der Weisen von Zion, oder meint er die 9/11-Protokolle, oder die Mondlandungs-Protokolle?


Ja, ich habe von den extrem abscheulichen antisemitischen und als Fälschung entlarvten "Protokolle der weisen von Zion" gesprochen.
Im sogenannten Berner Prozess (ein international beachteter Strafprozess, 1933 bis 1935) kam das Urteil zu dem Ergebnis, dass es sich bei dieser Schrift um ein übles Machwerk, ein Plagiat und eine Fälschung handelt. Diese Schriften haben Hitler in seinem Judenhass angeleitet und werden noch heute in der Islamischen Welt als Grundlage für den totalitären Antisemitismus verwendet.

Egal, wie jemand diese Schriften einstufen will, das erschreckende daran ist, dass der beschriebene Pfad von den Mächten die oTp beschrieben hat, heute mehr denn je dazu verwendet wird die Gesellschaften zu manipulieren.

Äs Grüessli
Johel :praise:
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1804
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon kingschild » Sa 22. Sep 2018, 16:36

Johelia hat geschrieben:Hallo Leute

Ich habe mich früher oft mit Verschwörungstheorien befasst, habe es aber aufgegeben, weil es schlussendlich nicht möglich ist die "Wahrheit" herauszufinden.


Das ist genau ein Problem, weil das Internet eben voll ist mit irgendwelchen Behauptungen. Tönt oft sehr glaubhaft aber ist schelcht zu überprüfen. Das gleiche ist auch bei den Infos die uns von den Mainstream Medien geliefert werden, tönt oft sehr überzeugend ist aber sehr schlecht überprüfbar.

Es ist zwar gut das man verschiedenen Meinungen und Darstellungen anschaut aber eben am Ende bräuchte es ein intensive Recherche die über das Internet hinaus gehen würde um zu prüfen was eben wahr ist und was Fake.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5956
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon eddy » Fr 28. Sep 2018, 13:21

Was Verschwörungstheorien auch immer sind, ist eine Vereinfachung der Realität. Das ist in der Hinsicht angenehm, dass sie eine eindeutige Erklärung komplexer Fragen liefern. Das entspricht aber eher selten der Wirklichkeit.
eddy
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 01:05
Wohnort: Bayern

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon PEDRO1 » Do 11. Okt 2018, 11:49

Verschwoerungstheorien sind biblisch:

Haette der Befehlshaber nicht die Verschwoerungstheorie des Sohnes der Schwester von Paulus geglaubt, dass 40 Juden Paulus umbringen wollen, haetten sie Paulus umgebracht:

Apg23:12ff Der geplante Mordanschlag der Juden

12 Als es aber Tag geworden war, rotteten sich etliche Juden zusammen und verschworen sich, weder zu essen noch zu trinken, bis sie Paulus umgebracht hätten. 13 Es waren aber mehr als vierzig, die diese Verschwörung gemacht hatten. 14 Diese gingen zu den obersten Priestern und Ältesten und sprachen: Wir haben uns mit einem Fluch verschworen, nichts zu genießen, bis wir Paulus umgebracht haben. ... 16 Als aber der Sohn der Schwester des Paulus von diesem Anschlag hörte, kam er, ging in die Kaserne hinein und berichtete es dem Paulus. 17 Da rief Paulus einen der Hauptleute zu sich und sprach: Führe diesen jungen Mann zu dem Befehlshaber, denn er hat ihm etwas zu berichten! ... Da nahm ihn der Befehlshaber bei der Hand, ging mit ihm beiseite und fragte ihn: Was hast du mir zu berichten? 20 Und er sprach: Die Juden sind übereingekommen, dich zu bitten, dass du morgen Paulus in den Hohen Rat hinabführen lässt, als ob sie seine Sache noch genauer untersuchen wollten. 21 Lass dich aber nicht von ihnen bereden, denn mehr als 40 Männer von ihnen stellen ihm nach; die haben sich verschworen, weder zu essen noch zu trinken, bis sie ihn umgebracht haben, und jetzt sind sie bereit und warten auf deine Zusage. 22 Da entließ der Befehlshaber den jungen Mann und gebot ihm: Sage niemand, dass du mir dies angezeigt hast!
Wenn Ihr Land und das meinige aufgrund der Lehren zusammenkommen die von Christus in der Bergpredigt niedergelegt wurden, werden wir die Probleme gelöst haben, nicht nur diejenigen unserer Länder, sondern auch die der ganzen Welt. - Mahatma Gandhi
PEDRO1
Member
 
Beiträge: 120
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 13:04

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon PEDRO1 » Fr 12. Okt 2018, 04:47

Die Frage in einem christlichen Forum sollte lauten:

Sind Verschwoerungstheorien biblisch?

Da es in der ganzen Bibel insgesamt ueber 50!!! Verse ueber Verschwoerungen gibt, kann man eindeutig sagen: Ja, Verschwoerungen und somit Verschwoerungstheorien sind biblisch. Es gab schon immer Verschwoerungen.

Hat man es heute noch im Christentum mit Verschwoerungen zu tun?

Eindeutig: Ja!

Wie koennen heute Verschwoerungen im Christentum aussehen und wer sollte sich gegen Christen verschwoeren?

Unter anderem zum Beispiel dieselben Menschen, die sich schon gegen Paulus verschworen haben (Apg23): Zionistische Juden = Freimaurer

Wie sollten sich Zionistische Juden gegen Christen verschwoeren?

Hier 3 Beispiele:

1 Verschwoerungen funktionieren heute anders als zu JESU Zeit. Zionistische Juden etablieren ganze Glaubensrichtungen: z.B. die Zeugen Jehovas wurden von dem bekennenden Hochgradfreimaurer Russel gegruendet, der sich oeffentlich zur Freimaurerreligion (u.a. Neue Testament des Satans) bekannte: Daher leugnen zum Beispiel die Zeugen Jehovas die Gottheit Christi. Da waere es ratsam auf JESUS zu hoeren, der gesagt hat: "Ein fauler Baum kann keine guten Fruechte bringen" - aber wer hoert schon auf JESUS?

2 Freimaurer bringen unter anderem falsche Lehren ins Christentum wie zum Beispiel den Dispensationalismus (von der Wurzel an faul!) mit seinen zwei getrennten Heilswegen fuer Israeliten (dem Fleische nach) und "Heiden":

Exkurs: In Rom11:16-25 beschreibt Paulus das neutestamentliche Israel, bzw. Volk Gottes als einen Ölbaum, wobei die Israeliten die „natürlichen Zweige“ sind. Ungläubige Juden wurden herausgebrochen und Gläubige aus den Nationen („wilder Ölbaum“) werden „eingepfropft“. Hier ist es eben wichtig zu beachten, dass es nur EINEN Ölbaum gibt und nicht zwei. Es gibt keinen gesonderten Heilsplan Gottes für die Israeliten (Stichwort: Dispensationalismus). Juden und Heiden haben Teil an ein und demselben Heilsplan. Exkurs Ende

Schon der Onkel von John Nelson Darby, dem "Erfinder" des Dispensationalismus, war nachweislich Freimaurer. Zionistische Juden wollen immer einen "irdischen GOTTESstaat Israel" (kriegerisch mit Blut) etablieren (sie leben immer noch im Alten Bund im AT) - vom Euphrat bis zum Nil (das bedeuten uebrigens die zwei Striche ueber und unter dem okkulten Hexagramm = Davidsterns auf der Staatsflagge Israels: oben: Nil, unten: Euphrat) - das ist ihr Ziel. Dazu muss Lybien, Irak und Iran und ein Teil von Jordanien und Palaestina usw. "ausradiert", bzw. "platt gemacht" werden - Irak, Lybien und Syrien sind schon kaputt - als naechstes kommt wahrscheinlich der Iran (mit Hilfe der UNO und deutschen Waffen) dran ... Daher der Dispensationalismus: Sie wollen eine "Legitimisierung" fuer die kriegerische Eroberung dieser Laender (= getrennter Heilsweg fleischliches Israel mit Waffengewalt) - Christen sollen diese blutigen Kriege zumindest "billigen" - doch JESUS hat den Feindeshass aufgehoben und Feindesliebe gepredigt. Den Christen werden die "boesen Moslems" verkauft.

3 Zionistische Juden und Freimaurer haben inzwischen so viel Einfluss und Macht, dass sie ganze Bibelstellen falsch uebersetzen lassen koennen. Beispiel:

- Der "Kronzeuge" der Vorentrueckungslehre (= Vorentrueckungsluege) des Dispensationalismus, 2Thess2:7-8, ist nicht nur allein in der Elberfelder Uebersetzung völlig falsch übersetzt, sondern diese Falschübersetzung hat bereits eine jahrhunderte lange Tradition und auch in vielen anderen Sprachen ist sie zu finden (Allein Herbert Jantzen hat sich die Muehe gemacht, sie "wirklich" zu uebersetzen, aber seine vielen Fussnoten zeigen, dass er die Stelle nicht richtig verstanden hat).

- Der bekannte Vers "Joh3:5 Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, ..." ist falsch uebersetzt (sehr leicht nachweisbar) - das hat grosse Auswirkungen auf die sog. "Wiedergeburtslehre" und das ist zum Beispiel einer der Gruende dafuer, warum kein Christ die beiden Fluegel der Wahrheit, naemlich warum das Heil einerseits verlierbar (sogar nach Erhalt des Heiligen Geistes: Heb6:4-6) und andererseits unverlierbar ist, zusammenbringt, sondern sich entweder fuer die eine oder die andere Seite entscheidet.


Wieso seid ihr Christen an Mondlandungen und JFK Mord interessiert? Was hat denn ein Christ bitte sehr mit dieser Welt zu tun? Sollte ein Christ nicht in seiner Bibel nachlesen, ob es Verschwoerungen gibt? Sogar gegen Koenig David gab es eine Verschwoerung ...

30.000 unterschiedliche "christliche Denominationen" mit 30.000 verschiedenen "Wahrheiten" - aber 2 Mrd Menschen, die alle wirklich glauben "Wiedergeboren" zu sein, sprechen eine klare Sprache, dass im Christentum seltsame Maechte im Spiel sind. Ja, jeder Mormone, Zeuge Jehova, Baptist, Katholike, reformierte Christ, Baptist und wie sie sich alle nennen moegen - sie denken alle, sie waeren alle biblisch wiedergeboren und haben die Wahrheit erkannt ... interessant und absolut glaubhaft ...
Zuletzt geändert von PEDRO1 am Fr 12. Okt 2018, 05:26, insgesamt 4-mal geändert.
Wenn Ihr Land und das meinige aufgrund der Lehren zusammenkommen die von Christus in der Bergpredigt niedergelegt wurden, werden wir die Probleme gelöst haben, nicht nur diejenigen unserer Länder, sondern auch die der ganzen Welt. - Mahatma Gandhi
PEDRO1
Member
 
Beiträge: 120
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 13:04

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Gnu » Fr 12. Okt 2018, 05:14

Verschwörungstheorien können z. B. dann heilsrelevant werden, wenn ich erkenne, dass die Bibel gar kein Christentum lehrt, sondern ich einer Mehrheitsreligion aufgesessen bin, die sich auf begabte Prediger beruft, welche mit der Bibel in der Hand Demagogie betreiben.

Die Bibel lehrt zum Beispiel mehrheitlich flache Erde. Wenn ich immer noch an die Mondlandungen glaube, die man uns am Fernseher vorgeführt hat, so glaube ich auch an die Dispensationslehre und dass Jesus den Sabbat abgeschafft habe, weil Roger Liebi das so lehrt.

Anstatt, dass ich aktiv Jünger mache, versuche ich dann, Menschen zu evangelisieren.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Tamahia » Fr 12. Okt 2018, 11:37

PEDRO1 hat geschrieben:- Der bekannte Vers "Joh3:5 Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, ..." ist falsch uebersetzt (sehr leicht nachweisbar) - das hat grosse Auswirkungen auf die sog. "Wiedergeburtslehre" und das ist zum Beispiel einer der Gruende dafuer, warum kein Christ die beiden Fluegel der Wahrheit, naemlich warum das Heil einerseits verlierbar (sogar nach Erhalt des Heiligen Geistes: Heb6:4-6) und andererseits unverlierbar ist, zusammenbringt, sondern sich entweder fuer die eine oder die andere Seite entscheidet.


Was ist denn falsch daran übersetzt? Könntest du das bitte genauer erläutern?

Liebe Grüsse
Tamy
Benutzeravatar
Tamahia
Member
 
Beiträge: 189
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 11:42
Wohnort: Zurzeit Erde

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon onThePath » Fr 12. Okt 2018, 11:52

Tamahia hat geschrieben:
PEDRO1 hat geschrieben:- Der bekannte Vers "Joh3:5 Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, ..." ist falsch uebersetzt (sehr leicht nachweisbar) - das hat grosse Auswirkungen auf die sog. "Wiedergeburtslehre" und das ist zum Beispiel einer der Gruende dafuer, warum kein Christ die beiden Fluegel der Wahrheit, naemlich warum das Heil einerseits verlierbar (sogar nach Erhalt des Heiligen Geistes: Heb6:4-6) und andererseits unverlierbar ist, zusammenbringt, sondern sich entweder fuer die eine oder die andere Seite entscheidet.


Was ist denn falsch daran übersetzt? Könntest du das bitte genauer erläutern?

Liebe Grüsse
Tamy


Ja, sehr interessantes Thema. Interessiert mich. Weil ich dazu noch Unklarheiten habe.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19438
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon eddy » Fr 12. Okt 2018, 17:15

Münchener Neues Testament:
Es antwortete Jesus: Amen, amen, ich sage dir, wenn nicht einer geboren wird aus Wasser und Geist, nicht kann er hineinkommen ins Königtum Gottes.
eddy
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 01:05
Wohnort: Bayern

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Columba » Fr 12. Okt 2018, 20:24

eddy hat geschrieben:Münchener Neues Testament:
Es antwortete Jesus: Amen, amen, ich sage dir, wenn nicht einer geboren wird aus Wasser und Geist, nicht kann er hineinkommen ins Königtum Gottes.


Der Nachweis der Falschübersetzung ist damit noch lange nicht nachgewiesen. Das Münchener Neue Testament hat zwar eine andere Übersetzungsphilosophie, aber gerade darum müsstest Du jetzt das übersetzte noch interpretieren, v.a. anhand des griechischen Textes.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass gerade auch die Vorwürfe von falscher Übersetzung heute tendenziell ähnlich gelagert sind wie die gängigen Verschwörungstheorien.


Grüsse Columba


PS
Konkordante Übersetzungen sind eh zweiflehaft. Aber bei einer konkodantnahen Übersetzung, wie es die Münchener Übersetzung ist, wird die Schwäche noch offensichtlicher. Es ist weder Fisch noch Vogel, zudem ist die Gefahr gross, dass konkordant und nicht-konkordant Übersetztes zu stark der persönlichen Wertung der Übersetzer unterliegt
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon PEDRO1 » Sa 13. Okt 2018, 03:54

Tamahia hat geschrieben:Was ist denn falsch daran übersetzt? Könntest du das bitte genauer erläutern?
Liebe Grüsse
Tamy


Joh3:5 Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist GEBOREN (gennaō) wird, kann er nicht in das Reich Gottes hineingehen.

Das Wort „geboren“ ist hier falsch übersetzt. Der Irrtum von einer „Geburt“ zu reden, kommt daher, dass im griechischen Grundtext das Wort γεννάω „gennaō“ (Strong G 1080) sowohl "Zeugen" als auch "Gebaeren" heisst, so dass immer erst aus dem Zusammenhang heraus vorgeht, wie es zu übersetzen ist - eben mit "Zeugen" oder "Gebaeren".

Da der HEILIGE GEIST JESUS gezeugt und Maria ihn geboren hat, ist es klar, dass der HEILIGE GEIST auch in Bezug auf die Kinder Gottes zeugt und nicht gebiert:

Mat1:18+20 ... Als nämlich Maria, seine Mutter, dem Josef verlobt war, wurde sie, ehe sie zusammengekommen waren, schwanger befunden von dem Heiligen Geist. ... Denn das in ihr Gezeugte ist von dem Heiligen Geist.

Hier sieht man ganz klar, dass der HEILIGE GEIST JESUS gezeugt hat.

GOTT, bzw. der HEILIGE GEIST ist also der Vater, der zeugt, und nicht die Mutter, die gebiert.

Auch hier sieht man ganz klar, dass GOTT, der Vater ist, der zeugt:

jak1:18 Nach seinem Willen hat er uns GEZEUGT durch das Wort der Wahrheit, damit wir gleichsam Erstlinge seiner Geschöpfe seien.

apg13:33 dass Gott sie uns, ihren Kindern, erfüllt hat, indem er Jesus erweckte; wie auch im zweiten Psalm geschrieben steht: "Du bist mein Sohn, heute habe ich dich GEZEUGT. (=Ps2:7)"

Der Heilige Geist, bzw. Gott zeugt!

GOTT bzw. der HEILIGE GEIST zeugt (Mt. 1,18.20), naemlich durch das lebendige und bleibende Wort GOTTES (1.Pt. 1,23; vgl. Jh. 1,1), welcher der unvergängliche Samen ist:

1Pet1:23 EBE Denn ihr seid wiedergezeugt nicht aus vergänglichem Samen, sondern aus unvergänglichem, durch das lebendige und bleibende Wort Gottes.

Das Wasser in Joh3:5 ist also ein also Bild für das Wort Gottes und GOTT ist der Vater, der zeugt, und nicht die Mutter, die gebiert.

Damit ist klar, dass Joh3:5 in allen Bibelübersetzungen falsch wiedergegeben wird!

Es muss heissen: „Aus Wasser und Geist GEZEUGT“! (= Joh3:5)


An allen anderen Stellen, wo dieses Wort „gennaō“ vorkommt, machen zumindest die Uebersetzer (= immer studierte Theologen) der Eberfelder und Menge Bibel Fussnoten, dass es entweder "Gezeugt" oder "Geboren" heissen kann: z.B. 1Joh3:9, 1Joh4:7, 1Joh5:1, 1Joh5:4, 1Joh5:18, 1Pet1:3, 1Pet1:23, usw.

Man fraegt sich als Aussenstehender:

Wieso machen die Uebersetzer der Eberfelder ueberall Fussnoten, dass es sowohl "Geboren" als auch "Gezeugt" heissen kann, nur bei Joh3:5 machen sie keine Fussnote? Warum gerade nicht bei diesem wichtigen Vers?

Warum wissen sie es denn nicht, das es mit "Gezeugt" uebersetzt gehoert und wieso wird es in allen Bibeln falsch uebersetzt? -> Das kannst du dir mal selber ueberlegen (Tip: Lese mal in deiner Bibel nach, was JESUS ueber Theologen sagt).

Wer ist denn dann die Mutter der (biblisch) Wiedergeborenen?

Die meisten, die denken, sie seien "wiedergeboren" kennen noch nicht mal ihre Mutter! Sie wissen nicht, wer sie geboren hat! Schon seltsam ... komisch ... das kannst du dir auch mal ueberlegen, wer denn die Mutter ist ...



Schau mal, ob du dieser sehr kurz gefassten Ausfuehrung hier noch folgen kannst:

Was hat diese falsche Bibeluebersetzung in Joh3:5 fuer Auswirkungen?

Dies hat grosse Auswirkung auf die biblische Wiedergeburtslehre und Rechtfertigungslehre! Man wird nicht in einem Moment am Glaubensbeginn wiedergeboren! Denn der Empfang des Heiligen Geistes bedeutet demnach nicht die Wiedergeburt des Kindes Gottes, sondern erst seine Wiederzeugung (durch Wasser und Geist) – die Wiedergeburt ist KEIN punktuelles Ereignis. Zwischen der Zeugung und Geburt liegt, wie uns schon die Natur lehrt, die Zeit der Schwangerschaft. Zwischen der Zeugung (Empfang des Heiligen Geistes) und der Geburt vergehen Jahre! Und erst mit der Geburt, also Jahre nach dem Empfang des HEILIGEN GEISTES, hat man erst ewige Suendenvergebung und wird somit erst endgültig gerechtfertigt und NICHT zum Glaubensbeginn! (Wie es z.B. Luther irrlehrte mit seiner "Allein aus Glauben" Rechtfertigungslehre)

Daher hatte Paulus beispielsweise "abermals Geburtswehen" um die Galater:

Ga 4:19 Meine Kinder, um die ich abermals Geburtswehen erleide, bis Christus in euch Gestalt gewonnen hat -

Warum hatte Paulus abermals Geburtswehen?

Weil man eben in dieser Zeit der Schwangerschaft vom Glauben abfallen kann und die Suendenvergebung vom Glaubensbeginn wieder verlieren kann - und diese "Suendenvergebung auf Bewaehrung" lehrt eben auch JESUS höchstpersönlich! im Gleichnis vom unbarmherzigen Knecht Mat18:

Denn die dort bereits vegebene Schuld eines Knechtes (in dem Gleichniss geht es um das Erlassen einer Schuld von 10.000 Talenten) wurde nachher vom Koenig (= GOTT in dem Gleichnis) wieder eingefordert, weil dieser Knecht, der diese Vergebung seiner grossen Schuld empfangen hatte, nicht bereit war, einem Mitknecht eine kleine Schuld zu vergeben. Es handelte sich also noch nicht um die ewige Vergebung im Rahmen des Neuen Bundes (Heb8:10-12). Am Ende macht JESUS unmissverständlich die Moral dieser Geschichte deutlich:

mat18:35 So wird auch mein himmlischer Vater euch tun, wenn ihr nicht ein jeder seinem Bruder von Herzen vergebt.

Daher wird auch in Heb6:4-6 ausdrücklich davor gewarnt, dass wenn man den Heiligen Geist empfangen hat, dennoch vom Glauben abfallen kann - eben weil man noch nicht "wiedergeboren", sondern erst "wiedergezeugt" wurde und eben zwischen "Zeugung" und "Geburt" die "Schwangerschaft" liegt, in der man vom Glauben abfallen kann (das Heil verlieren kann):

Heb6:4-6 Denn es ist unmöglich, diejenigen, die einmal erleuchtet worden sind und die himmlische Gabe geschmeckt haben und des Heiligen Geistes teilhaftig geworden sind 5 und das gute Wort Gottes und die Kräfte des zukünftigen Zeitalters2 geschmeckt haben 6 und doch abgefallen sind, wieder zur Buße zu erneuern, da3 sie für sich den Sohn Gottes wieder kreuzigen und dem Spott aussetzen.

Nochmal: Zwischen dem Empfang des HEILIGEN GEISTES zum Glaubensbeginn (= Zeugung) bis zur Wiedergeburt = Zeit der Schwangerschaft hat man ein verlierbares Heil, man ist noch nicht endgueltig gerechtfertigt!

In der Zeit der Schwangerschaft lernt der Auserwählte Gottes gemäss dem Aussendungsbefehl Mat28:19 Glaubensgehorsam gegen die Gebote Christi, muss viele Glaubensprüfungen überstehen (1Pet1:6-7) und TUT gute Werke, die Gott für ihn schon vorbereitet hat (Eph2:10) – im Prinzip prüft GOTT in dieser Zeit die Echtheit des (lebendigen) Glaubens (vergl. Jak2) und den Gehorsam gegen seine Gebote. Wenn er für das ewige Leben würdig erachtet wird (Luk20:35), wird er, nach jahrelangen Leiden und Quälereien (denn das „ICH“ muss gebrochen werden, sprich: der Eigenwille des Menschen muss gebrochen werden, denn „wenn das Samenkorn nicht stirbt, bringt es keine Frucht“ Joh12:24 -> und nur derjenige, der im Fleisch gelitten hat, hat mit der Sünde abgeschlossen 1Pet4:1), wiedergeboren.

Und erst bei der "Wiedergeburt" (nach Jahren!) hat man dann im Rahmen des Neuen Bundes (Heb 8:12) ewige Suendenvergebung und ein Unverlierbarkeit des Heils.

Wiegesagt bin ich selber kein Christ und lese jetzt seit etwas ueber 3,5 Jahren in der Bibel (kann auch kein griechisch oder so) und frage mich: Fallen solche Falschuebersetzungen denn keinem Christen auf?

Es gibt noch wesentlich mehr Falschuebersetzungen in den Bibeln, welche erheblichen Einfluss auf Lehren haben (Luther ist wahrscheinlich mit ueber 300 verfaelschten und haeufig nachweisbar vorsaetzlich verfaelschten Bibelstellen Spitzenreiter!).

Sorry, ich muss jetzt leider aus dem Haus - pruefe diese Message gut anhand der Bibel!
Wenn Ihr Land und das meinige aufgrund der Lehren zusammenkommen die von Christus in der Bergpredigt niedergelegt wurden, werden wir die Probleme gelöst haben, nicht nur diejenigen unserer Länder, sondern auch die der ganzen Welt. - Mahatma Gandhi
PEDRO1
Member
 
Beiträge: 120
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 13:04

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Tamahia » Sa 13. Okt 2018, 11:50

Lieber Pedro

Für mich macht es rein gar keinen Unterschied zu vorher, als ich "geboren" gelesen habe. Ob gezeugt oder geboren, für mein Verständnis macht es keinen Unterschied, weil ich offenbar trotz dieser falschen (?) Übersetzung alles, was du anschliessend so ausführlich beschrieben hast, schon vorher so verstanden habe. Man muss ja immer alle Bibelstellen lesen und somit den Kontext beachten. Und du hast sehr viele davon aufgeführt und diese sind mir alle bekannt. Ja, man kann vom Glauben wieder abfallen, ja, man kann das Heil wieder verlieren, wenn man bewusst sündigt und somit Jesus Opfer am Kreuz mit Füssen tritt. Und ja, die Heiligung ist ein Prozess. Du kannst dich nicht heute für Christus entscheiden und dann ist es erledigt. Nein, dann beginnt die tägliche Arbeit mit Jesus. Der aufdeckt, korrigiert, verändert, verwandelt, erneuert etc. Warum war Jesus auf diese Erde gekommen? Nur um die Gläubigen in den Himmel zu bringen? Also dies könnte er gut auch vom Himmel aus tun, dafür muss er keine Wohnung im Gläubigen nehmen. Nein, er nimmt Wohnung im Gläubigen, um ihn sich selbst ähnlicher zu machen. Um die Herrlichkeit Gottes wieder in den Menschen zu bringen. Was ist die Herrlichkeit Gottes? Gottes Charakter. Welchen wir VOR dem Sündenfall mal gehabt hätten, bevor wir ihn durch die Sünde verloren haben.

Kolosser 1
27 Denen wollte Gott kundtun, was der herrliche Reichtum dieses Geheimnisses unter den Völkern ist, nämlich Christus in euch, die Hoffnung der Herrlichkeit.


Dieser Prozess dauert bis an den Tod eines Gläubigen. Deshalb nochmals, für mich macht es sowas von keinen Unterschied, ob hier jetzt geboren oder gezeugt steht, weil man ohnehin die GANZE Bibel beachten muss und nicht einen einzelnen Vers. Also ist dies für mich auch keine Verschwörung (wir sind ja im Verschwörungsthread).

Und Frage an dich, wenn du die Bibel ja so gut kennst, warum um Himmelswillen bist du dann nicht Christ?! Dann solltest du ja bestens Bescheid wissen, dass du ohne Jesus niemals zum Vater kommen wirst. Willst du das nicht?? Wieso wirst du nicht jetzt gleich ein Christ und übergibst Jesus dein Leben und nimmst ihn als Erlöser an? Ich wiederhole mich nochmals, habe ich schon mal geschrieben. Wie traurig ist das denn, zwar die ganze Bibel in und auswendig zu können und alles (theoretisch über Gott zu wissen), ohne Jesus persönlich gekannt zu haben, ohne eine persönliche Beziehung zu ihm zu haben. Nur die Bibel zu kennen, bringt dir nicht das Heil. Dies macht dich höchstens zu einem religiösen Menschen. Nur Christus verändert den Menschen, wenn er in ihm wohnt und eine Beziehung zu ihm hat.

Liebe Grüsse
Tamy
Benutzeravatar
Tamahia
Member
 
Beiträge: 189
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 11:42
Wohnort: Zurzeit Erde

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon KoS » Di 16. Okt 2018, 15:18

Liebe Tamy

Zeugen und Gebären kannst du, wie es die Schrift auch macht, geistlich und auf das Leben bezogen, eng aneinander gekoppelt - sozusagen synonym - verwenden. Text-Kontexte mögen Schattierungen des Blickwinkels an irdischen Vorgängen aufzeigen, die Sache ist bei Gott immer untrennbar zusammengehörig: Zeugung=Geburt.
Weshalb das so ist? Weil für Gott eine Zeugung gleichzeitig eine absolute, vollendete Tatsache der Existenz des Lebens ist; gibt's eben nur als Perfektum. Der Vorgang der Schwangerschaft in der Mutter und die zeitlich spätere Geburt ändert daran nichts; Leben ist Leben und gibt's nicht irgendwann, sondern wenn Leben gezeugt worden ist, auf einen Schlag sozusagen. Ovum und Sperma alleine sind noch kein Leben.
Praktische Hinweise als irdische Bilder auf geistliche Dinge sind u.a., dass der Blutkreislauf eines Kindes unabhängig der Mutter ist (PLazenta), dass sein Herz für sich selber schlägt, daraus erkennend, dass ein Kind das abgetrieben wird Mord ist oder dass das bewusste Verhindern von der Einnistung einer befruchteten Eizelle in der Gebärmutter mittels einer Antibabypille ebenso Mord ist.
Liebe Grüsse, KoS
KoS
Member
 
Beiträge: 150
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 15:41

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon KoS » Mi 17. Okt 2018, 13:25

Pedro hat geschrieben:2 Freimaurer bringen unter anderem falsche Lehren ins Christentum wie zum Beispiel den Dispensationalismus (von der Wurzel an faul!) mit seinen zwei getrennten Heilswegen fuer Israeliten (dem Fleische nach) und "Heiden":
Wer offensichtlich falsch informiert ist und 2 Dinge die nicht zusammengehören vermischt und das verbreitet, der liegt auf der ganzen Linie falsch. Viele plappern diese Sprüche bloss nach; Befürworter und obige Kolporteure, beide liegen voll daneben.

Dispensationen sind in der Bibel erkennbar, sind beschrieben und so gelehrt, i. GgS. dazu sind Verschwörungen einfach Beschreibungen darüber, wie der natürliche Mensch ohne Geist Gottes oft handelt.

In der Bibel, also der Heilsgeschichte Gottes mit der Menschheit, verfährt Gott in verschiedenen Zeit auf verschiedenen irdischen Wegen aber immer alle Wege auf derselben Grundlage, dem Werk des Herrn und Heilandes Jesus Christus. Römer 9-11 hat ganz sicher nichts mit der geistlichen Grundlage des Heils eines Menschen zu tun, schon gar nicht mit dem persönlichen Heil eines jeden Menschen sondern mit den irdischen Segnungen und dem Erziehungsweg Gottes mit Israel und der Sicherheit der Erfüllung Gottes Seiner Verheissungen an Sein Eigentumsvolk, auch wenn Israel durch ihre nationale Sünde(n) nicht mehr als Eigentumsvolk bezeichnet wird - ein gläubiger Überrest wird sich jeder persönlich bekehren und so errettet werden ("gepriesen sei der da kommt im Namen des Herrn", die meisten Menschen aus Israel werden jedoch vorher umkommen. Wer heute NICHT Busse tut, wird ebenso umkommen.
Der Lehre dass die noch nicht oder erst teilerfüllten Segnungen an Israel auf die Ekklesia (schlecht übersetzt aber halt so geläufig: Gemeinde, Versammlung) übergegangen seien, nennt man reformierte Theologie und ist von unten. Mit der Lehre der Schrift hat sie nichts zu tun.
Die weit verbreitete Mär es gebe Zwei Heilswege wird oft behauptet, immer falsch erklärt und als Irrlehre kolportiert um Menschengruppen die man weder versteht noch kennt zu diskreditieren.

Auch gibt es biblisch gelehrt, weder eine persönliche noch irgend eine nationale Auserwählung des Heils zum Himmel noch eine zur zur Hölle. Ob 50 oder 100% es ist eine Lehre von unten und macht den Herrn Jesus zum Teufel.
Es gibt nur Auserwählungen zu verschiedensten Diensten, ob aktiv oder passiv darin seiend.

Nur junge noch unbelehrte, ungefestigte oder aber schwache Bibelleser fallen darauf rein. Diesen soll man gerne helfen.
Wir leben seit 2000 Jahren in der Endzeit und Wölfe sind oft erst auf den 2. Blick erkennbar, weil im Schafspelz sich verkleidend. Lest darum das Wort langsam und übergreifend mit Nachdenken, unter Gebet und Zeit.
Bei jedem als Beleg für eine Behauptung verwendeten Vers, mindestens 1 Kapitel vor und nachher lesen und miteinbeziehen. Ohne näheren und weiteren Kontext versteht man aus der Schrift gar nichts.
Zusammenhänge sind stets aus verschiedenen biblisch gelehrten Blickwinkeln zu besehen und auseinander zu halten, so wie es die Schrift tut.
Wer aber Hilfe gar nicht will und Hochmut, Trägheit, Bequemlichkeit, Faulheit auslebt, der findet auch kein Hilfe und ist vermutlich unbelehrbar weil bereits verhärtet im Herzen.
Liebe Grüsse, KoS
KoS
Member
 
Beiträge: 150
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 15:41


Zurück zu Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |