Seite 1 von 1

Expo killt Olympiade

BeitragVerfasst: Sa 28. Sep 2002, 15:04
von Daniel Gerber
Meine Meinung: Die Expo hat die Olympiade gekillt!

Re: Expo killt Olympiade

BeitragVerfasst: Sa 28. Sep 2002, 15:10
von migi18
Gut gabs die Expo, sonst wär die Qlympiade zum Fiasko geworden. Eine Olympiade in der Schweiz *lach*???

Nein, eine Olympiade passt nciht in die Schweiz. Denk mal an all die Leute die da kommen würden. Willst du die wirklich alle in der Schweiz haben (denk mal an den Verkehr...)?

Schon der Titel "Berne 2010" ist ja nun wirklich krank. Im grössten Teil der Schweiz wird Deutsch gesprochen, ein grosses Teil der Veranstaltungen hätte in der Deutschschweiz stattgefunden. Da ist ein französischer Name eher unpassend...(das ist meine Meinung).

Und was wäre dann wieder mit dem benötigten Geld? Wo wird das geholt? Man hats gesehen bei der Expo... Nein, ich zahl schon genug Steuern, ich will nicht noch mehr zahlen!)

Ich habe gegen Olympia gestimmt...

Mfg

Michael

Re: Expo killt Olympiade

BeitragVerfasst: Sa 28. Sep 2002, 15:27
von Daniel Gerber
Nein, eine Olympiade passt nciht in die Schweiz. Denk mal an all die Leute die da kommen würden. Willst du die wirklich alle in der Schweiz haben (denk mal an den Verkehr...)?


Kein Problem. Der Eishockey-Final in Salt Lake City wurde vor ca. 8000 Fans ausgetragen. Im Allmendstadion wären über 16´000 dabei! Und die paar Leutchen bei der Eröffnung auf dem Bundesplatz? No Problem. Beim Berner Ziibelimärit sind mehr Personen vor Ort!

Schon der Titel "Berne 2010" ist ja nun wirklich krank. Im grössten Teil der Schweiz wird Deutsch gesprochen, ein grosses Teil der Veranstaltungen hätte in der Deutschschweiz stattgefunden. Da ist ein französischer Name eher unpassend...(das ist meine Meinung).


Empfinde ich ebenfalls als unpassend. Vor allem international wäre es schlecht gewesen. "Berné? Nie gehört, ich kenne nur Bern ;) "

Und was wäre dann wieder mit dem benötigten Geld? Wo wird das geholt? Man hats gesehen bei der Expo... Nein, ich zahl schon genug Steuern, ich will nicht noch mehr zahlen!)


Genau hier hat die Expo die Olympiade gekillt!!! Die Finanzierung hätte wie folgt ausgesehen: Nicht ganz 1,1 Milliarden hätte es gebraucht. 900 Millionen wären von vornherein vom IOC gekommen. Der grössere Teil vom Rest wäre durch Sponsoren gedeckt gewesen, zum kleinen Rest haben einige (leider die Mehrheit) nein gesagt.

Die Zahlen gingen in Nagano, Lillehammer, und Salt Lake City auf. Warum sollten sie in der Schweiz, wo man weiss wie man zu Geld kommt, nicht aufgehen? SLN schloss übrigens mit einem Gewinn von 100 Millionen Franken.
Hier gibt es nachgwiesenermassen keine horrenden Nachkredite.
Zudem braucht es im Umkreis von 100 Kilometern eine bestimmte Anzahl Hotelbetten. Die Schweiz stand diesbezüglich rund doppelt so gut da, wie Salt Lake City und verfügt gegenüber dieser Stadt über ein deutlich besseres ÖV und PV-Netz...

Ich war nicht an der Urne.

Re: Expo killt Olympiade

BeitragVerfasst: Sa 28. Sep 2002, 16:30
von migi18
Ok, betreffend Verkehr stehn wir im Überblick besser da. Nur: in der Schweiz gibts auch ziemlich viele Schweizer, die täglich den öV benutzen. Teilweise sind die Züge übervoll (ich arbeite bei der Bahn, ich spreche aus Erfahrung). Es ist bei der Expo genauso. Da müssen Leute am Bahnhof eine Stunde warten nur weil der Zug voll ist. Und wie sieht das dann bei einer Olympiade aus???

Mit der Strasse ists ungefähr dasselbe...

Mfg

Michael

Re: Expo killt Olympiade

BeitragVerfasst: Mo 30. Sep 2002, 16:21
von Daniel Gerber
Ja, an die Expo reist der Kluge nicht im Zuge ;) .

Ich weiss auch nicht, ob es möglich gewesen wäre, den ÖV mit Sonderzügen und so aufzurüsten. Da wir ja eines der dichtesten Bahnnetze der Welt haben, wäre das wohl zu machen gewesen (bin aber kein Fachmann, vielleicht wäre das dichte Netz ja das Problem gewesen...).