HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Diabetes Typ 2

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon onThePath » Mo 3. Sep 2018, 23:42

Tja, was man da dem Patienten zumutet, um das Blutfett zu genormten Werten zu bringen. Ist für die Medikamentenhersteller ein Milliardengeschäft.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19277
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon Gnu » Di 4. Sep 2018, 02:43

Schade, dass mein leiblicher Vater nicht mehr lebt. Mit ihm könnte ich mich über die Pharmaindustrie gut unterhalten, denn er war Apotheker und hatte auch einen guten Draht zu den Ärzten am Wohnort und anderswo. So muss ich mich im Internet schlau machen und mich auf meine eigene Intelligenz und göttliche Führung verlassen.

Bei seltenen Gelegenheiten kann ich mich mit dem Arzt und Christ Dr. Stephan Joh. Bauer unterhalten. Er hat mir zum Beispiel bestätigt, dass Weizen dick macht, was ich von meiner dubiosen Schlankheitsberatungs-Quelle auch schon gelesen hatte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10705
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon onThePath » Di 4. Sep 2018, 11:08

Ein starkes Stück ist, dass der Zuckerkonsum alle Grenzen sprengt. Der ist in vielen Nahrungsmitteln enthalten und trägt sicher zum übermäßigen Ernährung bei. Deshalb kann kann eigentlich ungeprüft keine fertigen Nahrungsprodukte mehr kaufen.

Das Übermaß an Zucker macht krank und anscheinend noch hungriger auf Nahrungsmittel mit Zucker. Zucker ist pures Gold für die Lebensmittel-Industrie.
Sie fördert aktiv Übergewicht und Volkskrankheiten.

Ich esse sehr gerne Yoghurt, habe ich mir schon abgewöhnt. Unglaublich viel Zucker drin. Zum Glück war ich immer gegen Cola und Limos.

. Versteckter Zucker im Trophologen-Latein


Was aber ist mit Maltodextrin, Oligofruktose oder Dextrose? Du errätst es schon: Es handelt sich ebenfalls um Zutaten, die ein Produkt süß machen und die entweder Zucker enthalten oder dem Zucker sehr ähnlich sind. Hast du sicher schon mal in einer Zutatenliste gesehen:
Dinge, die auf -ose enden: Glukose, Saccharose, Dextrose, Raffinose, Fructose, Maltose, Laktose
Sirups: Fruktosesirup, Glukosesirup, Fruktose-Glukose-Sirup, Stärkesirup, Karamellsirup, Ahornsirup
Dextrine wie Maltodextrin, Weizendextrin
Milcherzeugnisse wie Laktose, Milchzucker, Süßmolkenpulver, Magermilchpulver
Malze wieMaltose, Malzextraxt, Gerstenmalz, Gerstenmalzextrakt,
Fruchtzucker wie Traubenzucker, Traubensüße
süße Zutaten wie Honig, Ahornsirup, Agavendicksaft, Kandis


https://utopia.de/ratgeber/versteckter- ... kerfallen/


Infos über Zucker
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/z ... ge-ia.html

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19277
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon Ashur » Fr 7. Sep 2018, 16:21

hallo

Ich habe vor einer Woche ein Bluttest mit Vitamin D gemacht. Ich nehme jeden Tag 10000 I.E (bin ca. 97KG schwer). Einheiten und bin auf ein wert von 49 ng/ml gekommen. Werte zwischen 20-100 sind gut. Natur Völker in Afrika haben ca. Werte um 90. Ohne Supplemente war ich bei Werte unter 10! ein Mangel führt langfristig zu viele andere Krankheiten.

Kann jedem eine Täglichen Einnahme von 1000 I.E pro KG Körpergewicht empfehlen.
Also ein 70KG schwere Person ca. 7000 I.E. am Tag

LG
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 862
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:10

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon lionne » Sa 8. Sep 2018, 22:57

Diabetes nicht nur in den sog. Industrieländern ein Problem
Nicht übertragbare Krankheiten wie Diabetes werden meist mit Industrieländern in Verbindung gebracht, ansteckende Krankheiten mit Entwicklungsländern. Früher war diese Zuordnung teilweise berechtigt, aber im Zuge von Globalisierung und Urbanisierung verbreitet sich die Zuckerkrankheit auch in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen rapide.
Ich bin (beim Aufräumen) auf einen Bericht im d-Journal vom April/Mai 2014 gestossen, der die Situation bezüglich Diabetes im Senegal beschreibt. Sehr aufwühlend! Ich war ja der Meinung, dass in sog. Entwicklungsländern die Situation im Bezug auf die "Zivilisationskrankheit" Diabetes besser wäre als in den sog. Industrieländern. Ich musste jetzt (leider) eines besseren belehrt werden!
Mehr zum Thema >>> https://www.dandc.eu/de/article/diabete ... endern-aus
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8054
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon lionne » Sa 8. Sep 2018, 23:05

Ashur hat geschrieben:Ich habe vor einer Woche ein Bluttest mit Vitamin D gemacht. Ich nehme jeden Tag 10000 I.E (bin ca. 97KG schwer). Einheiten und bin auf ein wert von 49 ng/ml gekommen. Werte zwischen 20-100 sind gut. Natur Völker in Afrika haben ca. Werte um 90. Ohne Supplemente war ich bei Werte unter 10! ein Mangel führt langfristig zu viele andere Krankheiten.

Kann jedem eine Täglichen Einnahme von 1000 I.E pro KG Körpergewicht empfehlen.
Also ein 70KG schwere Person ca. 7000 I.E. am Tag

Da bin ich überfragt!
Ich nehme einfach meine 10 Tropfen pro Tag oder eben einmal pro Woche an einem immer gleichen Tag 70 Tropfen Vi-De3-Tropfen ein.
Der Wert wird sporadisch bei einer Blutuntersuchung überprüft (natürlich nicht bei jeder Blutuntersuchung). Gleichzeitig ist es auch wichtig, sich im Freien aufzuhalten (an der Sonne)!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8054
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon Ashur » So 9. Sep 2018, 11:42

hallo

die Tropfenform von Vitamin D3 entsrechen 1000 I.E
z.B.
Einheitenhttps://www.amazon.de/PREIS-LE ... pfen&psc=1

da sind 7 Tropfen 7000 IE. und für 70 kg Körpergewicht ausreichend. wichtig ist dass man Vitamin K2 und Magnesium und Vitamin C täglich dazunimmt. Denn diese arbeiten in Kombination im Körper. nicht zu vergessen OPC die dafür sorgt, dass das Blut dünn flüssig bleibt und überall leicht transportiert wird.

https://www.youtube.com/watch?v=AeyKtT1ryq8

LG
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 862
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:10

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon onThePath » So 9. Sep 2018, 12:18

Hm, Ashur

Das geht in die Richtung, was mein Sohn gerade tut. Er hat sich noch viel mehr als C, D, K2, Magnesium besorgt. Er nimmt wohl auch diese Kombination.

Ich bin noch skeptisch ob das nicht schon zu viel des Guten ist.
Von Traubenkernen habe ich auch gehört. Kaue dieser Tage auf eigenen Weintrauben mit Kernen rum.

LG, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19277
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon Ashur » Mo 10. Sep 2018, 07:34

onThePath hat geschrieben:Hm, Ashur

Das geht in die Richtung, was mein Sohn gerade tut. Er hat sich noch viel mehr als C, D, K2, Magnesium besorgt. Er nimmt wohl auch diese Kombination.

Ich bin noch skeptisch ob das nicht schon zu viel des Guten ist.
Von Traubenkernen habe ich auch gehört. Kaue dieser Tage auf eigenen Weintrauben mit Kernen rum.

LG, otp


hallo

ich empfehle seit folgendes täglich Morgens:
1 Kaseln OPC
https://www.amazon.de/OPC-Traubenkernex ... =opc&psc=1
1 Kapsel Vitamin C
https://www.amazon.de/CETEBE-Vitamin-Re ... rds=cetebe
1 Tablette Vitamin D
https://www.amazon.de/Vitamin-10-000-De ... 3+10000+ie

Fortsetzung...
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 862
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:10

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon Ashur » Mo 10. Sep 2018, 07:34

1 Tablette B Komplex
https://www.amazon.de/Vitamin-Komplex-H ... in+b&psc=1
1 Tablette Magnesium
https://www.amazon.de/dp/B01D58042W?aax ... 0Nutrition
1 tablette Vitamin K2
https://www.amazon.de/Hochdosiert-Ferme ... +365&psc=1

nach 1 Woche (spätestens 2 Wochen) wirst du einen deutlichen gesundheitlichen schub merken. Ich nehme das seit 6 Monaten ich fühle mich voller Energie. Meine Blutwerte sind super. Ich bin davon begeistert und deswegen empfehle ich es jeden es zu probieren.

LG
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 862
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:10

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon onThePath » Mo 10. Sep 2018, 17:01

Jedenfalls hat mein Sohn fast dieselbe Rezeptur.
Ich hoffe, ihr habt recht.
Wer hat's erfunden ? Da muss man dann dem Internet vertrauen. Weil ich noch zu wenig darüber nachgeforscht habe.
LG, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19277
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon Ashur » Di 11. Sep 2018, 07:34

Hallo

Du bekommst jede Menge Infos wenn du

"Robert Franz" in Youtube eingibst.

dann von Menschen die es selbst ausprobiert haben. Die findest du z.B. bei Produkt Kundenrezensionen in Amazon . Du kannst auch dein Sohn fragen wie er sich danach fühlt. Oder kannst du selbst 2 Wochen probieren (wird dir nichts schlimmes passieren) sozusagen selbst versuch machen.

LG
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 862
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:10

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon lionne » Mi 12. Sep 2018, 13:10

Im Anschluss an mein Posting vom 8. September 2018 (22:57) hier Vorstellung eines Projektes in Tansania, das das Problem "Diabetes in Afrika" gezielt angeht
>>> https://www.d-journal.ch/uebriges/diabe ... -tansania/
LG lionne

Wir sehen: Diabetes ist ein weltweites Problem!
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8054
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon lionne » Fr 21. Sep 2018, 19:08

Viele wissen gar nicht, dass die erkrankt sind! :o

Zeitbombe Zucker
Diabetes tut nicht weh. Dass etwas im Argen liegt, bemerken die meisten Erkrankten erst sehr spät - wenn der Zucker die Adern bereits geschädigt hat.
>>> https://www.stern.de/gesundheit/diabete ... 23938.html

Gerade heute im echten Leben erlebt!
Mein erster Mann hat mich heute gebeten, mal bei ihm den Zucker zu messen!
Gegessen hatten wir genau dasselbe: 2 kl. Salzkartoffeln, etwas Fisch, dazu Spinat und zum Schluss einen Kaffee (mit 1 Zuckertütchen!)

Sein Wert postprandial (also 2 Stunden nach dem Essen): 16,3
Das ist eindeutig zu hoch, bzw. eindeutig im Diabetes-Bereich!
Da muss jetzt etwas geschehen, d.h. er muss unbedingt zum Arzt!

So geht es vielen: Sie wissen gar nicht, dass sie ein Zuckerproblem haben!
Es lohnt sich also, hier aufmerksam zu sein und gegebenenfalls (sofort) zu reagieren!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8054
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon Ashur » So 30. Sep 2018, 19:34

hallo

danke für den tipp

grüße
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 862
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:10

Re: Diabetes Typ 2

Beitragvon lionne » Di 16. Okt 2018, 18:44

Ein Thema, das im Zusammenhang mit Diabetes auch mal angesprochen werden sollte, ist: Diabetes und Zahngesundheit/Zahnpflege.

Für Diabetiker ist es wie für viele andere Kranke (z.B. Herzkranke) wichtig, dass die Zähne in gutem Zustand sind, bzw. regelmässig gepflegt werden. Gilt übrigens für alle (noch) Gesunden auch!

Hier zwei Links zum Thema:

https://www.d-journal.ch/diabetes-aktue ... esundheit/

https://www.diabetes-ratgeber.net/Gesun ... 50465.html

Schönen Feierabend wünscht
lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8054
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Vorherige

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |