HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

abspecken?

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Re: abspecken?

Beitragvon F.R.O.G » Mo 10. Dez 2007, 18:26

Original von origo
Weiter gibt es noch einen Stoff darin, der gute Laune macht. (müsste es suchen)
Alkohol? Wie etwa in den Kirschstängeli??

@ Frau Grün:

Jupp, halten wir uns an diese vorzüglichen weihnachtlichen Regeln :] ......aber im Januar gilts ernst!! 8-)
There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:58

:-)

Beitragvon Prinzessin » Mo 10. Dez 2007, 20:07

Hallo zusammen

Da ich neu hier bin und auch meinen Babyspeck :D loswerden will, dachte ich mir ich schreib einfach mal was dazu.


Ich bin bei einer Ernährungsberaterin und am Anfang hat es gut geklappt, ich hab 3 kg abgespeckt doch jetzt ist stillstand...

Also ohne Nachtessen könnte ich nicht sein, da ich körpelich arbeite... hab ich abends immer grossen Hunger...

So das war´s mal von mir für´s erste...

Greetz Prinzessin


Jesus is mighty to save!
Benutzeravatar
Prinzessin
Lebt sich ein
 
Beiträge: 47
Registriert: So 9. Dez 2007, 20:41
Wohnort: Schweiz

Re: :-)

Beitragvon Kamill » Mo 10. Dez 2007, 20:12

Hallo Prinzessin

Wenn Du körperlich arbeitest musst Du vor dem Arbeiten essen und sicher nicht am Abend. Was Du am Abend isst kannst Du Dir direkt auf den Bauch schnallen.
Kamill
Vorübergehend gesperrt
 
Beiträge: 189
Registriert: So 19. Aug 2007, 02:32
Wohnort: Schweiz

Re: :-)

Beitragvon F.R.O.G » Mo 10. Dez 2007, 20:13

Hallo Prinzessin

Original von Prinzessin
Da ich neu hier bin und auch meinen Babyspeck :D loswerden will, dachte ich mir ich schreib einfach mal was dazu.
.....bei mir ist es kaum mehr Babyspeck, den habe ich schon verloren.....vielleicht Altersspeck?? :D


Ich bin bei einer Ernährungsberaterin und am Anfang hat es gut geklappt, ich hab 3 kg abgespeckt doch jetzt ist stillstand...
Hmmm, vielleicht hast du ein paar Tipps von der Ernährungsberaterin?

Also ohne Nachtessen könnte ich nicht sein, da ich körpelich arbeite... hab ich abends immer grossen Hunger...
.....jo, ich arbeite nicht körperlich und habe abends auch immer einen grossen Hunger..... ;)

......mmmmhh, und fein ist das frische Brot.....mit Butter und Honig.....


Frog



There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:58

Re: abspecken?

Beitragvon origo » Mo 10. Dez 2007, 20:30

Original von F.R.O.G
Original von origo
Weiter gibt es noch einen Stoff darin, der gute Laune macht. (müsste es suchen)
Alkohol? Wie etwa in den Kirschstängeli??
:D Nee, genügt dir ein Laster noch nicht? 8-) ;)

Schokolade hebt die Stimmung. Das kann man sogar wissenschaftlich begründen: Die Kombination von Fett und Kohlehydraten in der Schokolade erhöht den Tryptophan-Gehalt im Blut. Diesen speziellen Eiweißstoff wandelt der Körper zum „Glückshormon“ Serotonin um. Außerdem enthält Schokolade zwei weitere Glücksboten: Phenylethylamid und Anadamid, Letzterer ähnelt bestimmten Haschisch- und Morphinbestandteilen, die auf Glücks- und Lustzentren im Gehirn wirken. Phenylethylamin erhöht die Ausschüttung des Botenstoffs Dopamin, das ebenfalls das Stimmungsbarometer nach oben schnellen lässt.
Quelle: Focus.de
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 13:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken?

Beitragvon F.R.O.G » Mo 10. Dez 2007, 20:56

Original von origo
Nee, genügt dir ein Laster noch nicht? 8-) ;)
Hab ich eins?? :shock: 8-)
There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:58

Re: abspecken?

Beitragvon thery » Mo 10. Dez 2007, 21:25

So, da muss ich doch auch noch meinen Senf und meine guten Ratschläge dazu geben.
Ich mag mich irgendwie so ganz dunkel daran erinnern das ich letztes Jahr im Januar anfangen wollte mit Abnehmen. Was natürlich nicht geklappt hat.
Bis ich ende Oktober mit Muskeltraining angefangen habe. Jetzt habe ich immerhin schon 6 Kilo abgenommen (eines habe ich leider schon wieder zu genommen). Und am Abend wird nichts mehr gegessen. Ist zwar am Anfang ziemlich hart. Aber es wirkt. Kein Alkohol (darf ich ja sowieso nicht) und nur gaaanz wenig Süsses. Vermehrt Gemüse und Früchte, was ja sowieso gesünder wäre.
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 16:20

Re: abspecken?

Beitragvon Kamill » Mo 10. Dez 2007, 21:29

Thery, hast Du seit Ende Oktober 6 Kilo abgenommen oder seit Anfang Jahr?
Kamill
Vorübergehend gesperrt
 
Beiträge: 189
Registriert: So 19. Aug 2007, 02:32
Wohnort: Schweiz

Re: abspecken?

Beitragvon thery » Mo 10. Dez 2007, 21:36

Seit Oktober...... :)) Vorher habe ich kein Gramm abgenommen, erst seit ich mich wieder viel mehr bewege.
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 16:20

Re: abspecken?

Beitragvon Prinzessin » Mo 10. Dez 2007, 22:26

Eigentlich dachte ich hier wäre Motivation an der Tagesordung und nicht alles gesagte auseinander nehmen...

Ich glaube das nichts Essen am Abend hilft... aber ob das wirklich gesund ist?

Naja jeder soll da seine Weise finden...

Das mit der körperlichen Arbeit meinte ich so, dass ich im Verkauf arbeite, also Paletten abladen, Kisten schleppen, Treppen steigen... und nicht ein Bürojob wo man den ganze Tag sitz... alles klar?! :D

Gute Nacht

Prinzessin
Jesus is mighty to save!
Benutzeravatar
Prinzessin
Lebt sich ein
 
Beiträge: 47
Registriert: So 9. Dez 2007, 20:41
Wohnort: Schweiz

Re: abspecken?

Beitragvon green » Mo 10. Dez 2007, 22:40

Original von Prinzessin
Eigentlich dachte ich hier wäre Motivation an der Tagesordung und nicht alles gesagte auseinander nehmen...
unter uns Pfarrerstöchtern gesagt: in diesem Forum darf man nicht empfindlich sein!

Ich glaube das nichts Essen am Abend hilft... aber ob das wirklich gesund ist?
krank wird man davon nicht, aber ich persönlich habe am Abend am meisten Hunger!

Naja jeder soll da seine Weise finden...
das sowieso!!!

Das mit der körperlichen Arbeit meinte ich so, dass ich im Verkauf arbeite, also Paletten abladen, Kisten schleppen, Treppen steigen...
ich glaube, soviel ist schon verstanden wordn!

und nicht ein Bürojob wo man den ganze Tag sitz... alles klar?! :D
hast du was gegen Bürojobs? ich sag dir, da wird man noch schwerer :P

greenliche Grüsse
:] Gott ist immer grösser ... grösser als alles, was dir heute begegnet! :))
Benutzeravatar
green
Member
 
Beiträge: 312
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 11:26
Wohnort: CH

Re: abspecken?

Beitragvon origo » Di 11. Dez 2007, 08:48

Original von Prinzessin
Eigentlich dachte ich hier wäre Motivation an der Tagesordung und nicht alles gesagte auseinander nehmen...
Da hast du allerdings recht.
Ich glaube, dass nichts Essen am Abend hilft... aber ob das wirklich gesund ist?
Ja, ich denke schon.
Die Empfehlung, die ich mehrmals gelesen und gehört habe, ist:

Iss morgens wie ein König,
mittags wie ein Fürst
und abends wie ein Bettler


Klar hat man nach körperlicher Arbeit Hunger.
Doch wenn man eher spät am Abend noch zu viel und zu fett isst, - oder vor dem Schlafengehen nochmal was - dann denke ich schon, dass das nicht mehr verbrannt, sondern eingelagert wird, denn man bewegt sich meist am Abend wenig und der Körper schaltet langsam auf Sparflamme.

Uebrigens, wieso willst du ein bisschen "Babyspeck" loswerden. So ein paar Pölsterchen gehören doch zu einer schönen Frau - zu einer Prinzessin sowieso.

lg origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 13:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken?

Beitragvon Sandra73- » Di 11. Dez 2007, 09:16

Kurzer Einschub, auch wenn ich selbst nicht auf "Diät" bin:

Für Menschen die auf ihren Blutzuckerspiegel schauen müssen (wie ich zum Beispiel), wäre nichts essen am Abend höchst schädlich.

Isst man dann mal was abends (Einladung, Ausgang usw.), wird es doppelt eingelagert weil es sich der Körper nicht mehr gewohnt ist.

Gibt es auch Nahrungsmittel, die im gegenteil sogar die Fettverbrennung auf die Nacht hin etwas ankurbeln.

Usw.

Es gibt verschiedene Menschentypen die je verschiedene Wege finden müssen, einen persönlichen Weg, wie der Körper reagiert.
Nicht allen hilft nichts essen am Abend. Und für einige ist es der beste Weg.

Heute sieht man es mir nicht an - aber ich war auch mal pummelig und hab diverse Diäten und auf und ab und Jojoeffekt und blödsinnige Essprobleme hinter mir... ;)

Herzliche Gutenmorgengrüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8233
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken?

Beitragvon thery » Di 11. Dez 2007, 18:32

Ich denke auch: Gar nichts essen am Abend ist vielleicht auch nicht gerade das ideale, ich gehe dann häufig mit einem Hungergefühl ins Bett. Und mit knurrendem Magen schlafen ist nicht so der Hit. Ich habe doch auch wieder angefangen Gemüse oder Salat oder ein Müesli zu essen, einfach nichts mastiges.

Na ja, und wie Sandra schon geschrieben hat, wenn jemand eine Krankheit hat gelten natürlich wieder andere Regeln. Darauf muss man dann schon achten. Es bringt ja auch nichts sich krank zu Hungern.
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 16:20

Re: abspecken?

Beitragvon Sandra73- » Di 11. Dez 2007, 18:40

Ja, da pflichte ich thery bei: Wenn ich nämlich am abend nichts esse, hab ich solchen hunger, dass ich nicht einschlafen kann und sehr spät dann doch noch etwas Ungünstiges esse, da ich mich ja nicht mehr bekoche um diese Zeit. Also - kontraproduktiv.

Aber eben: Jeder kann individuell schauen, was einem gut tut.
Und somit verkrünle ich mich hier wieder, ich hab hier ja eh nix zu suchen....

Liebe Grüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8233
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken?

Beitragvon Kamill » Di 11. Dez 2007, 21:56

@ thery

Hungern bringt nichts. So entsteht der Jo-Jo-Effekt. Ernährungsumstellung ist der einzige Weg. Ein Artzt hat mal so ein 8 Punktesystem eingeführt, dass ich ziemlich interessant finde.

Folgende Nahrungsmittel sind tabu (zumindest bis man das Traumgewicht hat, dann einfach in Mass):

1. Butter
2. Rahm
3. Weissbrot
4. Kuchen
5. Eier (gekocht)
6. Blätterteig
7. Hartkäse
8. Teigwaren

Da muss man wenigstens nicht hungern und ist gezwungen, dem Körper intelligente Nahrungsmittel zuzuführen.
Kamill
Vorübergehend gesperrt
 
Beiträge: 189
Registriert: So 19. Aug 2007, 02:32
Wohnort: Schweiz

Re: abspecken?

Beitragvon F.R.O.G » Di 11. Dez 2007, 22:17

Original von Kamill
1. Butter
2. Rahm
3. Weissbrot
4. Kuchen
5. Eier (gekocht)
6. Blätterteig
7. Hartkäse
8. Teigwaren

Da muss man wenigstens nicht hungern und ist gezwungen, dem Körper intelligente Nahrungsmittel zuzuführen.
Grundsätzlich sind ja alle Weissmehlprodukte tabu da sie "leere" Kalorien sind, das heisst, wohl Kalorien aber keinen Sättigungswert haben.

Zucker, Marmelade, Honig.....alles Süsse sollte man streichen, sowie alles Fette.

Abends möglichst keine Kohlenhydrate, da sie in Zucker umgewandelt werden und als Fettdepot angelegt werden.

Auch keine Rohkost auf die Nacht, diese gährt im trägen Darm und alles, was gährt, enthält Zucker.

Tja, was bleibt, ist gekochtes Gemüse, Suppe, fettarmer Joghurt oder Quark, Hüttenkäse oder 1/4-Fett-Käse, und mageres Fleisch.

Übrigens sollte man auch nicht künstlich gesüsste Getränke oder Esswaren zu sich nehmen, denn die Insulinausschüttung besteht trotzdem durch den künstlichen Zucker und hat zur Folge, dass sich Fett schneller einlagert.

Kennt jemand die Montignac-Diät ?

Hier geht es um vorallem um den glykämische Index, das heisst, dass nicht alle Kohlenhydrate den selben Index haben und somit sehr verschieden die Insulinausschüttung ist.

Weiteres könnt ihr auf der Homepage lesen.

Übrigens kenne ich Leute, welche mit dieser Essensumstellung über 20kg abgenommen haben - und gehalten!

Natürlich gehört regelmässige Bewegung dazu.

Hej, das motiviert mich gleich, damit zu beginnen!! :)
There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:58

Re: abspecken?

Beitragvon Kamill » Di 11. Dez 2007, 22:23

Montignac ist super! Ich kenne jemand, der hat so schnell abgenommen, dass er einen Bandscheibenvorfall hatte!
Kamill
Vorübergehend gesperrt
 
Beiträge: 189
Registriert: So 19. Aug 2007, 02:32
Wohnort: Schweiz

Re: abspecken?

Beitragvon F.R.O.G » Di 11. Dez 2007, 22:35

Original von Kamill
Montignac ist super! Ich kenne jemand, der hat so schnell abgenommen, dass er einen Bandscheibenvorfall hatte!
Hää? Wie denn das?
There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:58

Re: abspecken?

Beitragvon sugi » Di 11. Dez 2007, 22:45

Original von F.R.O.G
Kennt jemand die Montignac-Diät ?

Hier geht es vorallem um

[...] [...]

Hej, das motiviert mich gleich, damit zu beginnen!! :)


Ja, hört sich einfach an ;)


Mit diesen 6 wichtigen Regeln verlieren Sie in 8 Tagen bis zu 10 Pfund

1. Nicht wieviel Sie essen, sondern welche Kohlenhydrate Sie einnehmen, ist das Entscheidende für eine dauerhaft schlanke Figur.
2. Hören Sie sofort auf mit dem Kalorienzählen und mit Diäten.
3. Essen Sie rechtzeitig und oft, wenn möglich 3 Mal täglich, Menüs mit den guten Kohlenhydraten.
4. Hören Sie sofort auf sich zu quälen - im Gegenteil, schlemmen Sie nach Herzenslust – und verlieren Sie dadurch Kilo um Kilo.
5. Lassen Sie nie mehr eine Mahlzeit aus !
6. Essen Sie mehr und nehmen Sie deshalb mehr ab ! (rauskopiert vom Link)








:D :D
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: abspecken?

Beitragvon F.R.O.G » Di 11. Dez 2007, 23:07

Original von sugi
Ja, hört sich einfach an ;)


Mit diesen 6 wichtigen Regeln verlieren Sie in 8 Tagen bis zu 10 Pfund

1. Nicht wieviel Sie essen, sondern welche Kohlenhydrate Sie einnehmen, ist das Entscheidende für eine dauerhaft schlanke Figur.
2. Hören Sie sofort auf mit dem Kalorienzählen und mit Diäten.
3. Essen Sie rechtzeitig und oft, wenn möglich 3 Mal täglich, Menüs mit den guten Kohlenhydraten.
4. Hören Sie sofort auf sich zu quälen - im Gegenteil, schlemmen Sie nach Herzenslust – und verlieren Sie dadurch Kilo um Kilo.
5. Lassen Sie nie mehr eine Mahlzeit aus !
6. Essen Sie mehr und nehmen Sie deshalb mehr ab ! (rauskopiert vom Link)
....du musst allerdings wissen, welches die "guten" und welches die "schlechten" Kohlenhydrate sind. Nicht ganz so einfach - das Buch über die Methode sollte schon vorher gelesen werden...... ;)

Natürlich fällt hier auch alles fette und süsse weg.
There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:58

Re: abspecken?

Beitragvon Kantate » Mi 12. Dez 2007, 01:22

Original von F.R.O.G
Original von sugi
Ja, hört sich einfach an ;)


Mit diesen 6 wichtigen Regeln verlieren Sie in 8 Tagen bis zu 10 Pfund

1. Nicht wieviel Sie essen, sondern welche Kohlenhydrate Sie einnehmen, ist das Entscheidende für eine dauerhaft schlanke Figur.
2. Hören Sie sofort auf mit dem Kalorienzählen und mit Diäten.
3. Essen Sie rechtzeitig und oft, wenn möglich 3 Mal täglich, Menüs mit den guten Kohlenhydraten.
4. Hören Sie sofort auf sich zu quälen - im Gegenteil, schlemmen Sie nach Herzenslust – und verlieren Sie dadurch Kilo um Kilo.
5. Lassen Sie nie mehr eine Mahlzeit aus !
6. Essen Sie mehr und nehmen Sie deshalb mehr ab ! (rauskopiert vom Link)
....du musst allerdings wissen, welches die "guten" und welches die "schlechten" Kohlenhydrate sind. Nicht ganz so einfach - das Buch über die Methode sollte schon vorher gelesen werden...... ;)

Natürlich fällt hier auch alles fette und süsse weg.



Das Geheimnis vom Abnehmen ist nicht das ausprobieren oder durchhalten von Diäten, Trennkost, oder oa. Kost, sondern ganz normales Essen, 5 kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt (dann kommt gar nicht erst ein Hungergefühl auf), pro Tag 5 Hände voll Obst - sprich eine Hand ist ein Apfel, eine Banane oder einige Weintrauben oder was man sonst noch so gerne mag), Abends statt Chips und anderes Ätzzeug kann man gerne mal Salatgurke, Rettich, Radischen etc auf den Tisch stellen zum Knabbern und gaaaaaaaanz viel Bewegung. Treppen laufen statt Fahrstuhl, Fahrrad fahren statt Auto, selbst der Hausputz kann zur Gymnastikstunde werden mit flotter Musik :D
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 03:35

Re: abspecken?

Beitragvon Oli4 » Mi 12. Dez 2007, 07:46

Original von F.R.O.G
Original von Kamill
Montignac ist super! Ich kenne jemand, der hat so schnell abgenommen, dass er einen Bandscheibenvorfall hatte!
Hää? Wie denn das?

Vielleicht hat sich das Gewicht nach vorne verlagert :roll:
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 09:47

Re: abspecken?

Beitragvon Frau Katz » Mi 12. Dez 2007, 09:05

Wie gut will ich nicht abnehmen, das sind ja grauslich grausame Methoden, die ihr da vorschlägt... :shock:

Da bleib ich lieber bei der Ernährung nach der chinesischen Medizin, die ist freundlicher und gerade im Winter deutlich angenehmer, ohne das ganze Rohkostzeugs, das frieren macht...

grüsse, barbara
Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 17:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: abspecken?

Beitragvon sugi » Mi 12. Dez 2007, 09:14

Original von F.R.O.G
....du musst allerdings wissen, welches die "guten" und welches die "schlechten" Kohlenhydrate sind. Nicht ganz so einfach - das Buch über die Methode sollte schon vorher gelesen werden...... ;)

Natürlich fällt hier auch alles fette und süsse weg.

Trennkost! Wenn, dann Trennkost..

Nicht ich habe das gemacht..sondern meine Mutter! Sie nahm über 20kg ab!!

Original von Frau Katz
Wie gut will ich nicht abnehmen, das sind ja grauslich grausame Methoden, die ihr da vorschlägt... :shock:

Ach komm, so schlimm ist das doch auch wieder nicht..

Da bleib ich lieber bei der Ernährung nach der chinesischen Medizin, die ist freundlicher und gerade im Winter deutlich angenehmer, ohne das ganze Rohkostzeugs, das frieren macht...

Ernährung nach der chinesischen Medizin? Das ist grausam :P :shock:
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: abspecken?

Beitragvon Frau Katz » Mi 12. Dez 2007, 09:20

Original von sugi
Ach komm, so schlimm ist das doch auch wieder nicht..


Für dich vielleicht nicht, für mich schon. In Bezug auf Essen verfüge ich über null Willenskraft, und wenn ich auf Butter verzichten soll... nein, da krieg ich ja schon von Anfang an Depressionen. *g* Ich funktioniere besser über die Verfeinerung des Genusses.

Schliesslich kann man von stark aromatischen Speisen gar nicht so viel essen, da hat man schnell genug davon. Und teuer sind sie auch, also kauft man sich keine Riesenpackungen.



Ernährung nach der chinesischen Medizin? Das ist grausam :P :shock:


nein, die ist toll und äusserst vernünftig. Da musst man keine Haifischflossen essen und auch keine Schwalbennester und Süsssauer muss auch nicht sein. Da kann man wirklich alles essen, was man will, und ist gut satt und hat warm.

grüsse, barbara
Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 17:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: abspecken?

Beitragvon sugi » Mi 12. Dez 2007, 09:32

Original von Frau Katz
Für dich vielleicht nicht, für mich schon. In Bezug auf Essen verfüge ich über null Willenskraft, und wenn ich auf Butter verzichten soll...

Ja, ich verstehe..hätte da auch meine Probleme, vorallem weil ich zu gern gut esse!!

Aber es ist ja für einen Zweck..und wenn man dies durchziht, hat man am Schluss ein Resultat..und für dieses kann man ruhig mal auf Butter etc. verzichten.. ;)


Schliesslich kann man von stark aromatischen Speisen gar nicht so viel essen, da hat man schnell genug davon. Und teuer sind sie auch, also kauft man sich keine Riesenpackungen.

Salz ist Teuer? Ich liebe salziges.. Lieber ein Fleischkäsebrot, als ein Stück Kuchen..da zieht es meine Geschmacksknospen hin..!!


nein, die ist toll und äusserst vernünftig. Da musst man keine Haifischflossen essen und auch keine Schwalbennester und Süsssauer muss auch nicht sein. Da kann man wirklich alles essen, was man will, und ist gut satt und hat warm.

Bei der Trennkost isst man auch nicht, Haifischflossen, Schwalbennester....

Chinesisch heisst für mich: Reis! Und schau dir die Chinesen an..dünn!!

Eine Sauce ist sehr fein, aber leider sehr versteckt an Kalorien....

Man kann auch das Gemüse kochen..es muss nicht Roh sein!! Und auch wenn es in Bouillon gekocht wird, hat es kaum an Kalorien..und man geniesse es!!

Und das beste: Der Körper hat zutun.. :))
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: abspecken?

Beitragvon Frau Katz » Mi 12. Dez 2007, 10:18

nun, ich bin ganz zufrieden, wie ich jetzt bin... schwerer als auch schon, aber das ist wunderbar.

liebe Grüsse
barbara
Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 17:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: abspecken?

Beitragvon origo » Mi 12. Dez 2007, 10:29

Original von Frau Katz
nein, die ist toll und äusserst vernünftig. Da musst man keine Haifischflossen essen und auch keine Schwalbennester und Süsssauer muss auch nicht sein. Da kann man wirklich alles essen, was man will, und ist gut satt und hat warm.
Aber wie geht denn das? Ist das kompliziert?
Gibt´s da dann wirklich immer Reis?
Und wieso muss die Medizin die Ernährung bestimmen?
Kann man das als Europäer überhaupt anwenden?

lg origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 13:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken?

Beitragvon Saphira » Mi 12. Dez 2007, 11:38

Original von F.R.O.G

Übrigens sollte man auch nicht künstlich gesüsste Getränke oder Esswaren zu sich nehmen, denn die Insulinausschüttung besteht trotzdem durch den künstlichen Zucker und hat zur Folge, dass sich Fett schneller einlagert.

Kennt jemand die Montignac-Diät ?

Hier geht es um vorallem um den glykämische Index, das heisst, dass nicht alle Kohlenhydrate den selben Index haben und somit sehr verschieden die Insulinausschüttung ist.

Weiteres könnt ihr auf der Homepage lesen.




Intressant, das wusst ich ja gar nicht, dass künstlicher Süssstoff auswirkungen hat ???

Ich habe mir die Homepage angesehen, dabei jedoch niergends lesen können welches nun die schlechten und welches nun die guten Kohlenhydrate sind.

Ich könnte mir jedoch darunter vorstellen, dass Vollkornprodukte die guten und Weissmehlprodukte die schlechten Kohlenhydrate sind.

Ist das so ??
Und hast du das Buch gelesen, so dass du die Kohlenhydrate etwas genauer beschreiben könntest ??

Liebe sieht den anderen brutto. Sie nimmt ihn an, wie er ist, und nicht wie er sein sollte. Ruth Heil
Liebe Grüsse von Saphira Bild
Benutzeravatar
Saphira
Wohnt hier
 
Beiträge: 4958
Registriert: So 12. Aug 2007, 14:21
Wohnort: Schweiz

Re: abspecken?

Beitragvon F.R.O.G » Mi 12. Dez 2007, 12:05

@Saphira:

glykämischer Index der Lebensmittel

Es hat auch ein Forum - schau dich mal ein wenig um...

Ich empfehle, wenn du diese Ernährungsumstellung tun möchtest, das Buch zu kaufen, damit man die Zusammenhänge sieht.

Die Bestelladresse findest du auf der Homepage.
There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:58

Re: abspecken?

Beitragvon Frau Katz » Mi 12. Dez 2007, 12:09

Original von origo
Aber wie geht denn das? Ist das kompliziert?
Gibt´s da dann wirklich immer Reis?
Und wieso muss die Medizin die Ernährung bestimmen?
Kann man das als Europäer überhaupt anwenden?


Hallo Origo

nein, das ist nicht kompliziert. Die Basis ist Getreide, wenn es geht vollwertig und gekocht - kann Reis sein, aber auch Haferflocken, Bulgur, da gibts viele Dinge... und das wird dann ergänzt mit Beilagen von Fleisch, Gemüse, Früchten etc.

Die chinesische Medizin geht davon aus, dass dort, wo du lebst, auch das wächst, was dir gut tut und dich gesund erhält - europäisch wären also eher die Haferflocken als der Reis. Und die traditionelle europäische Ernährung hält sich auch so ziemlich an die chinesischen Regeln, ohne davon gewusst zu haben.

Dann wird noch unterschieden zwischen kühlenden und erhitzenden Nahrungsmitteln - Früchte, Rohkost, Salate etc wirken eher kühlend (kann man gerne ausprobieren, Ananas im Winter und nachher schlottert man), Gewürze, Kaffee, würzige Käse etc sind eher erwärmend, und dazwischen gibts die neutralen Sachen, eben zB die Haferflocken.

Dann sollte man noch darauf achten, alle fünf Geschmacksrichtungen süss, sauer, salzig, bitter und scharf zu sich zu nehmen, mit einem Schwerpunkt auf Süss (nein, nicht Schokolade und Zucker - wieder Haferflocken, die als süss gelten), und von den andern vier immer so ein bisschen. Wenn man eine Geschmackrichtung wie scharf gar nicht verträgt, so ist das ein Hinweis, dass man nicht ganz gesund ist... und vielleicht mal schauen sollte, wo es hakt, bevor man ernsthaft krank wird.

Chinesische Medizin ist sehr stark auf Prävention ausgerichtet, im Gegensatz zu unserer Medizin. Darum gibts auch ausführliche Empfehlungen zu allen alltäglichen Themen; also zu Ernährung, aber auch Gymnastik/Bewegung, wie man die Wohnung sinnvoll einrichtet, wie man sich gut entspannt, und solche Dinge. Früher in China war der Arzt auch eher eine Art Gesundheitsberater, der sein Gebiet hatte, von Dorf zu Dorf wanderte... und der nur bezahlt wurde, solange die Leute gesund blieben. Wenn sie krank wurden, wurde das Honorar gestrichen, denn man ging davon aus, dass er seine Aufgabe nicht richtig löste.

Wer sich konsequent nach chinesischer Medizin verhält, hat beste Chancen, bei sehr guter Gesundheit alt zu werden. Und wers nur sosolala tut, wie ich zum Beispiel, nun ich bins zufrieden.

grüsse, barbara
Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 17:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: abspecken?

Beitragvon sugi » Mi 12. Dez 2007, 13:13

Original von Saphir
Intressant, das wusst ich ja gar nicht, dass künstlicher Süssstoff auswirkungen hat ???

Ich hörte, dass z.B. bei Halsschmerzen-´Zeltli´ es besser ist, mit richtigem Zucker, statt mit künstlichem..

Ich habe mir die Homepage angesehen, dabei jedoch niergends lesen können welches nun die schlechten und welches nun die guten Kohlenhydrate sind.

Also, so viel ich weiss, sind Teigwaren, Reis, Kartoffeln gute Kohlenhydrate und man kann davon ohne Probleme Essen..doch soald man eine Sauce dazu nimmt, dann hat es kalorien..
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: abspecken?

Beitragvon F.R.O.G » Mi 12. Dez 2007, 13:32

Original von sugi
Also, so viel ich weiss, sind Teigwaren, Reis, Kartoffeln gute Kohlenhydrate und man kann davon ohne Probleme Essen..doch soald man eine Sauce dazu nimmt, dann hat es kalorien..
Da gucken
There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:58

Re: abspecken?

Beitragvon origo » Mi 12. Dez 2007, 14:39

Danke, Frau Katz

klingt interessant.
V.a. dass das am Besten ist, was in der Region wächst.
Statt alles von Uebersee zu importieren.
Auch auf Reis müssten wir nicht ganz verzichten, der wächst nämlich gut am unteren Ticino und in der Poebene.

lg origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 13:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken?

Beitragvon origo » Mi 12. Dez 2007, 15:02

Original von F.R.O.G
Da gucken
Scheint relativ kompliziert zu sein.
Wie stellt man sich da Mahlzeiten zusammen?
Wenn es nur nach dem Glykämischen Index ginge, dann würde ich mich von Eiern, Lachs, Fleisch, Käse, Stopfleber, Salami, Wein und Kaffee ernähren, die haben alle 0! :P :D
Das kann wohl nicht der Weisheit letzter Schluss sein, denn das wäre ziemlich ungesund.
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 13:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: abspecken?

Beitragvon cori » Mi 12. Dez 2007, 15:17

Original von origo
Original von F.R.O.G
Wenn es nur nach dem Glykämischen Index ginge, dann würde ich mich von Eiern, Lachs, Fleisch, Käse, Stopfleber, Salami, Wein und Kaffee ernähren, die haben alle 0! :P :D
Das kann wohl nicht der Weisheit letzter Schluss sein, denn das wäre ziemlich ungesund.


Klingt doch nicht schlecht! :)

Ergänzen muss man auf jeden Fall was, ist klar:

Zum Frühstücksei frischgepressten Orangensaft dazu, Zu Mittag den Lachs mit reichlich Salat, als Dessert Käse, Weintrauben und ein Gläschen Wein, am Nachmittag Kaffee und am Abend dann ein leckeres knuspriges Vollkornweckerl mit magerem Fleisch, z.B. Roastbeef oder geräucherte Putenbrust.
Wir freuen uns über unsere Enkelin

+++ Clara Sofia +++


geboren am 23.9.09, 3260 g, 50 cm
Benutzeravatar
cori
Verstorbene Senior-Moderatorin
 
Beiträge: 15050
Registriert: Mi 23. Okt 2002, 19:12
Wohnort: Österreich

Re: abspecken?

Beitragvon F.R.O.G » Mi 12. Dez 2007, 15:38

@ Origo: Etwas Fantasie brauchts halt schon.....immer noch besser, als gar nichts essen....oder?

Es geht ja auch nicht darum, nur noch Speisen mit ganz niedrigem glykämischen Index zu essen, sondern sich in einem gesunden Mass zu bewegen.

Schau dich mal auf der Homepage von Montignac um....
There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:58

Re: abspecken?

Beitragvon Enggi » Do 13. Dez 2007, 08:34

Original von Prinzessin
Eigentlich dachte ich hier wäre Motivation an der Tagesordung und nicht alles gesagte auseinander nehmen...

Ich glaube das nichts Essen am Abend hilft... aber ob das wirklich gesund ist?

Naja jeder soll da seine Weise finden...

Das mit der körperlichen Arbeit meinte ich so, dass ich im Verkauf arbeite, also Paletten abladen, Kisten schleppen, Treppen steigen... und nicht ein Bürojob wo man den ganze Tag sitz... alles klar?! :D

Gute Nacht

Prinzessin
Ja alles klar. Wenn du es schaffst, hungrig ins Bett zu gehen, so musst du das tun, denn es ist äusserst gesund für die Erholung in der Nacht.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 21:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen

Re: abspecken?

Beitragvon origo » Do 13. Dez 2007, 08:37

Original von F.R.O.G
@ Origo: Etwas Fantasie brauchts halt schon.....immer noch besser, als gar nichts essen....oder?
Ah, gut, an Phantasie fehlt es mir glaub nicht :D
- nichts essen - also fasten - ist auch eine gute Erfahrung!
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 13:18
Wohnort: Zürcher Oberland

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |

cron