HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

worüber denkst du gerade nach ?

Einfach ein bisschen quatschen über dies und das ...

Moderator: Thelonious

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon Keili » Mi 5. Apr 2017, 15:28

kingschild hat geschrieben:
Knecht hat geschrieben:Ja ja, da ist schon was Wahres dran. Umgekehrt gibt aber auch Gastgeber, die ohne geistige Tiefe gegen das Gastrecht verstoßen und Gäste verteufeln. Ob dies oder das, einen qualitativen Unterschied sehe ich da nicht.

Gruß
rupert


Wenn ich als Gast in einem Vegetarischen Haus sagen würde: Fleisch ist Gemüse! Kann ich nicht erwarten das mir der Vegetarische Gastgeber sagt: Das hat Dir Gott gesagt. AMEN Bruder. Da muss ich damit rechnen das er mir sagt, hast Du meine Hausregel mitbekommen, solche dreiste Lügen sind für mich des Teufels und nicht von Gott.


Wenn ich in dieser Erwatung in ein solches Haus gehen würde, würde ich die Lüge und den Streit bewusst mit mir nehmen, ohne das ich bereit bin die Wahrheit des Gastgeber zu hören und verstehen zu lernen.

Ich muss ja nicht Vegetarier werden und sein Gericht lieben.

Kann ich das nicht ertragen, bin ich der der Unruhe stiftet, nicht der welcher mich eingeladen hat. Im Haus eines Vegetarier zu sagen: Fleisch ist Gemüse ist wohl eine der grössten Provokationen welche ich schlicht vermeiden sollte als Gast, in einem solchen Haus.

Würdest Du ins Haus eines Atheisten gehen und sagen: Gott lebt und wärst dann betroffen, wenn er Dir erklärt, das für Ihn Gott Tot ist und das Du aus seiner Sichtweise ein wenig verwirrt bist? Würdest Du in ein Haus eines Vegetarier gehen und behaupten: Fleisch sei Gemüse?

Ich nicht, weil ich mir bewusst wäre, würde ich dies tun und könnte die Antwort des Vegetarier nicht ertragen, würde ich den Streit mitbringen.

Wenn ich das nicht ertragen kann, meide ich das Haus und das Gastrecht. Nehme ich es an, sage ich nicht im nachhinein der Atheist hätte micht schlecht als Gast behandelt, sofern ich eben Christ bin.


God bless
Kingschild


Die Unterschiede zwischen mein Haus und dein Haus machen Menschen die meinen es sei ihr Haus und geben eben darin kund, dass sie im Besitz des Hauses sind. Das mag für weltliche Zwecke taugen, für geistige leider oder Gott sei Dank nicht.
Denn Gott nimmt Wohnung wo er will und auch Atheisten und deine scheinbaren Teufel sind Gottwskinder. Und Gott schmeißt niemanden heraus, am Beispiel Jesus zeigt sich eben das er sich selbst sogar hat von seinen Kindern aus seinem Haus raauschmeißen lassen. Denn wie heißt es in der Bibel, er kam in sein Eigentum und wie ist er darin gewandelt, arm und scheinbar ohne Macht, wie ein bescheidener Gast in seinem Haus.
Wer aber nur wie tu Gäste in seinem Haus (Forum) duldet die mit ihm einer Gesinnung sind, was tut da mehr als ein Zöllner, wie es auch in der Bibel heißt. Denn auch der Gottlose ist dein Nächster.
Und wer hört gern ein Evangelium der Liebe an, wenn man zu ihm versteckter Maßen sagt, hör zu du bist es zwar nicht Wert in meinem Hause zu sein, da du mir nicht würdig bist, nicht Wert an meinem Saum zu rühren aber da du nun schon mal da bist, iss Bitte auch nur das was ich dir vorsetze, wenn nicht dann ab in die Hölle.
Du kannst dich selbst fragen, wem du dann für deinen Heiland mit dein vermeintlichen hohen Weisheit gewinnst. Jede Gaststätte in der Welt richtet sich nach dem Gast und versucht es ihm angenehm zu machen und handelt nicht so töricht. Was soll da in geistigen Dingen anders sein?

Ich sag dir in allem Ernst und aller Freundschaft, wie ich es in Jesus weiß. Ihm gefällt das nicht und ich hoffe du wirst sanft diese Einsicht gewinnen, denn wie du an deinem Gast oder Nächsten handelst, so wird dich hier, aber spätestens Jenseits Gott in seinem Haus behandeln.

Amen
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 04:54

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon Keili » Mi 5. Apr 2017, 16:06

Ich will dir und euch auch noch ein Gleichnis erzählen zur rechten Anschauung.
Es war ein kluger und ein unkluger Gastgeber.

Der unkluge Gastgeber lädt Leute jeden Standes bei sich ein. Die mit ihm einer Gesinnung waren setzte er die besten Speisen auf und durften vorne bei ihm tafeln. Die aber weniger oder nicht seiner Gesinnung waren, die setzte er ganz hinten an und wenn sie sich ganz schnurrgerade gegen ihn stellten, dann lies er sie raus werfen. Und zwar dachte dieser hohe Herr, dass ihm nur gute Diener sein könnten, die auch seinen Willen erfüllen. Und dieser Hausherr betrachtete sich schon als sehr vermögend und reich.

Nun der zweite kluge Hausherr handelte ganz anders und sagte sich, ich bin zwar vermögend und reich, aber doch gibt es auch noch reichere und fragte sich, wie er an ihren Tischen behandelt werden möchte und da sah er es wäre traurig ich müsste sozusagen in Anbetracht meiner Armut schlechter behandelt werden, als reichere Brüder. Und so handelte er an allen gleich und setzte jedem egal ob arm oder reich die gleichen Speisen auf. Er gab sogar das übrig gebliebene den ärmeren mit.

Nun geschah es, dass ein scheinbar sehr Armer Mann zu Gast bei dem ersten Hauswirtschaft war und seine Gesinnung schmeckte dem Hausherrn nicht, denn er redete zu ihm etwas ganz anderes als er sich wünschte und ließ ihn rauswerfen.
So kehrte der scheinbar arme Mann bei dem anderen Hausherrn ein. Dieser redete auch gegen die Gesinnung des Hausherrn, dieser ließ sich aber nicht beirren und erwies ihm ebenso viel Respekt und Güte wie den anderen Gästen und als der scheinbar arme Mann gehen wollte, gab er ihm aus Mitleid alle Rester mit.

Was geschah nun?
Der arme Mann drehte sich um und sagte: Ich kam als armer Mann zu dir und war gegen das was du sagtest aus gutem Grund, aber du erwiest mir trotzdem eine außerordentliche Liebe. So will ich dich mir auch zu erkennen geben, sie ich bin ein hoher Herr und mir gehören alle Ländereien und Schätze Jenseits deines Landes, da du aber so an mir gehandelt hast ohne das du das wusstest, so will ich dich in meinem Reich ordentlich beschenken und belohnen und du wirst in ein hohes Amt eingesetzt, falls du es willst.
Dieser Hausherr war überselig vor Freude und dankte ihm unter Tränen. Der hoher Herr sagte aber, daß habe nicht ich dir getan, sondern deine Liebe.

Wenn man wie der unklugE Hausherr handelt, hat man zwar seine Diener und Gleichgesinnte, wenn aber Gott so eine Prüfung über ihn kommen lässt und der Herr ganz scheinbar arm zu ihm kommt, dann schmeißt er ihn natürlich in Unkenntnis mit raus und ihm entgeht lange Zeit das Bessere. Er hat zwar auch die Falschmünzer mit beseitigt, aber auch den der mehr hat.

Liebe Grüße und Amen
Zuletzt geändert von Keili am Mi 5. Apr 2017, 16:08, insgesamt 1-mal geändert.
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 04:54

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon Lepitoptera » Mi 5. Apr 2017, 16:08

Hi Keili

Weisst du, mir gehen die Streitigkeiten auch gegen den Strich. Aber ist es nicht nachvollziehbar, dass gewisse User beginnen Anstoss zu nehmen, wenn beispielsweise eine Maria permanent nicht auf die ihr gestellten Fragen antwortet und nur ständig ihre Sätze wiederholt? Beispielsweise ihr Lieblingszitat, dass niemand ausser Jesus den Vater kennen würde und gesehen hätte? Disqualisiert sie sich nicht mit dieser Aussage gleich selbst? Wenn niemand ausser Jesus den Vater kennt und ihn gesehen hat, dann kennt auch sie ihn nicht. Also wie bitte schön will sie demnach beweisen, dass der Gott des AT's nicht Jesus Vater wäre, wo doch Jesus in keinem einzigen Satz dies jemals behauptet hätte, dass dieser Gott nicht sein Vater wäre? Somit bleibt es einfach ihre eigene Behauptung und alle, die ihr Bibelzitate vorlegen, die ihre Behauptung anzweifeln, werden von ihr ignoriert und Fragen nicht beantwortet. Ist es nicht verständlich, dass diese Haltung Unruhe säht?

Liebe Grüsse
Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 23:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon onThePath » Mi 5. Apr 2017, 18:24

Bestimmte Gäste kommen ja in der Absicht, Streitgespräche zu führen. Und anscheinend auch darum, recht zu bekommen.

Ich stelle mir so einen Gast vor. Da sind die verschiedensten Menschen zusammen und trotz aller Verschiedenheit friedlich verbunden. Nun kommt Jemand, der alles durcheinander bringen mõchte mit eigenen Ideen und Streitgesprächen.
Alle werden sich einig sein, daß dieser Gast Unfrieden und Unruhe mitbringt.

Was tut dann der Gastgeber ?

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20574
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon jesher » Mi 5. Apr 2017, 18:29

Sich über Streit zu beklagen, ohne auf die Situation eingehen zu können oder zu wollen ist nicht konstruktiver als der Streit selbst. Es gleicht einem "Hört doch mal auf zu streiten!" ohne zu wissen, worum es überhaupt geht.

sonnige grüße,
jesher
jesher
Member
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 14:55

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon Keili » Mi 5. Apr 2017, 18:42

onThePath hat geschrieben:Bestimmte Gäste kommen ja in der Absicht, Streitgespräche zu führen. Und anscheinend auch darum, recht zu bekommen.

Ich stelle mir so einen Gast vor. Da sind die verschiedensten Menschen zusammen und trotz aller Verschiedenheit friedlich verbunden. Nun kommt Jemand, der alles durcheinander bringen mõchte mit eigenen Ideen und Streitgesprächen.
Alle werden sich einig sein, daß dieser Gast Unfrieden und Unruhe mitbringt.

Was tut dann der Gastgeber ?

lg, otp


Lieber onThePath,

in dem Gleichnis findest du alle Antworten auf deine Fragen hier.
Es liegt in der jeweiligen Liebe die ihr hegt verborgen, wie ihr handelt.
Gewissermaßen frag ich mich ja selbst, was Jesus mit hier noch will. Das Gleichnis gibt mir selber zu denken und ich kann daraus selbst einiges lernen. Denn es wurde mir so eingegeben und ich frage mich natürlich auch, handle ich in meinem Leben immer so, wie der kluge Gastgeber.
Und ich sage nein, ich bin auch ein Christ der diese hohe Liebe erst lernen muss, langsam und Tag für Tag. Und es ist spannend, aufregend und verzweifelnd.
Denn so wie der kluge Gastgeber handeln, liegt nicht in unserer menschlichen Natur aber in unserer Urseele.

Deshalb es war nur ein Ratschlag anders zu handeln, ich bin nicht allwissend aber ich weiß das auch.

Liebe Grüße
Thomas
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 04:54

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon Keili » Mi 5. Apr 2017, 18:49

jesher hat geschrieben:Sich über Streit zu beklagen, ohne auf die Situation eingehen zu können oder zu wollen ist nicht konstruktiver als der Streit selbst. Es gleicht einem "Hört doch mal auf zu streiten!" ohne zu wissen, worum es überhaupt geht.

sonnige grüße,
jesher


Lieber Jesher,

wenn sich Menschen aus Streit darum was die Wahrheit ist, sich so verrennen, dass sie arg zueinander werden, dann weiß ich nicht, ob man dann bis in 3000 Jahrtausend Zankt und miteinander schmollt, wenn keine Entscheidung für oder wider erzielt werden kann.
Es hat mal ein weiser Mann gesagt, das Grundübe und die Wurzel allen Krieges in der Welt ist zu meinen man sein allein im Besitz der Wahrheit.

Ich wollte das Gespräch nur auf eine andere Ebene holen und euch somit umlenken. Das hat nicht sehr gut geklappt. Ich war ja gleich der Böse und ein Anwalt vom Teufel Maria.

Liebe Grüße
Thomas
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 04:54

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon Keili » Mi 5. Apr 2017, 18:53

Lepitoptera hat geschrieben:Hi Keili

Weisst du, mir gehen die Streitigkeiten auch gegen den Strich. Aber ist es nicht nachvollziehbar, dass gewisse User beginnen Anstoss zu nehmen, wenn beispielsweise eine Maria permanent nicht auf die ihr gestellten Fragen antwortet und nur ständig ihre Sätze wiederholt? Beispielsweise ihr Lieblingszitat, dass niemand ausser Jesus den Vater kennen würde und gesehen hätte? Disqualisiert sie sich nicht mit dieser Aussage gleich selbst? Wenn niemand ausser Jesus den Vater kennt und ihn gesehen hat, dann kennt auch sie ihn nicht. Also wie bitte schön will sie demnach beweisen, dass der Gott des AT's nicht Jesus Vater wäre, wo doch Jesus in keinem einzigen Satz dies jemals behauptet hätte, dass dieser Gott nicht sein Vater wäre? Somit bleibt es einfach ihre eigene Behauptung und alle, die ihr Bibelzitate vorlegen, die ihre Behauptung anzweifeln, werden von ihr ignoriert und Fragen nicht beantwortet. Ist es nicht verständlich, dass diese Haltung Unruhe säht?

Liebe Grüsse
Lepitoptera


Liebe Lepitoptera,

ihr streitet um ein Haar in der Suppe. Ich glaube unter anderen Umständen würdet ihr euch bestimmt sehr mögen. Gibt's denn bei diesen Logik fragen um Herzensdinge oder eher um trockene Verstandesdinge?
Warum ist denn da eine Entscheidung so wichtig?

Liebe Grüße
Thomas
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 04:54

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon Lepitoptera » Mi 5. Apr 2017, 19:13

Lieber Keili

Ich halte nichts von "Haarspaltereien". Aber Maria vertritt eine andere Lehre. Es geht hier nicht mehr um "wörteln". Wenn sie behauptet, der Gott des AT's wäre nicht Jesus Vater, ist das eine andere Lehre. Wenn sie behauptet, dass Jesus nur für ein paar Sünder ans Kreuz gegangen wäre, dann ist dies eine andere Lehre. Wenn sie behauptet, man könne sich auch durch eigene Werke retten, ist das eine andere Lehre. Ich habe noch von niemand anderem gehört, weder von einer Gemeinde noch von anderen Christen, dass sie Marias Lehre vertreten würden. Wie ich es selbst in den paulnischen Briefen nachlesen kann, sind vor Gott alle Menschen Sünder, aber alle können das Erlösungswerk Jesu für sich in Anspruch nehmen und Gnade erfahren und zwar aufgrund ihres Glaubens. Dass wir natürlich versuchen sollen nicht mehr zu sündigen und Jesus durch uns wirken zu lassen (Früchte tragen) versteht sich für mich von selbst. Aber die Erlösung kommt alleine durch Gottes Gnade und nicht durch unsere Werke. Und die allermeisten User hier betrachten Marias Lehre als eine Irrlehre. Mit persönlich würde dies enorm zu denken geben, wenn so viele meine Lehre anzweifeln würden. Bei ihr passiert dies offensichtlich nicht. Sie zitiert weiterhin ihre (Irr)Lehre und jeglichen Fragen und Bibelversen, die ihre Lehre anzweifeln könnten, lässt sie unbeantwortet oder ignoriert sie. Und sorry, aber damit provoziert sie.

Liebe Grüsse
Lepitoptera
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 23:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon kingschild » Mi 5. Apr 2017, 19:36

Keili hat geschrieben: Denn auch der Gottlose ist dein Nächster.


Das stimmt Keili aber ich schrieb etwas von der Höhe, Breite und Länge und Tiefe welche man begreifen sollte auch im Bezug auf das was ich als Gleichnis schrieb. Stellst Du mein Gleichnis neben deines, so haben die zwei wenig miteinander zu tun.

Ich gebe Dir als Hinweis zu meiner Ausage, folgenden Hinweis aus:

1 Kor 5.9 Ich habe euch in dem Brief geschrieben, daß ihr keinen Umgang mit Unzüchtigen haben sollt;
10 nicht überhaupt mit den Unzüchtigen dieser Welt, oder den Habsüchtigen und Räubern oder Götzendienern; sonst müßtet ihr ja die Welt räumen.

11 Nun aber habe ich euch geschrieben, daß ihr keinen Umgang haben sollt mit jemandem, der sich Bruder nennen läßt und dabei ein Unzüchtiger oder Habsüchtiger oder Götzendiener oder Lästerer oder Trunkenbold oder Räuber ist; mit einem solchen sollt ihr nicht einmal essen. 12 Denn was soll ich die richten, die außerhalb der Gemeinde sind?I hr richtet nicht einmal die, welche drinnen sind?
13 Die aber draußen sind, wird Gott richten. Tut den Bösen aus eurer Mitte hinweg!


Hier ihm Brief, geht es um Physische Unzucht in der Gemeinde Gottes.

Wenn es aber um geistige Unzucht geht und zum geziehlten aufruf zum Ehebruch, Götzendienst, Lästerung und Zauberei, dann wäre eine Gemeinde Gottes tot, wenn sie sich vom Teufel verbieten liesse, nichts mehr dazu zu sagen. Oder anders gesagt, dann hätte der Teufel das erreicht was er ja ereichen wollte. Die Spaltung der Gemeinde und das mitreissen von schwachen Brüdern und Schwestern, auf seine Seite.

Jedes Forum hat Regeln, jede Gemeinde hat Regeln, jeder Verein hat Regeln. Darüber müssen wir nicht nachdenken und diskutieren hier. Es ist so, wie es ist.

Mein Gleichnis war eher ein Punkt zum darüber nachdenken, wo stehe ich gerade persönlich oder wo stehen andere hier im Bezug auf solche Punkte:

Wenn man sich ständig über die Regeln tödlich aufregt, sich ohne jegliche Scham kalt und offen darüber hinweg setzt, ständig darüber flucht, es ständig zu untwandern versucht, es bewusst oder unbewusst nicht respektiert, die Gastfreunschaft missbraucht und am Ende noch so unverfroren ist, zu sagen: Die Bösen, die Lieblosen, die Streitsüchtigen seien alle diejenigen, welche solches Teufelswerk offen benennen, darauf hinweisen und ahnden müssen.

Würde keinem schaden, es zu tun, zumindest die welche es noch nicht getan haben.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6214
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon kingschild » Mi 5. Apr 2017, 19:50

onThePath hat geschrieben:
Ich stelle mir so einen Gast vor. Da sind die verschiedensten Menschen zusammen und trotz aller Verschiedenheit friedlich verbunden. Nun kommt Jemand, der alles durcheinander bringen mõchte mit eigenen Ideen und Streitgesprächen.
Alle werden sich einig sein, daß dieser Gast Unfrieden und Unruhe mitbringt.



Das ist der Punkt und der welcher den Streit bringt, sagt am Ende noch ich bin der Gute und alle andern sind Böse und das sagte er immer und immer wieder und einige fangen es sogar noch an zu Glauben und fallen selbst vom guten Glauben ab.

Die Christen wissen aber es gibt nur einen der so handelt.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6214
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon Lee » Mi 5. Apr 2017, 19:58

“In einem Land, wo die Sonne nur knapp über dem Horizont steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.”
Lee
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 77
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 13:05
Wohnort: Hamburg

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon Keili » Mi 5. Apr 2017, 20:11

kingschild hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:
Ich stelle mir so einen Gast vor. Da sind die verschiedensten Menschen zusammen und trotz aller Verschiedenheit friedlich verbunden. Nun kommt Jemand, der alles durcheinander bringen mõchte mit eigenen Ideen und Streitgesprächen.
Alle werden sich einig sein, daß dieser Gast Unfrieden und Unruhe mitbringt.



Das ist der Punkt und der welcher den Streit bringt, sagt am Ende noch ich bin der Gute und alle andern sind Böse und das sagte er immer und immer wieder und einige fangen es sogar noch an zu Glauben und fallen selbst vom guten Glauben ab.

Die Christen wissen aber es gibt nur einen der so handelt.

God bless
Kingschild


Ok, gut. Wenn ihr das Forum eben hier so handhabt und handhaben wollt, muss man das sicher respektieren. Und wenn eben der klügere Gastgeber der Erstere ist und es so eurer Liebe entspricht, dann sei dem so.
Da ist eben für mich hier nichts mehr zu gewinnen.
Dann seit ihr eben eine eingeschworene Gemeinschaft und selig damit.
Dann wünsche ich euch alles Gute und verabschiede mich. Mein Account kann damit gelöscht werden. Ich Bitte sogar darum.
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 04:54

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon onThePath » Mi 5. Apr 2017, 20:43

Hallo, Keili

Ich schrieb schon, wie zwiespältig Lorbers Lehre ist. Auch sie bringt Unfrieden und kommt mit absolutem Wahrheitsanspruch. Folglich kommst auch du mit einer anderen Lehre hierhin die Unruhe bringt.

Bei mir allerdings nicht. Ich kenne genug Religionen, Lehren, Geheimlehren, Mystiken und Neuoffenbarungen. Darüber hätten wir streiten können in aller Ruhe.

Es ist richtig, daß Lorbers Ansichten hier keinen Nährboden finden. Wenn dich das stört und deine Erwartungen hier deshalb nicht erfüllt werden, bleibt nur auf unsere Argumente hören oder dich davon machen. Leider tust du es mit Blitz und Donner im Unfrieden und läßt uns im Regen stehen. Wie du dch auch entscheidest: Ergründe die Wahrheit und laß dich von Jesus leiten.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20574
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon kingschild » Mi 5. Apr 2017, 20:57

Keili hat geschrieben:
Ok, gut. Wenn ihr das Forum eben hier so handhabt und handhaben wollt, muss man das sicher respektieren. Und wenn eben der klügere Gastgeber der Erstere ist und es so eurer Liebe entspricht, dann sei dem so.
Da ist eben für mich hier nichts mehr zu gewinnen.
Dann seit ihr eben eine eingeschworene Gemeinschaft und selig damit.
Dann wünsche ich euch alles Gute und verabschiede mich. Mein Account kann damit gelöscht werden. Ich Bitte sogar darum.


Die Liebe ist doch die Regeln zu beachten und das sind in diesem Forum 20 Punkte wo jeder o.k gesagt hat:

faq.php#f2r0

Seine Meinung kann man ändern. Neue Regeln aufstellen, das obliegt nicht mal mir als Moderator aber auch ich sage ja zu den 20 Punkten.

Unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut. Jedoch scheint gerade die Rechnung dessen auf zu gehen, dem wir als Christen nie Raum geben sollten und dürfen. Jeder entscheidt aber für sich selbst, wem er Raum geben will. Keili du meinst es gut aber du wirst gerade Opfer dessen, gegen den wir eigentlich kämpfen.

Ich weiss du verstehst das nicht aber wir lieben Dich trotzdem alle, wie auch immer du entscheidest.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6214
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon doro » Mi 5. Apr 2017, 21:04

Hallo zusammen

Erstmal: Entschuldigung, dass ich mich erst jetzt melde in dieser Sache. Mir ging es die letzten Tage nicht gut.

Ich bin traurig über das Klima, welches im Forum mittlerweile herrscht. Ich will ein paar Dinge dazu sagen, hoffe aber, dass wir uns aber auch wieder anderen Diskussionen zuwenden können.

Mir und vielen anderen tut es im Herzen weh zu lesen, dass der Gott, den wir lieben, gar nicht Gott und Vater Jesu Christi sei. Oder dass Teile seines Wortes nicht sein Wort seien oder Mose nicht ein Prophet, geschickt von ihm. Ich hoffe, dass deswegen auch verständlich ist, dass wir reagieren. Weil es uns wirklich weh tut.

Aber wir sollten deswegen uns nicht im Tonfall vergreifen.

Gleichzeitig finde ich, dürfen wir auch erwarten, dass unser Forum nicht über Gebühr genutzt wird um solche Dinge zu verbreiten.

Falls wir dich als User deswegen jetzt verlieren, Keili, fände ich das persönlich sehr schade.

lg, doro - Admin
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: worüber denkst du gerade nach ?

Beitragvon Dreieck » Mo 10. Apr 2017, 18:36

In der Übersicht "Unbeantwortete Themen" search.php?search_id=unanswered
fiel mir (wertungsfrei) diese krasse Diskrepanz an Themainteressierten auf; die beiden Threads in der Erstellung nur einen Tag auseinander, und direkt untereinander gelistet:
Christliche Singlefrauen zum persönlichen Austausch gesucht
von sonnenglanz » Fr 26. Jun 2015, 17:29 in Singles 25+
0 / 13 von sonnenglanz Fr 26. Jun 2015, 17:29
[Antworten/Zugriffe]
________________________________________________________

Summergruess
von erbreich » Do 25. Jun 2015, 23:54 in Schwyzerdütsch Forum
0 / 4345 von erbreich Do 25. Jun 2015
[Antworten/Zugriffe]
Dreieck
Member
 
Beiträge: 107
Registriert: Do 19. Mai 2016, 14:19
Wohnort: Bayern

Vorherige

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |