HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Einfach ein bisschen quatschen über dies und das ...

Moderator: Thelonious

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Thelonious » Fr 11. Jan 2013, 20:22

pintalunas hat geschrieben:Wohin ist dieser verschwunden?


Siehe bitte den Hinweis hier, pintalunas.

VG
Thelonious - Senior-Mod.
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15251
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Bernd68 » Fr 11. Jan 2013, 21:44

pintalunas hat geschrieben:Ein passendes Beispiel ist der Thread "Zungenrede".
Wohin ist dieser verschwunden?

Der geht mit dir ... nach Südamerika. :mrgreen:
4. Mose 14,24;
Aber meinen Knecht Kaleb - weil ein anderer Geist in ihm war
und er mir völlig nachgefolgt ist - ihm werde ich in das Land bringen,
in das er hineingegangen ist; und seine Nachkommen sollen es besitzen.
Bernd68
Member
 
Beiträge: 280
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 06:46
Wohnort: Pforzheim (Germany)

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Thelonious » Fr 11. Jan 2013, 21:46

Bernd68 hat geschrieben:
pintalunas hat geschrieben:Ein passendes Beispiel ist der Thread "Zungenrede".
Wohin ist dieser verschwunden?

Der geht mit dir ... nach Südamerika. :mrgreen:


Warum gerade "Südamerika"? :?
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15251
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Bernd68 » Fr 11. Jan 2013, 21:56

Hallo lieber Thelonious,

weil Paraguay meines Wissens nach in Südamerika nunmal liegt, ;)
schau mal hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Paraguay

und hier: ;)
viewtopic.php?f=23&t=20708


Schöne Grüße, Bernd.
4. Mose 14,24;
Aber meinen Knecht Kaleb - weil ein anderer Geist in ihm war
und er mir völlig nachgefolgt ist - ihm werde ich in das Land bringen,
in das er hineingegangen ist; und seine Nachkommen sollen es besitzen.
Bernd68
Member
 
Beiträge: 280
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 06:46
Wohnort: Pforzheim (Germany)

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Thelonious » Fr 11. Jan 2013, 22:01

Geht Laodicea oder pintalunas nach Paraguay, lieber Bernd? :?

Aber okay, ich muss nicht alles verstehen (möchte es aber) ;)

Gruß
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15251
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Bernd68 » Fr 11. Jan 2013, 22:19

Beide zusammen! ;)
4. Mose 14,24;
Aber meinen Knecht Kaleb - weil ein anderer Geist in ihm war
und er mir völlig nachgefolgt ist - ihm werde ich in das Land bringen,
in das er hineingegangen ist; und seine Nachkommen sollen es besitzen.
Bernd68
Member
 
Beiträge: 280
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 06:46
Wohnort: Pforzheim (Germany)

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon alegna » Fr 11. Jan 2013, 22:31

Bernd68 hat geschrieben:Beide zusammen! ;)

Genau, sie haben dies erwähnt lieber Thelo ;) :umarm:
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Thelonious » Fr 11. Jan 2013, 22:34

alegna hat geschrieben:
Bernd68 hat geschrieben:Beide zusammen! ;)

Genau, sie haben dies erwähnt lieber Thelo ;) :umarm:


Beide zusammen?! Jetzt habe selbst ich es kapiert :? ;)

LG
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15251
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Bernd68 » Fr 11. Jan 2013, 22:35

Somit habe ich nichts erzählt, was nicht schon allgemein bekannt wäre ... :]
4. Mose 14,24;
Aber meinen Knecht Kaleb - weil ein anderer Geist in ihm war
und er mir völlig nachgefolgt ist - ihm werde ich in das Land bringen,
in das er hineingegangen ist; und seine Nachkommen sollen es besitzen.
Bernd68
Member
 
Beiträge: 280
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 06:46
Wohnort: Pforzheim (Germany)

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Thelonious » Fr 11. Jan 2013, 22:38

Bernd68 hat geschrieben:Somit habe ich nichts erzählt, was nicht schon allgemein bekannt wäre ... :]


Nein, hast Du demnach effektiv nicht.

Ich hatte es - wie gesagt - nur nicht "gerafft", lieber Bernie!

VG
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15251
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon viva » Fr 3. Mai 2013, 19:44

Jeffrey mc hat geschrieben:Ich auch :D


ich ebenso, hier gibt es zu einem Thema alle paar Monate einen Beitrag. :D
Das Forum wirkt ein bisschen halb gestorben, so unlebendig.
Psalm 32,8..Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen,
den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.
Benutzeravatar
viva
Lebt sich ein
 
Beiträge: 49
Registriert: So 20. Mai 2012, 20:58

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon bigbird » Sa 4. Mai 2013, 11:07

viva hat geschrieben:
Jeffrey mc hat geschrieben:Ich auch :D


ich ebenso, hier gibt es zu einem Thema alle paar Monate einen Beitrag. :D
Das Forum wirkt ein bisschen halb gestorben, so unlebendig.


Du darfst gerne das Forum wiederbeleben - du und alle andern ... an mir solls nicht fehlen, ich bin da!

bigbird, Admin
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45862
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon viva » Sa 4. Mai 2013, 11:55

bigbird hat geschrieben:Du darfst gerne das Forum wiederbeleben - du und alle andern ... an mir solls nicht fehlen, ich bin da!
bigbird, Admin


ich hab aber beobachtet, dass manchmal gesagt wird dazu gäbe es bereits ein Thema und man solle dort schreiben und der Thread wurde wieder gelöscht, das motiviert dann wenig, ansonsten würde ich das, ansonsten schöne Forum, gerne beleben, aber daher getraue ich mich fast nicht, ist einfach zu viel Zensur da, oder hat es sich inzwischen geändert, ich schau nur ab und zu rein?
Psalm 32,8..Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen,
den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.
Benutzeravatar
viva
Lebt sich ein
 
Beiträge: 49
Registriert: So 20. Mai 2012, 20:58

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Schoham » Sa 4. Mai 2013, 18:18

viva hat geschrieben: aber daher getraue ich mich fast nicht [..] ich schau nur ab und zu rein?


Nur Mut - ich bin seit vielen Jahren fast täglich hier. So arg kann es nicht sein :mrgreen:
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10307
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon sugi » So 5. Mai 2013, 11:45

Hi du altes Gnu :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Hab nur dein Eröffnungsposting gelesen..und will dir darauf von mir eine Antwort geben.
War die erste Idee, von daher, kann nicht schlecht sein ;) hihi

Wann ist das Ende des Forums erreicht?

- Solange es Menschen gibt, wird es wohl kaum ein Ende geben :D
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Gnu » So 5. Mai 2013, 12:12

sugi hat geschrieben: - Solange es Menschen gibt, wird es wohl kaum ein Ende geben :D

Sugi, ich habe kürzlich gedacht, ob du überhaupt noch jemals schreiben wirst!

8-)

Oder hast du den PC verschrottet und schreibst jetzt nur noch via Handy? :| :idea:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon erbreich » Mi 1. Jan 2014, 13:35

Einen weiteren Grund für das langsame Absterben eines Forums nannte vor fünf Tagen ein "exkommunizierter" jesus.ch-Schreiber in einem anderen Forum:

Ursprünglich war jesus.ch (Evangelikale Allianz im Hintergrund als Träger) erstaunlich tolerant gegenüber Andersdenkenden. Gerade in der Auseinandersetzung zwischen "Ketzern" und "Linientreuen" kam viel Leben rein. Ein Diskussionsforum lebt nunmal auch davon, dass unterschiedliche Meinungen aufeinanderstoßen. Später wurden dann die "Ketzer" herausgedrängt und die Meinungsvielfalt nahm ziemlich ab. Und damit auch das Interessante.

Das ist jedenfalls auch in meinem Fall ein Grund, warum ich nur noch selten hier schreibe.
Die Frage, die ich bin, sucht nicht die Antwort in dem Sinn, dass ein Wort mir könnte klären, was nur die Frage kann gewähren.
Benutzeravatar
erbreich
Wohnt hier
 
Beiträge: 1437
Registriert: Di 1. Feb 2005, 14:31
Wohnort: Ämmitau

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Richard3 » Mi 1. Jan 2014, 14:12

Wenn man sich ordentlich benimmt und niveauvoll argumentiert, wird man nicht gerügt. Klar bin ich schon mehrfach gefragt worden - nicht von Moderatoren - was ich denn hier will. Aber das könnte man eigentlich jeden hier fragen.

Gruß Richard
Benutzeravatar
Richard3
Wohnt hier
 
Beiträge: 1116
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 14:45

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Jeffrey mc » Mi 1. Jan 2014, 14:21

erbreich hat geschrieben:Einen weiteren Grund für das langsame Absterben eines Forums nannte vor fünf Tagen ein "exkommunizierter" jesus.ch-Schreiber in einem anderen Forum:

Ursprünglich war jesus.ch (Evangelikale Allianz im Hintergrund als Träger) erstaunlich tolerant gegenüber Andersdenkenden. Gerade in der Auseinandersetzung zwischen "Ketzern" und "Linientreuen" kam viel Leben rein. Ein Diskussionsforum lebt nunmal auch davon, dass unterschiedliche Meinungen aufeinanderstoßen. Später wurden dann die "Ketzer" herausgedrängt und die Meinungsvielfalt nahm ziemlich ab. Und damit auch das Interessante.

Das ist jedenfalls auch in meinem Fall ein Grund, warum ich nur noch selten hier schreibe.


Soso, dass sagt zum einen aus, dass die Moderatoren Beiträge gegen die Netiquette geduldet haben.
Ferner sagst du, dass auch du solche Beiträge nicht gemeldet hast, um darüber ins Gespräch zu kommen.
Und während die ersten beiden Sätzen nicht vorkamen, wenngleich Punkt 2, wenn er vorgekommen wäre, den Moderatoren nicht geglaubt wurde und oder so, wird fleißig geredet.
Interessant: gleich ein Beitrag zum Neujahrsanfang, der tote Liebe ist, denn man kann was ändern und z.B. im Thread dann ins Gespräch kommen um von einander zu erfahren. Doch wenigstens ein Versuch um mindestens zu wissen wo wer was und wie dran ist: nirgends... Wenn das nicht mal was aussagt..

Soviel zum Neujahr.

:pray:
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3606
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon SunFox » Mo 20. Jan 2014, 15:45

Wenn es ein Forum der Mystiker wird! :roll:

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Schoham » Mo 20. Jan 2014, 20:18

Die sind wenigsten präsent. Die Gefragten scheinen eingeschlafen zu sein.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10307
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon onThePath » Di 21. Jan 2014, 11:52

die Meinungsvielfalt nahm ziemlich ab. Und damit auch das Interessante.


Na, wenn ich an hartnäckige Kämpfe denke, wo Christen einfach nur bedrängt und gering geachtet wurden...
Es war schon fast ein Christen-bedrängen Forum.
Einige Christen sind gegangen, weil sie darin keinen Sinn mehr sahen.

Wichtig wäre es, eifrige Christen hier zu haben, die sich gerne mit Fragen des inneren Wachstums zu Christus hin austauschen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20313
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon SunFox » Di 21. Jan 2014, 12:18

onThePath hat geschrieben:Wichtig wäre es, eifrige Christen hier zu haben, die sich gerne mit Fragen des inneren Wachstums zu Christus hin austauschen.


Nun ist es aber so lieber oTP, das sich innerer Wachstum auch am äußeren Wachstum zeigt: "An ihren Worten werdet ihr sie erkennen!"

Lieber ne dicke Suppe, als wie ne wässrige Brühe! ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Schoham » Di 21. Jan 2014, 13:11

onThePath hat geschrieben:Wichtig wäre es, eifrige Christen hier zu haben, die sich gerne mit Fragen des inneren Wachstums zu Christus hin austauschen.


Gefällt mir Deine Antwort.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10307
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Jeffrey mc » Di 21. Jan 2014, 16:30

Schoham hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Wichtig wäre es, eifrige Christen hier zu haben, die sich gerne mit Fragen des inneren Wachstums zu Christus hin austauschen.


Gefällt mir Deine Antwort.


Ich finde es richtig(er), wenn man sich an der Gott orientiert und sich verändern lässt, denn Gott verändert und nicht wenn man wie Veränderung geht oder aussieht um das evtl. noch abchecken zu können bei anderen. Veränderung eines Christen sind die Früchte!! Und innere Wachstum als Art Forschungs- oder Analyse- oder Aufzeigeobjekt empfinde ich als nicht gut und als nicht vorteilhaft.

Ich finde da SunFoxs letzen Beitrag genau richtig.
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3606
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon onThePath » Di 21. Jan 2014, 16:37

Ich finde es richtig(er), wenn man sich an der Gott orientiert und sich verändern lässt, denn Gott verändert und nicht wenn man wie Veränderung geht oder aussieht um das evtl. noch abchecken zu können bei anderen.


Habe ich etwas Anderes gesagt ?
Dass man sich an Gott orientiert, dafür braucht man nämlich auch Mitchristen und Kritik.
Wir reden ja gerade darüber, dass man selbst oft blind ist dafür, sich richtig einzuschätzen. Oder man steht vor Hindernissen, und braucht dann Glaubensgeschwister. Gerade Christ sein ist ein Gemeindeding und Miteinander.
Wenn man nur "auf einen inneren Führer" wie die Esoteriker schaut, wird es meist schief gehen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20313
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Jeffrey mc » Di 21. Jan 2014, 16:51

onThePath hat geschrieben:
Ich finde es richtig(er), wenn man sich an der Gott orientiert und sich verändern lässt, denn Gott verändert und nicht wenn man wie Veränderung geht oder aussieht um das evtl. noch abchecken zu können bei anderen.


Habe ich etwas Anderes gesagt ?
Dass man sich an Gott orientiert, dafür braucht man nämlich auch Mitchristen und Kritik.


Also ich finde es besser, wenn man über das redet, was als Resultat den Christen verändert(e) bzw. verändern kann und nicht über das innere Wachstum an sich, denn das wird man erfahren, wenn man an Gottes Wort als Grundlage innehat und davon erzählt und sich damit dem Leben stellt und daran festhält sowie was geschehen ist. Und Kritik am markanten Punkten des Gesagten sowie auch an Handlungen (ob sie übereinstimmen oder nicht/was bewirkt wurde), sind/erscheinen oder so, dann ist das ok. Dann kann der andere darauf sagen "oh, danke", "stimmt", oder "ich muss darüber nachdenken" oder "das hast du falsch verstanden" oder so. Und wenn es permanent nur Kritik hagelt, dann würde ich sagen, dass dann nicht mehr unbedingt die einzelnen Punkte genannt werden brauchen, sondern so gesehen um die Überschrift wie z.B. "wow, was du geleistet hast, ist mega prima", "also, ich sehe nicht, in wie fern das alles noch mit Gott zu tun hat, weil", etc. Und letzen Endes entscheidet jeder selber. Und ins Gespräch zu kommen ist genau richtig, wenngleich jeder mit den gesagten Infos umgeht auf seine Weise. Und man kann dann entscheiden, was, wie und wo!!
Zuletzt geändert von Jeffrey mc am Di 21. Jan 2014, 17:01, insgesamt 2-mal geändert.
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3606
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon bigbird » Di 21. Jan 2014, 16:52

Jeffrey mc hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:
Ich finde es richtig(er), wenn man sich an der Gott orientiert und sich verändern lässt, denn Gott verändert und nicht wenn man wie Veränderung geht oder aussieht um das evtl. noch abchecken zu können bei anderen.


Habe ich etwas Anderes gesagt ?
Dass man sich an Gott orientiert, dafür braucht man nämlich auch Mitchristen und Kritik.


Also ich finde es besser, wenn man über das redet


Und in diesem Thread geht es um "das Ende des Forums"! :]
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45862
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Jeffrey mc » Di 21. Jan 2014, 17:04

Ok!
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3606
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Schoham » Di 21. Jan 2014, 17:35

onThePath hat geschrieben:Dass man sich an Gott orientiert, dafür braucht man nämlich auch Mitchristen und Kritik.


Ja wohl.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10307
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Columba » Mi 22. Jan 2014, 11:14

Der Höhepunkt der Foren dürfte überschritten sein aus ganz verschiedenen Gründen:

1. Es gibt Twitter, ein quirlige Diskussionsmöglichkeit, zwar beschränkt aber für jüngere Leute, die wegen der Gerätemobilität viel von unterwegs schreiben, ist es eine attraktive Möglichkeit, denn es gibt auf Smartphones und Tablets angepasste Apps.

2. Für solche, die gerne schreiben und gut über Twitter, FB etc vernetzt sind, ist die Alternative zum Forum der Blog. Hier lassen sich längere Überlegungen gut und individuell darstellen. Antworten lassen sich direkt geben oder auch leicht über andere Kanäle wie Twitter. Zum Beispiel wird bei Twitter auf den Blog hingewiesen - kürzere spontane Antworten kommen via Twitter und belasten den Blog nicht, Eingehenderes kommt dann via Blog

3. In Foren geistern viele Selbstdarsteller und Weltlösungsinhaber herum, solche die extreme Meinungen überall zum besten geben wollen aber auf Twitter oder Blogs wenig Interessenten finden. Auf Twitter folgt denen niemand, ausser der andere hat absolut dieselbe Meinung, das ist aber auch nicht lustig. ...und die Blogs liest dann niemand zu speziell und isoliert ist die Meinung. Auf Foren jedoch haben die User mehr oder weniger lang noch ein Asyl, bis sie zu stark nerven und dann gesperrt werden - oder bis die genervten User weggegangen sind.


So wird das Forum, meine ich, zwar bleiben, aber ein Nischendasein haben. Es ist für Leute, die es etwas Geruhsamer suchen aber trotzdem vernetzt bleiben wollen. Foren werden auch immer bleiben für ganz spezielle Zwecke: Userhilfe z.B bei Softwareprodukten oder an der Stelle von Hotlines.


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3314
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Schoham » Mi 22. Jan 2014, 14:05

Columba hat geschrieben:Der Höhepunkt der Foren dürfte überschritten sein aus ganz verschiedenen Gründen


Gut möglich das diese Begründungen richtig sind.

Es gibt ja immer noch die nostalgisch veranlagten, die andern richtige Briefe mit Briefmarke und eigener Handschrift verschicken. So gesehen hat vielleicht auch die Forenzeit für ein paar wenige ihre Berechtigung. Mal sehen... ;)
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10307
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Dreieck » Di 21. Mär 2017, 20:17

(Fettung von mir)
Gnu hat geschrieben:Wenn ich in alten Themen lese, fällt mir auf, dass fast alles schon geschrieben wurde, was geschrieben werden kann.

Ich frage mich deshalb, wie lange es dieses Forum noch geben wird.

Karl Valentin meint dazu:
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."


Und ich: Ein wirklich gutes Forum stirbt nicht, es vegetiert - tausend Jahre und noch mehr.
:mrgreen:
Dreieck
Member
 
Beiträge: 107
Registriert: Do 19. Mai 2016, 14:19
Wohnort: Bayern

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon erbreich » Mi 22. Mär 2017, 08:58

Dreieck hat geschrieben:Ein wirklich gutes Forum stirbt nicht, es vegetiert - tausend Jahre und noch mehr.
:mrgreen:

:lol:
Da hast Du wohl recht. Und wenn es, wie dieses hier, ein christliches Forum ist, dann hat es bekanntlich ewiges Leben - allerdings zum Glück nicht ein vor sich hin vegetierendes, sondern ein seliges.
:angel:
Na ja... wohl eher gehört auch das Forum zu den Dingen, die laut Jesus vom Rost und von den Motten gefressen und als vergängliche Schätze nicht wert sind gesammelt zu werden.
;)
Die Frage, die ich bin, sucht nicht die Antwort in dem Sinn, dass ein Wort mir könnte klären, was nur die Frage kann gewähren.
Benutzeravatar
erbreich
Wohnt hier
 
Beiträge: 1437
Registriert: Di 1. Feb 2005, 14:31
Wohnort: Ämmitau

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon firebird » Mi 22. Mär 2017, 18:36

erbreich hat geschrieben:Na ja... wohl eher gehört auch das Forum zu den Dingen, die laut Jesus vom Rost und von den Motten gefressen und als vergängliche Schätze nicht wert sind gesammelt zu werden.
;)


Christen welche anderen Menschen das Evagelium verkündet haben, oder anderen Christen seelsorgerlich geholfen haben, oder auch bei materiellen Nöten Abhilfe schafften, haben dadurch unvergängliche Schätze im Himmel gesammelt.

Für alle diese Dienste benötigten sie Hilfsmittel, beispielsweise Auto, Telefon, Papier, Flugzeuge oder jetzt in den letzten 20 Jahren zunehmend elektronische Hilfsmittel, mitunter Internetforen. All diese Dinge an sich sind vergänglich. Aber mit diesen Hilfsmittel geschehen unvergängliche Dinge.

Wer weiss, vielleicht findet die Wiederkunft Jesu Christi statt und dieses Forum existiert immer noch?

Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 3944
Registriert: So 23. Mär 2008, 19:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon erbreich » Mi 22. Mär 2017, 20:31

firebird hat geschrieben:Christen welche anderen Menschen das Evagelium verkündet haben, oder anderen Christen seelsorgerlich geholfen haben, oder auch bei materiellen Nöten Abhilfe schafften, haben dadurch unvergängliche Schätze im Himmel gesammelt.

Im Buddhismus kennt man das auch und es nennt sich dort "Verdienste sammeln". Egal mit welchem religiösen oder ideologischen Hintergrund: Spirituelle (seelsorgerliche) Hilfe und materieller Beistand, der mit dem Motiv sich selber "Schätze" oder "Verdienste" im Himmel zu sammeln geleistet wird, wirkt auf mich nicht gerade selbstlos und mit der von Jesus geforderten "Selbstverleugnung" steht dieses Motiv wohl auch ein wenig im Clinch...

Aber wie auch immer: Jene, denen geholfen wird, brauchen sich eigentlich um die Motive der Helfenden nicht zu kümmern. So hat es wohl auch Paulus gesehen, als er meinte: Was tut's aber? Daß nur Christus verkündigt werde allerleiweise, es geschehe zum Vorwand oder in Wahrheit, so freue ich mich doch darin und will mich auch freuen. (Phil 1,18)

Gruss, erbreich
Die Frage, die ich bin, sucht nicht die Antwort in dem Sinn, dass ein Wort mir könnte klären, was nur die Frage kann gewähren.
Benutzeravatar
erbreich
Wohnt hier
 
Beiträge: 1437
Registriert: Di 1. Feb 2005, 14:31
Wohnort: Ämmitau

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon firebird » Sa 25. Mär 2017, 12:50

erbreich hat geschrieben:
firebird hat geschrieben:Christen welche anderen Menschen das Evagelium verkündet haben, oder anderen Christen seelsorgerlich geholfen haben, oder auch bei materiellen Nöten Abhilfe schafften, haben dadurch unvergängliche Schätze im Himmel gesammelt.


Spirituelle (seelsorgerliche) Hilfe und materieller Beistand, der mit dem Motiv sich selber "Schätze" oder "Verdienste" im Himmel zu sammeln geleistet wird, wirkt auf mich nicht gerade selbstlos und mit der von Jesus geforderten "Selbstverleugnung" steht dieses Motiv wohl auch ein wenig im Clinch...

Gruss, erbreich



Hallo Erbreich,

Wenn beim Helfenden die Motivation des Schätze sammelns im Vordergrund stehen würde, so käme das mit Selbstverleugnung tatsächlich in den Clinch.

Doch in der Praxis, steht das Problem im Vordergrund und der feste Entschluss das Problem zu lösen. Damit auch das Bestreben die Not des Nächsten zu lindern. Solche Motive sind für mich sauber.

Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 3944
Registriert: So 23. Mär 2008, 19:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon erbreich » Sa 25. Mär 2017, 12:55

firebird hat geschrieben:Doch in der Praxis, steht das Problem im Vordergrund und der feste Entschluss das Problem zu lösen. Damit auch das Bestreben die Not des Nächsten zu lindern. Solche Motive sind für mich sauber.

Einverstanden. Und sich an der Ernte, die durch solche Saat entsteht dankbar erfreuen zu können, ist ebenso eine reine Freude.
Die Frage, die ich bin, sucht nicht die Antwort in dem Sinn, dass ein Wort mir könnte klären, was nur die Frage kann gewähren.
Benutzeravatar
erbreich
Wohnt hier
 
Beiträge: 1437
Registriert: Di 1. Feb 2005, 14:31
Wohnort: Ämmitau

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon Johelia » Mo 31. Jul 2017, 10:17

Es gibt kein Ende des Forums, denn über irgend etwas kann immer gequasselt werden.

Für mich sehe ich in diesem Forum bald keinen Sinn mehr zu schreiben, wenn imho nur noch neuzeìtliche Philosophien oder "neue Evangelien" vorherrschen.

Mir ist die ganze Bibel Fundament, mit Rosinenpickereien verbinde ich nur der grosse Abfall der Endzeit.

Johel
Die heutige Gesellschaft hat Gott getötet,
und betet jetzt das Geld an!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1880
Registriert: Di 25. Okt 2011, 11:56

Re: Wann ist das Ende des Forums erreicht?

Beitragvon firebird » Mi 2. Aug 2017, 15:41

Johelia hat geschrieben:Für mich sehe ich in diesem Forum bald keinen Sinn mehr zu schreiben, wenn imho nur noch neuzeìtliche Philosophien oder "neue Evangelien" vorherrschen.

Mir ist die ganze Bibel Fundament, mit Rosinenpickereien verbinde ich nur der grosse Abfall der Endzeit.

Johel



Lieber Johel,

dass in einem solchen Forum verschiedenste Philosophien oder alternative "Evangelien" mitschwingen, kann man nicht durchgehend verhindern. Was man aber jederzeit tun kann, ist ein Gegengewicht zu bilden mit dem wahren Evangelium Jesu Christi. Es ist nicht immer gut, in solchen schrägen Threads mitzuschreiben bzw. mitzudiskutieren. Am besten sucht man nach geeigneten Threads oder eröffnet Neue.

Freundlicher Gruss
Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 3944
Registriert: So 23. Mär 2008, 19:50
Wohnort: Raum Zürich

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |