HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Lesbische Reformierte Pfarrerin

Evangelisch-reformierte Kirchen, lutherische Kirche, anglikanische Kirche

Moderator: bigbird

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon F.R.O.G » Fr 16. Nov 2007, 18:42

Original von Kantate
Noch einmal ganz langsam zum Mitschreiben. Es geht hier nicht um männlich oder weiblich. Das Geschlecht des Kindes steht von Anfang an fest. Es geht hier um schwul oder lesbisch. Und genau das wird in der 7./8. Schwangerschaftswoche festgelegt wenn die Hormonausschüttung passiert. Das hat mit Chromosomen nix aber auch gar nix zu tun. :D
Hmmmm, wenn irgendwelche fehlgesteuerte Hormonausschüttungen stattfinden, dann müsste doch auch die körperliche Entwicklung sich in die Richtung des anderen Geschlechts machen......
There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:58

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon F.R.O.G » Fr 16. Nov 2007, 18:48

Original von Jack
In den ersten sieben Wochen ist ein menschlicher Embryo weder weiblich noch männlich. Er hat die Anlagen für beide Geschlechter. Erst eine Untersuchung der Geschlechtschromosomen macht die Bestimmung des späteren Geschlechts möglich.
Nein Jack, bei der Befruchtung wird bestimmt, ob weiblich oder männlich. Das Spermium trägt entweder das X-Chromosom oder das Y-Chromosom und die Eizelle immer ein X-Chromosom. Je nach dem welches Spermium, ob X oder Y, in die Eizelle eindringen kann, ergibt dann das Geschlecht des Kindes.
Bei der Reifung sehen die Geschlechtsorgane am Anfang gleich aus und werden dann durch dem entsprechende Hormone "ausgereift", damit sie Gestalt der weiblichen bezw. männlichen Geschlechtsorganen annehmen.

Das werdende Kind ist somit von Anfang an männlich oder weiblich, weil das Chromosomenpaar seit Befruchtung definiert ist und nicht durch das Aussehen der werdenden Geschlechtsorganen, welche weder männlich noch weiblich sind.

There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:58

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Jack » Fr 16. Nov 2007, 19:04

Original von F.R.O.G
Original von Jack
In den ersten sieben Wochen ist ein menschlicher Embryo weder weiblich noch männlich. Er hat die Anlagen für beide Geschlechter. Erst eine Untersuchung der Geschlechtschromosomen macht die Bestimmung des späteren Geschlechts möglich.
Nein Jack, bei der Befruchtung wird bestimmt, ob weiblich oder männlich. Das Spermium trägt entweder das X-Chromosom oder das Y-Chromosom und die Eizelle immer ein X-Chromosom. Je nach dem welches Spermium, ob X oder Y, in die Eizelle eindringen kann, ergibt dann das Geschlecht des Kindes.
Bei der Reifung sehen die Geschlechtsorgane am Anfang gleich aus und werden dann durch dem entsprechende Hormone "ausgereift", damit sie Gestalt der weiblichen bezw. männlichen Geschlechtsorganen annehmen.

Das werdende Kind ist somit von Anfang an männlich oder weiblich, weil das Chromosomenpaar seit Befruchtung definiert ist und nicht durch das Aussehen der werdenden Geschlechtsorganen, welche weder männlich noch weiblich sind.




obiges Zitat stammt nicht von mir selber, sondern von hier

Gruss

Jack
"Wenn die Menschen nur deshalb gut sind, weil sie sich vor Strafe fürchten und auf Belohung hoffen, sind wir wirklich ein armseliger Haufen."
Einstein
Benutzeravatar
Jack
Wohnt hier
 
Beiträge: 2649
Registriert: Do 10. Jun 2004, 13:48
Wohnort: da wo die Hühner lachen

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon F.R.O.G » Fr 16. Nov 2007, 19:09

Original von Jack
obiges Zitat stammt nicht von mir selber, sondern von hier
Das ist schlicht eine falsche Aussage!
Das Geschlecht ist bestimmt, obwohl nicht sichtbar, da, wie schon gesagt, die Geschlechtsorgane weder männlich noch weiblich sind und die selben Anlagen haben.....je nach Hormonausschüttung werden sich die Geschlechtsorganen zu den Männlichen oder Weiblichen entwicklen.
There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:58

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Kantate » Fr 16. Nov 2007, 19:36

@ Jack

Jeder Zellkern im Körper enthält 46 Chromosomen, also 23 Chromosomenpaare. Es gibt aber zwei Ausnahmen. Anders als alle anderen Körperzellen besitzen die Ei- und Samenzellen nur 23 Chromosomen. Erst nach deren Vereinigung enthält die neu entstandene Zelle wieder 46 Chromosome.

Da Frauen zwei X-Chromosomen haben, ist die Eizelle immer weiblich. Bei Männern gibt es dagegen weibliche (mit einem X-Chromosom) und männliche Spermien (mit einem Y-Chomosom). Je nachdem ob ein Spermium mit einem X oder Y-Chomosom als erstes die Eizelle erreicht und sich mit der Eizelle verschmilzt, wird der Embryo weiblich oder männlich.

Männliche und weibliche Spermien unterscheiden sich in der Geschwindigkeit und der Langlebigkeit. Während die männlichen Spermien schneller sind, leben die weiblichen Spermien länger.

Diese unterschiedlichen Eigenschaften der männlichen und weiblichen Spermien bestimmen evtl. die Wahrscheinlichkeit für das Geschlecht des Kindes.

Findet der Geschlechtsverkehr zum Zeitpunkt des Eisprunges statt, ist die Wahrscheinlichkeit einen Jungen zu bekommen evtl. etwas höher, da die männlichen Spermien schneller sind als die weiblichen.

Bei einem Geschlechtsverkehr ein bis zwei Tage vor dem Eisprung, ist die Wahrscheinlichkeit evtl. etwas höher ein Mädchen zu bekommen, da die Spermien länger in der Gebärmutter bzw. den Eileitern überleben und der Geschwindigkeitsvorteil für die Befruchtung nicht mehr relevant ist.


Die Organe werden erst ab der 8. Woche ausgebildet.
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 04:35

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon sugi » Sa 17. Nov 2007, 03:45

..bei den ganzen Diskussionen hier, möchte ich mal die Bibel mit hinein nehmen..denn schlussendlich bestimmt Gott allein, ob es ein Mann oder eine Frau wird! Und wenn ein Junge geboren wird, und irgendwann mal wenn er älter ist, ein Mann zum Partner nimmt, so hat dies nicht Gott entschieden, sondern der Mensch..! Doch Gott hatte ihn als Mann erschaffen und es war sehr gut! Darum ist ein HS in einer Sünde verstrickt, der weit zurück geht....und das geht dann bis zum Sündenfall zurück!! Möchte auch daher nicht weiter ausholen, sondern diese Bibelstellen dazu geben, denn es ist einer da, der Grösser ist als alles, der Herr unser Gott Vater im Himmel, der uns den Weg weisen und führen möchte, durch Seinen Geist!


Jes. 44,24 So spricht der HERR, dein Erlöser und der dich vom Mutterleib an gebildet hat: Ich, der HERR, bin es, der alles wirkt, der die Himmel ausspannte, ich allein, der die Erde ausbreitete - wer war bei mir?

Jes. 49,1 Hört auf mich, ihr Inseln, und horcht auf, ihr Völkerschaften, von fernher ! Der HERR hat mich berufen vom Mutterleibe an, hat von meiner Mutter Schoss an meinen Namen genannt.

Und wenn das jemand so angeboren mitbekommen hätte, dann ist dies eine konsequenz des Übertretens.. Es ist Sünde und dem Herrn ein Greuel! Denn er bestimmt, ob es ein Mann oder eine Frau wird..dass sieht man dann auch vorallem zwischen den Beinen ;)

Ja, was ist alles Sünde, und wo fängt es an, wo hört es auf.. Ja, dass soll jeder für sich selbst herausfinden, was noch zu sehr ´fleischlich´ ist..und was noch abgelegen werden muss! Es sind immer Schritte, die man geht im Leben, und je nach dem was gemacht wird mit Gott!!

greez
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7007
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Kantate » Sa 17. Nov 2007, 06:20

Original von sugi
..bei den ganzen Diskussionen hier, möchte ich mal die Bibel mit hinein nehmen..denn schlussendlich bestimmt Gott allein, ob es ein Mann oder eine Frau wird! Und wenn ein Junge geboren wird, und irgendwann mal wenn er älter ist, ein Mann zum Partner nimmt, so hat dies nicht Gott entschieden, sondern der Mensch..! Doch Gott hatte ihn als Mann erschaffen und es war sehr gut! Darum ist ein HS in einer Sünde verstrickt, der weit zurück geht....und das geht dann bis zum Sündenfall zurück!! Möchte auch daher nicht weiter ausholen, sondern diese Bibelstellen dazu geben, denn es ist einer da, der Grösser ist als alles, der Herr unser Gott Vater im Himmel, der uns den Weg weisen und führen möchte, durch Seinen Geist!


Jes. 44,24 So spricht der HERR, dein Erlöser und der dich vom Mutterleib an gebildet hat: Ich, der HERR, bin es, der alles wirkt, der die Himmel ausspannte, ich allein, der die Erde ausbreitete - wer war bei mir?

Jes. 49,1 Hört auf mich, ihr Inseln, und horcht auf, ihr Völkerschaften, von fernher ! Der HERR hat mich berufen vom Mutterleibe an, hat von meiner Mutter Schoss an meinen Namen genannt.

Und wenn das jemand so angeboren mitbekommen hätte, dann ist dies eine konsequenz des Übertretens.. Es ist Sünde und dem Herrn ein Greuel! Denn er bestimmt, ob es ein Mann oder eine Frau wird..dass sieht man dann auch vorallem zwischen den Beinen ;)

Ja, was ist alles Sünde, und wo fängt es an, wo hört es auf.. Ja, dass soll jeder für sich selbst herausfinden, was noch zu sehr ´fleischlich´ ist..und was noch abgelegen werden muss! Es sind immer Schritte, die man geht im Leben, und je nach dem was gemacht wird mit Gott!!

greez


Gut dass du keine Krankenschwester oder Ärztin geworden bist bei soviel Ignoranz Sugi. Dafür danke ich Gott. Wenn jemand absolut nicht verstehen will wie Biologie funktioniert und hier ständig die Geschichte Israels damit verwechselt, dann ist ihm wirklich nicht mehr zu helfen. Etwas was angeboren ist kann keine Sünde sein. Es ist auch keine Sünde mit nur einem Bein, oder als Epeleptiker geboren zu sein.
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 04:35

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon LordAlm » Sa 17. Nov 2007, 06:35

Kansutagite :umarm: das wäre meine Bitte! LG LA :D
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4281
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 23:01
Wohnort: Surselva

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Kantate » Sa 17. Nov 2007, 07:01

Original von LordAlm
Kansutagite :umarm: das wäre meine Bitte! LG LA :D


HI HI ;)
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 04:35

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Frau Katz » Sa 17. Nov 2007, 10:48

Original von sugi
Und wenn ein Junge geboren wird, und irgendwann mal wenn er älter ist, ein Mann zum Partner nimmt, so hat dies nicht Gott entschieden, sondern der Mensch..! Doch Gott hatte ihn als Mann erschaffen und es war sehr gut!


Gott erschafft sehr wohl Menschen als Mann und Frau, er erschafft sie aber auch mit sexuellen Neigungen, die NICHT bewusst gewählt werden können. Und man kann NICHT bewusst wählen, in wen man sich verliebt - es passiert einfach. Und ist stärker als alle bewussten Entscheidungen - man kann sich nicht einfach "entlieben", nur weil die Person, in die man sich verliebt hatte, aus irgend einem Grund nicht passend ist.

Homosexuelle heiraten sehr wohl des öftern gegengeschlechtliche Partner und gründen eine Familie, einfach weil sie "normal" sein wollen - was in der Regel in einer Katastrophe endet.

grüsse, barbara
Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 18:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Robby » Sa 17. Nov 2007, 11:37

Original von Kantate
Etwas was angeboren ist kann keine Sünde sein.


Kantate; du hast immer noch keine Quellen benannt, welche deine These als erwiesen darstellen. Das ist soweit eine Annahme und kein "ist".

Lieber Gruss
Robby
Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die Finsternis zu Licht und Licht zu Finsternis erklären, die Bitteres süss und Süsses bitter nennen!Jesaja 5,20
Benutzeravatar
Robby
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 5599
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:01
Wohnort: Schweiz

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Enggi » Sa 17. Nov 2007, 11:37

Original von Kantate

Noch einmal ganz langsam zum Mitschreiben. Es geht hier nicht um männlich oder weiblich. Das Geschlecht des Kindes steht von Anfang an fest. Es geht hier um schwul oder lesbisch. Und genau das wird in der 7./8. Schwangerschaftswoche festgelegt wenn die Hormonausschüttung passiert. Das hat mit Chromosomen nix aber auch gar nix zu tun. :D
Genau. So kann ich es akzeptieren, aber ob das wirklich so ist, weiss nur Gott.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Enggi » Sa 17. Nov 2007, 12:00

Ich kann nur für mich schreiben, aber bei mir stimmt es 100% nicht, dass ich entweder homo- oder heterosexuell geboren wurde.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon stranger » Sa 17. Nov 2007, 12:07

Original von LordAlm
Kansutagite :umarm: das wäre meine Bitte! LG LA :D



:? ??? :? War das jetzt Chinesisch? Geht das auch auf Deutsch oder Englisch?
Benutzeravatar
stranger
Wohnt hier
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 20:49
Wohnort: Eltern

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Oli4 » Sa 17. Nov 2007, 12:27

Original von Kantate
Gut dass du keine Krankenschwester oder Ärztin geworden bist bei soviel Ignoranz Sugi. Dafür danke ich Gott. Wenn jemand absolut nicht verstehen will wie Biologie funktioniert und hier ständig die Geschichte Israels damit verwechselt, dann ist ihm wirklich nicht mehr zu helfen. Etwas was angeboren ist kann keine Sünde sein. Es ist auch keine Sünde mit nur einem Bein, oder als Epeleptiker geboren zu sein.

Wissenschaftliche Biologie steht über Göttlichen Wahrheiten?
HS ist gleichzusehen wie Epilepsie?
Also auch gleich der Nekrophilie und der Sodomie inkl. der Pädophilie??? :shock:


Da bleibt nur mehr unablässliches beten und Gottes Wort zitieren:

Hebräer 4,12 Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und es dringt durch, bis es scheidet sowohl Seele als auch Geist, sowohl Mark als auch Bein, und es ist ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens.

Lukas6,39 Er sagte aber auch ein Gleichnis zu ihnen: Kann etwa ein Blinder einen Blinden leiten? Werden nicht beide in eine Grube fallen? 40 Ein Jünger ist nicht über dem Lehrer; jeder aber, der vollendet ist, wird sein wie sein Lehrer.

und zum x-ten male:
Römer 3,26 Darum hat sie Gott auch dahingegeben in entehrende Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen;
27 gleicherweise haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind gegeneinander entbrannt in ihrer Begierde und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den verdienten Lohn ihrer Verirrung an sich selbst empfangen.


Dazu lese man 3. Mose 18,22 und 3. Mose 20,13 und 1. Kor 6,9
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 10:47

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Oli4 » Sa 17. Nov 2007, 12:32

Original von stranger
Original von LordAlm
Kansutagite :umarm: das wäre meine Bitte! LG LA :D



:? ??? :? War das jetzt Chinesisch? Geht das auch auf Deutsch oder Englisch?

Nein Lorschälmisch! :D


Also Stranger ich versuch mich mal:

Kansutagite

Kan su ta gi te

oder anders dargestellt:

Kan su ta gi te



Was das inhaltlich soll ? :?

keine Ahnung, sehe da kaum Potenzial für eine Vereinigung... :roll:
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 10:47

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon chörnli » Sa 17. Nov 2007, 12:54


...echt kreativ, was??
Benutzeravatar
chörnli
Member
 
Beiträge: 333
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 11:40
Wohnort: aus dem Osten....

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon sugi » Sa 17. Nov 2007, 13:16

Original von Frau Katz
Original von sugi
Und wenn ein Junge geboren wird, und irgendwann mal wenn er älter ist, ein Mann zum Partner nimmt, so hat dies nicht Gott entschieden, sondern der Mensch..! Doch Gott hatte ihn als Mann erschaffen und es war sehr gut!


Gott erschafft sehr wohl Menschen als Mann und Frau, er erschafft sie aber auch mit sexuellen Neigungen, die NICHT bewusst gewählt werden können.


Nein, ich denke kaum, dass die sexuellen Neigungen von Gott kommen..

Weshalb bemerkten Adam und Eva, unmittelbar nach dem Sündenfall, dass sie Nackt sind?


greez
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7007
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon stranger » Sa 17. Nov 2007, 13:35

Original von Oli4
Original von stranger
Original von LordAlm
Kansutagite :umarm: das wäre meine Bitte! LG LA :D



:? ??? :? War das jetzt Chinesisch? Geht das auch auf Deutsch oder Englisch?

Nein Lorschälmisch! :D


Also Stranger ich versuch mich mal:

Kansutagite

Kan su ta gi te

oder anders dargestellt:

Kan su ta gi te



Was das inhaltlich soll ? :?

keine Ahnung, sehe da kaum Potenzial für eine Vereinigung... :roll:



Genial. Danke Oli4 für die Entschlüsselung. Offenbar verwendet LordAlm in seinen Beiträgen codierte Geheimbotschaften, die nur wenigen eingeweihten zugänglich sind (und inhaltlich relativ sinnfrei gestaltet sind). Naja, solange wir seine Postings nicht rückwärts lesen müssen, ist mir das schnuppe... :D
Benutzeravatar
stranger
Wohnt hier
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 20:49
Wohnort: Eltern

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon stranger » Sa 17. Nov 2007, 13:41

Original von LordAlm
Kansutagite :umarm: das wäre meine Bitte! LG LA :D



Ein weiterer Lösungsansatz:

Ka ns ut agit e gibt: "kaute"

oder

K ansutag ite rückwärts: "Etik"

Das ist es, er will, dass wir unsere Etik noch mal neu durchkauen.

Thank you for your attention.

stranger
Benutzeravatar
stranger
Wohnt hier
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 20:49
Wohnort: Eltern

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Frau Katz » Sa 17. Nov 2007, 13:42

Original von sugi
Nein, ich denke kaum, dass die sexuellen Neigungen von Gott kommen..

Weshalb bemerkten Adam und Eva, unmittelbar nach dem Sündenfall, dass sie Nackt sind?


Hallo Sugi

glaubst du denn, irgend etwas könne auf der Welt oder irgendwo geschehen, es sei denn, Gott heisse es gut? ;)

Zumindest die heterosexuelle Ausrichtung wird gemeinhin als von Gott gegeben betrachtet; ich nehme an, soweit bist du einverstanden. Oder ist gar die ganze Sexualität etwas, was sich ausserhalb des Einflussbereichs von Gott befinden sollte - und Gott damit nicht allmächtig wäre, sondern nur beschränkt mächtig? Das kann ich mir nicht vorstellen.

Ebenso ist es eine Tatsache, dass Menschen ihre sexuelle Ausrichtung nicht wählen. Man hat die, die man hat, genauso wie man die Augenfarbe hat, die man hat.

Was die Nacktheit von Adam und Eva mit der sexuellen Ausrichtung zu tun haben soll, ist mir auch schleierhaft. Könntest du das noch etwas ausführen?

grüsse, barbara
Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 18:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Kantate » Sa 17. Nov 2007, 15:13

Original von sugi


Nein, ich denke kaum, dass die sexuellen Neigungen von Gott kommen..




greez


Mit diesem Satz hast du gerade gesagt dass eben nicht alles von Gott kommt. Und damit hast du dich selbst ins Aus geschossen, weil Gott ja alles erschaffen hat nach deinen Aussagen überall.
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 04:35

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon kingschild » Sa 17. Nov 2007, 16:02

Original von Oli4


und zum x-ten male:
Römer 3,26 Darum hat sie Gott auch dahingegeben in entehrende Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen;
27 gleicherweise haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind gegeneinander entbrannt in ihrer Begierde und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den verdienten Lohn ihrer Verirrung an sich selbst empfangen.


Dazu lese man 3. Mose 18,22 und 3. Mose 20,13 und 1. Kor 6,9


Amen Oli

Da ich Gott liebe interessiert mich was Gott über Sünde sagt ..aber leider muss ich feststellen das es einige hier gar nicht interessiert sind was Gott über Sünde sagt :cry:

Anstatt Gott zu glauben stellt man in als Lügner hin..und belügt sich damit selbst.

Das man dann gefangener seiner Verirrung ist sagt die Bibel mehr als deutlich und ich möchte zum zweiten mal erwähnen das Rebellion gegenüber Gott Zauberei/Wahrsagerei/Abgötterei ist 1. Sam 15. 22-23 falls es jemanden interessiert was die Bibel über ungehorsam gegenüber Gottes Wort sagt.

Ich schreibe es auch noch mal Menschen die Abgötterei betreiben, im ungehorsam gegenüber Gott bleiben wollen können nie die frei machende Botschaft von Jesus verkünden, was Sie aber ganz bestimmt können ist den Unglauben verbreiten.

Umkehr vom Unglauben und der Sünde und verwandelt werden in das Abbild Gottes ist was Jesus lehrt und nicht weitersündigen.

God bless
Kingschild





Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6526
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Kantate » Sa 17. Nov 2007, 16:16

Original von Robby
Original von Kantate
Etwas was angeboren ist kann keine Sünde sein.


Kantate; du hast immer noch keine Quellen benannt, welche deine These als erwiesen darstellen. Das ist soweit eine Annahme und kein "ist".

Lieber Gruss
Robby


Besorgte Eltern, die mit ihren schwulen Söhnen zur Sexualberatung laufen, stellen meist zwei Fragen. »Haben wir etwas falsch gemacht?«, lautet die eine. »Kann man da was gegen machen?«, die andere.
Beide Fragen haben über viele Jahrzehnte auch die Wissenschaft beschäftigt. Seit Kurzem ist diese Diskussion beendet, mit eindeutigem Ergebnis. »Niemand kann zur Homosexualität oder zur Heterosexualität erzogen oder verführt werden und man kann auch niemanden davon befreien«, sagt Hartmut Bosinski, Professor für Sexualmedizin an der Universität Kiel. Denn: Die sexuelle Orientierung hat biologische Ursachen. Inzwischen glaubt man zu wissen, dass ein kompliziertes Zusammenspiel von Genen und Sexualhormonen die sexuelle Orientierung in unserem Gehirn verankert. Wahrscheinlich schon im Mutterleib, wahrscheinlich bei Männern und Frauen etwas unterschiedlich und in jedem Fall unumkehrbar. Man wird schwul geboren. Oder lesbisch. Oder hetero.

Soll ich dir jetzt auch noch den Link und die Email-Adresse von Prof Bosinski und der Uni Kiel raussuchen? Du kannst dich auch in Unis in den USA einloggen und dort mehr Infos bekommen.
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 04:35

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon kingschild » Sa 17. Nov 2007, 17:02

Original von Kantate
Man wird schwul geboren. Oder lesbisch. Oder hetero.



Das wir als Sünder kommen sagt die Bibel auch.

Gott sagt aber ich will euch befreien aus der Knechtschaft der Sünde...

Die Bibel lehrt aber Sünde abzulegen. Wer der Sünde immer mehr Raum gibt wird von Ihr gefangen. Aus Gefangenschaft kann einer sehr wohl befreien....wenn man dies möchte.

Ich war auch mehr vom Testosteron gesteuert als ungläubiger..aber ich habe mich mal entschieden umzukehren zu dem was Gott plante..und ich kann nur sagen wer der Sohn frei macht der ist wirklich frei...

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6526
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Frau Katz » Sa 17. Nov 2007, 17:06

Sündig sind wir alle, egal ob homo, hetero, bi, metro oder wie-auch-immer-sexuell. Sünde ist ein Zustand, nicht eine Verhaltensweise - und hat mit der sexuellen Orientierung nicht das Geringste zu tun.

Die einzige Sünde, die es gibt, ist nicht zu lieben - das sagt (sinngemäss) Jesus selbst. Und Paulus sagt es. Und auch sonst stehts immer wieder mal in der Bibel.
Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 18:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Kantate » Sa 17. Nov 2007, 17:17

Original von kingschild
Original von Kantate
Man wird schwul geboren. Oder lesbisch. Oder hetero.



Das wir als Sünder kommen sagt die Bibel auch.

Gott sagt aber ich will euch befreien aus der Knechtschaft der Sünde...

Die Bibel lehrt aber Sünde abzulegen. Wer der Sünde immer mehr Raum gibt wird von Ihr gefangen. Aus Gefangenschaft kann einer sehr wohl befreien....wenn man dies möchte.

Ich war auch mehr vom Testosteron gesteuert als ungläubiger..aber ich habe mich mal entschieden umzukehren zu dem was Gott plante..und ich kann nur sagen wer der Sohn frei macht der ist wirklich frei...

God bless
Kingschild


Barbara hat versucht es zu erklären, Rejo hat sich die Finger wund geschrieben, ich habe es ebenfalls versucht zu erklären.

Es ist völlig egal ob ihr nun an die wissenschaftlichen Aussagen glaubt oder auch nicht. Viel wichtiger ist, dass ihr endlich aufhört auf schwulen oder lesbischen Menschen herumzuhacken, ständig mit dem Finger auf sie zu zeigen und sie als Sünder abzustempeln. DAS haben sie euch scheinbar voraus: Sie lieben. Sie AKZEPTIEREN andere so wie sie sind. Sie zeigen nicht ständig mit dem Finger auf ihre Mitmenschen und sagen: Du tust das oder das oder du bist das oder das, also bist du ein Sünder und darum ein Greuel vor Gott.

Es ist wirklich unerträglich wie hier gerichtet wird. Wenn jemand eine lesbische Pfarrerin nicht akzeptieren kann und die Gemeinde aber beschlossen hat, dass sie "trotzdem" ihres Amtes walten sollte, dann verlasst doch einfach die Gemeinde. Es hält euch doch keiner. Niemand zwingt euch in einer Gemeinde zu sein wo der Rest der Gemeinde beschlossen hat, dass ein schwuler Pfarrer oder eine lesbische Pfarrerin ihren Dienst verrichten darf.

Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 04:35

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon rejo » Sa 17. Nov 2007, 17:31

Original von Enggi
Ich kann nur für mich schreiben, aber bei mir stimmt es 100% nicht, dass ich entweder homo- oder heterosexuell geboren wurde.


Ergo: Du bist demnach gar nicht geboren.
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 21:24

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Kantate » Sa 17. Nov 2007, 17:59

Original von rejo
Original von Enggi
Ich kann nur für mich schreiben, aber bei mir stimmt es 100% nicht, dass ich entweder homo- oder heterosexuell geboren wurde.


Ergo: Du bist demnach gar nicht geboren.


:cry: Rejo, dass tut mir jetzt aber auch weh. :cry: Ich würde Enggi wirklich vermissen. :( Und wenn er nicht geboren ist wer schreibt denn da :?
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 04:35

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Enggi » Sa 17. Nov 2007, 18:00

Original von rejo
Original von Enggi
Ich kann nur für mich schreiben, aber bei mir stimmt es 100% nicht, dass ich entweder homo- oder heterosexuell geboren wurde.
Ergo: Du bist demnach gar nicht geboren.
Falsch! Ueberlege noch einmal von vorn!
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Enggi » Sa 17. Nov 2007, 18:07

Original von Frau Katz

glaubst du denn, irgend etwas könne auf der Welt oder irgendwo geschehen, es sei denn, Gott heisse es gut? ;)
Andere Götter, Heiligenbilder, Missbrauch des Namens Gottes, Sabbatbrechen, Eltern nicht unterstützen, Mord, Ehebruch, Stehlen, Falsches Zeugnis, Gier.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Enggi » Sa 17. Nov 2007, 18:11

Original von Kantate
»Niemand kann zur Homosexualität oder zur Heterosexualität erzogen oder verführt werden und man kann auch niemanden davon befreien«, sagt Hartmut Bosinski, Professor für Sexualmedizin an der Universität Kiel. Denn: Die sexuelle Orientierung hat biologische Ursachen. Inzwischen glaubt man zu wissen, dass ein kompliziertes Zusammenspiel von Genen und Sexualhormonen die sexuelle Orientierung in unserem Gehirn verankert. Wahrscheinlich schon im Mutterleib, wahrscheinlich bei Männern und Frauen etwas unterschiedlich und in jedem Fall unumkehrbar. Man wird schwul geboren. Oder lesbisch. Oder hetero.
Ist Professor Bosinski ein wiedergeborener Christ? Andere Leute, die sich mit Homosexualität befassten, kamen zu ganz anderen Resultaten.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Frau Katz » Sa 17. Nov 2007, 18:16

Original von Enggi
Original von Frau Katz

glaubst du denn, irgend etwas könne auf der Welt oder irgendwo geschehen, es sei denn, Gott heisse es gut? ;)
Andere Götter, Heiligenbilder, Missbrauch des Namens Gottes, Sabbatbrechen, Eltern nicht unterstützen, Mord, Ehebruch, Stehlen, Falsches Zeugnis, Gier.


Ja, alles innerhalb des Rahmens des freien Willens, der Gott uns geschenkt hat. Denn die Tatsache, dass wir einen freien Willen haben, bedingt doch, dass wir auch die Möglichkeit haben, Fehler zu machen... eine Möglichkeit, die offenbar explizit von Gott so gewollt ist.

Ausser, man ginge davon aus, dass Gott nicht allmächtig sei - was aber nicht aufgeht.

Udn wenn man mal einen Blick darauf wirft, was Paulus alles als Früchte des Geistes bezeichnet:

Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Keuschheit; gegen all dies ist das Gesetz nicht. Gal. 5.22

... so stellt man fest, dass man dies alles nicht nur bei heterosexuellen, sondern auch homosexuellen Menschen finden kann.

grüsse, barbara
Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 18:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon kingschild » Sa 17. Nov 2007, 18:17

Original von Frau Katz
Sündig sind wir alle, egal ob homo, hetero, bi, metro oder wie-auch-immer-sexuell. Sünde ist ein Zustand, nicht eine Verhaltensweise - und hat mit der sexuellen Orientierung nicht das Geringste zu tun.

Die einzige Sünde, die es gibt, ist nicht zu lieben - das sagt (sinngemäss) Jesus selbst. Und Paulus sagt es. Und auch sonst stehts immer wieder mal in der Bibel.



....hmmm Nein

Ja ein Zustand in dem ich nicht verharren soll, nämlich dem Zustand der Verhaltensweise des herumhuren, des fluchens, des gierig sein, des lügen, der Sodomie, des Ehebruchs, des morden, des pädhophilen, der homosexualität, des vergewaltigen usw.

Die Liebe freut sich mit der Wahrheit und nicht mit der lüge..soviel zu Jesus ausagen..und zur Umkehr und von neuem geboren werden sagt er auch noch viel...

und dann steht dann noch etwas vom Willen des Vater tun das zu tun was er liebt wenn wir Ihn lieben.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6526
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Kantate » Sa 17. Nov 2007, 18:19

Original von Enggi
Original von Kantate
»Niemand kann zur Homosexualität oder zur Heterosexualität erzogen oder verführt werden und man kann auch niemanden davon befreien«, sagt Hartmut Bosinski, Professor für Sexualmedizin an der Universität Kiel. Denn: Die sexuelle Orientierung hat biologische Ursachen. Inzwischen glaubt man zu wissen, dass ein kompliziertes Zusammenspiel von Genen und Sexualhormonen die sexuelle Orientierung in unserem Gehirn verankert. Wahrscheinlich schon im Mutterleib, wahrscheinlich bei Männern und Frauen etwas unterschiedlich und in jedem Fall unumkehrbar. Man wird schwul geboren. Oder lesbisch. Oder hetero.
Ist Professor Bosinski ein wiedergeborener Christ? Andere Leute, die sich mit Homosexualität befassten, kamen zu ganz anderen Resultaten.


Frag ihn doch selber. Ich weiß nur dass er ein großartiger Wissenschaftler ist. Und was hat das eine mit dem andere zu tun. Sind bloß wiedergeborene Christen schlaue Menschen? Deine Aussage halte ich für ziemlich arrogant.
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 04:35

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Pilgrim » Sa 17. Nov 2007, 18:23

Original von Kantate
Es ist völlig egal ob ihr nun an die wissenschaftlichen Aussagen glaubt oder auch nicht. Viel wichtiger ist, dass ihr endlich aufhört auf schwulen oder lesbischen Menschen herumzuhacken, ständig mit dem Finger auf sie zu zeigen und sie als Sünder abzustempeln. DAS haben sie euch scheinbar voraus: Sie lieben. Sie AKZEPTIEREN andere so wie sie sind. Sie zeigen nicht ständig mit dem Finger auf ihre Mitmenschen und sagen: Du tust das oder das oder du bist das oder das, also bist du ein Sünder und darum ein Greuel vor Gott.

Niemand zeigt mit Fingern auf Schwule und nennt "sie ein Greuel vor Gott". Gott Selbst aber sagt, dass "ihre Taten " Ihm ein Greuel sind. Jede Sünde ist Gott ein Greuel :shock:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10821
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Frau Katz » Sa 17. Nov 2007, 18:27

Original von kingschild
....hmmm Nein

Ja ein Zustand in dem ich nicht verharren soll, nämlich dem Zustand der Verhaltensweise des herumhuren, des fluchens, des gierig sein, des lügen, der Sodomie, des Ehebruchs, des morden, des pädhophilen, der homosexualität, des vergewaltigen usw.


Hallo kingschild

du zählst hier HANDLUNGEN auf, nicht Zustände. Eine Handlung ist aber immer nur eine Frucht, ein Symptom; während der Zustand selbst der Baum ist, an dem die Frucht wächst. Und wenn du einen schlechten Baum hast, so bringt es wenig, ständig die Früchte zu pflücken und wegzuwerfen, es wachsen ja doch ständig neue nach; ein schlechter Baum muss an der Wurzel zerstört werden.

Herumhuren, Fluchen, gierig sein, lügen, morden, vergewaltigen und die Ehe brechen, das machen Heten genauso wie Homos. In vielen Fällen könnten sich die Heten auch Homobeziehungen zum Vorbild nehmen, weil da die Früchte einfach besser sind.

Dass sich jemand zufälligerweise zu Frauen statt Männern hingezogen fühlt, hat aber keineswegs notwendigerweise solche Verhaltensweisen zur Folge. Das ist also etwas ganz Anderes als die Angst, die Wut, die Gier, die Zweifel, die zu gewalttätigem Verhalten im weitesten Sinne führen.


Original von kingschild
Die Liebe freut sich mit der Wahrheit und nicht mit der lüge..soviel zu Jesus ausagen..und zur Umkehr und von neuem geboren werden sagt er auch noch viel...


richtig. Und die Wahrheit ist, für alle, die sie sehen wollen: die sexuelle Orientierung kann man nicht wählen, man hat sie einfach. Ebenso wenig wie man wählen kann, in wen man sich verliebt.


Original von kingschild
und dann steht dann noch etwas vom Willen des Vater tun das zu tun was er liebt wenn wir Ihn lieben.


Ja, wir sollen Gott lieben, und unsere Nächsten lieben wie uns selbst. Daran hängt das ganze Gesetz und die Propheten; an diesem einen Satz muss sich alles Verhalten messen lassen.

grüsse, barbara
Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 18:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Pilgrim » Sa 17. Nov 2007, 18:33

Original von Kantate
Original von sugi
Nein, ich denke kaum, dass die sexuellen Neigungen von Gott kommen..

Mit diesem Satz hast du gerade gesagt dass eben nicht alles von Gott kommt. Und damit hast du dich selbst ins Aus geschossen, weil Gott ja alles erschaffen hat nach deinen Aussagen überall.

Nein, sugi hat sich nicht "ins Aus" (was immer das auch sein soll), denn alles Gute kommt von Gott und Sünde ist die Abwesenheit des Guten.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10821
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Enggi » Sa 17. Nov 2007, 18:50

Original von Kantate
Original von Enggi
Ist Professor Bosinski ein wiedergeborener Christ? Andere Leute, die sich mit Homosexualität befassten, kamen zu ganz anderen Resultaten.
Frag ihn doch selber. Ich weiß nur dass er ein großartiger Wissenschaftler ist. Und was hat das eine mit dem andere zu tun. Sind bloß wiedergeborene Christen schlaue Menschen? Deine Aussage halte ich für ziemlich arrogant.
Sie war auch arrogant gemeint. Mindestens so arrogant wie die Behauptungen der Wissenschaftler, die meinen, mit ihren Methoden auf den Glauben der Christen Einfluss nehmen zu müssen.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: Lesbische Reformierte Pfarrerin

Beitragvon Kantate » Sa 17. Nov 2007, 18:51

Original von Enggi
Original von Kantate
Original von Enggi
Ist Professor Bosinski ein wiedergeborener Christ? Andere Leute, die sich mit Homosexualität befassten, kamen zu ganz anderen Resultaten.
Frag ihn doch selber. Ich weiß nur dass er ein großartiger Wissenschaftler ist. Und was hat das eine mit dem andere zu tun. Sind bloß wiedergeborene Christen schlaue Menschen? Deine Aussage halte ich für ziemlich arrogant.
Sie war auch arrogant gemeint. Mindestens so arrogant wie die Behauptungen der Wissenschaftler, die meinen, mit ihren Methoden auf den Glauben der Christen Einfluss nehmen zu müssen.


Dann hoffe ich doch, dass du niemals zu einem Arzt gehst. Das würde deine Aussage hier dann nämlich widerlegen.

Ausserdem gibt es auch christliche Wissenschaftler :D Schade dass du keine kennst.
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 04:35

VorherigeNächste

Zurück zu Reformierte Kirchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |