HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Verwirrt, hilflos und ratlos...

Unterstützung und Diskussion zu persönlichen Fragen, Problemen und Nöten

Moderator: kingschild

Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon mAnean_ch » Do 8. Jul 2010, 23:04

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin schon längere Zeit am Mitlesen und möchte jetzt selbst einmal ein Anliegen und wahrscheinlich einige Fragen an Euch stellen. bitte verschiebt das Thema, sollte es hier falsch sein.

Zu meiner Geschichte: Ich "bekehrte" mich mit 16. Mein Vater erzählte mir von Gott und wir besuchten regelmässig die Kirche und die Sonntagsschule. Aber so richtig christlich gelebt hatte ich nicht. Letztes Jahr dann, hatte mir Gott diverse Events und Personen nicht nur an den Weg gestellt, sondern ich stolperte richtig drüber. Mein Leben blühte auf! Doch ich war zu wenig konsequent, lebte weiterhin zu fest in der Welt und sündigte.

Vor ein paar Monaten hat dann meine erste christliche Freundin die Beziehung beendet. ich war am Boden zerstört, denn ich hatte grosse Pläne... Aber es wollte wohl nicht klappen... In dieser schweren Zeit kaufte ich super Literatur und beschäftige mich sehr viel mit Gott. Ich habe fast jeden Tag mind. 1h stille Zeit, in der ich in der Bibel lese, bete und einfach Gemeinschaft mit Gott suche. Es ist wirklich super, wie Gott mir zur Seite steht und immer wieder Zeichen gibt. Ein kleines Beispiel: ich war auf der Autobahn unterwegs und betete zu Gott, dass ich Ihn sooo sehr brauche! In dem Moment leuchtete die Scheibenwischerflüssigkeit auf, dass sie bald leer sei. 2 Sekunden später sprühte der Wagen vor mir so viel Scheibenwischerflüssigkeit, dass meine Scheibe auch voll wurde und ich genug zum wischen hatte. Hammer, nicht? :D

Doch bin ich nach wie vor sehr unglücklich wegen der Trennung. Ich wünsche mir sooo sehr, dass ich (bald 28 ;) ) so bald wie Gott will, die richtige fürs Leben finde. Ich will noch einen Teil meiner Jugend mit ihr verbrigen! Noch wichtiger ist mir, dass die Beziehung zu Gott noch intensiver wird. Manchmal habe ich das Gefühl, ich suche, kämpfe, bete und mache alles mögliche. Aber ich spüre, fühle, sehe Gott nicht. Ich weiss nicht, ob ich einfach noch nicht bereit bin, mit Gott eine tiefere Beziehung einzugehen oder ob er findet, es ist noch nicht soweit... All die Zusicherungen und Versprechungen in der Bibel von Gott trösten mich, aber es hilft mir im Moment zu wenig in dieser Situation...

Irgendwie erwarete ich von Gott ein grosses zack, bumm und er ist da, ich kann ihn hören, sehen, fühlen und richtig kommunizieren mit ihm. Aber es geschieht nicht. Ich will seinen Willen erkennen und tun. Erwarte ich zu viel? Suche ich am falschen Ort? Stimmt mit mir etwas nicht? Ich denke, ich bin auf dem richtigen Weg, aber es geht mir zu wenig schnell vorwärts...

Ich weiss, es ist jetzt ein wenig viel Text geworden. Ich fände es schön, wenn jemand trotzdem etwas dazu schreiben möchte.

be blessed!
Raffi
mAnean_ch
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 20. Apr 2010, 21:00

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon Richard3 » Do 8. Jul 2010, 23:13

mAnean_ch hat geschrieben: Ein kleines Beispiel: ich war auf der Autobahn unterwegs und betete zu Gott, dass ich Ihn sooo sehr brauche! In dem Moment leuchtete die Scheibenwischerflüssigkeit auf, dass sie bald leer sei. 2 Sekunden später sprühte der Wagen vor mir so viel Scheibenwischerflüssigkeit, dass meine Scheibe auch voll wurde und ich genug zum wischen hatte. Hammer, nicht? :D


Eine leuchtende Scheibenwischerflüssigkeit deutet auf ein Wunder hin.
Falls es nur die Kontrollampe war solltest du eine Werkstatt aufsuchen.

Gruss Richard
Benutzeravatar
Richard3
Wohnt hier
 
Beiträge: 1120
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 14:45

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon Adam » Do 8. Jul 2010, 23:28

Hallo mAnean_ch,

Hab Geduld, Vertrauen und wieder Geduld.
Manche Geschenke vom Herrn sind sehr Kostbar und brauchen ihr Zeit, bis sie zur Übergabe bereit sind.


Ich habe fast jeden Tag mind. 1h stille Zeit, in der ich in der Bibel lese, bete und einfach Gemeinschaft mit Gott suche. Es ist wirklich super, wie Gott mir zur Seite steht und immer wieder Zeichen gibt. Ein kleines Beispiel: ich war auf der Autobahn unterwegs und betete zu Gott, dass ich Ihn sooo sehr brauche! In dem Moment leuchtete die Scheibenwischerflüssigkeit auf, dass sie bald leer sei. 2 Sekunden später sprühte der Wagen vor mir so viel Scheibenwischerflüssigkeit, dass meine Scheibe auch voll wurde und ich genug zum wischen hatte. Hammer, nicht? :D


P.S. :D schön, das du solch eine Beziehung zum Herrn hast.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon LordAlm » Fr 9. Jul 2010, 00:57

mAnean_ch hat geschrieben:Hallo Ihr Lieben!

Irgendwie erwarete ich von Gott ein grosses zack, bumm und er ist da, ich kann ihn hören, sehen, fühlen und richtig kommunizieren mit ihm. Aber es geschieht nicht. Ich will seinen Willen erkennen und tun. Erwarte ich zu viel? Suche ich am falschen Ort? Stimmt mit mir etwas nicht? Ich denke, ich bin auf dem richtigen Weg, aber es geht mir zu wenig schnell vorwärts...

Ich weiss, es ist jetzt ein wenig viel Text geworden. Ich fände es schön, wenn jemand trotzdem etwas dazu schreiben möchte.

be blessed!
Raffi

Hallo mAnean,
Erst mal willkommen im Forum!

Mein Frage: Hast du es mal mit Jesus versucht? LG LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 23:01
Wohnort: Surselva

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon Gnu » Fr 9. Jul 2010, 01:51

LordAlm hat geschrieben:Meine Frage: Hast du es mal mit Jesus versucht? LG LA

Ich schliesse mich der Frage an. Bisher hast du zwar geschrieben, du hättest dich bekehrt, aber nicht wovon und wohin.
Je kürzer dein Beitrag, desto eher lese ich ihn.

Noch 1000 Beiträge bis zur „Strasse”
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11348
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon Adam » Fr 9. Jul 2010, 08:41

Gnu hat geschrieben:
LordAlm hat geschrieben:Meine Frage: Hast du es mal mit Jesus versucht? LG LA

Ich schliesse mich der Frage an. Bisher hast du zwar geschrieben, du hättest dich bekehrt, aber nicht wovon und wohin.


Ich habe fast jeden Tag mind. 1h stille Zeit, in der ich in der Bibel lese, bete und einfach Gemeinschaft mit Gott suche.


Wo von ist egal und wohin ist klar.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon Taube » Fr 9. Jul 2010, 09:36

mAnean_ch hat geschrieben:...
Irgendwie erwarete ich von Gott ein grosses zack, bumm und er ist da, ich kann ihn hören, sehen, fühlen und richtig kommunizieren mit ihm. Aber es geschieht nicht. Ich will seinen Willen erkennen und tun. Erwarte ich zu viel? Suche ich am falschen Ort? Stimmt mit mir etwas nicht? Ich denke, ich bin auf dem richtigen Weg, aber es geht mir zu wenig schnell vorwärts...

Hallo Raffi,

Ich denke eher, dass Du jetzt kaum auf dem richtigen Weg bist. Aber ich möchte Dich jetzt nicht ganz enttäuschen, aber einen Zack-Bumm-Gott gibt es nicht, solche hast Du eher im Märchen. Dort hast Du drei Wünsche offen, aber meistens gehts auch dort schief. ...auch mit blosser Geduld auf diesen Zack-Bumm-Gott zu warten, scheint mir eher ein zweifelhaftes Vorgehen zu sein. Man sagt zwar, dass es Katzen hageln kann, aber Ehefrauen? ...das habe ich noch nie gehört.

Wenn Du in der Bibel nach dem Zack-Bumm-Gott gesucht hast, wirst Du auf eine Bibelstelle gestossen sein, wo Gott nur in einem kleine Sausen zu finden war (1. Kön 19). Bleibe also ruhig, schaue und höre lieber auf die leisen Zeichen von Gott. Sitze jetzt aber nicht in die Ecke sondern gehe nach draussen. Auch Elia in 1 kön 19 musste aus der Höhle kommen. Also vergrabe Dich nicht irgendwo, es stimmt alles mit Dir. Diese Deine Gefühle und Gedanken sind ok und viele andere haben das auch schon erlebt, inkl. mir.

Noch was, wenn Du "draussen" bist, dann schaue und höre wirklich ernst auf das, was um Dich herum passiert. Nur wenn Du Augen und Ohren öffnest, kannst Du auch sehen, wen Dir Gott schickt. Es wäre ja unfair, wenn Du von Deiner neuen Freundin erwartest, dass sie Dich auf Biegen und Brechen wecken muss. Das heisst also auch, nicht nur Geduld haben (die braucht es manchmal auch) sondern auch wach sein ist gefragt. ...nur dann können sich auch die Zusagen Gottes verwirklichen. Du weisst ja nicht, wie viele Zusagen Du schon verpasst hast, als Du in der stillen Zeit nur in der Bibel nach den Zusagen gesucht hast. Aber das ist das weitere Wunder: Wenn Du eine Zusage verpasst haben, Gott lässt Dich nicht hängen. Eine weitere Möglichkeit wird er Dir sicher senden.

So wünsche ich Dir Mut durch diese Ratlosigkeit und Hilflosigkeit hindurchzugehen und die Verwirrung abzulegen. Dann wirst Du eher auf dem richtigen Weg sein.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon Taube » Fr 9. Jul 2010, 09:57

mAnean_ch hat geschrieben:...
Ich wünsche mir sooo sehr, dass ich (bald 28 ;) ) so bald wie Gott will, die richtige fürs Leben finde. Ich will noch einen Teil meiner Jugend mit ihr verbrigen!
...

Hier weiss ich nicht ganz, wie ich das interpretieren soll, ob Du es vielleicht nicht so ausgedrückt hast. Mit 28 Jahren bist Du definitiv nicht mehr in der Jugend. ...und dieses Problem wächst sich nicht aus, im Gegenteil. Die Jugend lässt sich nicht zurückholen.

Aber - und das ist sehr wichtig, Du kannst auch als Erwachsener noch Jugendliches integrieren und so leben, ohne dass es gerade peinlich wird. Aber wenn Du, schon bald 30 Jahre alt (wenn man ehrlich ist, die Zeit geht ja so schnell vorüber), Dich nur auf Jugendlichkeit trimmst, dann wird es auch nicht leichter, eine Freundin zu finden. Ein 30-jähriger als Teen verkleidet ist eher ein kindischer Clown, ein Erwachsener, der gewisse Leichtigkeit einer Jugendlichkeit lebt, kann sehr anziehend wirken.

Wie gesagt, ich weiss es nicht genau, wie Du das mit der Jugend meinst. Wenn ich es falsch interpretiert habe, dann kannst Du diesen Beitrag vergessen.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon Adam » Fr 9. Jul 2010, 11:26

Taube hat geschrieben: ...auch mit blosser Geduld auf diesen Zack-Bumm-Gott zu warten, scheint mir eher ein zweifelhaftes Vorgehen zu sein. Man sagt zwar, dass es Katzen hageln kann, aber Ehefrauen? ...das habe ich noch nie gehört.


Mit diesen Ausdruck Zack – Bumm – Gott meinte Raffi wahrscheinlich das es etwas zügiger gehen soll.
Geduld ist schwer Taube.
Vor allem wenn man schon lange wartet.
Außerdem soll es nicht Ehefrauen hageln.
Die Richtige nach Gottes Gnade würd schon reichen.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon alegna » Fr 9. Jul 2010, 11:33

Gott schenke mir Geduld, aber "zack-bumm" bitte :D ;)
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon Adam » Fr 9. Jul 2010, 11:35

alegna hat geschrieben:Gott schenke mir Geduld, aber "zack-bumm" bitte :D ;)


genau :lol: ;)
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon Taube » Fr 9. Jul 2010, 11:42

Adam hat geschrieben:
Mit diesen Ausdruck Zack – Bumm – Gott meinte Raffi wahrscheinlich das es etwas zügiger gehen soll.
...

So habe ich es auch verstanden, und dann auch erwähnt, dass es Geduld braucht. Aber was mir wichtig war, ist doch, dass zwar Gott in seiner Gnade, eine Partnerin ihm schenken will, aber eben diese muss man dann auch sehen und ansprechen. Wenn man mit lauter Geduld auf die richtige Frau wartet und gleichzeitig alles aus Ungeduld zügiger gehen soll, dann ist es halt öfters so, dass man die Führung Gottes nicht sehen will. Deshalb sage ich es auch, dass man Augen und Ohren offen halten kann. ...oder wie stellst Du Dir vor, dass man den "Engel", welcher vor einem steht, sehen soll, wenn die Augen geschlossen und man nur im Geduld über ist?

Das aktive Werben um eine Frau gehört doch dazu! ...auch wenn die Richtige vor einem steht.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon Adam » Fr 9. Jul 2010, 12:45

Ich denke, das man ungeduldig darauf wartet die richtige von Gott gezeigt zu bekommen um dann aktiv zu werben. Und das wiederum setzt sehen und hören voraus.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon Gnu » Fr 9. Jul 2010, 18:50

Adam hat geschrieben: Wo von ist egal und wohin ist klar.

Wenn es nicht off topic wäre, würde ich dir geharnischt antworten.
Je kürzer dein Beitrag, desto eher lese ich ihn.

Noch 1000 Beiträge bis zur „Strasse”
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11348
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon mAnean_ch » Sa 10. Jul 2010, 12:33

Hallo Ihr Lieben

Vielen vielen Dank für die zahlreichen Antworten die mich sehr ermutigen dran zu bleiben!!

@Taube: Danke für Deine Worte. Ich versuche nun aus der Höhle herauszutreten und auf das leise säuseln zu hören. Ich erwarte halt einfach, dass es zack-bumm geht. aber es braucht Geduld, Übung und Vertrauen. Genau, ich schätze auch, dass ich schon ein paar Zusagen verpasst habe, bleib aber dran, um immer mehr auf Gott zu hören.

Das mit der Jugend habe ich wohl falsch formuliert. Was ich meinte ist, dass ich gerne noch ein paar Jahre mit ihr verbringen möchte, bevor es an die Familienplanung geht ;)

Ich denke, Gott wird mir zeigen, wenn die richtige vor mir steht! Werben ist dann nicht so das Problem, das kan ich gut ;)

Adam hat geschrieben:Ich denke, das man ungeduldig darauf wartet die richtige von Gott gezeigt zu bekommen um dann aktiv zu werben. Und das wiederum setzt sehen und hören voraus.


Ungeduldig wäre übertrieben, muss ja auch zuerst die Trennung verarbeiten! aber ansonsten eine treffende Zusammenfassung! :D

Bei meiner Beziehung zu Gott arbeite ich weiter daran, immer näher zu ihm zu kommen und mit IHM das Leben zu leben.

@LordAlm: ja, mit Jesus habe ich es auch schon versucht. Irgendwie komme ich da auch nicht weiter. Ich habe mich letztes Weekend noch für die Taufe einschreiben lassen. Werde am 15. August nun endlich getauft! :D freue mich riesig drauf! :D

be blessed
Raffi

be blessed
Raffi
mAnean_ch
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 20. Apr 2010, 21:00

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon Taube » Sa 10. Jul 2010, 14:21

mAnean_ch hat geschrieben:Hallo Ihr Lieben

Vielen vielen Dank für die zahlreichen Antworten die mich sehr ermutigen dran zu bleiben!!

@Taube: Danke für Deine Worte. Ich versuche nun aus der Höhle herauszutreten und auf das leise säuseln zu hören. Ich erwarte halt einfach, dass es zack-bumm geht. aber es braucht Geduld, Übung und Vertrauen. Genau, ich schätze auch, dass ich schon ein paar Zusagen verpasst habe, bleib aber dran, um immer mehr auf Gott zu hören.

Das mit der Jugend habe ich wohl falsch formuliert. Was ich meinte ist, dass ich gerne noch ein paar Jahre mit ihr verbringen möchte, bevor es an die Familienplanung geht ;)

Ok, das mit der Jugend verstehe ich jetzt, ich denke auch, dass es ok ist, noch ein wenig Zeit zu haben zu zweit. ...obwohl ich es selbst nicht gemacht habe, und es jetzt auch gar nicht bereue. Aber nicht alle sind gleich.

Ich selbst weiss auch, dass ich Menschen einfach übersehen habe, die sich für mich interessierten. Aber das ist eben nicht so schlimm, bei Gott gibt es nicht nur eine Chance. Darüber darfst Du Dich freuen - und diese Freude auch ausstrahlen!

...und ich habe so die Erfahrung gemacht, dass in vielen Gemeinden Frauen wie Männer ganz gigerig sind, um den richtigen Partner zu finden. ...nur lassen sie es sich nicht so sehr anmerken.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon mAnean_ch » Sa 10. Jul 2010, 19:45

Taube hat geschrieben:... Aber das ist eben nicht so schlimm, bei Gott gibt es nicht nur eine Chance. Darüber darfst Du Dich freuen - und diese Freude auch ausstrahlen! ...


ja, das mit dem ausstrahlen haltet sich noch in Grenzen... ;) aber es kommt wieder gut, das weiss ich! Ich war vor 3 Wochen am See inline skaten, mit Gott. Mit Lobpreislieder in den ohren sass ich dann auf der Hafenmauer und sagte zu gott, dass es schön ist, mit ihm unterwegs zu sein und dass er mir dinge zeigt. Dann lief ein verliebtes päärchen vorbei. danach nochmals ein päärchen mit einem Kinderwagen. Dann realisierte ich, dass Gott mir das so zeigte :D :D

Danke Taube, für Deine Worte! :) :)
mAnean_ch
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 20. Apr 2010, 21:00

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon kingschild » So 11. Jul 2010, 13:40

mAnean_ch hat geschrieben:.... so bald wie Gott will, die richtige fürs Leben finde. Ich will noch einen Teil .....
be blessed!
Raffi


Hallo Raffi

Mir ist folgendes in Deinem Text aufgefallen siehe oben. Das ist ein Grundproblem das wir Menschen oft haben. Einerseits sagen wir sobald wie Gott will und dann im nächsten Augenblick stellen wir unseren Willen und Forderung wieder nach vorne.

Gott ist geduldig und für uns oft zu Geduldig in gewissen Dingen. Wenn wir lehren einfach in dieser Ruhe zu Gott zu gehen mit Ihm über unsere Herzenswünsche sprechen und ihm aber auch sagen, meinen Herzenswunsch bin ich bereit Deiner Weitsichtigkeit unter zu orden dann können wir in dieser Ruhe verharren und im vertrauen vorwärts gehen das er alles recht machen wird.

Dies ist aber gerade bei uns Menschen recht schwierig und ich schliesse mich da auch mit ein. Denn aus der Erwartungshaltung heraus können dann auch Entäuschungen entstehen oder man setzt sich selbst auch unter Stress, wenn es dann nicht gerade so läuft wie man meint das es laufen sollte dann wird der Stress und Entäuschung noch grösser. Oder man fängt auch wieder an zu viel selbst zu tun und wenn das wieder schief läuft kommen wieder neue Entäuschungen.

Gott hat aber Dein Herz gesichtet und er weiss was das beste für Dich ist und wenn Du breit bist in diese Ruhe einzutreten dann bist auch Reif für das was er für Dich am vorbereiten ist. Dieses Urvertrauen Gott wird für mich da sein wird Dir dann zeigen am Tag wenn es soweit ist wie sehr es sich lohnt auf Gott zu vertrauen. Dann wirst Du zack Bumm erfahren wie treu, zuverlässig und Weitsichtig unser Herr und Gott ist.

Lasss Dich nicht verwirren denn Du bist nicht ohne Hilfe und wenn Du auch nicht genau weisst wo und wie es weitergeht dann sei Dir sicher Gott kommt nicht zu spät. Versuche in diese Ruhe einzukehren.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6214
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon Pilgrim » So 11. Jul 2010, 13:50

Gnu hat geschrieben:Wenn es nicht off topic wäre, würde ich dir geharnischt antworten.

Sehr energisch, liebes Gnu, sehr energisch…oh wie ich Fremdwörter liebe… :mrgreen:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon mAnean_ch » So 11. Jul 2010, 22:47

kingschild hat geschrieben:... Einerseits sagen wir sobald wie Gott will und dann im nächsten Augenblick stellen wir unseren Willen und Forderung wieder nach vorne. ...


Ja, schon nicht ganz so krass. Ich sage Gott, was ich will bzw. was meine Wünsche sind. Aber gleichzeitig unterstelle ich mich seinem Willen, bzw. ich möchte seinen Willen erkennen und ausführen. genau so, wie du es hier schreibst:

kingschild hat geschrieben:Gott ist geduldig und für uns oft zu Geduldig in gewissen Dingen. Wenn wir lehren einfach in dieser Ruhe zu Gott zu gehen mit Ihm über unsere Herzenswünsche sprechen und ihm aber auch sagen, meinen Herzenswunsch bin ich bereit Deiner Weitsichtigkeit unter zu orden dann können wir in dieser Ruhe verharren und im vertrauen vorwärts gehen das er alles recht machen wird.


kingschild hat geschrieben:Gott hat aber Dein Herz gesichtet und er weiss was das beste für Dich ist und wenn Du breit bist in diese Ruhe einzutreten dann bist auch Reif für das was er für Dich am vorbereiten ist. Dieses Urvertrauen Gott wird für mich da sein wird Dir dann zeigen am Tag wenn es soweit ist wie sehr es sich lohnt auf Gott zu vertrauen. Dann wirst Du zack Bumm erfahren wie treu, zuverlässig und Weitsichtig unser Herr und Gott ist.


Genau zu diesem Schluss bin ich auch gekommen und das gibt mir Kraft, diese Zeit durchzustehen!

kingschild hat geschrieben:Lasss Dich nicht verwirren denn Du bist nicht ohne Hilfe und wenn Du auch nicht genau weisst wo und wie es weitergeht dann sei Dir sicher Gott kommt nicht zu spät. Versuche in diese Ruhe einzukehren.


das mache ich so! :D Vielen Dank für Deinen Beitrag!!

be blessed
Raffi
mAnean_ch
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 20. Apr 2010, 21:00

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon ImHermes » So 11. Jul 2010, 23:53

mAnean_ch hat geschrieben:....
In dieser schweren Zeit kaufte ich super Literatur und beschäftige mich sehr viel mit Gott. Ich habe fast jeden Tag mind. 1h stille Zeit, in der ich in der Bibel lese, bete und einfach Gemeinschaft mit Gott suche.

Ich möchte dich hier wissen lassen, dass ich dir nichts unterstelle. Jedoch kann man noch soviele Stunden pro Tag mit Gott verbreingen, wenn man es macht, damit man es getan hat uns es auf der ToDo-List abstreichen kann ist es genau so, wie du es nicht machen würdest. Es kommt auf die Herzenshaltung drauf an (Warum machst du es? Für dich, weil du Gott brauchst und erfahren willst? Oder damit du Gott einen Zeitrahmen gegeben hast?)
Doch bin ich nach wie vor sehr unglücklich wegen der Trennung. Ich wünsche mir sooo sehr, dass ich (bald 28 ;) ) so bald wie Gott will, die richtige fürs Leben finde. Ich will noch einen Teil meiner Jugend mit ihr verbrigen! Noch wichtiger ist mir, dass die Beziehung zu Gott noch intensiver wird. Manchmal habe ich das Gefühl, ich suche, kämpfe, bete und mache alles mögliche. Aber ich spüre, fühle, sehe Gott nicht. Ich weiss nicht, ob ich einfach noch nicht bereit bin, mit Gott eine tiefere Beziehung einzugehen oder ob er findet, es ist noch nicht soweit... All die Zusicherungen und Versprechungen in der Bibel von Gott trösten mich, aber es hilft mir im Moment zu wenig in dieser Situation...

Hey easy,
ich kenn jung bleiben tut man im Kopf. Der körper altert zwar, aber das ist zweitrangig. Ich bin unter 20 und verstehe mich sehr gut mit jemanden, der über 30 ist - er ist einfach jung gebliben. (Und auch noch alleine ;) ) Kann es sein, dass Gott ich für etwas noch brauchen will, bevor du in einer Beziehung bist die dann Zeit und Verbindlichkeit von dir fordert?
Irgendwie erwarete ich von Gott ein grosses zack, bumm und er ist da, ich kann ihn hören, sehen, fühlen und richtig kommunizieren mit ihm. Aber es geschieht nicht. Ich will seinen Willen erkennen und tun. Erwarte ich zu viel? Suche ich am falschen Ort? Stimmt mit mir etwas nicht? Ich denke, ich bin auf dem richtigen Weg, aber es geht mir zu wenig schnell vorwärts...

Mein Vorschlag an dich ist der, an dem ich auch am knappern bin. Leg einfach alles Gott ihn und vertraue darauf, dass er dir ein schönes Leben gestalten wird ;) Klingt komisch, ich weiss, aber nur wenn wir ihm alles hinlegen können und ihm unser Vertrauen geben können - kann er uns nachhaltig und verändern und nach seinem Willen formen. Wenn wir dagegen sind, passiert nichts, da wir unser eigener Wille haben mit dem wir uns von ihm abwenden können oder zumindest Grenzen ziehen.

Gruss
Hermes
Wir sind alle Rohdiamanten die erst durch Schmerz, Trauer und Wut geschliffen werden, um für Gott in dieser Welt glänzen zu können.
Benutzeravatar
ImHermes
Member
 
Beiträge: 282
Registriert: Mi 23. Sep 2009, 21:04
Wohnort: ZH-Oberland

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon mAnean_ch » Mi 14. Jul 2010, 21:24

Lieber Hermes

warum ich es mache? es geht mir darum, Gott besser kennenzulernen, die Beziehung immer mehr zu vertiefen und seinen Willen zu erkennen. Ich war mal kurz davor, alles (den Glauben) hinzuschmeissen, doch dann ging es mir ähnlich wie Jeremia 20, 9:

Da dachte ich: Ich will nicht mehr an ihn [Gott] denken
und nicht mehr in seinem Namen predigen.
Aber es ward in meinem Herzen
wie ein brennendes Feuer...

Die Sehnsucht nach Gott kommt aus meinem Herzen! :D

Ja, es scheint so, dass ich oder sie oder etwas noch nicht bereit ist. Aber wie auch Du schreibst: alles IHM hinlegen und auf IHN vertrauen. Dann werde ich seinen Willen erkennen und umsetzen können! :D ich danke ihm für mein bisheriges Leben und freue mich wie ein kleines Kind auf Weihnachten auf den Rest meines Lebens mit IHM an meiner Seite bzw. in meinem Herzen! :D

be blessed
Raffi
mAnean_ch
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 20. Apr 2010, 21:00

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon alegna » Mi 14. Jul 2010, 21:32

mAnean_ch hat geschrieben:Die Sehnsucht nach Gott kommt aus meinem Herzen! :D

Und Raffi, weisst Du was das Beste daran ist?
Gott selbst legt diese Sehnsucht in Dein Herz :praisegod:
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon mAnean_ch » Mi 14. Jul 2010, 21:58

alegna hat geschrieben:
mAnean_ch hat geschrieben:Die Sehnsucht nach Gott kommt aus meinem Herzen! :D

Und Raffi, weisst Du was das Beste daran ist?
Gott selbst legt diese Sehnsucht in Dein Herz :praisegod:


jaaaaaa!! :D :D :praisegod: :praise:
mAnean_ch
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 20. Apr 2010, 21:00

Re: Verwirrt, hilflos und ratlos...

Beitragvon mAnean_ch » Sa 4. Sep 2010, 19:52

Hey Ihr Lieben

Ich wollte mal ein Update posten, wie es mir so geht, da Ihr mich doch tatkräftig unterstützt habt!! Seit ca. 5 Wochen geht es mir richtig super!! :praise: Ich nehme dankend an, was Gott mir jeden Tag von neuem schenkt. Er erfüllt mich mit seiner Liebe, Zuversicht und Hoffnung auf seine Verheissungen. Die Beziehung zu IHM wächst und es ist einfach wunderschön! am 15.08. habe ich mich noch taufen lassen, was ein weiteren Schub ausgelöst hat. Einfach amazing mit IHM durchs Leben zu gehen, gewiss, dass ER mich liebt und an meiner Seite ist!! :jump:

Liebe Grüsse und be blessed!
Raffi
mAnean_ch
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 20. Apr 2010, 21:00


Zurück zu Persönliche Glaubensfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |